Leserstimmen zu
Grummelfrosch

Ed Vere

(4)
(3)
(1)
(0)
(0)
€ 14,00 [D] inkl. MwSt. | € 14,40 [A] | CHF 20,50* (* empf. VK-Preis)

Grummelfrosch

Von: Bine

07.06.2020

Der Grummelfrosch mag genau das nicht machen, was die anderen Frösche machen wollen. Er ist grummelig den ganzen Tag. Das rosa Häschen kann auch nicht sein Freund sein, weil er rosa nicht mag. Grün ist die einzige Farbe die er bevorzugt. Doch dann findet er heraus, dass es auch ganz schön ist, sich auf neue Sachen und andere zuzubewegen. Ein tolles Buch, welches vermittelt, auch auf andere zuzugehen und sich auf neue Dinge einzulassen und das es auch mal okay ist grummelig zu sein, oder etwas nicht zu machen. Die Zeichnungen sind wirklich fantastisch und zuckersüß. Der grüne Frosch ist zum Knuddeln!

Lesen Sie weiter

Inhalt: Es gibt so Tage, da hat man einfach schlechte Laune ... Grummelfrosch hat so Schlechte-Laune-Tage. Wenn etwa ein ROSA Kaninchen sein Freund sein will. Dabei mag Grummelfrosch doch nur GRÜN! Und warum kann rosa Kaninchen gut hüpfen? Grummelfrosch will doch Erster sein! An solchen Tagen wird er immer grummeliger, ja sogar fies. Ein grünes Krokodil, das vorzugsweise Grummelfrösche isst, hilft Frosch auf die Sprünge. Und alles wird gut, als er sich bei seinen Freunden entschuldigt, auch beim rosa Kaninchen. Danach hüpfen sie zusammen fröhlich um die Wette – und vielleicht wird Grummelfrosch ja Erster? Meine Meinung: Ich liebe Kinderbücher, und besonders Bilderbücher. Und Frösche sowieso. Da ich auch gerne mal grummelig bin, hat dieses Buch all diese Aspekte auf einmal für mich vereint. Also das Buch schlechthin für mich! Die Größe des Buches ist für staunende Kinderaugen perfekt, richtig schön groß. Sowohl Optik, als auch Haptik überzeugten mich spontan. Für Vierjährige könnten die Seiten allerdings noch einen kleinen Tick dicker sein, damit es stabiler ist. Aber das ist schon Meckern auf hohem Niveau. Das Design ist zuckersüß und der Zeichenstil vom Cover zieht sich durch das gesamte Buch. Dabei sind besonders die dicken Pinselstriche überall anzutreffen, die den Charakter des Buches mitbestimmen. Wir treffen dabei nicht nur auf den Grummelfrosch, sondern auch noch auf weitere Frösche, ein Kaninchen und ein Krokodil. Am meisten musste ich über die Seite lachen, auf der der Grummelfrosch auf einem Baumstamm sitzt. Beim ersten Anschauen nichts Ungewöhnliches. Doch daneben steht ein kleiner grüner Farbeimer, sodass er den Baum angemalt hat. Schließlich mag er nur grüne Dinge und Baumstämme sind von Natur aus Braun. Auf wenigen Seiten wird Kindern vermittelt, dass man auch mal grummelig sein kann, und das überhaupt nicht schlimm ist. Aber man muss sich entschuldigen, wenn man jemanden verletzt hat und gleichzeitig nachsichtig sein, wenn mal ein anderer grummelig ist. Aufeinander zugehen, die Wünsche der anderen akzeptieren und zu Kompromissen kommen, das ist die Moral aus der Geschichte. Fazit: Wunderschön verpackt gibt dieses Bilderbuch den Kindern auf spielerische Art und Weise wichtige Weisheiten mit, ohne belehrend zu sein. Dafür gibt es von mir 4 Sterne.

Lesen Sie weiter

Grummelfrosch

Von: JenJen

17.04.2020

➳ ᏒꂅᏃꂅՈᏕᎥ☻Ո Der Grummelfrosch von Ed Vere erschienen im @cbjverlag . Altersempfehlung: ab 3 Jahre Der Grummelfrosch ist ein tolles Buch das super erklärt, dass man im Leben auch manchmal Dinge machen muss die man vielleicht nicht so besonders gut leiden kann. Das alles wird mit Farben erklärt und einem Frosch der von sich selbst behauptet gar nicht grummelig zu sein. Doch leider liebt er nur die Farbe grün, alle anderen Farben findet er doof und mit diesen möchte er auch nichts zu tun haben. Ich habe das Buch mit meinen beiden Töchtern gelesen, die eine ist 8 Monate alt und hat sich einfach nur an des tollen Bildern mit den leuchtenden Farben erfreut und die 7 jährige fand das Buch auch sehr süß und hat die Botschaft natürlich verstanden. Die Empfehlung liegt bei 3 Jahren was ich auch voll und ganz verstehen kann, da man es vorher wohl nicht so richtig versteht worum es in dem Buch geht. Jedoch macht es auch so Spaß das Buch anzugucken und die Farben zu bestaunen. Meine Große ist dieses Jahr in die Schule gekommen und kann mit dem Buch auch etwas das lesen üben sie liest es dann der kleinen Schwester vor, was ich sehr süß fand. Wir geben dem Buch 5/5 🌟.

Lesen Sie weiter

Grumpy Frog

Von: thursdaynext

15.04.2020

Grüner Frosch mit bösem misanthropen Blick, künstlerisch verzerrt, dennoch gut erkennbar, dramatisch roter Hintergrund auf dem in kalligraphisch fragwürdiger Schrift Grummelfrosch steht. So lockt das Cover von Ed Veres Bilderbuch zu einem Frosch, der seine Tage hat. Tage mit einfach schlechter Laune. Bilderbüchern kann ich schwer widerstehen, zumal ich, seit die eigenen Kids groß sind, immer noch eine berufliche Verbindung und Verwendung habe. Das Thema schlechte [Laune und wie man damit umgeht, ist in der Kita, speziell in meiner Gruppe, derzeit Thema, daher kam der Grummelfrosch gerade recht. Leider muss die Buchbesprechung jetzt[unproved on gehen, denn die Kitas sind geschlossen. Corona, noch ein Thema zum grummelig werden. Dabei ist Grummelfrosch zuerst gar nicht grummelig. Hüpft fröhlich, ist grün und lobt seine Farbe in all ihren Erscheinungsformen, das ist sehr schön, so können die Kids nebenbei noch die Namen der Farben repetieren, auch wenn Grummelfrosch alle anderen Farben außer Grün echt doof findet und immer muffeliger bei der Aufzählung wird, bis es zum „Grummelfrosch-Alarm“ kommt. Doch diese Grummeligkeit geht schnell vorüber, ganz wie bei den Kleinen auch, denn der Hüpfer behauptet er wäre nicht grummelig, er liebt ja schließlich gewinnen. Verliert er, tobt er und seine Freunde hauen ab, verzichten dann doch lieber auf seine Gesellschaft, womit wir wieder bei, genau, grummelig sind und stur. Kompromissbereitschaft ist auch nicht seine Stärke, des pinken Hasen Spielangebot wird schroff abgewiesen, denn „Meine Freunde sollen grün sein!“ Da wird Frosch auch noch fies! Rassismus dräut, nur um gleich darauf auf das zwar zahnbewehrte, aber farblich gefällige Krokodil reinzufallen. In dessen Bauch hat er nun genug Muße über sein Verhalten nachzudenken, nachdem er mit dem „erstaunlich vernünftigen“ Kroko verhandelt hat, kommt er frei und tritt freundliche Flaggen schwingend den Gang nach Canossa an. Die Freunde zeigen sich großmütig, eine neue Spielidee wird ins Auge gefasst, die missfällt allerdings dem Hasen, da zeigt der Frosch Größe und sie finden einen Kompromiss. Ende gut, alles gut. Viel zu lernen für Kinder, die Moral ist zwar immer im Vordergrund, doch den Kids lässt die Geschichte Zeit, sich selbst Alternativen zu überlegen und ich schätze die Geschichte des Frosches wird es schaffen, sie emotional zu packen. Einzig die Zeichnungen scheinen mir für kleinere Kinder doch zu verwirrend. Zwar steht der Frosch samt Emotionen im Mittelpunkt und ist mit diesen deutlich dargestellt, es gibt auch kaum andere Details, aber Aufmachung, Schrift und die kleinen Details könnten für sie irritierend sein, lenken sie doch vom Hauptgeschehen ab. Dafür ist dieses Bilderbuch absolut kitschbefreit und es gibt auch keine niedlichen, süßen Tierchen, die Froschfreunde und der Hase sind schlicht gehalten. Für mich ein Genuss, ich hab es nicht so mit niedlich und pastellfarben. Künstlerisch ist Grummelfrosch wirklich fein gemacht, es sieht so hingekritzelt aus, genaueres Betrachten zeigt aber, da steckt solides Handwerk samt vielen guten Überlegungen dahinter. Autor Ed Vere erzählt eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt und vor allem eine, die es wert ist erzählt zu werden.

Lesen Sie weiter

- Rezensionsexemplar - ----- Grummelfrosch will doch Erster sein! An solchen Tagen wird er immer grummeliger, ja sogar fies. Ein grünes Krokodil, das vorzugsweise Grummelfrösche isst, hilft Frosch auf die Sprünge. Und alles wird gut, als er sich bei seinen Freunden entschuldigt, auch beim rosa Kaninchen. ----- Nicht nur Kinder kennen das. An manchen Tagen muss man einfach grummeln,alles ist doof und irgendwie nervt alles und jeder. So geht's auch dem Grummelfrosch. Nur merkt er, daß das grummeln nichts bringt und er seine Freunde damit verscheucht. Seine Laune geht dadurch immer weiter bergab. Doch mit der "Hilfe" des Krokodils überwindet er seine schlechte Laune und bittet um Verzeihung und merkt, daß das gar nicht mal so schwer ist. ----- Es ist eine kleine und vor allem kurze vorlese Geschichte, die das grummeln nicht als etwas schlechtes sieht, sondern als etwas ganz normales. Der zeichenstil ist auf das wesentliche reduziert, was mir persönlich gut gefällt. ----- Eine süße Geschichte mit einer tollen pädagogischen Aussage. 3/5 Sterne

Lesen Sie weiter

“Es gibt so Tage, da hat man einfach schlechte Laune…“ (Zitat Buchrücken) Der Grummelfrosch soll grummelig sein? Das stimmt doch überhaupt nicht – findet zumindest der Grummelfrosch selbst. 🐸🌻 Wenn alles grün ist, ist er doch zufrieden, denn grün ist seine absolute Lieblingsfarbe. Alle anderen Farben mag er allerdings nicht. Und am allerschlimmsten ist rosa. Rosa kann er überhaupt nicht leiden. Gewinnen findet er ebenfalls super. Na gut und wenn er nicht gewinnt, dann wird er halt doch zum Grummelfrosch. Schwimmen mag er nicht, denn das Wasser ist blau. Das Trampolin mag er nicht, denn es ist gelb – einfach furchtbar. Es kommt der Zeitpunkt, an dem ist der Grummelfrosch alleine. Dabei bemerkt er, dass ihm doch irgendwie tatsächlich seine Freunde fehlen. Das Freundschaftsangebot des kleinen Häschens, schlägt er dennoch aus, denn das Häschen ist rosa – einfach schrecklich. Das grüne Krokodil findet er prima, wird aber leider von ihm gefressen. In seinem Bauch stellt der Grummelfrosch fest, dass er ganz schön fies und grummelig seinen Freunden gegenüber war und bittet das Krokodil höflichst wieder heraus gelassen zu werden. Und weil er so nett fragt, lässt das Krokodil ihn wieder unversehrt frei. Ob der Grummelfrosch dadurch etwas gelernt hat? 🐸🐰🐊 Ein wirklich wunderschönes Kinderbuch. Das Buch ist ab 4 Jahre bis ins Erwachsenenalter zu empfehlen. Vom Grummelfrosch kann sich wirklich jeder ein Scheibchen abschneiden. Höflichkeit und Respekt voreinander erleichtert nicht nur das Zusammenleben, sie können sogar auch glücklich machen. Trotz des Happy Ends (so viel darf bei einem Kinderbuch wohl verraten werden😉), lässt es sich der Grummelfrosch nicht nehmen, mit einem kleinen, ironischen Seitenhieb die Geschichte enden zu lassen. Das Buch verspricht wirklich gute Laune. Die Bilder sind einfach großartig: ansprechend, niedlich und kindgerecht. Was haben wir gelacht! Kleiner Rat zum Schluss: Fragt doch mal den Grummelfrosch, ob Höflichkeit und Entschuldigungen nicht sogar Leben retten und Herzen erobern können? 😉❤️🐸

Lesen Sie weiter

Guten Abend, meine lieben Mitbücherwürmer 🤗 • Heute folgt wieder eine Rezension - und zwar zu einem Kinderbuch, welches dank dem Bloggerportal einziehen durfte 🤩 • Die Rede ist von 'Der Grummelfrosch' von Ed Vere 😁 • Es geht um einen kleinen Frosch, der eigentlich ganz gut drauf ist. Er springt gerne und liebt die Farbe grün. Doch dann gibt ein paar Kleinigkeiten, da kann der kleine grüne Hüpfer ganz schön grummelig werden 😬 Und das bleibt nicht ohne Folgen... 🙈 Welche das sind, müsst ihr (mit den kleinen Nachwuchsbücherwürmern) natürlich selbst herausfinden 😇 • Ich fand die Geschichte wirklich süß und niedlich gemacht 😊 Gerade geht bei uns die erste Zickenphase los. Natürlich versteht die Kleine es noch nicht, aber später werde ich das Buch vermutlich öfter mit ihr angucken oder sie daran erinnern, worum es in der Geschichte geht und was passieren könnte 🙈 • Die Illustrationen waren auch schön, etwas "speziell" mit den dicken und kräftigen Outlines, aber das fand ich trotzdem passend und gut so. 👍🏻 • Allerdings war die Schrift an manchen Stellen ein wenig "anstrengend" (die Schriftart ist die gleiche wie auf dem Cover). Es lässt sich lesen, aber für kleinere Lesewürmer vielleicht etwas schwierig 🙈 • Ich habe auch entdeckt, dass es mehrere Kinderbücher von dem Autor gibt und ich denke, dass dies nicht das letzte Buch von ihm in unseren Regalen sein wird 😇 • Von mir gibts daher für diesen grummeligen Hüpfer sehr gute 4 von 5 ⭐

Lesen Sie weiter

Jedes Kind kennt die Situation: an manchen Tagen ist alles blöd und man hat schlechte Laune. Man ist grummelig, weil man nicht gewinnt, weil die anderen Kinder lieber etwas anderes spielen wollen, man nicht Geburtstag hat, das Essen das falsche ist usw. Dem Grummelfrosch geht es genauso und er erkennt bald, dass Alleinsein nicht die Lösung sein kann. Er vermisst seine Freunde fürchterlich. Wie gut, dass es so einfach ist, um Verzeihung zu bitten. Und ebenso leicht, die Entschuldigung anzunehmen. Der Zeichenstil gefällt sehr, denn er ist auf das Wesentliche reduziert, unterstreicht die Handlung sehr gut und lässt das Gelesene lebendig werden. Zudem ist die Farbwahl sehr gelungen. Die Mimik der Tiere ist sehr gut gelungen: ebenfalls reduziert, schlicht und dadurch ausdrucksstark und klar erkennbar. Trotz dunkler Gewitterwolke über dem Kopf und Gegrummel kann man dem Frosch einfach nicht böse sein. Er ist auf Anhieb sympathisch und Kinder können sich schnell mit ihm identifizieren. Fazit: Ein zauberhaftes Bilderbuch mit einer kindgerechten, lehrreichen Botschaft. Besonders gefällt mir, dass zu keinem Zeitpunkt die schlechte Laune des Frosches negativ bewertet wird, sie gehört einfach dazu.

Lesen Sie weiter