Leserstimmen zu
Leben, lieben, leuchten

Lea Hamann

(16)
(8)
(9)
(2)
(0)
€ 18,00 [D] inkl. MwSt. | € 18,50 [A] | CHF 25,90* (* empf. VK-Preis)

Es ist ein tolles und gut geschriebenes Buch, welches einem vor allem in Krisen helfen kann. Es gibt tolle Beispiele, die einen unterstützen können, andere Denkweisen anzunehmen.

Lesen Sie weiter

In unserem schnellen Alltag ist Achtsamkeit besonders wichtig! Lea Hamann zeigt einen realistischen und authentischen Weg, wie man sich selbst und seine Bedürfnisse im Auge behält. Oftmals war es mir auch hier etwas zu spirituell, doch ich bin dabei auch sehr eigen. Besonders gefallen hat mir, dass die Autorin von eigenen Erfahrungen spricht und es somit nicht ein reines „Sachbuch“ ist. Die 12 Kapitel waren so aufgegliedert, dass man sich zunächst mit dem auseinandersetzt was man hat/ wer man ist und wohin man möchte. Für jeden, der sich selbst und seine Seele besser kennenlernen will, ist dieses Buch geschaffen. Durch die Meditationsübungen hat man auch eher ein Arbeitsbuch als eine reine persönliche Erzählung

Lesen Sie weiter

Holpriges Erstlingswerk

Von: Gabriele

12.08.2019

Das erste Buch von Lea Hamann umfasst 254 Seiten und ist 2019 im Integral Verlag erschienen. Die Autorin hat sich mit Anfang zwanzig aus einem Kunststudium exmatrikuliert und autodidaktisch Kenntnisse erworben, mit denen sie auf YouTube, mit ihrem eigenen Block sowie in Seminaren als Life Coach und Seminarleiterin tätig ist. Das vorliegende Hardcover Buch "Leben, Lieben, Leuchten" vermittelt dem Leser mit dem Untertitel "Wie du aus eigener Kraft glücklich wirst und innere Schätze findest" den Eindruck, es handele sich hier um einen Lebensratgeber, mit dem man mal eben sein Leben umkrempeln und zum Positiven wenden kann. Das Erstlingswerk ist in die drei Teile Leben, Lieben und Leuchten mit jeweils vier Kapiteln unterteilt. Schon beim Lesen der Einleitung beschleicht mich der Verdacht, dass es sich hier nicht um einen reinen Lebensratgeber, sondern vielmehr um wohlmeinende Tipps handelt, die sehr ausführlich mit Beispielen aus dem eigenen Leben der Autorin untermauert sind. Jedes dieser Kapitel ist mit einer Übung, sprich geführter Meditation, abgerundet. Es werden Themen wie das innere Kind, Atemtechniken, Meditation, Selbstfindung, etc. oberflächlich angesprochen. Bei keinem dieser Themen geht die Autorin in die Tiefe oder vermittelt gar fundiertes Wissen, was bei der Erlernung von Atem- oder Meditationstechniken hilfreich sein könnte. Allerdings ist es auch kaum möglich, die alle angesprochenen Themen auf 254 Seiten ausführlich zu behandeln. Wer also erst einmal einen groben Überblick erhalten möchte findet hier sicherlich genügend Anregungen. Sinnvoll wären auch weiterführende Literaturhinweise statt Werbung für eine kostenpflichtige Online Community der Autorin am Ende des Buches. Lea Hamann hat keinerlei Ausbildung, dessen sollte sich der ratsuchende Leser bewusst sein und sehr genau abwägen, ob es sinnvoll ist, für psychische Probleme oder Lebenskrisen eine fachlich geschulte Person zu konsultieren. Mit einem Beinbruch geht man ja auch nicht zum Nachbarn, nur weil der seine angeknackste Rippe selbst kuriert hat. Warum also sollte man bei einem Knacks in der Seele auf Fachleute verzichten? Bei den Worten "Im Sumpf stecken - zu viel weibliche Energie" und hier zitierten Beschreibungen anderer Menschen, dass Veränderung anstrengend sei und sich am Ende doch nichts bewege - habe ich den dringenden Wunsch, der Autorin nahe zu legen sie möge doch einmal an ihren eigenen Glaubensmustern und inneren Überzeugungen arbeiten. Dieses Buch ist eine Mischung aus gut gemeinten Ratschlägen und Erfahrungsbericht, und ich gratuliere der Autorin an dieser Stelle ausdrücklich zu ihrer erfolgreichen Selbstfindung. Wer sich nach eben diesem Erfolg sehnt könnte aber auch mit der Unterstützung weiterführender, fundierter Literatur der jeweiligen Themengebiete, oder durch Gespräche mit ausgebildeten Fachleuten viel tun für seine persönliche Entwicklung.

Lesen Sie weiter

Die Autorin Lea Hamann schreibt in ihrem Ratgeber von ihren Erfahrungen auf dem Weg zu sich selbst. Dabei nutzt sie einen sehr ansprechenden Schreibstil, so dass sich das Buch gut lesen lässt und den Leser/ die Leserin fesselt. In drei Teilen und insgesamt 12 Kapiteln erzählt sie von ihrer Suche nach dem Glück und dem Finden ihres inneren Selbst. Dabei nimmt in den ersten Kapiteln ihre Geschichte einen großen Raum ein und die Tipps für den Leser kommen etwas zu kurz. Insgesamt lassen sich aber gute Tipps und Ansätze finden.

Lesen Sie weiter

Einfach Alles läuft gut ..

Von: Lixo

11.08.2019

Ich war neugierig ein Buch zu lesen, wo es über das Innere ich geht, den tieferen Sinn zu finden. Das Buch ist in 12 Kapitel aufgeteilt, wo man eine logische Agenda findet von 1: bin ich wirklich glücklich bis zum letzten : den liebevollen Weg beschreiten. Ganz neu sind die Sachen u d Lösungswege nicht, obwohl sie alles verständlich erklärt und man es flüssig lesen kann. Auch wenn ich finde, dass das Buch vielen weiterhelfen kann, bin ich etwas Zwiegestalten. Ich bin etwas pessimistisch demnach bin ich vielleicht am Ende doch nicht die richtige Zielgruppe. Das das für sie geklappt hat und alles gut lief und vielen Personen weitergeholfen hat bin ich mir völlig sicher ! Hier meine Kritik Punkte: Spoiler!!!!: Schon im zweiten Kapitel berichtet sie von einem Gefühl, dass durch ihren Körper ging. sie wusste aufeinmal, dass sie alles verändern muss und alles ist auf einmal glasklar. Sie fängt ohne es zu merken an zu weinen. Es erscheint wie eine engelhafte Eingebung. Mir als Skeptikerin erscheint das schon etwas zu Überirdisch. Auch alles was sie tut scheint genau richtig zu sein und zur richtigen Zeit zu passieren und einfach alles läuft gut. Ich freue mich für sie, aber es ist ganz klar zu sagen, dass es wohl nicht immer so bei allen Menschen passieren wird. Auch später als sie sich selbst heilt nachdem sie durch die Missbrauchserfahrungen Panikattacken bekommt, ist zwar wirklich super. Aber ohne professionelle Hilfe ist es nicht bei jedem realistisch möglich und auch nicht optimal, wenn man es wie sie selbst angeht. Was ich echt gut fand sind die Meditationen die man Downloaden kann. Ihre Stimme ist beruhigend und man kann schön entspannen. :)

Lesen Sie weiter

Um ganz ehrlich zu sein: Mich hat das Buch von Lea Hamann aufgrund des Klappentextes zuerst nicht zu 100% angesprochen. Die Autorin war mir bis dahin völlig unbekannt; auch von ihren Tätigkeiten als Life-Coach hatte ich weder gehört noch gelesen. Der Einband des Buchs ist aber wirklich nett gestaltet und auch das aufgearbeitete Thema hat mich neugierig gemacht. Denn möchte nicht ausnahmslos jeder seine ganz eigene, wahre Bestimmung im Leben finden? Das Buch ist entsprechend dem Titel „Leben, Lieben, Leuchten“ übersichtlich in 3 Teile mit jeweils 4 Kapiteln gegliedert. Die Autorin schildert hierbei immer zuerst ihre eigenen Erfahrungen und nimmt den Leser dann auf die eigene Reise zu einem erfüllten Leben mit. Jedes Kapitel beinhaltet darüber hinaus kurze und prägnante Tipps und Übungen zur Selbsthilfe und jeweils eine spezifisch auf das jeweilige Thema zugeschnittene, geführte Meditation als Audio zum Download. Es liest sich sehr leicht und flüssig, nicht zuletzt da Stil und Sprache klar, verständlich und schnörkellos sind. Obwohl mich das Buch auf einen „liebevollen Weg“ mitgenommen hat, fällt meine Bewertung etwas zurückhaltend aus: Mit dem Ansatz von Lea Hamann, im Einklang mit der Seele und dem eigenen inneren Empfinden zu leben und zu sein, stimme ich absolut überein. Die Aufforderung hierzu an ihre Leser finde ich gut, richtig und wichtig - verliert man es im stressigen Alltagsleben doch viel zu oft aus dem Blick! Trotzdem erscheinen mir manche Schlussfolgerungen der Autorin als „zu einfach“. Nicht bei jedem führt die spirituelle Eingebung, das (sowieso schon eher brotlose) Kunststudium hinzuschmeißen und ohne sonstige Vorkenntnisse oder Ausbildung Life-Coach zu werden zum gewünschten Ergebnis. Und ohne den beruflichen Erfolg, zumindest von der neu aufgenommenen Arbeit leben zu können, wäre wohl auch die Erfüllung hierdurch nicht ganz so durchdringend. Insgesamt kann ich das Buch trotzdem guten Gewissens weiterempfehlen. Es kann sicherlich neue Impulse geben das eigene, innere Glück wieder mehr in den Vordergrund zu rücken, wieder tiefer in sich hineinzuhören und dabei das eigene Potential wieder neu zu erforschen. Die Gratis-Meditationsdownloads habe ich selbst nicht genutzt. Sie sind aber ein tolles Zusatzangebot für alle, die sich für Meditation interessieren und sich hierbei fallen lassen können und möchten.

Lesen Sie weiter

nicht mein Ding

Von: RaEmhetep

11.08.2019

Zuerst war ich wirklich interessiert, da ich gerade das Gefühl habe, etwas verändern zu wollen. Aber irgendwie kam ich nicht rein. Der Schreibstil ist zwar angenehm und positiv, aber schon zu Beginn fühlte ich mich, als wolle man mir einreden, dass ich unglücklich bin. Das hat mich irgendwie abgeschreckt. Als Hörbuch wäre es evtl. anders, aber ich kam nicht sehr weit, da es mich nicht gefesselt hat. Ich denke, wenn man gerne Ratgeber liest, ist das anders. Für mich war es leider nichts.

Lesen Sie weiter

''Vorsicht Spoiler'' Wer bin ich, was mache ich hier und für was überhaupt? Wer an diesem Punkt angekommen ist und sein Leben von Grund auf neu ordnen möchte, dem kann ich dieses Buch von Lea Hamann wärmstens empfehlen. Schritt für Schritt wird in diesem Buch, der Weg zum glücklich sein erklärt. Ruhe und Ausgeglichenheit erlangen, mit geführten Meditationen die als Gratis Download angeboten werden. Für mich ein perfekter Wegbegleiter zur Veränderung meines Lebens. Der Schreibstil der Autorin ist klar und deutlich, es lässt sich flüssig lesen. Der Inhalt des Buches wurde in 3 Teile gegliedert und mit verschiedenen Übungen versehen. Fazit: Es lohnt sich dieses Buch zu lesen

Lesen Sie weiter