Leserstimmen zu
Du bist mein Zuhause

Jen Gilroy

Die Firefly-Lake-Serie (3)

(7)
(8)
(3)
(0)
(0)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Wirklich schön

Von: Stephi

07.06.2020

Ich hatte richtig Lust mal wieder eine Liebesgeschichte zu lesen und dieses Buch war wirklich total schön. Ein bisschen schade nur, dass ich erste hinterher gemerkt habe, dass es noch zwei Vorgänger-Bücher gibt. Ich glaube die hätten mir auch sehr gut gefallen und ich hätte dieses Buch noch besser verstanden. Aber auch so habe ich mich sofort in Cat, Amy und natürlich Luc verliebt und von Beginn an mitgefiebert… ich will nicht zu viel verraten, aber die Geschichte ist wirklich total schön und absolut lesenswert.

Lesen Sie weiter

Der Roman „Du bist mein Zuhause von Jen Gilroy“ handelt von Cat, die für Ihre Tochter Amy wieder in die Heimat ihrer eigenen Kindheit reist. Die Autorin hat wie gewohnt einen flüssigen Schreibstil, der Spannungsbogen bleibt von Anfang bis zum Ende auf gewohnt konstant hohen Niveau. Sie beschreibt sehr bildhaft den Handlungsort. Somit kann sich der Leser diese sehr einfach vor dem inneren Auge vorstellen. Besonders hervorzuheben ist, dass die Charaktere aus Band 1 und 2 auch hier wieder eine Rolle spielen. Sehr positiv ist auch hier die Charakterisierung der Protagonisten. Es wird dem Leser sehr leicht gemacht, sich in diese hineinzudenken und die Handlungsweise nachzuvollziehen. In diesem Band sind die Hauptprotagonisten Cat, mit ihrer Tocht Amy und Luc. Auch wenn es etwas trivial ist, wenn bereits zum Beginn eines Romans das Ende abzusehen ist, so wirkt es in diesem Buch sehr passend und trägt zum Charme dieser Reihe entscheidend bei. Die beiden Protagonisten sind so angelegt, dass es zwangsweise zueinander finden müssen. Hier die alleinstehende Mutter Cat, dort der Witwer Luc. Verbindende Elemente sind einerseits die Vergangenheit, beide waren gute Freunde. Anderseits die Gegenwart, er trainiert Amy. Beide haben ihre Ecken, sie ist überfürsorglich für ihre Tochter. Er kann seine Vergangenheit, in Form seiner Frau, nicht loslassen. Wie sich das aber im Detail entwickelt, dass müsst Ihr Euch selbst erlesen. Fazit: Die emotionale Geschichte mit den sehr sympathischen Charakteren verzauberten mich von Anfang an. Wie bei allen Büchern dieser Autorin bin ich nur so durch die Geschichte geflogen Ich kann diese Buch allem Frauen empfehlen die ein Buch suchen, welches sie in den Sommer entführt. Ich habe das Buch freundlicherweise vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt bekommen, hierfür bedanke ich mich recht herzlich.

Lesen Sie weiter

Auch der dritte Teil der Firefly-Lake-Reihe konnte mich mal wieder in seinen Bann ziehen. Unfassbar schön, wie Jen Gilroy es hinbekommt, dass man sich wie ein Teil der Geschichte fühlt. Es bringt den Leser den Protagonisten noch näher. In diesem Buch geht es um Cat und Luc. Die Charaktere haben mir gefallen und konnten mich überzeugen, auch wenn ich mit Luc ein wenig warm werden musste. Zu Beginn konnte ich ihn nicht ganz einschätzen und seine Hintergrundgeschichte fehlte etwas, doch das wurde nachgeholt und schon hatte er mein Herz gewonnen. Cat hingegen ist sehr liebevoll und fürsorglich. Man merkt, dass sie eine wunderbare Mutter und ein sehr gefühlvoller Mensch ist. Mir hat es außerdem sehr gut gefallen, dass man einen Einblick bekommen hat, wie Kinder sich fühlen, wenn auf einmal ein potenziell neuer Partner in das Leben des Elternteils tritt. "Du bist mein Zuhause" nimmt einen final noch einmal auf eine wunderbare Reise mit. Nun heißt es Abschied nehmen von Firefly Lake. Dies tue ich mit einem weinenden und einem lachenenden Auge. Schließlich hat mir die Reihe einige Stunden schöne Lesezeit beschert. Auch dieses Buch erhält von mir 4/5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Manchmal schafft es ein Buch, mich zu überraschen. „Du bist mein Zuhause“ gehört zur erfolgreichen „Firefly-Lake-„Reihe von Autorin Jen Gilroy. Ich bin somit mittendrin eingestiegen- und bin wirklich begeistert. Ich lese diverse Genres, manchmal muss es ein Buch wie dieses sein. Gefühlvoll, aber nicht seicht, spannend, unterhaltsam, klasse! Nun aber meine Rezension im Detail Cat kommt in ihre Heimat am Firefly Lake zurück. Sie ist erfolgreiche Wissenschaftlerin und hat eine Tochter. Diese will unbeding Eishockey spielen. Bei der Anmeldung begegnet Cat dem Schwarm ihrer Jugend wieder: Luc. Er ist noch attraktiver als früher und sie fühlt sich schnell wieder zu ihm hingezogen. Einst war sie das unscheinbare Mädchen, welches im Sport immer als Letzte in die Mannschaft gewählt wurde. Doch Luc war schon immer jemand, der sie beachtet hat. Er ist ein herzensguter Mensch, was Cat das Leben nicht gerade einfacher macht. Sie fängt an, in ihrer Heimat wieder Fuß zu fassen- und immer wieder begegnet sie dem attraktiven Trainer. Die Liebesgeschichte nimmt ihren Lauf. Cat ist sehr vorsichtig, was die Liebe und die Männer angeht. Zuviel hat sie schon erlebt, die Angst ist groß. Doch Luc ist fasziniert von ihr. Sie kommen sich immer näher. Aber kann er es schaffen, ihr Vertrauen zu gewinnen und ist Cat bereit, ein Wagnis einzugehen? Es fiel mir sehr leicht, in die „Firefly Lake“-Szenarie einzutauchen. Die Protagonisten sind so ausgelegt, dass man sie einfach ins Herz schließen muss. Die vorsichtige Cat hat viel erlebt, traut sich selbst nicht über den Weg, sie hat Angst vor einer weiteren Enttäuschung- genau das macht sie so authentisch. Auch Luc wirkt sehr sympatisch. Es macht Spaß, den Verlauf ihrer Geschichte mitzuverfolgen. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr. Anfangs dachte ich mir, das Buch wäre zu romantisch, aber es lohnt sich, dran zu bleiben. Es sind genau diese Geschichten, die die Herzen von uns Lesern erobern können. Ich werde nun nach und nach die anderen Bände der Reihe lesen. Danke an den Verlag & das Bloggerportal für dieses großartige Buch.

Lesen Sie weiter

https://www.instagram.com/p/B7_kYXmIjWl/

Lesen Sie weiter

Dies war mein erstes Buch der Autorin und ich ärgere mich das ich nur Teil 3 zu Hause habe. Ob ich was verpasst habe weiss ich nicht genau, gefehlt hat mir nicht grossartig etwas. 2-3 Fragen habe ich zwar aber ob diese durch die vorherigen Teile beantwortet werden weiß ich nicht vllt. werden sie es ja auch später noch. Der Schreibstil der Autorin ist fliessend und einfühlsam . Die Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet und wirken authentisch. Die Handlung sind nachvollziehbar. Einfach eine tolle Liebesgeschichte für zwischendurch die einen durch die tolle Umgebungsbeschreibung zum kurzweiligen Träumen einläd. Happy End vorprogrammiert.

Lesen Sie weiter

Cat wollte nicht mehr zurück nach Firefly Lake, doch ihrer Tochter zu liebe überwindet sie ihren Schatten. Ihre Tochter wurde wegen Legasthenie von ihren Klassenkameraden stark gemobbt, was ihre Leistungen verschlechterten und somit die Möglichkeit im Eishockey-Team zu spielen zunichte machen. Ein Neuanfang soll den beiden in Firefly Lake helfen. Cat trifft da auf ihren Jugendschwarm Luc und merkt, dass sie immer noch Gefühle für ihn hat. Doch sie ist ziemlich vorsichtig, da sie in ihrem Leben schon einiges durchmachen musste und sie stark prägt. Der dritte und letzte Teil der Firefly Lake Triologie war für mich der emotionalste von allen. Ich finde man merkt die Entwicklung der Autorin von Band zu Band gut. Obwohl ich für dieses Buch über zwei Monate brauchte, habe ich jede Seiten des Buches genossen. Durch Rückblicke kann man nachvollziehen, warum sich Cat oder Luc so verhalten wie sie sich verhalten. Für mich ist es nachvollziehbar. Klar verändert dieses Buch nicht ein Leben, jedoch hat es mich sehr gut unterhalten, vorallem um vor dem Alltag und Stress zu entkommen. Die Probleme, die im Verlauf der Geschichte auftauchen, wirken nicht herbeigezogen, sondern realistisch und nachvollziehbar. Alle Charaktere sind mir ans Herz gewachsen, besonders Ally. Mit ihr fühlt man am meisten mit, da sie noch ein Kind ist und noch nicht alles versteht, was vor sich geht. Der Schreibstil war auch hier sehr angenehm zu lesen. Die Kapitel hatten eine angenehme Länge. Das Cover finde ich, passt nicht ganz so gut zu den anderen zwei Bänden, jedoch ist das Jammern auf höchstem Niveau. Ansich ist es schön. Fazit: Für mich der beste Teil der Triologie, darum 5/5 Sternen ;)

Lesen Sie weiter

Mein erstes Buch der Autorin und dieser Reihe. Je nachdem, wie die Klappentexte der anderen Teile klingen, wird es vorerst auch mein letztes sein. Cat und ihre Tochter Amy kehren nach Jahren wieder in ihre Heimatstadt zurück. Sie will alles tun, um Amy eine gute Mutter zu sein und dieser den plötzlichen Umzug zu erleichtern. Dazu gehört auch der Lieblingssport ihrer Tochter, den sie insgeheim für zu gefährlich hält, aber Amy zuliebe beißt sie die Zähne zusammen. Mit wem sie dabei nicht wirklich gerechnet hat, ist Luc, ihr Jugendschwarm. Ihrer beider Familien waren schon früher eng miteinander verwoben, aber er schien früher keine allzu große Notiz von ihr genommen zu haben, sah sie nur als kleine Schwester. Mit diesem Zustand hat sie sich scheinbar angefreundet, steht doch Amy immer an erster Stelle. Ob das so gesund ist? Luc legte eine steile Karriere als Eishockey-Profispieler hin und hatte die perfekte Frau gefunden, mit der er sein Leben teilen wollte. Blöd nur, dass das Leben oftmals nicht so verläuft, wie man es gerne hätte. So auch in seinem Fall. Er musste die Profikarriere aufgrund einer Verletzung aufgeben und seine Frau verlor er frühzeitig durch den Tod. Kein Wunder also, dass er mit einer neuen Beziehung nichts am Hut haben möchte, doch sowohl Amy als auch Cat schleichen sich so langsam in sein Herz. Ob das gut gehen wird? Es knistert auf jeden Fall gewaltig zwischen den beiden, aber anfangs scheint es eher auf etwas Lockeres hinauszulaufen. Denn beide haben im wahren Leben schon genug Dinge zu tun, mit denen sie sich herumschlagen müssen. Doch die Liebe sieht das wohl ein klein wenig anders. 😉 Alles in allem eine recht harmonische Geschichte, die ihre Höhen und Tiefen hatte. So für zwischendurch nicht schlecht, aber mir fehlte das gewisse Etwas. ♥♥♥ von ♥♥♥♥♥

Lesen Sie weiter