Leserstimmen zu
Mister Marple und die Schnüfflerbande - Wo steckt Dackel Bruno?

Sven Gerhardt

Die Mister Marple-Reihe (1)

(11)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 11,00 [D] inkl. MwSt. | € 11,40 [A] | CHF 16,90* (* empf. VK-Preis)

Spannendes, altersgerechtes Buch

Von: lotta

28.10.2019

Das Buch ist schön geschrieben. Es enthält Illustrationen und ist schön flüssig geschrieben! Ich halte es für eine schöne Geschichte, die zum schmökern und lesen einlädt!

Lesen Sie weiter

Wo ist Bruno?

Von: Bine

27.10.2019

Theo ist ein absoluter Fan von Detektivgeschichten. Besonders gerne mag er Miss Marple. Also ein sehr sympathischer junger Mann! Seinen Hamster hat er auch so genannt. Der ist allerdings ein Männchen und heißt somit Mister Marple. Diesem liest er sehr gerne seine Detektivromane vor und er glaubt manchmal echt, dass sein Hamster jedes Wort versteht. Das tut er auch, denn an jedem Ende des Kaptitels gibt es ein "Hamster-Protokoll". Als seine Eltern Theo mal vor die Tür schicken, lernt er Elsa kennen, seine neue Nachbarin. Zusammen wollen sie den Fall des verschwundenen Dackels Bruno lösen. Die Kapitel sind gerade richtig um abends ein oder zwei vorzulesen. Dazu gibt es noch nette schwarz-weiße Illustrationen. Das Buch ist total nett geschrieben und wirklich spannend.

Lesen Sie weiter

Schönes Kinderbuch - witzig und spannend

Von: 13Sarah06

27.10.2019

In "Mister Marple und die Schnüfflerbande" geht es um Theo, einen eher zurückhaltenden Jungen, seine abenteuerlustige Nachbarin Elsa und seinen schlauen Hamster Mister Marple. Gemeinsam lösen die drei den Fall um den verschwundenen Dackel Bruno. Die drei Charaktere sind einem sofort sympathisch. Die Geschichte wird aus der Sicht von Theo geschrieben, der durch seine teils etwas schrägen Ansichten vor allem Kinder zum Schmunzeln bringt. Am Ende eines jeden Kapitels gibt es ein kurzen Abschnitt der aus der Sicht von Hamster Mister Marple erzählt wird. Insbesondere dieser Teil hat mir sehr gut gefallen. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und eine große Schrift, so dass es gut für Kinder zum Lesen geeignet ist. Aufgelockert werden die Seiten durch viele lustige und liebevolle Illustrationen. Fazit: Ein schönes Kinderbuch. Interessant für Mädchen und Jungen. Nicht zu spannend, aber trotzdem durchweg interessant.

Lesen Sie weiter

Ich hatte ja wirklich schon viel Spaß mit Gerhardts "Heuhaufenhalunken", aber ein Hamster, der der Namen einer meiner Lieblingsdetektivinnen trägt - das muss ja toll werden... Schon das Cover verspricht gute Unterhaltung, wobei mir auf den ersten Blick nicht ganz klar wurde, dass Mister Marple ein Hamster ist, weil er so groß abgebildet ist - ich dachte, dass er ein Hund ist... Das schöne an dem Buch ist, dass es gleichermaßen für Jungs uns Mädels ist, da die Hauptcharaktere Theo und Elsa sind, somit kann sich jeder kleine Leser hier mit einer Figur identifizieren. Schön sind auch die ganz verschiedenen Charaktere der beiden. Theo kommt aus einem Haushalt, in dem alles desinfiziert wird und man auf alles acht gibt, so trägt, er zum Beispiel eine Warnweste, wenn er das Haus verlässt und ist eher vorsichtig. Elsa ist das komplette gegenteil und bringt etwas Farbe und Würze in sein Leben. Als er dann noch merkt, dass Mister Marple ihn verstehen kann und auf Fragen reagiert, ist er vollends aus dem Häuschen. Ob die "Zentrale für tierischen Angelegenheiten" den Fall lösen wird? Der Schreibstil ist super toll - die Geschichte lässt sich gut vorlesen, zusammenlesen, oder ist aber auch zum selberlesen für Erstleser gut geeignet. Super gut gefallen haben uns immer wieder die kuren Einblicke aus der Sicht von Mister Marple - humorvoll und spannend. Die schwarz-weiß Illustrationen von Nikolai Renger runden das ganze ab und sind grade für die Kinder wichtig. Wer noch eine tolle, humorvolle Kinderkriminalgeschichte, mit tollen (auch tierischen) Charakteren sucht, liegt mit Sven Gerhardts "Mister Marple und die Schnüfflerbande" richtig.

Lesen Sie weiter

Ein lustiger Tierkrimi

Von: Dajobama

25.10.2019

Mister Marple und die Schnüfflerbande – Sven Gerhardt Ein lustiger Tierkrimi oder Mister Marple – der Name ist Programm Theo ist ein fast normaler Junge. Wenn da nicht verschiedene Eigenheiten wären, die ihn zum Einzelgänger machen. So hat er Angst vor Bakterien und immer ein Desinfektionsspray dabei. Außerdem geht er niemals ohne neongelbe Sicherheitsweste aus dem Haus. Aber eines Tages zieht Elsa in seiner Nachbarschaft ein, ein mutiges Mädchen, das Theos Leben ziemlich aufmischt. Und es dauert auch nicht lange, bis seltsame Dinge geschehen und sie echten Tierentführern auf der Spur sind. Komplett ist die Schnüfflerbande aber erst mit Mister Marple, Theos Goldhamster, der die Ermittlungen entscheidend vorantreibt. Eine wirklich witzige Geschichte, weil ausgerechnet der übervorsichtige Theo immer wieder in für ihn haarsträubende Situationen gerät. Untermalt ist das Ganze mit tollen Zeichnungen, wenn auch nur in schwarz weiß. Dennoch super lustig, beispielsweise Theo in seiner Schutzausrüstung. Man lacht tatsächlich viel über Theo und seine Eigenheiten, die Witze sind aber nie gemein und das Schöne ist, dass Theo von Elsa vollkommen akzeptiert wird, so wie er ist. Auch wenn sie ihn nicht immer verstehen kann und ab und an die Augen verdreht. Der Großteil der Geschichte wird von Theo erzählt, doch am Ende jeden Kapitels kommt auch Mister Marple zu Wort und schildert seine Sicht der Dinge, die oft ganz entschieden von der der Kinder abweicht. Ganz nebenbei erfährt man noch allerhand Wissenswertes über die Lebensweise von Hamstern. Ein tolles Kinderbuch zum gemeinsam oder selber lesen.

Lesen Sie weiter

Ein Hamster der unter die Detektive geht?! Wer denkt,das gibt es nicht,dann liegt der jenige falsch - denn bei der Schnüfflerbande gibt es genau so einen Hamster.Denn die Schüfflerbande besteht aus Theo,Elsa und Hamster Mister Marple. Inhalt: So ein Hamsterleben ist ganz schön langweilig: schlafen, fressen, wieder schlafen, wieder fressen. Doch Mister Marple weiß, dass er zu Großem bestimmt ist. Täglich macht er Klimmzüge an der Käfigstange, um sich für den Tag fit zu halten, an dem seine detektivischen Fähigkeiten zum Einsatz kommen. Nur Theo hat noch immer nicht kapiert, dass Mister Marple kein gewöhnlicher Hamster ist. Da trifft es sich ganz gut, dass eines Tages Elsa in Theos Leben poltert. Im Gegensatz zu Theo sprüht sie nur so vor Abenteuerlust. Und tatsächlich, es dauert nicht lange, da stecken Theo, Elsa und Mister Marple mitten in ihrem ersten Detektivfall: Dackel Bruno wird vermisst, und die Schnüfflerbande setzt alles daran, ihn wiederzufinden … Meinung: Den Autor Sven Gerhardt kannten mein Sohn und ich schon von den Heuhaufen Halunken,die uns anfangs noch überzeugen konnten,zum Ende hin dann aber nachließen.Umso gespannter waren wir auf das neuste Buch des Autors und haben es mit großer Vorfreude gelesen. Ergebnis - Wir finden die Schnüfflerbande toll.Voller Spannung haben wir die Geschichte verfolgt um heraus zu finden,wer hinter der Entführung von Dackel Bruno steckt und der Autor hat uns auch wirklich aufs Glatteis geführt ;) Elsa und Theo und schlussendlich auch Hamster Mister Marple,sind in ihrer Rolle als Detektive richtig aufgegangen und hatten so einige tolle Ideen,die schlussendlich auch zu einem Erfolg führten.Neben dem Krimi-Teil im Buch,fehlte es aber auch nicht an Humor.Das gefällt mir als Mutter immer besonders gut in Kinderbüchern,auch in einem spannenden Fall kann es mal witzig zu gehen und das Kind zum lachen bringen :) Die Charaktere konnten uns auch überzeugen,denn jeder ist absolut einzigartig und sympathisch,auch wenn jeder so seine Macken hat ;) Besonders gut gefallen hat uns,das Hamster Mister Marple am Ende jeden Kapitels seinen eigenen Part bekam und aus seinem Hamsterleben erzählen konnte.Das kam hier sehr gut an. Begleitet wurde die Geschichte durch schwarz/weiße Illustrationen,die teils echt witzig waren.

Lesen Sie weiter

Theo hat eine neue Nachbarin: Elsa, ein vorwitziges Mädchen, das nicht auf den Mund gefallen ist, voller Abenteuerlust und vollkommen furchtlos. Im Gegensatz zu Theo, der ziemlich überbehütet erzogen wird, sehr zurückhaltend und eher ängstlich ist. Ohne Warnweste traut er sich nicht aus dem Haus. Eines Tages beobachten Theo und Elsa, wie sich eine Frau sehr seltsam verhält: Sie behandelt den Hund, den sie mit sich führt, sehr ruppig und weiß nicht einmal seinen Namen! Schnell steht fest: Das muss eine Hundeentführerin sein! Sofort beginnen sie mit der Observierung und richten eine Kommandozentrale ein – auf dem Dach eines Schuppens. Obwohl Mister Marple, Theos Hamster, eine große Rolle zu haben scheint, geht es erst einmal eher um die beiden Kinder. Der Hamster erhält aber eine eigene Stimme: Am Ende eines jeden Kapitels erzählt er aus seiner Sicht von den Vorfällen, was er denn jetzt tun würde – bis er tatsächlich irgendwann in die „Ermittlungen“ mit einbezogen wird. Die Schriftart ist in diesem Fall eine andere und hebt sich vom erzählenden Text ab. Die Geschichte nimmt irgendwann eine Wendung, die alle Erkenntnisse in Frage stellt und Mister Marple bekommt eine wichtige Aufgabe. Meine 8jährige Tochter (3. Klasse) hatte sehr viel Spaß mit dem Buch. Sie mag es, wenn es spannend und lustig zugleich ist, so wie z.B. „Maxwell und die Hundegang“. Auch bei „Mister Marple“ haben die Kapitel eine altersgemäß angenehme Länge, durchbrochen von einigen schwarz-weiß Illustrationen und manchmal auch anderen Schriftarten. Der Text liest sich sehr flüssig und ist zum Vorlesen ebenfalls prima geeignet (ab ca. 6 Jahren). Da meine jüngere Tochter ebenfalls wissen wollte, worum es in dem Buch geht, habe ich es vorgelesen und so gibt es 3 zufriedene Leser (Nachschub erwünscht!).

Lesen Sie weiter

Spannendes Schnüffelnasen-Abenteuer

Von: Kanzi

22.10.2019

Unterschiedlicher können Freunde nicht sein. Theo - Übervorsichtig, Schüchtern, Einzelgänger, Ängstlich. Elsa - Unerschrocken, Aufgeschlossen, Abenteuerlustig, Mitreißend. Und natürlich Mister Marple, Theo's Hamster - Nachtaktiv, Schlau, Feinschmecker, Hobbydetektiv. Gemeinsam begeben sich die drei in das Abenteuer um die Suche nach Dackel Bruno. Ob sie es schaffen, ihn zu finden? Dieses sehr kurzweilige, spannend geschriebene und detailreich gestaltete Buch liefert die Antwort. Ein gemeinsamer Lesespaß für Jung und Alt.

Lesen Sie weiter