Leserstimmen zu
Wenn ich dir nahe bin

Jen Gilroy

Die Firefly-Lake-Serie (2)

(8)
(9)
(0)
(0)
(0)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Zurück in Firefly Lake und es herrscht genau die gleiche heimische Stimmung wie im ersten Buch. In diesem Teil geht es um Mia und Nic, die beide eine schwierige Vergangenheit in Bezug auf die Liebe haben. Außerdem sind sie seit Jahren befreundet, doch so langsam beginnt sich eine Anziehungskraft zwischen ihnen auszubreiten. Zu Anfang versuchen sie diese zu ignorieren bzw. sie wissen nicht wie sie mit ihr umgehen sollen. Nach und nach wird daraus aber eine wunderschöne Geschichte, die ich sehr gerne gelesen habe. Mia war mir bereits im ersten Teil sehr sympathisch, weswegen ich mich gefreut habe, dass sie in diesem Buch nun die Protagonistin ist. Man lernt sie und ihre Gedanken noch besser kennen. Nic gefiel mir ebenfalls. Beide Charaktere mache eine gute Entwicklung durch, so dass man am Ende des Buches als Leser glücklich und zufrieden sein kann. Firefly Lake ist in meinen Augen ein wundervoller Ort, an den ich gerne noch ein drittes Mal zurückkehren möchte. Von mir bekommt das Buch 4/5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Motiviert ihr Leben neu zu gestalten, selbst anzupacken und sich nicht mehr von ihrem Gefühl leiten zu lassen zieht Mia nach ihrer Scheidung mit Ihren Töchtern zurück nach Firefly Lake. Der Weg ist mühsam und steinig, aber nicht unmöglich. Daher nimmt sie bei ihrem Bekannte Nic einen Job an, damit sie erst einmal über die Runden kommt. Ab da beginnt die Geschichte der beiden ihren Lauf zu nehmen. Beide müssen über sich hinauswachsen und lernen, neu zu Lieben und neue Wege zu gehen. Immerhin ist Mia sehr verletzt und muss dabei auch an ihre Töchter denken. Lest selbst :) Der Schreibstil der Autorin ist so flüssig und schön, dass man der Story wunderbar folgen konnte und auch die Handlungen und Reaktionen der Charaktere, immer nachvollziehen konnte. Die Spannung konnte sich hier bis zum Schluss halten. In diesem Buch ist die Story auf 2 Personen aufgeteilt. Einerseits wird sie aus Mia's Sicht erzählt  und auf der anderen aus Nic's Sicht wiedergegeben. Das hat mir sehr gut gefallen, denn so konnte man sich in die Gefühlslage beider Charaktere super einlesen und mit ihnen fühlen.  Es ist ein toller Roman um sich einfach mal woanders hin tragen zu lassen. Ich freue mich auch von dieser Autorin noch mehr lesen zu können.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Nach ihrer Scheidung zieht Mia mit ihren Töchtern nach Firefly Lake City. Um erstmal über die Runden zu kommen, nimmt sie die Arbeit an, die ihr ihr guter Freund Nic anbietet: Seiner Mutter beim Aussortieren zu helfen und sich ein bisschen um sie zu kümmern. Das Wichtigste für Mia ist, sich um ihre Mädchen zu kümmern und möchte sich auf keinen Fall ablenken lassen oder gar verlieben. Nie wieder möchte sie von einem Mann verletzt werden. Doch dann kommt es zu einem Kuss zwischen Nic und Mia und die beiden kommen sich immer näher... Auch Nic möchte sich auf die Arbeit konzentrieren und in wenigen Wochen nach New York zurückkehren. Doch nun muss er sich entscheiden ... Meinung: Dies ist der zweite Band der Firefly-Lake Reihe. Das erste Buch habe ich nicht gelesen, aber das ist bei dieser Reihe nicht erforderlich, da es in jeder Geschichte um andere Protagonisten geht. Hier geht es um Mia und Nic. Die beiden Protagonisten sind schön beschrieben und machen auch eine sichtbare Entwicklung durch. Beide wurden in ihrer letzten Beziehung verletzt und wollen sich nun auf keine neue mehr einlassen. Trotzdem spüren sie ihre gegenseitige Anziehungskraft, wissen aber anfangs nicht damit umzugehen. Außerdem wollen sie natürlich auch nicht ihre gute Freundschaft auf´s Spiel setzen. Aber es geht nicht nur um Freundschaft und Liebe, es geht auch um Nics Mutter, die er nach einer Krebserkrankung überreden möchte, in einen Rentnerbungalow zu ziehen. Hier geht es auch um Verlustangst und Kontrollzwang und natürlich der Angst vor einer neuerlichen Erkrankung. Und irgendwie auch darum, ob ältere Menschen noch das Recht haben, an sich selbst zu denken? Das Buch hat mich gut unterhalten und war an einigen Stellen auch sehr berührend. Leider hatte es aber auch immer wieder Längen, während denen nicht viel passierte und das Buch eher langweilig wurde. Fazit: Trotzdem fand ich das Buch recht gut und würde es jedem empfehlen, der eine recht tiefgreifende Geschichte lesen möchte, in der nicht ständig eine überraschende Wendung kommt.,

Lesen Sie weiter

Wenn ich dir nahe bin: Roman (Die Firefly-Lake-Serie 2) von Jen Gilory Klappentext: "Die Firefly-Lake-Serie – das romantische Großereignis des Sommers! Die 39-jährige Mia ist frisch geschieden und will sich mit ihren Töchtern ein neues Leben am idyllischen Firefly Lake aufbauen. Als verantwortungsvolle Mutter möchte sie einen klaren Kopf bewahren und darf sich nicht von ihren Gefühlen ablenken lassen. Doch diese Rechnung macht sie ohne ihren guten Freund Nic und den einen Kuss, der ihre Welt augenblicklich auf den Kopf stellt. Die beiden kommen sich immer näher, aber Mia kann nicht riskieren, ihre jahrelange Freundschaft zu gefährden. Auf keinen Fall will Mia noch einmal verletzt werden – kann sie ihm trotzdem ihr Herz schenken? Nic ist fest entschlossen, nach New York zurückzukehren, sobald seine Mutter wieder gesund ist – zumindest war er das, bis Mia in Firefly Lake auftauchte. Plötzlich muss er sich entscheiden zwischen dem Leben, das er immer wollte – und der Frau, ohne die er nicht leben kann." Rezension: Der Roman „Wenn ich dir nahe bin“ handelt von der 39 Jahre alten Mia. Sie möchte sich mit ihren beiden Töchtern ein neues Leben in dem kleinen, ruhigen und idyllischen Ort Firely Lake aufbauen. Da Mia nicht immer glück in der Liebe hatte will sie als verantwortungsvolle Mutter einen kühlen Kopf bewahren und sich nicht verlieben oder von Gefühlen ablenken lassen. Aber ihr Plan will nicht so wirklich funktionieren als Nic, ein guter Freund, wieder in ihr Leben tritt. Dann passiert das unvermeidliche, er küsst sie und dieser Kuss scheint alle zu verändern. Aber ist Mia Dafür bereit, dies weiß sie selbst nicht so genau. Nick dagegen versucht alles in seinem Leben zu kontrollieren und in Bahnen zu lenken, wo die sowohl die Chancen als auch Risiken für ihn überschaubar sind. Er will der Liebe keine Chance mehr geben, da sie für ihn nicht kontrollierbar ist. Dem Handlungsverlauf konnte man immer sehr gut folgen und auch die Entscheidungen, die im Verlauf des Romans getroffen wurden, waren alle plausibel. Ich mochte Mia und Nick als Protagonisten sehr gerne, sie war mir von der ersten Seite an sehr sympathisch und es hat mir sehr viel Spaß bereitet, die Geschichte mit ihnen zusammen zu erleben. Die Handlungsorte der Geschichte wurden sehr anschaulich beschrieben und so konnte ich mir diese beim Lesen vor dem inneren Auge sehr gut vorstellen. Das Buch ist voller Emotionen und Liebe, dies merkt der Leser sehr deutlich. Von der Geschichte und den tollen Charakteren wird der Leser von Beginn an verzaubert und kann mit dem lesen nicht mehr aufhören. Fazit: Das Buch ist voller Emotionen und Liebe, dies merkt der Leser sehr deutlich. Die Geschichte und die tollen Charakteren verzauberten mich von Anfang an. Somit konnte ich mit dem lesen nicht mehr aufhören Ich kann diese Buch allem Frauen empfehlen die ein Buch suchen, welches sie in den Sommer entführt.. Ich habe das Buch freundlicherweise vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt bekommen, hierfür bedanke ich mich recht herzlich.

Lesen Sie weiter

Wenn ich dir nahe bin: Roman (Die Firefly-Lake-Serie, Band 2) Diane Jordan Ein Neuanfang ist die Chance für ein anderes Leben. Vielleicht wird es schöner, vielleicht aber auch einfach nur irgendwie anders. Auf alle Fälle sollte man alten Ballast abwerfen und sich neu sortieren, ähnlich wie bei einer Hausentrümpelung. Denn, weniger ist da meistens auch mehr. Grins, und meist entsteht bei so einer Aktion zuerst meist mehr Chaos. In meinem neuesten Roman „Wenn ich dir nahe bin“ von Jen Gilroy geht es um einen Neuanfang. Die Protagonisten Mia und Nic treffen nach Jahren wieder aufeinander. Nach Trennung, Scheidung und Umzug entfacht das „einstige Feuer“ langsam neu zwischen den Beiden. Aber Mia ist verletzt und verständlicher Weise sehr, sehr vorsichtig, was eine neue Beziehung angeht. Nachvollziehbar und verständlich, wie ich meine. Daneben gibt es noch einige relevante Nebenfiguren, wie die Töchter, Schwester oder die alte Mutter von Nic. Das macht das Buch sehr lebendig und lesenswert. Der Autorin gelingt es mit ihrer bildhaften Sprache, Bilder im Kopf des Lesers entstehen zu lassen. Meisterhaft verknüpft die Autorin dabei Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Man fühlt sich augenblicklich an den Ort des Geschehens versetzt. Das finde ich sehr schön. Auch die Romanfiguren skizziert Gilroy, als echte Sympathieträger und man kann sich gut vorstellen, dass es sie so oder so ähnlich tatsächlich irgendwo gibt. Der Plot ist in mehrere Erzählstränge unterteilt. Es gibt spannende und überraschende Wendungen, bis .... Aber, soviel sei verraten ☺ : „Am Ende wird alles gut! Und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende.“ (angeblich) von Oscar Wilde! Inhalt: Die Firefly-Lake-Serie – das romantische Großereignis des Sommers! Die 39-jährige Mia ist frisch geschieden und will sich mit ihren Töchtern ein neues Leben am idyllischen Firefly Lake aufbauen. Als verantwortungsvolle Mutter möchte sie einen klaren Kopf bewahren und darf sich nicht von ihren Gefühlen ablenken lassen. Doch diese Rechnung macht sie ohne ihren guten Freund Nic und den einen Kuss, der ihre Welt augenblicklich auf den Kopf stellt. Die beiden kommen sich immer näher, aber Mia kann nicht riskieren, ihre jahrelange Freundschaft zu gefährden. Auf keinen Fall will Mia noch einmal verletzt werden – kann sie ihm trotzdem ihr Herz schenken? Nic ist fest entschlossen, nach New York zurückzukehren, sobald seine Mutter wieder gesund ist – zumindest war er das, bis Mia in Firefly Lake auftauchte. Plötzlich muss er sich entscheiden zwischen dem Leben, das er immer wollte – und der Frau, ohne die er nicht leben kann. Lassen Sie sich verführen und lesen Sie auch die anderen Romane der Firefly-Lake-Serie! Die Autorin: Jen Gilroy ist unter dem weiten Himmel Westkanadas aufgewachsen. Nach vielen Jahren in England lebt sie jetzt in einer kleinen Stadt im Südosten von Kanada. Sie liebt Eiscreme, Cafés im Vintage-Stil und die wunderschöne Landschaft Nordamerikas. Ihr Ehemann ist ihr romantischer Held im wirklichen Leben, und ihre Tochter erinnert sie stets daran, für jeden Tag mit ihren Lieben dankbar zu sein. Ihren Nine-to-five-Job hat Jen Gilroy an den Nagel gehängt, um sich mit Liebesromanen in die Herzen ihrer Leserinnen zu schreiben. »Dort, wo ich dich finde«, der Auftakt ihrer Firefly-Lake-Serie, war für den Golden Heart Award der Romance Writers of America nominiert. Weitere Bücher: Dort wo ich dich finde, Du bist mein Zuhause Fazit: 4**** „Wenn ich dir nahe bin“ ist im Penguin Verlag erschienen. Das Taschenbuch mit dem wunderhübschen Cover hat 464 gefühlvolle Seiten mit einem Happy End.

Lesen Sie weiter

Wenn ich dir nahe bin - Jen Gilroy 444 Seiten Die Firefly Lake Serie - Teil 2 Manchmal ist es Liebe auf den zweiten Blick… Die 39-jährige Mia ist frisch geschieden und will sich mit ihren Töchtern ein neues Leben am idyllischen Firefly Lake aufbauen. Als verantwortungsvolle Mutter möchte sie einen klarem Kopf bewahren und darf sich nicht von ihren Gefühlen ablenken lassen. Doch diese Rechnung macht sie ohne ihren guten Freund Nic und den einen Kuss, der ihre Welt augenblicklich auf den Kopf stellt. Die beiden kommen sich immer näher, aber Mia kann nicht riskieren, ihre jahrelange Freundschaft zu gefährden. Auf keinen Fall will Mia noch einmal verletzt werden - kann sie ihm trotzdem ihr Herz schenken ? Eine tolle Geschichte mit einem tollen Happy End. Die Geschichte ist gut geschrieben und einfach zu lesen. Eine tolle Liebesgeschichte, so wie man sie sich vorstellt. Mir fehlen die Worte für dieses Buch. Es ist einfach leicht und klasse dargestellt. Und lässt einen immer wieder nachdenken, ob das Leben was man führt, das ist was man wirklich will. Viele bleiben bei ihren Männern oder vlt auch Frauen, obwohl es sie gar nicht glücklich macht. Hier im Buch erfährt man das es immer möglich ist, das zu tun was man möchte, ohne das man Angst davor haben muss. Dieser Teil gefiel mir allerdings besser als der erste. Ich bin gespannt was mich da in dem dritten Teil nun noch erwartet.

Lesen Sie weiter

Im zweiten Band geht es um Mia, der Schwester von Charlie aus dem ersten Band. Mia kommt nach ihrer Scheidung nach Firefly Lake um sich ein neues Leben aufzubauen und näher bei ihrer Schwester zu sein. Die Mädchen sind den Sommer über bei ihrem Vater. Da das neue Haus noch umgebaut wird, nimmt Mia das Angebot von ihrem guten Freund Nic an bei seiner Mutter zu wohnen und ihr nach einer schweren Krankheit unter die Arme zu greifen. Ein Kuss zwischen Nic und Mia stellt ihre Welt auf den Kopf. Sie kommen sich immer näher aber Mia hat Angst noch einmal verletzt zu werden. Auch ihr ex Mann lässt Mia nicht so schnell gehen und ihre beiden Töchter haben Augen wie ein Lux, da sie merken wie nahe Mia und Nic sich bereits sind. Ob sie zusammenfinden können? Auch wenn schon am Anfang klar ist das es ein Happy End gibt, macht es trotzdem Spaß weiterzulesen. Es wird nicht langatmig und bleibt, obwohl das Happy End schon feststeht, spannend (soweit man bei Liebesromanen von Spannung sprechen kann 😄)

Lesen Sie weiter

Das Cover finde ich toll, so schön idyllisch. Ich bin ein Fan von solchen harmonischen Landschaftscovern. Der Schreibstil ist sehr schön, mit viel Emotionen. Ich kam sofort in die Geschichte rein, auch ohne das ich Band 1 gelesen habe. Die Autorin schreibt sehr klar und gut zu lesen, detailliert mit Emotionen. Die anderen Bände der Firelake Reihe werde ich nun nachholen. Die Charaktere waren alle so ehrlich, authentisch und sympathisch. Ich habe es sehr genoßen in dieser Geschichte zu versinken. Hauptsächlich geht es um Mia und Nick, beide von der Vergangenheit gezeichnet, versuchen sie sich ein neues Leben aufzubauen. Wirklich grandiose Charaktere. Beide sind herrlich ehrlich und sympathisch, doch beide wurden in der Vergangenheit sehr verletzt und tragen nun Narben davon. Aber auch Nicks Mutter kommt sehr oft vor, sie ist eine wundervolle ältere Dame. Die Geschichte ist aus unterschiedlichen Perspektiven geschrieben, in der dritten Erzählform (Er/Sie). Das Buch ist voller Emotionen und Liebe, es lädt einen direkt zum träumen und schwärmen ein. Man wird von der Geschichte und den tollen Charakteren von Beginn an verzaubert. Wunderschöne Geschichte die direkt ins Herz geht, mit starken, besonderen Charakteren und tollen Entwicklungen.

Lesen Sie weiter