Leserstimmen zu
Die kleine Straße der großen Herzen

Manuela Inusa

Valerie Lane (6)

(14)
(2)
(6)
(1)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Die kleine Straße der großen Herzen ist der Abschlussband der Valerie Lane Reihe. Wer die vorherigen Bände nicht gelesen hat wird mit diesem Buch nicht wirklich was anfangen können. Zum Inhalt : Durch ein trauriges Ereignis treffen sich alle Bewohner der Valerie Lane Reihe wieder. Sie haben eine gewisse Aufgabe zu erfüllen. Ansonsten ist dieser Band eher eine Reflektion aller Charaktere und ihrer Geschäfte. Es wird nochmal explizit auf jeden einzelnen, sein Geschäft und seine Gefühlswelt eingegangen. Als Abschluss ist der Band ganz nett, ich habe mir jedoch etwas mehr von versprochen. Während ich die vorherigen Bände gierig verschlungen habe musste ich mich bei diesem hier öfters zum weiterlesen animieren, da er nicht viel neues enthielt. Der Schreibstil ist wie gewohnt einfach und flüssig, das Buch lässt sich gut und auch schnell lesen. Insgesamt gesehen war mir das Buch aber auch leicht überzogen, denn dieses Buch ist mir doch etwas zuviel Friede, Freude, Eierkuchen. Dennoch ein nettes Buch, dem jedoch der gewisse Pep fehlt.

Lesen Sie weiter

Zum Inhalt: Klappentext In den letzten drei Jahren ist viel passiert in der Valerie Lane. Die kleine Tochter von Laurie, der Besitzerin des Teeladens, hat ein Geschwisterchen bekommen. Chocolatiere Keira hat sich getraut und Orchid ist ihrer großen Liebe gefolgt. Doch auch wenn nicht mehr alle beisammen sind und sich vieles verändert hat, herrscht doch Zufriedeheit in der kleinen Straße der Herzen Oxfords, denn nach wie vor halten alle zusammen und versuchen, Gutes zu tun. Doch dann passiert etwas, mit dem niemand gerechnet hätte und die vier Frauen der Valerie Lane erfüllen einer lieben alten Freundin einen großen Wunsch.... Meine Meinung: Ein letzter Besuch in der Valerie Lane. Die Freundinnen sind dieses Mal mit einer schweren Aufgabe belastet. Man wird bei jeder der Frauen, familiär auf den aktuellen Stand gebracht. Es sind keine großen Überraschungen oder Wendungen dabei. Eine kleine, heikle Situation ist leider etwas vorhersehbar. Alle sind herzensgut und hilfsbereit wie immer. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil. Er ist flüssig und fesselt den Leser an die Geschichte. Die Frauen der Valerie Lane sind einem mittlerweile total vertraut und man leidet und hofft mit ihnen mit. Jede kommt noch einmal zu Wort und man kann mit diesem letzten Teil der Reihe, schön mit der Geschichte abschließen. Fazit: Friede, Freude, Eierkuchen, auch wenn dieser Teil ist sehr traurig ist. Ein würdiger Abschlußband, der ans Herz geht. ,Zum Inhalt: Klappentext In den letzten drei Jahren ist viel passiert in der Valerie Lane. Die kleine Tochter von Laurie, der Besitzerin des Teeladens, hat ein Geschwisterchen bekommen. Chocolatiere Keira hat sich getraut und Orchid ist ihrer großen Liebe gefolgt. Doch auch wenn nicht mehr alle beisammen sind und sich vieles verändert hat, herrscht doch Zufriedeheit in der kleinen Straße der Herzen Oxfords, denn nach wie vor halten alle zusammen und versuchen, Gutes zu tun. Doch dann passiert etwas, mit dem niemand gerechnet hätte und die vier Frauen der Valerie Lane erfüllen einer lieben alten Freundin einen großen Wunsch.... Meine Meinung: Ein letzter Besuch in der Valerie Lane. Die Freundinnen sind dieses Mal mit einer schweren Aufgabe belastet. Man wird bei jeder der Frauen, familiär auf den aktuellen Stand gebracht. Es sind keine großen Überraschungen oder Wendungen dabei. Eine kleine, heikle Situation ist leider etwas vorhersehbar. Alle sind herzensgut und hilfsbereit wie immer. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil. Er ist flüssig und fesselt den Leser an die Geschichte. Die Frauen der Valerie Lane sind einem mittlerweile total vertraut und man leidet und hofft mit ihnen mit. Jede kommt noch einmal zu Wort und man kann mit diesem letzten Teil der Reihe, schön mit der Geschichte abschließen. Fazit: Friede, Freude, Eierkuchen, auch wenn dieser Teil ist sehr traurig ist. Ein würdiger Abschlußband, der ans Herz geht.

Lesen Sie weiter