Leserstimmen zu
Romeo und Julius

Julius Kraft

(8)
(3)
(0)
(0)
(0)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Ich bin eher zufällig auf das Buch aufmerksam geworden, aber es hat mich sogleich angesprochen. Es klang nach einer humorvollen Unterhaltung mit Herz und dies hat das Buch auch gehalten. Der Titel ist eigentlich nicht besonders, nur 2 Namen, aber trotzdem gefällt er mir sehr. Legt er doch die Assoziation zu Romeo und Julia nahe und somit auch der Gedanke an die große Liebe. Was sehr passend ist, denn darum geht es ja. Die große Liebe finden, Schmetterlinge im Bauch und Herzchen in den Augen. Ob die 25 Dates gereicht haben, um diese zu finden? Lest selbst.... Der Leser begleitet Julius auf seiner Suche nach der Liebe, dieser berichtet oft auf eine humorvolle, ehrliche und herzliche Art von seinen Erlebnissen. In vielen hab ich mich wiedererkannt, gerade was so gewisse Verhaltensmuster angeht^^. Es gab zwar auch Rückschläge für Julius, aber trotzdem empfand ich das Buch als sehr positiv. Ich habe mich einfach wohlgefühlt beim Lesen, was vielleicht auch an dem großen Optimismus des Protagonisten lag. Er hat die Suche einfach nicht aufgegeben, auch wenn es mal schieflief. Eine tolle und lockere Geschichte, die mich gut Unterhalten hat. Von mir aus hätte es an manchen Stellen gerne etwas ausführlicher sein dürfen, oder ganz allgemein, einfach etwas mehr. Damit meine ich nicht, dass mir etwas gefehlt hat, sondern nur, dass es so schön zum Lesen war und ich deswegen gerne mehr davon gehabt hätte. Fazit Der Leser begleitet Julius über 25 Dates hinweg auf der Suche nach der großen Liebe. Mit Humor, Charme und Herz erzählt er von seinen Begegnungen. Für mich ein Wohlfühlbuch, welches ich sehr gerne gelesen habe.

Lesen Sie weiter

Klappentext Bin ich nach dem Verlust der großen Liebe bereit, wieder zu daten? Ich sehne mich nach Momenten, in denen alles kribbelt und Sterne und Brusthaar greifbar werden. Ich will die Unsicherheit beim ersten Kuss spüren, das Beben, wenn er durch die Tür tritt, und auch die Verzweiflung, wenn es trotz aller Hoffnung schiefgeht. Ich lasse mich nicht entmutigen und suche nach dem Einen, wenn es bei Tinder so viele gibt. Ich will das Abenteuer, die Aufregung. Für mich gehört die Welt der Liebe den Verletzlichen und denen, die stark sind, weil sie Schwäche zeigen können. So bin ich, Julius, so jemanden will ich. Also ja, ich bin definitiv bereit, wieder zu daten! Dies ist die Geschichte von »Romeo und Julius« und meiner Suche nach der großen Liebe in 25 Dates! Charaktere / World Building Julius ist ein unglaublich charismatischer Charakter. Er wirkt einfach wie ein junger Mann, der auch so mitten im Leben stehen könnte. Seine Geschichte wirkt nicht wie bei den Haaren hergezogen, sondern echt. Man freut sich mit ihm und leidet bei Enttäuschungen, denn die Situationen, die er durchleben muss, kennt der ein oder andere auch. Schreibstil Mit hat der Schreibstil von Julius Kraft sehr gut gefallen. Man kann seinen Gedankengängen gut folgen, die Texte sind flüssig zu lesen und auch mit der richtigen Priese Humor verfeinert. Ein kleiner Kritikpunkt wäre, dass es immer dann, wenn es sehr emotional wurde, gesamt doch sehr oberflächlich gewirkt hatte. Buchcover Das Buchcover ist unglaublich schlicht gehalten und das gefällt mir sehr gut. Die Farben harmonieren und auch der Textstil passt. Die Skizze der beiden jungen Männer gibt dem Cover den letzten Schliff. Wirklich sehr schön. Fazit Mir hat »Romeo und Julius: Meine Suche nach der großen Liebe« von Julius Kraft sehr gut gefallen. Das Buch erzählt eine Geschichte, in der man sich immer wieder selbst entdeckt. Man bekommt viele Gelegenheiten zum Schmunzeln und Lachen. Leider wirken die Szenen, welche besonders emotional sein sollen, etwas oberflächlich. Trotzdem hat mir die Geschichte rund um Julius und seinen Dates sehr gefallen, denn sie waren aktuell und sehr realistisch. Dieses Buch ist nicht nur etwas für die LGBT+-Community, denn schlechte Dates hatten wir alle schonmal und dank Julius' Dates, werden wir auch noch gut unterhalten.

Lesen Sie weiter

Nach einer längeren Beziehung wieder zurück auf dem Dating Markt und nun? Vieles hat sich verändert! Ab wann dated man wieder und vorallem wie lernt man neue potenzielle Partner kennen? Geht man in einschlägige Bars oder nutzt man Dating Apps? Vor all diesen Fragen steht Julius nach dem Beziehungsaus und nimmt uns mit auf seinem Weg durch den Dating Dschungel mit der Mission die große Liebe zu finden. Oft hab ich schon zu Freunden gesagt: Mit den Erlebnissen die man beim Daten schon hatte könnte man ein Buch schreiben. Julius Kraft hat es getan und lässt uns an seinem Dating Leben teilhaben. Mal lustig und herzerwärmend, mal traurig und wütend. Durch alle Gefühlsebenen werden wir in dem Buch geführt denn genau das ist es was das Leben aus macht. Julius legt sein komplettes Seelenleben offen und spricht dabei Dinge an mit denen sich jeder Single identifizieren kann. Von Polyamorie, Schrägenvögeln, Herzensbrechern bis zu Dates bei denen es von anfang an nicht passt. Julius hat alles mit gemacht und wer sich in den letzten Jahren auf dem Dating Markt befunden hat wird sich in der Hautperson wieder finden. Julius Fragen und Gedanken zum Dating Verhalten sind absolut nachvollziehbar und gerechtfertigt. Der Schreibstil ist leicht und flüssig so das man nur so durch die Seiten fliegt. Man freut sich regelrecht auf jede neue Geschichte und wünscht sich das die Suche nach Romeo erfolgreich verläuft. Mir persönlich hat das Buch wirklich viel Spaß gemacht durch seine witzige und einnehmende Art konnte Julius mich zum lachen bringen. Allerdings hab ich auch oft genug bei seinen Enttäuschungen mitgelitten, da man schon eingene wundervolle aber auch schmerzehafte Erfahrungen beim daten und in der Liebe gemacht hat. Ein absolut ehrliches und schonungsloses Buch über das heutige Dating Verhalten das einem ein gutes Gefühl gibt und das Wissen das man nicht alleine im Kampf um die große Liebe ist.

Lesen Sie weiter

Wer das Sex and the City für Schwule gesucht hat, wird spätestens mit Romeo und Julius fündig. Julius Kraft schreibt seine Kolumnen mit der richtigen Mischung aus Humor, Tiefgründigkeit und Realität. Unverblümt lässt er die Leserschaft an seinen amourösen Abenteuern teilhaben und schafft es mit seiner authentischen Art, dass man die Hoffnung auf ein Happy-End nicht aufgibt. Für meinen Geschmack hätte Kraft hinsichtlich des Gebrauchs von Tinder, Grindr & Co. für mehr Aufklärung sorgen können. Nicht selten habe ich das Gefühl, als seien Dating-Apps noch immer eine Art Tabuthema. Wie schön die Darstellungen in dem Buch auch sein mögen, lasst euch gesagt sein: So zuckersüß sieht es in der Realität leider nicht aus. Selten findet man mehr Intoleranz als in der Datingwelt Homosexueller. Romeo und Julius: Meine Suche nach der großen Liebe (in 25 Dates) ist das perfekte Buch für den Sommer. Wer nach einer leichten Strandlektüre oder einem entspannenden Buch für Balkonien sucht, wird hier mehr als gut bedient.

Lesen Sie weiter

Inhalt : Trotz gescheiterten Beziehungen ist Julius der festen Überzeugung das es die große Liebe für ihn irgendwo da draußen gibt. Über Tinder versucht er unter all den Männern seinen persönlichen Romeo zu finden und begibt sich auf ein Dating Marathon. Doch ist Tinder wirklich die richtige Plattform um nach dem einen zu suchen ? Meine Meinung : Zu meiner Überraschung muss ich sagen das ich "Romeo und Julius" innerhalb weniger Stunden verschlungen habe.Der Schreibstil, der Humor aber auch die ernsteren, tiefgründigeren Fragen die man in diesem Buch findet haben mich einfach gefesselt. Mir war anfangs gar nicht Bewusst das der Autor hier seine eigene Geschichte auf den Weg zur großen Liebe nieder geschrieben hat. Mit diesem Wissen hat es mir gleich noch mehr Spaß gemacht seine Geschichte zu lesen. Wir begleiten Julius durch 25 Tinder Dates und erleben eine Achterbahn der Gefühle. Nie im Leben hätte ich Gedacht das mir dieses Buch soviel Spaß machen würde. Nicht nur ist Julius ein absolut toller Charakter den ich bei jedem Kapitel mehr ins Herz geschlossen habe, sondern auch seine Freunde waren mir von Anfang an super sympatisch. Da das Setting Berlin ist habe ich mich gleich richtig zuhause gefühlt. Da ich persönlich des öfteren in Berlin bin habe ich einige Plätze wieder erkannt und konnte mir alles viel besser vorstellen. Die Gedanken die Julius Kraft in diesem Buch nieder geschrieben hat konnte ich zu 100 % nachvollziehen, dadurch konnte ich auch viel aus dem Buch mitnehmen. Jedesmal wenn Julius Ratschläge von seinen Freunden bekommen hat, hatte ich das Gefühl sie geben mir diese Ratschläge. Ich glaube ich hätte mir keinen besseren Zeitpunkt zum lesen aussuchen können als diesen. Das Buch hat mich auf so vielen Ebenen positiv überrascht. Wie der Titel schon verrät geht es hier um Homosexualität und ich fand es spannend das man unter anderem auch erfährt wie sich Julius gefühlt hat, als ihm bewusst wurde das er eben nicht auf Frauen steht, auch wenn das wirklich nur einen kleinen Teil des Buches einnimmt. Durch die Tagebuch Einträge wurden aber genau diese Gefühle so deutlich zum Ausdruck gebracht das es gar nicht mehr brauchte. Das Kapitel zur Selbstliebe fand ich persönlich sehr interessant. Und auch wenn es jetzt so klingt als wäre dieses Buch ein Ratgeber,was es nicht ist,werde ich doch die Tipps die hier gegeben wurden versuchen umzusetzen. "Romeo und Julius" war ein absolutes Highlight für mich. Auf 237 Seiten bietet die Geschichte soviel, ohne das man das Gefühl hat dieses Buch bräuchte noch mehr Seiten um sich in die Geschichte hineinzufinden. Ich hoffe dies war nicht das letzte Buch welches wir von dem Autor lesen dürften. Mein Fazit: Ein wundervolles Buch über einen jungen Mann der auf der Suche nach der großen Liebe auch sich selbst findet. Absolute Lese Empfehlung von mir!

Lesen Sie weiter

Inhalt: Julius erzählt in diesem Buch von seiner Suche nach der großen Liebe in 25 Dates. Er sehnt sich nach der Aufregung vor dem Date, dem Kribbeln vor dem ersten Kuss, der ersten Verliebtheit… Und dafür ist Julius auch bereit die Verzweiflung in Kauf zu nehmen, wenn es doch schiefgeht. In 22 Kapiteln erzählt Julius uns seinen Weg. Dabei geht es auch um Themen wie Selbstliebe, Beziehungsunfähigkeit, das Zuhause, ähnliche Partner und die Frage, ob man erwachsen ist… Meine Meinung: Das Cover gefällt mir sehr gut. Auf der einen Seite ist es recht schlicht, auf der anderen fällt es trotzdem durch die neonorangen Elemente auf. Julius war mir von der ersten Seite an sympathisch. Ich bewundere ihn dafür, dass er sich nicht entmutigen lässt und immer weiter nach dem Einen sucht. Auch die Freunde von Julius waren mir unglaublich sympathisch. Als Beispiele möchte ich an dieser Stelle nur mal Toni, Pia, Amelie, Alisha und Henry nennen. Sie sind alle so unterschiedlich, aber sie haben etwas wichtiges gemeinsam: Sie sind immer für Julius da und sprechen ehrlich ihre Meinung aus. Der locker leichte und moderne Schreibstil von Julius Kraft hat mir sehr gut gefallen. Dieses Buch zu Lesen hat sich angefühlt, als würde ich neben Julius sitzen und er würde mir seine Geschichte erzählen. Julius Kraft berichtet so authentisch, mitreißend und ungeschönt von seinem Weg. Ich war komplett gefesselt und habe mich beim Lesen so wohl gefühlt. Ich habe mir auf jeder Seite die große Liebe für Julius gewünscht. Julius auf seinem Weg zu begleiten und seine Erfahrungen zu verfolgen war für mich auch sehr lehrreich. Ich denke jeder kann aus diesem Buch noch etwas mitnehmen. Fazit: „Romeo und Julius“ ist eine unglaublich ehrliche und ungeschönte, aus dem Leben gegriffene Geschichte. Ich kann dieses Buch jedem von Herzen empfehlen. Für mich hat dieses Buch mehr als 5 Sterne verdient.

Lesen Sie weiter

Meinung: Hach. Herzergreifend. Schön, einfach schön. Und besonders, wegen so vielen liebevollen Details, Details die mir so viel bedeutet haben. Dieses Buch ist für mich DIE Überraschung in diesem Jahr. Natürlich finde ich das Cover mega schön und es klang auch nicht schlecht, aber DAS? Im Buch stellt Julius sich einige Fragen auf die ich nicht näher eingehen möchte, denn ich will euch sagen, wie ich diese besondere Geschichte empfunden habe, lesen müsst ihr sie selbst. Es fing mit den Erwähnungen von Harry Potter an es folgte Game of Thrones vor das hat mich gecatched. Aber das waren wie gesagt die Details. Dann habe ich mich einfach nur noch gefühlt, als ob ich endlich meinen lang verschollenen Zwilling wieder gefunden habe. Das ich allerdings kein Zwilling bin spielte dabei keine Rolle. Auf einmal fühlte ich mich rückwirkend für viele Jahre meines Lebens verstanden. Weil es noch jemanden gab, der in bestimmten Situationen das fühlte, was ich nie in Worte hätte fassen können. Jemand der sich genau die Gedanken, egal wie klein und unbedeutend macht, die ich mich gemacht habe und sie somit endlich nicht mehr einfach unscheinbar sind. Alles machte irgendwie endlich Sinn. Danke Julius., tausend Dank für dieses Buch. Fakt ist egal wer, egal wann und egal wie, Gefühle sind so wichtig egal in welcher Form. Ach und dann müssen wir noch über den Humor und den absolut coolen Schreibstil sprechen. Das war amüsant und tiefgründig, gleichzeitig. Genial. Ich konnte lachen, grinsen, seufzen, wütend werden und verstehen. Von Anfang an hatte ich irgendwie den perfekten Draht zu diesem Buch und bin bis ins kleinste Wort verliebt. Dieses Rauf und runter, diese Achterbahnfahrt so beschrieben, wie Julius Kraft es getan hat war einfach schön, authentisch und so emotional auch wenn vieles in humorvolle Sätze verpackt war und die Stimmung meist locker leicht war gab es dieses Gefühl in mir das gesagt hat ''Jetzt ist es ernst'' und ''Jetzt geht es tiefer''. Ich weiß nicht recht wie ich es anders ausdrücken soll aber dieses Buch bedeutet mir etwas. Es bedeutet mir viel. Es hat geschafft, dass ich mich wohlfühlen konnte, mich fallen lassen und den Alltag vergessen konnte aber gleichzeitig über vieles nachgedacht habe und mir einiges klarer erschien als vor dem Lesen. Dieses Buch ist eine Bereicherung für mich, meine Gefühlswelt und meine Gedanken gewesen und darüber bin ich so, so froh. Lest es einfach alle, alle, alle!

Lesen Sie weiter

Cover: Das Cover finde ich sehr gelungen, doch der Titel gab mir erst den auschlaggebenden „Will ich lesen“ Moment. Zum einen wegen der Anspielung Romeo und Julia, wobei ich natürlich hoffte, dass diese Buch kein so tragische Ende nehmen würde. Zum anderen lag es an dem recht prägnanten Beisatz *in 25 Dates. Inhalt: Julius sehnt sich nach Liebe, einer Liebe wie wir sie aus den Filmen kennen. Er hat eine Beziehung hinter sich und ist nun bereit wieder auf die Suche zu gehen. Auch wenn es bei Tinder viele gibt sucht er doch nur den Einen. Fazit: Bei Romeo und Julius handelt es sich absolut um ein „feel good“ Buch. Bereits zu Beginn des Buches bin ich aus dem Schmunzeln nicht mehr rausgekommen, denn ich habe mich direkt mit Julius identifizieren können und fand die Referenzen zu verschiedenen Filmen und Serien einfach nur super. Das Gefühl nach einer längeren Beziehung wieder Single zu sein und sich allmählich wieder in den Dating Wahnsinn zu stürzen um nach der Liebe fürs Leben zu suchen ist wohl den meisten Mittzwanzigern bekannt. Die Gefühlswelt des Autors und dessen Weg zu sich selbst wurde sehr authentisch auf Papier gebracht. Man freut sich mit ihm, schüttelt fassungslos den Kopf, wenn er sich total verrennt und als Leser hat man das Gefühl mit ihm befreundet zu sein oder zumindest mit ihm befreundet sein. Das Buch lässt sich mit einer Leichtigkeit lesen, die ich schon länger nicht mehr empfunden habe, denn trotz des Humors sind tiefgründige und wirklich sehr gefühlvolle Momente vorhanden. Ich kann es guten Gewissens weiterempfehlen, auch an Menschen wie mich die sich Tinder und Co. bisher noch nicht genutzt haben. Von mir gibt es entsprechend 5 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter