Leserstimmen zu
Gert Westphal liest: Die schönsten Gedichte und Geschichten zu Weihnachten

Wilhelm Busch, Matthias Claudius, Theodor Fontane, Gottfried Keller, Theodor Storm, Eduard Mörike, Peter Cornelius

(1)
(2)
(0)
(0)
(0)
Hörbuch CD
€ 14,99 [D]* inkl. MwSt. | € 16,90 [A]* | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)

Gedichte und Geschichten gehören zur Advents- und Weihnachtszeit einfach dazu. Umso schöner ist es, dass man auf dieser CD viele altbekannte, aber auch neue Texte berühmter Autoren vorgelesen bekommt. So findet man hier neben ,,Knecht Ruprecht" von Theodor Storm und ,,Weihnachten" von Joseph von Eichendorff auch Werke, die mir vorher nicht so geläufig waren. Es handelt sich bei bei der Aufnahme um eine Lesung von Gert Westphal, die auch zwischendurch durch Orgelmusik unterbrochen wird. Westphal hat eine besondere und etwas tiefe, aber auch sehr klangvolle Stimme. Er betont beim lesen manchmal etwas ungewöhnlich, wie ich fand, aber dadurch gibt er auch den schon vielfach gehörten Gedichten irgendwie eine eigene Note. Mein Problem war, dass ich ihm nicht lange zuhören konnte. Ich wurde einfach dabei immer wieder ein bisschen müde. Insgesamt ist ,,Gert Westphal liest: Die schönsten Gedichte und Geschichten zu Weihnachten" eine tolle Lesung, die man Stück für Stück anhören und genießen kann. Gerne empfehle ich die CD hier weiter.

Lesen Sie weiter

Adventszeit ist für mich auch die Zeit des gegenseitigen Vorlesens und dabei Abschalten vom hektischen Alltag. Das kann man hier sehr gut mit dieser CD. Für über eine Stunde taucht man ein in literarische Texte von ua. Joseph von Eichendorff, Ludwig Thoma, Matthias Claudius, Eduard Möricke, Theodor Storm, Gottfried Keller, Theodor Fontane, Wilhelm Busch. Zwischen den Texten kann man stimmungsvolle Orgelmusik von Johann Sebastian Bach und Dietrich Buxtehude genießen. Im Begleitheft wird kurz auf die Klassiker eingegangen. Man erfährt auch Interessantes über das Sator Quadrat, das Gert Westphal in seiner bisher unveröffentlichten und auf dieser CD enthaltenen Erzählung " Was der dritte König erzählte" erwähnt. Es ist ein Mitschnitt einer Abendveranstaltung in der Gutskapelle Barnstedt am 11.12.1988. Für mich ist es eine wahres Vergnügen Gert Westphal beim Vortragen der Texte zuzuhören. Seine warme Stimme, mit der er einfühlsam vorträgt, entführt den Zuhörer in eine andere Welt. Man glaubt sich auf dem Weihnachtsmarkt Ende des 19.Jahrhunderts zu sein, freut sich mit Gottfried Keller über den ersten Schnee...Beim Gedicht "Knecht Ruprecht" von Theodor Storm sehe ich die gütigen Augen meines Großvaters vor mir, der uns Kindern zu Weihnachten dieses Gedicht mit viel Gefühl vorgetragen hat...Von der Orgelmusik wird man getragen und eingestimmt auf die Weihnachtszeit. Ich kann diese CD nur jedem empfehlen. Sie verschönert die Adventszeit und ist auch ein schönes Geschenk zur Weihnachtszeit.

Lesen Sie weiter

Zum Inhalt : Namhafte Dichter und Komponisten werden hier zum besten gegeben. Unter anderem Joseph von Eichendorff, Johann Sebastian Bach, Matthias Claudius, Eduard Mörike, Theodor Storm, Gottfried Keller, und Wilhelm Busch, Mein Fazit : Wer sich diese CD anhört sollte nur vorher wissen das es in dieser CD nicht um die typischen Weihnachtsgedichte und Geschichten geht. Sondern das es sich um Weihnacht´s Literatur für Erwachsene handelt. Ich habe sie sehr genossen. Das übliche welches wir sonst erwarten und zu hören bekommen, kommt hier garantiert nicht. Ein wenig nachdenklich und ansonsten als sehr unterhaltsam würde ich diese CD beschreiben. Eine andere Sichtweise wird hier geboten. Weil ich das mag, lasse ich mich gerne darauf ein. Sie macht diese Unterhaltung besonders. Von daher war es mir eine Freude Gert Westphal zu lauschen. Wer sich ebenfalls für eine Lesung mit Musik begeistern kann, wird ganz sicher seine Freude an dieser CD haben.

Lesen Sie weiter