Leserstimmen zu
Mister Marple und die Schnüfflerbande - Wo steckt Dackel Bruno?

Sven Gerhardt

Die Mister Marple-Reihe (1)

(24)
(6)
(0)
(0)
(0)
€ 11,00 [D] inkl. MwSt. | € 11,40 [A] | CHF 16,90* (* empf. VK-Preis)

"Mister Marple und die Schnüfflerbande" ist u.a. wegen des außergewöhnlichen Hamsterdetektivs, seinem tollen Namen und meiner Vorliebe für Kriminalgeschichten (egal ob für Kinder oder Erwachsene) bei uns eingezogen. Die Charaktere gefallen sehr, denn jeder der drei Nachwuchsdetektive hat besondere Eigenschaften, die sich perfekt ergänzen: - Theo hat unter anderem eine Bakterien-/Viren- und Spinnen-Phobie, er ist übervorsichtig, ein Ordnungsfanatiker und Einzelgänger. Trotz seiner ruhigen und schrulligen Art ist er ein sympatisches Kerlchen. - Elsa, Theos neue Nachbarin, ist ein abenteuerlustiger und mutiger Wildfang, kontaktfreudig und aufgeschlossen. Dadurch entdeckt sie Mister Marples besonderes Talent. - In Hamster Mister Marples Adern fließt Detektivblut und mit seinem witzigen Fitnessprogramm bringt er sich in Form. Die Gestaltung der Tiere, insbesondere Mister Marple, ist sehr gelungen, die der Menschen jedoch als durchwachsen, was an der fehlenden Colorierung liegen kann. Denn bei fast allen Charakteren liegen dunkle Schatten unter den Augen, die selbst ihre freundlichen Blicke düster wirken lassen. Trotzdem passen Illustrationen und Erzählung sehr gut zueinander, beim (Vor-)Lesen gibt es viel zu entdecken, jedoch hätten es gerne ein paar Bilder mehr sein dürfen. Das erste Abenteuer der Schnüfflerbande liest sich leicht und ist spannend und modern erzählt, man kann prima mitfiebern und mitkombinieren, denn von Beginn an wird der Leser in die spannende Handlung gezogen. Typische Detektivszenen wie beispielsweise eine verdeckte Ermittlung bei Nacht, eine Verfolgungsjagd und Verwirrspiele dürfen nicht fehlen. Zum Kapitelende folgt immer "Mister Marples Schnüffler-Protokoll" inkl. Hinweise, was die menschlichen Detektive alles vermasselt haben. Fazit: Ein toller Kriminalfall für Detektivgeschichten-Neulinge!

Lesen Sie weiter

So ein Hamsterleben im Käfig kann ganz schön langweilig sein – besonders, wenn man sich, wie Mister Marple, der außergewöhnliche Hamster von Theo, zu Besserem berufen fühlt. Deshalb absolviert der Hamster ein anstrengendes Fitness-Programm: 200 Runden im Laufrad zum Aufwärmen und 20 Klimmzüge an den Gitterstäben. Mister Marple muss sich geistig und körperlich fit halten, denn er weiß, es wird der Tag kommen an dem sein besonderes Spürnäschen gefragt wird. Zum Glück erzählt Theo seinem Hamster jeden Abend eine Kriminalgeschichte. Doch wie kann er Theo nur klar machen, dass er ein meisterlicher Detektiv ist? Zum Glück poltert Elisa in Theos strukturiertes Leben und bringt es ganz schön durcheinander. Ehe Theo sich versieht, haben die beiden eine „Zentrale für tierische Angelegenheiten“ gegründet, denn Bruno, der Dackel von Frau Wieschnowski wurde entführt. Theo und Elisa haben schon eine heiße Spur. Ob diese Spur wohl die richtige ist? Bis das geklärt ist, klettert Theo – unter strengen Sicherheitsbedingungen natürlich – auf das Schuppendach, schleicht sich nachts aus dem Haus, versteht auf einmal Mister Marple und befindet sich plötzlich im spannendsten Abenteuer seines Lebens wieder. Und Mister Marple darf endlich allen seinen Scharfsinn zeigen, allerdings unter Einsatz seines Lebens. Ob das hilft, den Entführer zur Strecke bringen? Was für ein tolles, außergewöhnliches Buch. Nach jedem Kapitel gibt es Mister Marples Schnüffler-Protokoll, was äußerst witzig aus der Sicht des Hamsters geschrieben ist. Aber auch die Geschichte selbst, mit der ängstlichen Hauptperson Theo, der niemals ohne Warnweste das Haus verlässt, hat bei mir zu einigen Lachern geführt. Ein wirklich tolles, spannendes, empfehlenswertes Kinderbuch zum Vorlesen oder aber auch zum selber Lesen. Das Buch erhält von mir 5 von 5 Schnüffelnasen.🕵️‍♂️👍 Mister Marple ist wirklich cool 🐹❤️😎

Lesen Sie weiter

Theo wächst in einer wohl behüteten Familie auf, in der man bei jeder Aktivität auf Nummer Sicher geht. Das heißt jede Menge Desinfektionsmittel da Bakterien und Viren super gefährlich sind oder niemals raus zugehen ohne Sicherheitsweste, genauso muss er beim klettern eine Schutzausrüstung tragen, so wie beim Fahrrad fahren. Zusammen mit ihm lebt sein Hamster Mister Marple der schlauer ist als Theo denkt oder weiß. Doch dieser langweilige behütete Alltag endet, als die extrem extrovertierte Elsa in die Nachbarschaft zieht und sich sofort mit Theo anfreundet. Mit ihre "Risikofreude" stellt sie Theos Alltag auf den Kopf. Als dann noch der Dackel von der alten Dame Frau Wieschnowskie verschwindet und den beiden eine sehr verdächtige Frau mit Hund auffällt, beschließen beide auf Elsas Schuppendach die Zentrale der Schnüfflerbande für tierische Angelegenheiten zu gründen. Zu dem ganzen fällt den beiden auf das Mister Marple die Menschen sehr gut versteht und Ihnen als Krimifan unbedingt helfen möchte, den Fall mit dem Dackel Bruno zu lösen. Zu dritt beginnt das Abenteuer und auch Theo zeigt immer mehr seine mutige Seite.⠀ ⠀ Super süße Geschichte und für kleine Krimifans genau das Richtige. Der Schreibstil ist super leicht verständlich und einfach aber spannend gehalten. Somit können auch gerade Kinder die das lesen noch nicht für sich entdeckt haben super einsteigen. Die Geschichte ist schlüssig und überhaupt nicht komplex sondern einfach verständlich, was ich bis jetzt nicht in jedem Kinderbuch so gelesen habe. Sogar ich als Erwachsene hatte super Spaß an der Geschichte. Zu dem Ganzen kommen noch super schöne Illustrationen, die genau meinen Geschmack getroffen haben. Also ein super Buch, kaum was besseres gelesen. 🥰👍😊

Lesen Sie weiter

Welch ein schönes Mensch-Tier-Abenteuer für Erstleser. Theo und seine Freundin Elsa gründen die „Schnüfflerbande – Zentrale für tierische Angelegenheiten“, nachdem sie beobachtet haben, dass Hunde plötzlich spurlos verschwinden. Unter ihnen auch Dackel Bruno. Was ist da los? Wie richtige Detektive pirschen sie sich an die verdächtigen Personen heran, belauschen Unbekannte und betreten sogar heimlich fremde Wohnungen. Als sie eine unangenehm unfreundliche Frau mit vielen Hunden im Schlepptau sehen, scheint der Fall zunächst gelöst.... Zum Glück gibt es Mister Marple, den Hamster von Theo, dem er allabendlich die Krimigeschichten seiner Lieblingsermittlerin vorliest. Kein Wunder also, dass sich der kleine, bestens instruierte Nager einmischt und die Recherchearbeit vorantreibt. Wunderbar, gut lesbar geschrieben. Teils aus Sicht des Hamsters, der die Arbeit seiner kleinen Menschen immer witzig ironisch kommentiert. Für Theo ist diese Detektivarbeit noch von zusätzlicher Bedeutung. So sorgt die lockere Art Elsas dafür, dass Bazillenphobiker und Verkehrssicherheitsfreak Theo nach und nach entspannt. Sein Hang zur Ordnung gerät ins Wanken und auch manche Höhen muss er trotz seiner Angst überwinden. Eine ansprechende Geschichte, deren zweiter Band kurz vor der Veröffentlichung steht.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung Ich wollte dieses Buch lesen, weil ich es bei einer Bloggerin gesehen habe, die meinte, dass es wirklich süß gestaltet ist. Ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch ist ein wirklich niedlicher Krimi mit süßen Illustrationen. Man verfolgt die Geschichte von Theo und immer wieder mal die Schnüffler-Protokolle von seinem Hamster Mr. Marple. Mr. Marple ist total niedlich und spielt in seiner Fantasie einen ziemlichen coolen Sportler, der Detektiv ist und die Menschen verstehen kann. So wurden grunsätzliche Dinge im Buch behandelt, wie man sein Haustier behandeln sollte. Hamster sind nachtaktive Tiere, die viel Schlaf brauchen, um glücklich zu sein. Die eigentliche Geschichte war sehr toll gestaltet und so mussten Theo und Elsa den Dackel Bruno suchen, da er verschwunden ist. Elsa ist der komplettet Gegensatz zu Theo und trotzdem harmonieren sie perfekt. Das ist ein tolles Bild für die Kinder und zeigt ihnen, dass jeder miteinander befreundet sein kann. Elsa akzeptiert Theos Wahnsinn nach Sauberkeit und Theo akzeptiert, dass Elsa da eben keinen so großen Wert drauf legt. Der einzige kleine Kritikpunkt ist, dass ich mir etwas mehr von Mr. Marple gewünscht hätte. Die Schnüffel-Protokolle waren wirklich toll, aber das Buch heißt ja 'Mister Marple...', weswegen ich mir beim nächsten Mal mehr Kapitel dazu gewünscht hätte. Ein sehr schöner spannender Auftakt für Kinder. Ich werde dieses Buch ganz sicher meinen Babysitter Kindern vorlesen. Fazit Ein tolles Detektiv Buch für die ganz kleinen Kinder, die Hamster und Hunde lieben. Wirklich süße Illustationen mit viel liebe zum Detail. Insgesamt 4,5/5 Sterne

Lesen Sie weiter

Bewertet mit 5 Sternen Zum Buch: Theo, Elsa und Mister Marple, Theos Hamster, bilden die Schnüfflerbande. Das Schuppendach in Elsas Garten ist ihre Zentrale. Als in der Nachbarschaft der Dackel Bruno vermisst wird, haben die drei ihren ersten Fall. Meine Meinung: Ich las von Sven Gerhardt schon die Heuhaufenhalunken und war auch sehr neugierig auf den Kinderkrimi mit Tierischer Unterstützung. Mister Marple ist ein ganz besonderer Hamster, er hält sich mit Laufradtraining und Klimmzügen am Käfig fit und er genießt es, wenn Theo ihm am Abend Detektivgeschichten vorliest. Elsa ist im Gegensatz zu Theo sehr aufgeschlossen und mutig, Theo ist mehr der vorsichtige, stets korrekte Junge mit Warnweste. Gemeinsam sind sie aber unschlagbar. Ein Krimi für junge LeserInnen, der ein ganz anderes Ende nimmt, als zu Beginn angenommen. Das gefiel mir besonders gut, er war nicht vorhersehbar. Auch sind die Kinder keine Überhelden, sondern ganz normale Kinder, die einfach zusammenhalten und über ein gutes MenschenKenntnis verfügen. Einzig der Hamster Mister Marple ist was ganz besonderes, er versteht seine "Helfer". Eine spannende Geschichte, schön erzählt mit ansprechenden Illustrationen. Es macht richtig Spaß Mister Marple, Elsa und Theo zu begleiten. Sehr empfehlenswert.

Lesen Sie weiter

Theo‘s kleiner Hamster wurde nach der der berüchtigten Miss Marple benannt, Mister Marple. Der Name passt perfekt, denn Mister Marple ist viel mehr als ein gewöhnlicher Hamster ! Er macht täglich Klimmzüge an seiner Käfigstange um sich fit zu halten, denn er weiß ganz genau, bald kommt sein großer Auftritt als Meisterdetektiv. Und er behält recht. Theo und seine neue Nachbarin Elsa bilden nämlich das Detektivteam „Die Schnüfflerbande“. Und zwar aus einem guten Grund : Dackel Bruno ist verschwunden. Die beiden folgen einer heißen Spur, doch nur durch Mister Marple können sie den Fall lösen ! • Hauptsächlich wird die Geschichte aus Theo‘s Sicht erzählt, doch am Ende eines jeden Kapitels erhalten wir einen kleinen Einblick in die Gedanken von Mister Marple. Diese kleinen Einschübe haben mir besonders gut gefallen ! Theo ist ein ganz besonderer Junge. Er ist das absolute Gegenteil von einem Draufgänger. Er ist bei allem was er tut extrem vorsichtig, begibt sich eigentlich nie in Gefahr und trägt draußen stets eine gelbe Warnweste. Elsa hingegen ist da ganz anders. Sie liebt Abenteuer und bringt Theo‘s Leben dadurch gründlich durcheinander. Dies wiederum gefällt dem kleinen Hamster super gut, denn auch er ist für jeden Spaß zu haben ! Zusammen haben die drei eine tolle Zeit und lösen ihren ersten gemeinsamen Fall. Dabei kommt Theo immer mehr aus sich raus und wird immer mutiger. Er ist ein Charakter, den man einfach gern haben muss. Das Buch verdient absolut 5/5 🌟 ! Ich bin schon sehr gespannt, wie es im März in Band 2 der Schnüfflerbande weitergeht und welcher Fall diesmal auf das Trio wartet. 🐹

Lesen Sie weiter

Meine Kids mögen Geschichten voller Spannung und so war klar, dass wir uns mit Mister Marple und seiner Schnüfflerbande auf Gangsterjagd begeben wollen. Erzählt wird die Geschichte aus zwei Perspektiven. Den Hauptteil erleben wir zwar aus Theos Sicht, aber jedes Kapitel endet immer mit der frechen Einschätzung des Hamsterdetektivs – übrigens jedes Mal das Highlight der Kinder. Im Gegensatz zu Mister Marple ist Theo kein Draufgänger. Er ist stets auf Sicherheit bedacht und begibt sich niemals unfreiwillig in Gefahren – zumindest, bis Elsa sein Leben durcheinanderwirbelt. Es hat Spaß gemacht zu sehen, wie Theo mit jeder Seite wächst, mutiger wird und immer mehr aus sich herausgeht. Auch wenn er anfangs nicht gerade begeistert von der lebensfrohen und aktiven Elsa ist, werden die beiden mit der Zeit Freunde und erleben gemeinsam allerhand Aufregendes. Dabei darf natürlich der Hamsterdetektiv nicht fehlen. Die Kinder haben voller Neugier der Geschichte gelauscht und waren gespannt, ob es das Trio schaffen wird, denn Fall zu lösen. Kurzum, das Buch ist nicht nur inhaltlich, sondern auch sprachlich und optisch ein absolutes Leseschmankerl. Wer also ein neues Lesevergnügen voller Witz, Spannung und Abenteuer sucht, sollte sich dieses Buch definitiv genauer anschauen.

Lesen Sie weiter