Leserstimmen zu
My Second Chance

Tanja Voosen

(25)
(13)
(3)
(0)
(0)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)

Vorab: Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar vom heyne Verlag bekommen im Austausch für eine offene und ehrliche Meinung zum Buch. Das Cover passt, anders als beim ersten Teil, perfekt zu dem Roman. Die Szene, die man sieht, den Tanz am Strand, gibt es ja wirklich so ähnlich. Dann auch das Mädchen, dass einen Strohhut in der Hand hält, passt 1A. Die Farben, die Schrift und auch das Innenleben des Buchs sind so viel passender als im ersten Roman. Ich bin wirklich begeistert, dass für diesen Roman auf so viele Kleinigkeiten geachtet wurde. Leider sind die Bücher nicht im Hardcover erhältlich, dann wäre es wirklich nahezu perfekt. Der Roman wird uns in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Lorn erzählt. Wie auch im ersten Band überzeugen die Dialoge und die Erzählweise in jeglicher Hinsicht. Es ist witzig, es ist ernst und manchmal auch einfach zum wohlfühlen. Tanja Voosen hat einen Schreibstil, den man als sehr leicht und angenehm empfindet und der einen dazu verleitet doch noch ein Kapitel mehr zu lesen. Einmal angefangen lässt sich das Buch also recht zügig durchlesen. Wer also gerne mal etwas leichtes mit einem sehr hohen Unterhaltungswert lesen mag, der sollte definitiv mal zu einem der Bücher von Tanja greifen. Lorn ist eine super Basketballspielerin, fokusiert auf den Sport und seit Jahren unglücklich verliebt. Klingt nach Teenie-Romanze, ist eine Teenie-Romanze! Natürlich gibt es noch die klassischen Problemregionen Familie, Freundschaft und Selbstfindung. Das soll keineswegs ironisch oder sarkastisch klingen, denn ich schau immer noch alle möglichen Teeniefilme und lese sämtliche Teeniebücher. Es ist einfach interessant, wie jede Figur damit umgeht und klar, kann man das Rad für dieses Alter und die Probleme nicht neu erfinden. Man kann sie aber mit einem tollen Schreibstil verknüpft unterhaltsam gestalten. Ich empfand beim lesen keine Langeweile, leider bin ich nicht so der große Fan von Pferden, daher war dieser Teil dann immer doch recht anstrengend für mich. Was mir dieses mal leider nicht so gepasst hat, war die Auseinandersetzung mit Olivia und diesem großen Familienkomplex. Durch die Wahl der Erzählperspektive bleibt wohl etwas Schwund nicht aus, aber ich hätte mir gewünscht, dass Lorn viel mehr damit zu tun hätte. Oder dass man dann doch noch etwas mehr von der Auseinandersetzung in der Familie gelesen hätte. Irgendwie hat mir da ein Teil gefehlt. Vielleicht erwarte ich da auch ein bisschen zu viel, denn es ist ja immerhin noch ein Jugendroman. Der Anfang war für mich leider etwas schleppend, in den ersten 50 Seiten wurde Lorn zwar vorgestellt, aber es war einfach zu gestreckt. Dafür ist mir nach hinten hin einfach alles zu schnell gegangen. Die Charaktere sind keine Unbekannten, denn Lorn begegnete uns schon im ersten Band als die beste Freundin von Cassidy. Lorn ist sportlich, sehr impulsiv und scheut sich nicht einem Kerl eine runter zu hauen. In meinen Augen ist Lorn ein toller Charakter. In ihrer Sichtweise zu lesen hat wirklich Spaß gemacht. Sie hat natürlich das eine oder andere Manko, was in der Geschichte aufgearbeitet wird. Ihre Art und Weise ist völlig natürlich und sehr angenehm. Man kann mit ihr lachen und auch mitfühlen. Ihre impulsive Art macht sie so unglaublich sympathisch.. Theo, den wir ebenfalls in Band eins kennengelernt haben, ist ein sehr ruhiger und eigentlich ausgeglichener Charakter. Erst bei genauerer Betrachtung und wenn man der Geschichte folgt. merkt man, dass auch er mit einigem zu kämpfen hat und es eben nicht alles so rosig ist, wie man vermuten mag. Ich mochte es, wie der Charakter von Band eins aus schon aufgebaut wurde. Er wurde nicht einfach präsentiert in allen Facetten, sondern erst nach und nach aufgedeckt und mit ihm gearbeitet. Zwar hat er für mich kein Bookboyfriend-Potential, aber ich empfinde ihn als angenehmen Charakter über den ich sehr gerne etwas gelesen habe. Natürlich sind auch Cassidy und Colton wieder dabei. Diesmal in einer Nebenrolle, aber wie in so vielen Romanen, ist man doch ganz glücklich, wenn eine Beziehung noch im Verlauf dargestellt wird und nicht nur nach einem Buch nach dem „Happy End“ nie wieder Erwähnung findet. Olivia wird als weiterer Charakter dazu gebracht und ist für mich leider etwas undurchsichtig. Vielleicht auch, weil es für Lorn selbst so ist. Olivia hat zwar ihre Funktion und ihre Geschichte, aber einen wirklichen Charakter konnte ich trotzdem nicht erkennen. Addison spielt auch wieder eine Rolle in diesem Band und ich hoffe auf einen dritten Teil mit ihr. Sie ist ein extrem interessanter Charakter und ich würde unglaublich gerne mehr über sie erfahren. Insgesamt hat mich die Geschichte nicht umgehauen, wie es in Band eins gewesen ist, aber dennoch hat mich das Buch unterhalten können und ich hoffe auf einen dritten Band! Wem würde ich das Buch empfehlen ?: Für alle Fans von Teeniefilmen und Bücher in die Richtung „To all the boys I've loved before“ oder „Kissing booth“, ist dieser Roman ein Muss. Erste große Liebe, Schule und alle anderen Probleme, die in der Pubertät so anfallen - wem das gefällt, der sollte sich dieses Buch unbedingt kaufen.

Lesen Sie weiter

In "My First Love" konnten wir Theo und Lorn mit ihrem chaotischen Verhältnis zueinander bereits kennen und lieben lernen. Ich habe die beiden im Laufe der Geschichte sehr ins Herz geschlossen und regelrecht mitgefiebert, dass sich zwischen ihnen endlich etwas anbahnt. Begeisterte Basketballerin Lorn sorgt mit ihrer temperamentvollen und doch unsicheren Art für viele witzige und starke Momente. Sie gibt in allem was sie tut 100%, ist sehr loyal und eine großartige Freundin. Ihre unerwiderte Liebe zu dem ruhigen und beliebten Theo macht ihr seit Jahren das Leben schwer. Der hingegen ist unglücklich in Lorns bereits vergebene, beste Freundin Cassidy verliebt. Als er und Lorn nun sehr viel Zeit miteinander verbringen, entwickelt sich zwischen ihnen eine tiefe Freundschaft, die weiteres Liebeschaos mit sich zieht. Herzschmerz und Verwirrung sind vorprogrammiert. Auch die kleinen Nebenstränge der Geschichte haben mir sehr gefallen, da sie einiges an Spannung aufgebaut haben. Lorn muss sich nicht nur gegen eine mögliche Konkurrentin behaupten, sie ist auch dem "Phantom" auf der Spur, der in der Schule sein Unwesen treibt und sie aus dem Weg räumen will. Es gibt natürlich auch einige schöne Wiedersehen mit Cassidy und Colton, da die beiden auch aus diesem zweiten Band nicht wegzudenken sind. Auch in dieser Geschichte ist mir wieder die wundervolle Freundschaft zwischen Lorn und Cassidy aufgefallen. Die beiden sind wie Pech und Schwefel, halten immer zusammen und sind ohne wenn und aber für den anderen da. Tanja Voosen hat großes Talent, die Beziehungen zwischen den Protagonisten authentisch und gefühlvoll aufzubauen. Mit ihrem lockeren, humorvollen Schreibstil und den individuellen Charakteren hat sie eine weitere sommerliche Liebesgeschichte geschaffen, die sich leicht weglesen lässt und doch im Gedächtnis bleibt. Fazit: Eine sommerliche Liebesgeschichte mit wundervollen Charakteren und ganz viel Gefühl. Ich gebe "My Second Chance" 4 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Tolles Buch...

Von: EvaMaria

22.01.2020

Die Geschichte um Lorn und Theo war wirklich reizend. Beide sind bereits bekannt aus dem Vorgänger der Reihe und auch hier werden wieder typische Probleme von jugendlichen behandelt. Lorn, die eine wirklich tolle Sportlerin ist, hat Probleme in der Liebe. In diesem Bereich ist sie einfach schüchtern und traut sich nicht so richtig. Sie steht nämlich auf Theo, ein Freund. Als dieser sie dann nun auf einen Schulball einlädt, steht Chaos bevor. In der Handlung steht aber nicht nur Liebeschaos bevor, sondern es kommen auch noch alte Bekannte zurück, die auch noch Unruhe mit sich bringen. Lorns Geschichte fand ich toll und unterhaltsam. Die Liebe zwischen ihr und Theo entwickelt sich liebevoll und langsam, dafür hatte ich das Gefühl, dass es gegen Schluss dann aber einen umso stärkeren Zusammenhalt zwischen den beiden. Ich fand die beiden richtig süß. Man merkt beim Lesen auch, dass sich die beiden durch ihre vorherige “nur” Freundschaft auch richtig gut kennen und so aus meiner Sicht noch besser zusammenpassen. Während der Handlung gibt es dann auch noch einige spannende Überraschungen, als diese sogenannten alten Freunde für Unruhe sorgen und so das Leben von Lorn nicht wirklich leichter machen. Auch dieser Aspekt würde ich als interessant bezeichnen. Schön war für mich auch, dass der Humor der Autorin nicht zu kurz kommt, denn sie versteht es einfach, wann man diesen am besten braucht und so gab es einige wirklich amüsante Abschnitte, die mich laut auflachen haben lassen. Theo und Lorn waren überragende Hauptcharaktere. Beide fand ich sehr sympathisch und es konnten mich auch beide überzeugen. Lorn ist, wie ich, denn sie macht zuerst Dinge, bevor sie überlegt. Ich bin auch so, was natürlich regelmäßig zu Problemen führt. Die Nebencharaktere haben mir ebenso wieder sehr gut gefallen und ich bin mal richtig gespannt, ob die Autorin uns nochmals eine Geschichte aus diesem Buchuniversum präsentiert. Die Schreibweise war flüssig und locker, sodass ich von Beginn an begeistert was. Die Handlung war im gesamten rund und meine Fragen wurden am Schluss alle beantwortet. Die Geschichte war gut verständlich und alles war plausibel beschrieben. Das Cover ist reizend und gefällt mir gut. Fazit: Tolle Geschichte, die so eine schöne Mischung aus Emotionen, Überraschungen und Humor ist. Klare Weiterempfehlung. 5 von 5 Sterne

Lesen Sie weiter

Da mir schon der 1 Teil der Reihe gut gefallen hat, fand ich Band 2 sogar noch besser! 🥰 "My Second Chance" war wirklich eine wunderschöne Liebesgeschichte! Der Schreibststil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, er war so fesselnd! Am Anfang der Geschichte hat sich viele wiederholt aber das war nur eine Kleinigkeit die mich gestört hat. Die Geschichte von Lorn und Theo war sehr romantisch und realistisch. Was mir besonders gut gefallen hat, was ich eigentlich immer gerne in Büchern mag, war dass es mit den beiden langsam voran ging. Beide Protagonisten fand ich ich wirklich sehr sympathisch. Ich konnte mich sehr gut mit Lorn identifizieren, ihre Gefühle nachempfinden und mich in ihrer Lage hineinversetzen. Mein Fazit: Bis jetzt mochte ich alle Bücher von Tanja Voosen immer sehr gerne und dieses Buch konnte mich wieder absolut überzeugen. Ich kann dir das nur ans Herz legen. Ich freue mich auf weitere Bücher der Autorin! Ich gebe dem Buch 4/5 🌟

Lesen Sie weiter

Zum Buch: Lorn ist unsterblich in ihren besten Freund verliebt. Die ist zwar ein Ass im Basketball, aber mit Gefühlsdingen tut sie sich sehr schwer. So weiß Theo nichts von ihren Gefühlen für ihn und hält sie für eine Freundin, für einen Kumpel. Und so fragt er sie, ob sie beim Schulball seine Freundin spielt um sich andere Mädels vom Hals zu halten. Aber für Lorn und Theo gibt es eine zweite Chance ... Meine Meinung: Bisher las ich von Tanja Voosen noch nicht so viel, Folge der Autorin aber mit Begeisterung auf Instagram. So wollte ich natürlich auch gerne ihr Jugendbuch lesen. Und was soll ich sagen, my second Change konnte mich von der ersten Seite an begeistern. Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit Tiefgang und so romantisch und berührend. Einfach nur absolut empfehlenswert. Tanja Voosen ist es gelungen sehr viel Gefühl und Herzblut in die Geschichte fließen zu lassen und ich war von der ersten bis zur letzten Seite total gefesselt. Absolute Leseempfehlung.

Lesen Sie weiter

Ehrlich gesagt war mir zunächst gar nicht bewusst, dass es in diesem Buch um Lorn geht, die wir schon in "My first Love" als beste Freundin von Cassidy kennen lernen durften. Schon im vergangenen Jahr habe ich sie ins Herz geschlossen, da man durch das tolle Charakterdesign eine starke und tiefe Freundschaft zwischen den beiden erkannt hat. Deswegen war die Freude dann sehr groß darüber Lorn's Geschichte näher kennen zu lernen, nachdem ich dumme Nuss den Zusammenhang zwischen den Büchern hergestellt hatte :D Auch wenn es sich um die gleichen Charaktere handelt, kann man meiner Meinung nach die Bücher unabhängig voneinander lesen, da sie nicht aufeinander aufbauen und beide eine eigenständige Geschichte erzählen. Lorn ist ein Profi in ihrer Basketballmannschaft, aber in Sachen Liebe völlig unerfahren. Das sie in ihren besten Freund Theo verliebt ist, macht das Ganze nicht unbedingt leichter, weshalb sie eigentlich auch versucht ihn aus dem Kopf zu kriegen, weil sie ihre Freundschaft einfach nicht auf's Spiel setzen möchte. Dumm nur, dass er sie fragt, ob sie seine Begleitung für den Schulball wird, allerdings vorwiegend um sich die anderen Mädels vom Leib zu halten. Natürlich geht die Sache "Theo aus dem Kopf kriegen" nach hinten los und ihre Gespräche und ihr Umgang miteinander verändert sich und geht immer tiefer, sodass sich hier ganz langsam eine wirklich tolle und vor allem authentische Liebesbeziehung zwischen den beiden entwickelt. Beide sind schüchtern und unerfahren, was es an der ein oder anderen Stelle jedoch etwas umständlich in die Länge gezogen hat. Dennoch hat mir die Entwicklung gut gefallen und Theo war einfach zu süß. Lorn ist eine wundervolle Protagonistin mit der man Pferde stehlen kann und die man am liebsten selbst zur besten Freundin haben möchte. Ich habe sie schon im vorherigen Buch in mein Herz geschlossen und daran hat sich nun auch absolut gar nichts geändert, eher im Gegenteil, ich mag sie noch viel mehr. Ich mag ihre toughe Art total gerne und das sie in manchen Dingen etwas unbeholfen ist, wie z.b. wenn es um das richtige Outfit geht, da sie eher zum sportlichen Typ gehört und sich nicht viel daraus macht. Aus dem Grund fand ich es auch wirklich toll, dass sie beim Schulball kein Cinderella-Kleid getragen hat, sondern ein Outfit das zu ihr und ihrem Charakter gepasst hat. Man merkt wer oder was ihr wichtig ist, denn dafür kämpft sie und setzt sich dafür ein, ohne darauf zu achten ob sie dadurch evtl. in Schwierigkeiten gerät. Wenn Lorn sich etwas in den Kopf gesetzt hat, zieht sie das auch bis zum Ende durch und gibt ihr Bestes. Durch ihre manchmal etwas impulsive Art konnte sie mich zum schmunzeln bringen und war mir einfach nur sympathisch. Der Schreibstil ist sehr locker, jugendlich und angenehm zu lesen, sodass sich das Buch recht schnell lesen lässt. Vereinzelt gab es mal ein paar Stellen, die sich etwas in die Länge gezogen haben, aber das hat mich jetzt nicht weiter gestört, da man die Geschichte dennoch gut lesen konnte. Zudem punktet Tanja einfach mit ihrem tollen Charakterdesign. Auch wenn Lorn etwas besser ausgearbeitet ist und mehr Tiefe hat, als z.B. Theo, merkt man einfach wie viel Mühe und Liebe dahinter steckt und die Charaktere nicht nur irgendwelche oberflächlichen Figuren sind, sondern alle einen besonderen Charakter haben. Fazit: "My Second Chance" ist wieder eine süße, leichte Lektüre für Zwischendurch, die ganz wunderbare und starke Charaktere im Gepäck hat und einfach Spaß macht zu lesen.

Lesen Sie weiter

Daten: -Autorin: Tanja Voosen - Verlag: Heyne fliegt - Preis: Broschür: 12 € - Seiten: 414 - Erscheinungsjahr: 2019 - Sonstiges: Band 2 einer Reihe (kann man aber auch unabhängig voneinander lesen) • Inhalt: In dem Buch geht es die 17 Jährige Lorn, die ein Basketballstar ist aber auch jedoch sehr schüchtern. Aus diesem Grund weiß Theo nicht viel von ihren Gefühlen und sieht in ihr nur ihre beste Freundin... Als plötzlich entschieden wurde das Theo und Lorn beim Schulball ein Date haben, sind die beiden erstmal sehr überfordert und wissen nicht was sie davon halten sollen und was sie tun sollen. Sie würden beide mit vielen Problemen konfrontiert und müssten erst einmal schauen wie sie damit umgehen... Und als sie dann das Date hatten stellte sich heraus das aus einer Überforderung etwas sehr tiefgründiges wurde. • Meine Meinung! Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es war eine sehr schöne Sommerliebesgeschichte und man hat von der ersten Seite an mit gefiebert. Das Buch brachte einen auch sehr in Sommerlaune und man dachte man wäre selbst an dem Ort wo sich das alles abspielte. Ich fand auch den Schreibstil von Tanja Voosen wieder sehr gut, da er sehr locker und leicht zu lesen ist. Ich habe an dem Buch nichts auszusetzen aus diesem Grund bekommt das Buch 5 von 5 Sterne von mir. • Bis bald

Lesen Sie weiter

Klappentext: Was würdest du tun, wenn der Junge, in den du unsterblich verliebt bist, in dir nur die beste Freundin sieht? Die 17-jährige Lorn ist zwar beim Basketball ein Star, aber in Liebesdingen total schüchtern. Deswegen hat Theo keine Ahnung von ihren Gefühlen. Sonst hätte er ihr bestimmt auch nie diesen unglaublichen Vorschlag gemacht: Lorn soll beim großen Schulball sein Date sein – aber nur, um ihm all die Mädchen vom Hals zu schaffen, die ständig hinter ihm her sind! Doch dann wird aus dem Zweckbündnis etwas viel Tieferes. Denn sowohl Lorn als auch Theo sehen sich plötzlich mit Problemen konfrontiert, die ihr Leben für immer zu verändern drohen... Eigene Meinung: Es ist mein erstes Buch der Autorin gewesen, weswegen ich nicht abschätzen könnte wie sie schreibt und ob sie gute Bücher hat. Ich wusste zudem nicht, ob man die beiden Bände unabhängig voneinander lesen kann, was anscheinend so ist. Jedoch kommen laut einer Freundin aus dem ersten Band auch Sachen im zweiten Band vor die geklärt werden. Mir hat die Story sehr gut gefallen. Der Schreibstil flüssig geschrieben und lässt den Leser eine Angenehme Lesezeit. Er ist lebendig und lässt den Leser mitten in das Geschehen eintauchen und als dritte Außenstehende Person die Handlung beobachte. Der Leser kann ich sich durch das bildlich beschriebene gut in das amerikanische Setting hineinversetzen. Die Autorin weiß, wie man den Leser berührt und mitzieht sowie zum Lachen bringt. Ich könnte mir des öfteren ein kleines Schmunzeln nicht verkneifen. Das Buch ist aus der Sicht von Lorne erzählt, was mich gut in das Geschehen und in ihre Gefühle hineinversetzen ließ. Sie versucht das beste aus der Situation zu machen und lässt sich nicht so sehr unterkriegen. Auch Theo fand ich super. Er war sympathisch und war auf seine Weise toll. Jedoch fand ich seine Reaktion am Ende nicht ganz zu berauschend. Fazit: Mir hat das Buch sehr gut gefallen und kann auch ohne Vorkenntnisse aus Band 1 gelesen werden. Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen.

Lesen Sie weiter