Leserstimmen zu
Die Vitalen Acht - Manege frei für Superhelden

Gaby Grosser, Gerd Truntschka

(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

"Die vitalen Acht" ist ein schönes Buch um Kindern Obst und Gemüse nicht nur schmackhaft zu machen, sondern auch einfach neue Sorten kennenzulernen, denn nicht jedes Kind wird Fenchel oder Pastinake als Gemüse kennen. Zudem sind die "vitalen Acht" wunderschön gezeichnet und voller Energie und Humor.... Und das obwohl, sie eigentlich keinen Grund dazu haben, denn die Kinder wollen kein frisches Obst und Gemüse mehr essen, sondern lieber Pizza, Pommes und Süßigkeiten - das ist natürlich ein großes Problem für Bauer Bertram und seinen Vital-Hof. Und so hecken das Gemüse, Anne Apfel und Lena und Lukas einen Plan aus um den Vital-Hof zu retten und den Kindern wieder Lust auf Gemüse zu machen - den Zirkus Vitale. Die Illustrationen sind von Martina Leykamm, die Bilder sind wirklich wunderschön, liebevoll, detailliert und bunt und vor allen Dingen das Obst und Gemüse ist wirklich schön dargestellt. Auch der Text von Gaby Grosser ist kindgerecht und verständlich. Kinder ab vier Jahren verstehen noch nicht, welche Inhaltsstoffe und Vitamine in Obst und Gemüse sind, aber dass sie wach, fit und klug werden schon. Jedoch würde mir das Buch noch besser gefallen, wenn zumindest am Ende (für die größeren Kinder) eine Übersicht über enthaltene Vitamine zu finden wäre. Die Vorwörter sind auch interessant, zum einen von Gerd und Silke Truntschka. Gerd Trutschka war langjähriger Kapitän der Eishockey-Nationalmannschaft und auch für ihn war und ist gesunde Ernährung wichtig, das Vorwort des Koches, der schon für die Fußballnationalmannschaft gekocht hat ebenso. "Die vitalen Acht"ist ein schönes Buch, dass unseren Kindern wieder Lust auf Obst und Gemüse und seine gesunden Inhaltsstoffe machen soll.

Lesen Sie weiter