Leserstimmen zu
My Second Chance

Tanja Voosen

(16)
(7)
(2)
(0)
(0)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)

Tanja Voosen erzählt in ihrem Buch über den Weg aus der Friendzone, und davon, dass es in Ordnung ist, man selbst zu sein und  jeder trotzdem noch an sich arbeiten und sich verbessern kann. Danke an das Bloggerportal für das Buch, wir haben uns sehr darüber gefreut! Klappentext Was würdest du tun, wenn der Junge, in den du unsterblich verliebt bist, in dir nur die beste Freundin sieht? Die 17-jährige Lorn ist zwar beim Basketball ein Star, aber in Liebesdingen total schüchtern. Deswegen hat Theo keine Ahnung von ihren Gefühlen. Sonst hätte er ihr bestimmt auch nie diesen unglaublichen Vorschlag gemacht: Lorn soll beim großen Schulball sein Date sein – aber nur, um ihm all die Mädchen vom Hals zu schaffen, die ständig hinter ihm her sind! Doch dann wird aus dem Zweckbündnis etwas viel Tieferes. Denn sowohl Lorn als auch Theo sehen sich plötzlich mit Problemen konfrontiert, die ihr Leben für immer zu verändern drohen ... Schreibstil Tanja Voosen schreibt einfach genial! Das Buch lässt sich flüssig lesen und man kann sich alles bildlich vorstellen. Es macht einfach Spaß weil man das Gefühl hat, dass man wirklich dabei ist, in der Stadt lebt und die Highschool besucht. Charaktere Wir haben uns mit Lorn und Theo sofort super verstanden. Die beiden haben einen super Charakter der sich von der Menge abhebt. Zu Lorns Entscheidungen können wir zwar nicht immer zustimmen, aber man kann verstehen warum sie selbst so handelt. Theo ist uns wie gesagt sehr sympathisch, jedoch können wir ihn und seine Gefühlswelt, besonders am Plottwist, leider nicht so gut verstehen wie Lorns. Die Nebencharaktere, vor allem die beiden aus dem "Vorgängerband" haben wir wieder sehr realistisch wahrgenommen. Mit den Personen, die eher neu dazugekommen sind, ging es uns genauso, alle waren sehr freundlich. Story Die Handlung verläuft in einer flüssigen und passenden Geschwindigkeit. Lorns großer Traum und ihre Liebe zum Basketball kommt immer wieder super zur Geltung, ebenso wie Theos Leben auf der Ranch, der Arbeit dort und seine Verbindung zu den Pferden. Im Laufe der Geschichte lernt man die Ansichten der beiden über wahre Liebe kennen, was wir sehr schön formuliert fanden. Das Buch ist unterhaltsam, macht Spaß beim lesen und süchtig mehr zu erfahren. Sie erzählt davon, dass man sich nicht verändern, sondern manchmal nur etwas an sich arbeiten muss. Jeder ist toll so wie er ist! Außerdem werden die Gefühle überzeugend rübergebracht, so kann man mit Lorn gegen den Neid anderer ankämpfen,sich verlieben und freuen aber auch lernen mit Wut und Angst umzugehen. Viele Themen werden in das Buch eingebracht und von allem ist ein bisschen was dabei- manches mehr manches weniger vertieft. So wurde uns leider auch eine längere Handlung, die sich durch das Buch zog, zum Ende hin etwas zu wenig beleuchtet und hätte noch etwas besser aufgelöst werden können. Das Ende war einfach unglaublich süß und hat uns sehr gut gefallen, außerdem trägt es eine wichtige Botschaft: Wenn man zusammenhält kann man alles schaffen- oder zumindest Spaß haben! Fazit In My Second Chance wird ein genialer Schreibstil mit total sympathischen Charakteren kombiniert. Wenige der vielen behandelten Themen fehlt leider etwas die Tiefe. Es geht um Selbstliebe, sowie dass man durch Zusammenhalt ans Ziel kommen kann- Das alles gefühlvoll in einer Location in der man sich wohl und vor allem daheim fühlt. ★★★★,5|★★★★★ Infos: Preis: 9,99€|12,00€ Format: Ebook; Broschiert Seitenzahl: 411 Autorin: Tanja Voosen Erscheinungsdatum: 12. August 2019

Lesen Sie weiter

Lorn ist schon seit Jahren in Theo verliebt. Doch dieser weiß nichts von ihren Gefühlen und so fragt er sie, ob sie ihn nicht zum jährlichen Maiglöckchenball begleiten will, um sich andere Mädels vom Hals zu schaffen. Überglücklich stimmt Lorn zu und schon bald merken die beiden, dass ihre Freundschaft viel mehr bedeutet.. Lorn Rivers war mir ja schon im ersten Band total sympathisch und dieser Eindruck hat sich nochmals bestätigt. Sie spielt bei den Newfort Newts Basketball und ist dadurch ein echter Teamplayer. Trotzdem genießt sie auch gerne mal Zeit alleine und hat nicht so viel für Partys übrig. Auf der einen Seite wirkt sie manchmal etwas unsicher, handelt sehr verantwortungsbewusst und loyal, aber auf der anderen Seite handelt sie auch oftmals impulsiv, was sie vor allem zu Beginn etwas kindisch wirken lassen hat. Außerdem ist sie total ehrgeizig und zieht ihr Ding durch. Theo Griffin kennt man auch schon aus dem ersten Band. Er ist Coltons Cousin und das komplette Gegenteil von ihm. Theo ist total ruhig und gelassen, immer freundlich und handelt die meiste Zeit sehr selbstlos. Dabei hält er seine eigenen Gefühle unter Verschluss, sodass ich ihn manchmal nicht so gut einschätzen konnte. Trotzdem hat er sich zum Ende hin nochmals geöffnet und ich konnte sein Handeln auf jeden Fall nachvollziehen. Die Beziehung zwischen den beiden entwickelt sich meiner Meinung nach in einem authentischen Tempo. Von Lorn weiß man ja von Beginn an, dass sie unglücklich in Theo verliebt ist und so fiebert man die ganze Zeit mit ihr mit. Dabei entwickelt sich zwischen den beiden zuerst eine tolle Freundschaft, die nach und nach immer mehr Knistern hervor ruft. "Nenn mich altmodisch, aber sollte sich die Liebe nicht genau so anfühlen? Wie eine Welle, die über dich hinwegfegt, die du nicht aufhalten kannst. Etwas, das plötzlich da ist. Echt und wertvoll und etwas, das du nur mit einer einzigen anderen Person teilen kannst." (Seite 182) Besonders gefreut hat es mich, dass es ein Wiedersehen mit Cassidy und Colton aus dem ersten Band My First Love gibt. Meiner Meinung nach hat Cassidy mal wieder unter Beweis gestellt, dass sie wirklich eine tolle Freundin ist und auch die vielen Schlagabtausche zwischen ihr und Colton blieben nicht aus. Neben den beiden sind auch wieder Lorns und Theos Familien dabei, die die beiden immer unterstützen, was mir sehr gut gefallen hat. Auch Lorns Mannschaft lernt man kennen, wobei mir hier vor allem die Dynamik innerhalb des Teams gefallen hat. Der Schreibstil von Tanja Voosen ist nicht nur locker leicht und sehr bildhaft sondern lässt sich angenehm lesen. Dennoch hatte ich zu Beginn noch so meine Probleme, denn irgendwie passiert zwar schon richtig viel, aber so ganz konnte ich mich noch nicht auf die Geschichte einlassen. Das hat sich aber zum Glück ziemlich schnell gelegt, denn die Autorin hat immer wieder schöne und vor allem besondere Momente zwischen Lorn und Theo geschaffen, sodass ich einfach nur wissen wollte, wie es mit den beiden weiter geht. Dabei konnte sie mich vor allem durch die Mischung aus humorvollen aber auch tiefgründigen Dialogen überzeugen. Schade finde ich es nur, dass das Buch komplett aus Lorns Sicht erzählt wird. So konnte ich mich zwar gut in sie herein versetzen, aber ab und zu hätte ich auch gerne mal einen Blick in Theos Gedankenwelt geworfen. Das Cover des Buches gefällt mir wieder richtig gut, denn es ist nicht nur total sommerlich sondern auch einfach wunderschön. Besonders cool finde ich, dass es eine Szene aus dem Buch darstellt, die meiner Meinung nach auch zu den kleinen besonderen Momenten zwischen Lorn und Theo zählt. Ich habe mich schon seit Wochen total auf My Second Chance gefreut und wurde definitiv nicht enttäuscht. Auch wenn ich am Anfang so meine Probleme mit dem Buch hatte, konnte mich die Geschichte rund um Lorn und Theo doch noch überzeugen, denn sie lebt vor allem von kleinen Momenten und großen Gefühlen. Dafür gibt es von mir 4/5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Autor: Tanja Voosen Seiten: 416 Verlag: heyne fliegt Preis: 12,00€ Inhalt: Lorn steht auf Theo, der sieht in ihr aber nur eine gute Freundin. Was ein Jammer, dass sie, was Liebesdinge angeht auch noch total schüchtern ist. Theo hat also keine Ahnung von Lorns Gefühlen. Er ist der Schwarm aller Mädchen und deswegen kommt er auch auf die Idee, dass Lorn sein Date für den diejährigen Schulball sein soll, damit er alle anderen Mädchen vom Hals hat. Doch aus diesem Zweckbündnis wird etwas Tieferes und es entstehen plötzlich Probleme, denen sich die beiden stellen müssen und die drohen ihr Leben zu verändern. Meine Meinung: Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist schön zu erfahren, wie die Geschichte zwischen Theo und Lorn weiter geht, die ich auch beide schon im ersten Teil sehr sympathisch fand. Mir hat auch sehr gut gefallen, dass man Cassidy und Colton wiedertrifft. Das Buch hat sich flüssig lesen lassen und ich habe es in guter Erinnerung behalten. Der Schreibstil ist toll und lässt einen in der Geschichte versinken. Fazit: Ein tolles Buch für den Sommer. Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

My first love von Tanja Voosen fand ich schon echt schön und bereits da mochte ich Lorn total gerne. Deswegen war ich natürlich auf ihre eigene Geschichte sehr gespannt. Der Einstieg in das Buch ist mir wieder sehr leicht gefallen. Gleich zu Beginn finden Cassidy und Colton Erwähnung und das machte die Bindung zum 1. Band natürlich perfekt. Meine Sympathie für Lorn aus dem ersten Band wurde hier noch viel tiefer. Ich habe sie so sehr in mein Herz geschlossen, weil sie einfach ein richtig tolles Mädchen ist. Und unglücklich verliebt waren wir auch alle mal, oder? Daher konnte ich so wahnsinnig mit ihr fühlen. Ich wusste genau welchen Schmerz sie durchmacht und dadurch, dass sie so gut mit Theo befreundet ist, wird das natürlich auch nicht leichter. Es gab so einige Szenen, die mir schier das Herz zerrissen haben und meine Augen blieben dabei auch nicht trocken. Ich habe mich selber so sehr in Lorn wiedergefunden und das tat manchmal echt weh. Besonders schön fand ich aber, dass Lorn eine ungemeine Entwicklung Richtung Selbständigkeit macht. Nicht nur, dass sie merkt, dass man erstmal alleine glücklich sein muss (ohne Kerl), damit man mit sich zufrieden ist. Nein, sie hat sich in gewisser Weise auch etwas von Cassidy gelöst (ohne, dass es der Freundschaft schadet). Das fand ich persönlich für sie ganz wichtig. Tanja Voosen hat einfach einen absolut tollen Schreibstil. Sie schreibt so emotional und jugendlich, dass es ein leichtes ist das Buch zu lesen. Ich mochte die Atmosphäre total gerne und sie hat mich einfach völlig abgeholt. Das Thema hat mich natürlich sehr berührt (durch eigene Erfahrungen), aber Tanja Voosen hat das ganze auch so gut rübergebracht, dass es einfach nur zwischendurch weh tun konnte. Und sowas mag ich ja absolut gerne. Wenn man den Schmerz (und später das Glück) der Protagonisten fühlen kann. So sollte ein Buch sein! Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist faz-300x111.png My second chance hat mir sogar noch besser gefallen als sein Vorgänger. Lorn und Theo haben hier eine tolle Geschichte bekommen und besonders Lorn hat mir wahnsinnig imponiert! 5 von 5 Punkten

Lesen Sie weiter

Rezension zu "My Second Chance" von Tanja Voosen Vorab muss ich sagen, dass ich das Buch auf keinen Fall schlecht fand. Allerdings hat es mich auch nicht umgehauen. Ich war eigentlich ziemlich gespannt auf das Buch, und habe mich auf eine schöne Romanze gefreut. Naja, also nach 3/4 des Buches war immer noch nicht viel passiert. Die beiden Protaonisten Lorn und Theo waren eigentich ganz süss, im Gedächtnis bleiben werden sie mir aber vermutlich nicht. Auch fand ich Lorns Verhalten immer ziemlich stark auf Theo bezogen. Ich meine klar, wenn man verliebt ist gehört das dazu, aber sie hat ihr gesamtes Leben nach ihm gerichtet. Ihr zugute halten muss ich allerdings, dass sie das gegen Ende selbst gemerkt hat. Sie hat sich also nicht mehr komplett auf ihn fixiert war, und selbst erkannt, dass sie vor lauter Verliebtheit nicht vergessen darf sie selbst zu sein. Ihre Charakterentwicklung fand ich also echt super. Zu Theo kann ich eigentlich nichts sagen, ich habe ihn kaum kennengelernt. Er scheint aber so weit ein ganz netter Typ zu sein. Die Geschichte an sich war gut zu lesen, der Schreibstil war sehr flüssig. Auch die Atmosphäre im Buch war sehr angenehm. Trotzdem hat es sich zwischendurch ein wenig gezogen, da einfach nicht sonderlich viel passiert ist. Auch eigentlich spannend gedachte Szenen konnten mich icht mitreissen, weshalb ich auch gute 2 Wochen für das Buch gebraucht habe. Ich glaube, dass es durchaus Leute gibt, die diese Art Buch total toll finden, ich gehöre nur leider nicht dazu. Insgesamt gebe ich dem Buch 3 Sterne, da es für mich leider einfach nichts Besonderes war.

Lesen Sie weiter

Pure Sommerliebe

Von: Liz

06.09.2019

Zum Buch: Titel: My Second Chance Autorin: Tanja Voosen Verlag: Heyne fliegt Genre: (Jugend-) Roman Inhalt: Was würdest du tun, wenn der Junge, in den du unsterblich verliebt bist, in dir nur die beste Freundin sieht? Die 17-jährige Lorn ist zwar beim Basketball ein Star, aber in Liebesdingen total schüchtern. Deswegen hat Theo keine Ahnung von ihren Gefühlen. Sonst hätte er ihr bestimmt auch nie diesen unglaublichen Vorschlag gemacht: Lorn soll beim großen Schulball sein Date sein – aber nur, um ihm all die Mädchen vom Hals zu schaffen, die ständig hinter ihm her sind! Doch dann wird aus dem Zweckbündnis etwas viel Tieferes. Denn sowohl Lorn als auch Theo sehen sich plötzlich mit Problemen konfrontiert, die ihr Leben für immer zu verändern drohen ... Meine Meinung: Von der ersten Seite an habe ich mit Lorn mitgefiebert, auch, wenn ich nicht alles überraschend fand. Die Idee um die Handlung finde ich wirklich schön und auch die Atmosphäre mit dem Meer, Dorf, Pferdehof,.... fand ich ziemich passend und stimmig. Immer wieder habe ich mir selber gewünscht mal dort hinzureisen. Außerdem hatte ich das Gefühl, dass die Geshichte nur so dahin rast und dann auf einmal war sie vorbei und ich war wieder in der Realität. Deshalb kann ich es wirklich nur empfehlen... es eignet sich perfekt für den Sommer oder die Tage, an denen man sich die Sonne und das Meer herbei wünscht. Dadurch, dass ich "My first Love" nicht gelesen habe (weil ich zu spät gesehen habe, dass das eine "Reihe" ist) habe ich manchmal ein bißchen länger gebraucht, um etwas zu verstehen. Dennoch bin ich gut durchgekommen und habe jede Zeile in Lorns Welt genossen und auf die nächste Wendung gebannt gewartet. Alles in allem würde ich dem Buch und Lorns und Theos Geschichte 5 von 5 Sternen geben!

Lesen Sie weiter

>Wie sollte ich Theo denn jemals vergessen, wenn das Universum ihn mir ständig vor die Nase setzte. Aber ich könnte zu Theo niemals Nein sagen. Selbst, wenn ich mir damit immer wieder selbst das Herz brach. ~My Second Chance✨< Im Urlaub habe ich „My Second Chance“ gelesen und es war einfach nur perfekt als Urlaubslektüre 😍 Es geht diesmal um Lorn und Theo, die man schon aus Band eins kennt. Damals fand ich die beiden schon total sympathisch und auch jetzt wieder sehr liebenswert. Lorn ist einfach ein ehrlicher Charakter, der manchmal impulsiv handelt, aber stets das beste will. Das einzige, wo sie nicht sie selbst sein kann, ist Theo gegenüber - er sieht sie als beste Freundin und Lorn ist unglücklich verliebt. Doch so richtig Abstand halten geht auch nicht, denn sie braucht seine Hilfe, um ihre größte Leidenschaft Basketball weiterspielen zu können... Schon von den ersten Kapiteln an hatte ich mich in die Geschichte verliebt und bin wieder in der Welt angekommen. Lorn war mir sogar sympathischer als Cassidy aus Teil eins. Durch den Humor, der den Schreibstil von Tanja Voosen auszeichnet, wollte ich das Buch auch nicht weglegen. Es war immer amüsant und fesselnd. Besonders durch die Nebenhandlungen würde es nie langweilig: es gab immer etwas, womit Lorn zu kämpfen hatte. Situationskomik und Spannung perfekt vereint würde ich sagen ☺️ Mein einziger Kritikpunkt sind die sehr romantischen Aussagen. Es wurde hier und da dann doch sehr kitschig, was mir aber meistens ganz gut gefallen hat. Allerdings haben die Protagonisten oft sehr weise Sachen gesagt, und das habe ich ihnen nicht abgenommen. Niemand redet dauernd metapherreich und so wortgewandt. Ab und zu hatte ich auch das Gefühl, dass Lorn sich wiederholt und ein wenig hineinsteigert. Allerdings sind dadurch sehr schöne Zitate herausgesprungen, hihi 😏 Alles in allem eine absolute Leseempfehlung für den Sommer (ich meine... allein dieses Cover 😍) für alle New-Adult-Fans 🌴

Lesen Sie weiter

Achtung!!! Spoiler möglich, da es sich um einen Folgeband handelt! Lorn hat sich unglücklich verliebt und das auch noch in Theo, der sie nur als beste Freundin sieht. Wenn es um Jungs geht ist Lorn schon schüchtern genug, die Situation zwischen ihr und Theo macht das nicht gerade leichter. Es wird noch komplizierter, als Theo sie zu dem Schulball einlädt, um andere Mädchen abzuwimmeln. Außerdem hat Lorn sich dazu bereit erklärt an einem Reitwettkampf teilzunehmen, dass heißt noch mehr Zweisammkeit zwischen ihr und Theo. Bei ihrem Reitunterricht kommen sie sich immer näher, doch Theo muss sich erst einiges klar werden und riskiert somit die Beziehung zu Lorn. Wird sie ihm eine zweite Chance geben...? Lorn und Theo lernt man schon im ersten Band kennen, in dem es um Cassidy und Colton geht. Ich bin wirklich froh, dass auch Lorn ihre eigene Geschichte bekommen hat. Die Geschichte ist, im Vergleich zum ersten Band, viel ruhiger, hoffnungsvoller und verdammt romantisch. Im Gegensatz zu Theo hab ich die Chemie zwischen den Beiden sofort gespürt. Lorns Herzschmerz hat mich echt getroffen, denn sie hat so viel mehr verdient und es macht einen fast wahnsinnig, dass Theo die Zuneigung von Lorn einfach nicht sieht. Also teilweise war es schon echt frustrierend und doch hatten sie so viele romantische Momente, die mein Herz zum Schmelzen gebracht haben. Mir hat es gefallen, dass auch wieder Cassidy und Colton in dem Buch aufgetaucht sind, vor allem ihre kleinen Streiterein haben das Buch noch etwas mehr abgerundet. Alle vier sind zum totlachen und jeder für sich, ist etwas ganz besonderes. Mit Lorn kann man sich ziemlich gut identifizieren, zumindest geht es mir so. Sie ist oft sehr impulsiv und lässt sich von niemanden herumschubsen, das gefällt mir an ihr am besten. Die Entwicklung, die sie während des Buch durchlebt, ist beeindruckend und man spürt einfach, was für ein toller Mensch Lorn ist. Theo kam mir am Anfang sehr, sehr schüchtern vor. Seine verschlossene Art ist ziemlich geheimnisvoll aber dass er nicht sieht, was Lorn für ihn empfindet ist sehr anstrengend. Direkt vor seiner Nase ist das perfekte Mädchen und er sieht das einfach nicht, argh. Seine eifersüchtige Seite ist wahnsinnig niedlich und auch wenn er nicht das Offensichtlichste sieht, ist er ein echter Protagonist zum Verlieben. Ich liebe den Schreibstil von Tanja. Sie schreibt mit so viel Gefühl und Humor, dass man sich sofort in das Buch und die Protagonisten verliebt.

Lesen Sie weiter