Leserstimmen zu
Wenn ich dir nahe bin

Jen Gilroy

Die Firefly-Lake-Serie (2)

(4)
(3)
(0)
(0)
(0)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

>>Die Liebe erwischt einen immer dann, wenn man am wenigsten damit rechnet.<< Nach ihrer Scheidung kehrt die 39-jährige Mia zurück an den Firefly Lake, um sich dort mit ihren beiden Mädchen ein neues Leben aufzubauen. Während an ihrem Haus noch die letzten Arbeiten erledigt werden müssen, kommen sie vorübergehend bei Nicks Mutter Gabrielle unter. Nick, den sie bereits seit Kindheitstagen aus ihren jährlichen Sommerurlauben im Familien-Cottage kennt, ist im letzten Jahr zu ihrem besten Freund geworden, zu jemandem, auf den sie sich 100%ig verlassen kann. Je mehr Zeit sie miteinander verbringen, desto mehr kommen bei Mia diese beängstigenden Gefühle hoch, die sie so noch nicht kannte. Doch sie führt endlich ein selbstbestimmtes Leben, steht auf eigenen Beinen, das kann und will sie nicht aufgeben. Sie sind Freunde, basta. Doch ihre Küsse sprechen da eine andere Sprache. Darum schlägt Nick einen Deal vor: eine Affäre, ohne falsche Erwartungen; jeder weiß, worauf er sich einlässt, denn beide wollen keine feste Beziehung. Und schließlich wird Nick nach dem Labor Day wieder nach New York aufbrechen, um sein Leben weiterzuführen, das er schließlich nur wegen der gesundheitlichen Situation seiner Mutter kurzzeitig unterbrochen hatte. Wenn er Firefly Lake verlässt, sind sie einfach wird Freunde. Kann diese Farce funktionieren? Und was hat Nicks Geheimnis mit diesem Deal zu tun? „Wenn Ich Dir Nahe Bin“ ist der zweite Teil der Firefly-Lake-Reihe von Jen Gilroy und er ist genauso toll wie der erste <3 Wie schon im ersten Buch gibt es mehrere Handlungsstränge, die sich perfekt zusammenfügen. Hauptsächlich geht es natürlich um Mia und Nick und wie sie aus den Erfahrungen ihrer jeweiligen Vergangenheit heraus versuchen, ein Erwachsenenleben zu leben, wie sie es sich immer ersehnt haben. Nick ist kontrollsüchtig, sturköpfig und voreingenommen. Und er redet nicht gerne über seine Gefühle. Nach dem Betrug seiner Ex Frau will er nie wieder eine Beziehung eingehen. Mia ist hilfsbereit und verlässlich und war bislang stets auf Sicherheit bedacht; sie hat nach Terminen und Plänen gelebt, hat sich stets für die perfekte Familie, für ein perfektes Leben selbst zurückgenommen. Doch dieses Leben war nichts als Lug und Betrug. Die Erzählweise ist wunderbar anschaulich, und nicht nur die Protas, auch die Nebencharakter sind authentisch und liebevoll kreiert. Ich freue mich schon sehr auf den 3. Band, in dem es um Nicks Schwester Cat gehen wird <3

Lesen Sie weiter

Ich war schon sehr gespannt auf Mia´s Geschichte. Mia kennen wir bereits aus dem 1.Teil der Reihe und dort hat man schon gemerkt, dass mit ihrer Ehe alles andere als alles glatt läuft. Nun ist sie von ihrem betrügerischen Mann geschieden und will nun mit ihren Kindern in Firefly-Lake neu beginnen. Hier trifft sie auf Nic einem Freund aus Kindertagen und da sie ihn bei der Betreuung seiner kranken Mutter hilft, kommen sie sich näher. Eigentlich möchte sie nicht die Freundschaft zu Nic gefährden und eigentlich möchte Nic, sobald seine Mutter wieder gesund ist zurück nach New York. Wird ihre Liebe eine Chance haben? Ich muss sagen , dass mir dieser Band noch etwas besser gefallen hat als der vorherige. Der Schreibstil ist sehr angenehm und bildhaft. Die Gefühle und Gedanken der Charakteren waren sehr authentisch und gefühlvoll beschrieben. Nun freue ich mich schon sehr auf den dritten und letzten Teil der Reihe von Firfly-Lake. Ich vergebe 4,5 Sterne und eine Leseempfehlung.

Lesen Sie weiter

Inhalt Mia hat beschlossen nach ihrer Scheidung zu ihrer Schwester Charlie nach Firefly Lake zu ziehen. Sie nimmt auch ihre Kinder Emily und Naomi mit. Sie beschließt ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und wagt hier einen Neuanfang. Sie arbeitet und freut sich auch schon auf den neuen Job. Einen Job, den sie sich schon seit geraumer Zeit wünscht. Doch ihr eigenes Glück lässt auch nicht lange auf sich warten – auch wenn es viele Umwege in Kauf nimmt. ​ Charaktere Mia ist die Schwester von Charlie und ist frisch geschieden. Das Wohl ihrer beiden Mädchen steht über allem. Dennoch versucht sie zu sich selbst zu finden und ihren Platz am Firefly Lake zu finden. Sie gliedert sich auch super in die Gemeinde ein und stellt oft das Wohl der Anderen über ihr eigenes. Sie ist sehr selbstlos und hat auch zu Beginn wenig Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl. Aber das erkämpft sie sich von Kapitel zu Kapitel zurück. Eine wirklich starke und moderne Frau. Nick könnte unsicherer wohl nicht sein, trotz seiner coolen und harten Schale. Er hat sein Herz am rechten Fleck, doch gesteht er sich viele Dinge selbst nicht zu. So ist seine Entwicklung wohl ebenso gefühlvoll wie die von Mia. Und auch seine Situation ist mehr als nur verständlich. ​Cover Das Cover ist wie auch schon das letzte Cover echt toll. Man sieht den See und ist sofort an diesem wunderschönen Ort, an dem man am liebsten selber einen ganzen Sommer verbringen möchte. ​Schreibstil Der Schreibstil ist leicht und flüssig. Die Worte gleiten einem so über die Lippen oder in den Gedanken vorbei. Und ehe man sich versieht sind einige Stunden vorbei ohne dass es einem bewusst wird, dass man so viel gelesen hat. ​Meinung Ich liebe die Geschichten von Jen Gilroy. Sie schreibt einfach so tolle Geschichten, die nicht nur romantisch und liebevoll sind, sondern einfach moderne Geschichten, mit denen man sich auch gut identifizieren kann. Und das Setting ist einfach atemberaubend schön. Da würde ich auch gerne einen ganzen Sommer verbringen. ​Mia habe ich in dem ersten Band der Autorin auch schon kennengelernt und fand sie da noch etwas kühl und distanziert. Aber in diesem Band ist sie mir richtig ans Herz gewachsen. Vor allem auch die Geschichte von Kylie fand ich echt schön. Sie hat einfach super in die Geschichte von Nick gepasst. ​Der einzige Kritikpunkt ist, dass auch hier das Ende total absehbar ist. Das finde ich etwas schade. Denn es gibt keinen wirklich Tiefpunkt der Geschichte. Sobald sich ein Tief anbahnt, wird es durch einen anderen Charakter abgeschwächt. So packt einen das Ende dann leider nicht mehr. Aber ich freue mich dennoch auf den letzten Band und fiebere diesem auch schon entgegen.

Lesen Sie weiter

Anlass: Ich mag die Firefly Lake Reihe sehr gerne(das ist Band 2, Band 1 heißt Dort, wo ich dich finde und ist auch sehr empfehlenswert- beide können aber auch einzeln gelesen werden) und möchte sie euch ans Herz legen. Inhalt: Mia ist 39, frisch von ihrem Mann getrennt und trifft am Firefly Lake auf ihren Jugendschwarm Nick. Ihre Kinder sind den Sommer über beim Vater und sie möchte sich endlich wieder als Frau und begehrt fühlen. Nick, der frisch geschieden und verletzt ist, weiß, dass er bei Mia Nähe und Vertrautheit bekommt – und fand sie schon als Jugendliche hinreißend. Nicks Mutter und deren Krankheitsgeschichte bringt die beiden einander noch näher und eine jugendliche Ausreißerin sorgt für ein gemeinsames Projekt. Doch Mias Exmann will sie nicht einfach so gehen lassen und auch ihre Töchter sind besonders wachsam, wer der Mama nahe kommt. Wird mehr aus Mia und Nick? Meinung: Die Firefly Lake Romane sind herzerwärmende Liebesgeschichten ohne Schnulz und Schmalz, in denen die Charaktere in den 30ern sind, Fehler haben, unsicher sind und ein Päckchen zu tragen. Gerade das macht sie so zu Herzen gehend bei mir: es sind realistische Liebesgeschichten, die Mut machen und einfach richtig gut tun. Mia und Nick sind sympathisch und die Geschichte um die 2 lässt sich wunderbar und breit lächelnd weglesen. Für wen: Frauen in den 30er/40ern 🙂

Lesen Sie weiter

Für mich war klar das ich dieses Buch lesen möchte. Der ersten Teil war so schön da konnte ich nicht mehr anders. Wie schon der erste Band läd auch dieser hier zum Träumen ein. Ein klein bisschen kennen wir jetzt die kleine Stadt Firefly Lake. Die beiden Charaktere im Buch könnten nicht unterschiedlicher sein. Nick ist einer der sein Leben gern in sehr geregelten Bahnen verlaufen lässt, trotzdem aber kommt er nach Hause um seiner Mutter zur helfen. Lieben ist in seinem Leben eine Sache die keine Chance hat oder vielleicht doch? Immerhin ist nun Mia wieder aufgetaucht. Sie möchte nach ihrer hässlichen Scheidung zusammen mit ihren Kindern bei ihrer Schwester Charlie in der Nähe sein. Sie möchte ihr Leben nun nicht mehr von Gefühlen leiten lassen, das stellt sich aber als schwerer raus als sie dachte. Mia und ihre Kinder kennen wir schon ein bisschen aus dem ersten Buch, hier bekommt nun diese ihre Geschichte. Das sie sich endlich von ihrem Mann scheiden lässt finde ich sehr gut. Immerhin hat dieser sie nur betrogen. Das buch lies sich leicht und leider viel zu schnell Lesen, ich war so gebannt von der Geschichte das ich einfach nicht aufhören konnte. Es ist ein schönes Buch fürs Herz aber mit Spannung und natürlich Happy End, das weiß man aber wenn man dieses Genre liest. Dazu konnte man sich auch wieder die süße kleine Stadt mit ihrem See ausmalen, da die autorin so wunderbar bildhaft schreibt. Da wäre ich selbst mal gern Gast im Ort. Das Buch ist voller Spannung, Witz, Emotion und einfach wunderschönen Momenten fürs Herz.

Lesen Sie weiter

Mia ist nach ihrer Scheidung mit ihren Töchtern nach Firefly-Lake in die Nähe ihrer Schwester Charly gezogen. Sie hat beschlossen ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und sich nicht mehr von ihren Gefühlen leiten zu lassen. Aber da gibt es eben auch Nick ein Freund aus der Kindheit dem sie gerne bei der Betreuung seiner Mutter hilft und ja Mia fühlt sich auch stark zu ihm hingezogen nur irgendwie verhält sich Nick in ihrer Gegenwart etwas komisch. Nachdem mir schon der erste Teil der Reihe von Jen Gilroy wirklich sehr gut gefallen hat konnte ich es fast nicht erwarten bis ich nun diesen Band in der Hand hatte um weiterlesen zu können. Es muss einem als Leder natürlich klar sein, dass es bei diesem Genre immer ein Happy End gibt und der Weg dahin oft sehr steinig ist. Ich muss sagen genau aus diesem Grund liebe ich dieses Genre einfach immer wieder da es etwas fürs Herz ist. Mir ist der Einstieg ins Buch wirklich sehr leicht gefallen und so kam ich auch sehr zügig mit dem Roman voran und hatte ihn leider viel zu früh ausgelesen gehabt. Der Roman war auf die zwei Handlungsstränge von Mia und Nick aufgebaut, wobei es aber noch einen dritten Handlungsstrang gab der aber nicht verwirrt hat beim Lesen sondern alles abgerundet hat. Mia hatte es noch nie so ganz leicht und jetzt nach ihrer Scheidung möchte sie sich ihr eigenes Leben zusammen mit ihren Kindern aufbauen und ja ganz einfach in der Nähe ihrer Schwester sein. Nick dagegen versucht alles zu kontrollieren und in Bahnen zu lenken wo das Risiko überschaubar ist und möchte ganz einfach der Liebe keine Chance mehr geben in seinem Leben. Dem Handlungsverlauf konnte man immer sehr gut folgen und auch die Entscheidungen die im Verlauf des Romans getroffen wurden konnte man alle sehr gut nachvollziehen. Auch der Spannungsbogen war bis zum Schluss gespannt und auch wenn das Happy End feststand konnte man sich so seine Gedanken machen wie wohl alles ausgehen wird. Die Figuren des Romans konnte man sich alle anhand ihrer detaillierten Beschreibungen sehr gut während des Lesens vorstellen da viele auch alte Bekannte aus Band 1 waren. Ich persönlich empfand die Handlungsorte als sehr anschaulich beschrieben und so konnte ich mir diese beim Lesen vor dem inneren Auge entstehen lassen. Alles in allem hat mir der Roman wieder sehr gut gefallen und ich freue mich jetzt schon auf den 3. Teil der Reihe. Sehr gerne vergebe ich alle fünf Sterne.

Lesen Sie weiter

Mia ist nach ihrer Scheidung mit ihren Töchtern nach Firefly-Lake in die Nähe ihrer Schwester Charly gezogen. Sie hat beschlossen ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und sich nicht mehr von ihren Gefühlen leiten zu lassen. Aber da gibt es eben auch Nick ein Freund aus der Kindheit dem sie gerne bei der Betreuung seiner Mutter hilft und ja Mia fühlt sich auch stark zu ihm hingezogen nur irgendwie verhält sich Nick in ihrer Gegenwart etwas komisch. Nachdem mir schon der erste Teil der Reihe von Jen Gilroy wirklich sehr gut gefallen hat konnte ich es fast nicht erwarten bis ich nun diesen Band in der Hand hatte um weiterlesen zu können. Es muss einem als Leder natürlich klar sein, dass es bei diesem Genre immer ein Happy End gibt und der Weg dahin oft sehr steinig ist. Ich muss sagen genau aus diesem Grund liebe ich dieses Genre einfach immer wieder da es etwas fürs Herz ist. Mir ist der Einstieg ins Buch wirklich sehr leicht gefallen und so kam ich auch sehr zügig mit dem Roman voran und hatte ihn leider viel zu früh ausgelesen gehabt. Der Roman war auf die zwei Handlungsstränge von Mia und Nick aufgebaut, wobei es aber noch einen dritten Handlungsstrang gab der aber nicht verwirrt hat beim Lesen sondern alles abgerundet hat. Mia hatte es noch nie so ganz leicht und jetzt nach ihrer Scheidung möchte sie sich ihr eigenes Leben zusammen mit ihren Kindern aufbauen und ja ganz einfach in der Nähe ihrer Schwester sein. Nick dagegen versucht alles zu kontrollieren und in Bahnen zu lenken wo das Risiko überschaubar ist und möchte ganz einfach der Liebe keine Chance mehr geben in seinem Leben. Dem Handlungsverlauf konnte man immer sehr gut folgen und auch die Entscheidungen die im Verlauf des Romans getroffen wurden konnte man alle sehr gut nachvollziehen. Auch der Spannungsbogen war bis zum Schluss gespannt und auch wenn das Happy End feststand konnte man sich so seine Gedanken machen wie wohl alles ausgehen wird. Die Figuren des Romans konnte man sich alle anhand ihrer detaillierten Beschreibungen sehr gut während des Lesens vorstellen da viele auch alte Bekannte aus Band 1 waren. Ich persönlich empfand die Handlungsorte als sehr anschaulich beschrieben und so konnte ich mir diese beim Lesen vor dem inneren Auge entstehen lassen. Alles in allem hat mir der Roman wieder sehr gut gefallen und ich freue mich jetzt schon auf den 3. Teil der Reihe. Sehr gerne vergebe ich alle fünf Sterne.

Lesen Sie weiter