Leserstimmen zu
Das Funkeln einer Winternacht

Karen Swan

(5)
(6)
(2)
(0)
(0)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Das Buch hat spannend begonnen und nahm schnell Fahrt auf. Ich konnte es nicht weglegen. Und schwupp diwupp überschlugen sich die Handlungen und Ereignisse. Die Kulisse des Buches war einfach traumhaft beschrieben, die Charaktere sympathisch. Das Buch hat mich verzaubert und es hat auch ein schönes Motto. Einfach ein super Buch und das Letzte für dieses Jahr. Also perfekter Abschluss ♥️ 5/5 ⭐️

Lesen Sie weiter

Hallo, ihr Lieben,❄️😍 Auf dieses Reziexemplar habe ich mich ganz besonders gefreut- es hat was mit Schnee zu tun, Weihnachten, einfach alles, was den Winter umringt!❄️❄️😍 Und, ich meine, sind wir mal ehrlich... wer mag nicht den Winter? Er ist einfach GROSSARTIG!!! Also, wie das Buch. Im vor herein möchte ich schonmal sagen: dieses Buch gehört zu meinen Lieblingsbüchern, weil ich diese wundervolle Geschichte innerhalb 2 Tagen weggesuchtet habe. Aber jetzt mal zur Rezi: >>Eine Reise ins verschneite Norwegen zeigt Bo: zu Hause ist kein Ort- sondern ein Gefühl<< Bo hat einen Freund- Zac. Mit ihm führt sie ein Leben als Social-Media-Star. Die beiden haben MILLIONEN (1 000 000) von Fans und reisen gerne um die Welt. Ihre ganzen Abenteuer und Gedanken teilen sie mit ihren Fans. Von so einem Leben kann man nur träumen🤤. Zu Weihnachten haben die zwei ein ganz bestimmtes Reiseziel: eine Farm in den norwegischen (🇳🇴) Fjorden. Diese Farm gehört dem Bergführer Anders und seiner Großmama Signy. Bo spürt ein Unbehagen über die permanente Inszenierung ihres Lebens. In dem Moment ist Anders der einzige, der Uhr zuhört und sie versteht... Klingt das nicht super? 😍😍 Die FJORDE!!!! Wie in Frozen! Ich finde das Buch einfach nur genial!😍😍😍 Kauft es auf jeden Fall!

Lesen Sie weiter

Das ist der erste von Karen Swans Weihnachtsromanen, der mich wirklich überrascht hat, und das meine ich sehr positiv. Die Figuren und Themen wirken lebendiger, weniger klischeehaft als in den bisherigen Büchern, die ich von Swan gelesen habe. Klar, es ist ein Weihnachtsroman mit Schnee, hübschen Menschen und einer Liebesgeschichte, die Rahmenbedingungen sind dieselben wie jedes Jahr, aber die Umsetzung fand ich dieses Mal sehr gelungen, moderner und doch ruhiger, weniger melodramatisch. Besonders gefallen hat mir Anders willensstarke Großmutter Signy und ihr Handlungsstrang. Er ist ruhiger als Bos Insta-Leben, aber deswegen nicht weniger wichtig für die Entwicklung der Geschichte, und entwickelt durch die Abgeschiedenheit des Schauplatzes und durch die damaligen sozialen Zwänge eine ganz eigene Dynamik und bildet einen schönen Gegensatz zu dem Rummel eines Daseins unter den Augen von Millionen von Followern. Der eigentliche Star der Geschichte ist aber die raue Schönheit von Norwegens Natur, die bezaubernd, aber auch gefährlich sein kann, besonders im eisigen Winter. Schon alleine für die atmosphärischen Beschreibungen von Fjorden, schneebedeckten Bergen und tosenden Wasserfällen hat sich die Lektüre gelohnt!

Lesen Sie weiter

Mitten zwischen Bergen und Fjorden im schneebedeckten Norwegen! . Die Landschaft, Schnee, Traditionen und Abenteuer auf das möchten Bo, Lenny und Zac auf einer abgelegenen Alm treffen. Ja, Karen Swan schafft es ein winterliches Gefühl aufzubauen. Sie beschreibt sehr genau die schneebedeckte Landschaft, die Einfachheit der Alm und das wechselhafte Wetter. Das winterliche Gefühl hat mich absolut getroffen. Zudem baut Swan in ihre Geschichte typische schwedische Traditionen in ihre Handlungen mit ein, was mir wirklich gut gefallen hat. Man bekommt zeitweise ein bisschen Hygge-Feeling. Außerdem schafft sie es zwei verschiedene Welten aufeinander prallen zu lassen: das berauschende, abenteuerlustige und spektakuläre Leben von Instagram-Reiseblogger im Vergleich zum schlichten, einfachen und behaglichen Leben einer norwegischen Alm. Diesen Kontrast fand ich super! Es war äußerst spannend hinter die schillernde Fassade von Instagramern zu Sehern, deren Leben augenscheinlich so perfekt dargestellt wird. Dahinter steckt jedoch sehr viel Arbeit, Motivation und Stress. Bo steht im Mittelpunkt der Geschichte. Sie ist jung, sympathisch und oftmals im Zwiespalt. Der Plot ist an einigen Stellen vorhersehbar, aber ich finde die völlig in Ordnung. Der Roman lässt sich sehr gut und schnell lesen. Allerdings waren einige Stellen mit persönlich etwas zu langatmig. Dafür waren die Beschreibungen der norwegischen Landschaft sehr detailliert und behaglich beschrieben. Mir hätte es gut gefallen, wenn man mehr über Anders und Signy erfahren hätte bzw. wären einige Situationen nicht ganz so dramatisch gewesen werden. Für mich trotzdem ein schönes weihnachtliches Buch, welches zum Entschleunigen einlädt und zeigt, dass mehr hinter der perfekten Welt auf Insta steckt.

Lesen Sie weiter

Meine Erwartungen an dieses Buch, nachdem ich das Cover gesehen und den Klappentext gelesen habe: Ein schöner und kitschiger Roman, der auf Weihnachten einstimmt. Was soll ich sagen? Karen Swan hat es geschafft, meine Erwartungen zu übertreffen. Haushoch! Ich bin so begeistert von dem Buch und würde es am liebsten sofort nochmal lesen. Nicht nur das Cover ist wunderschön, sondern auch der Inhalt. Die Autorin erzählt diese Geschichte mit so viel Tiefgang und Spannung, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen wollte und jetzt gar nicht mehr aus dem Schwärmen rauskomme. Von Kitsch kann bei diesem Buch nicht die Rede sein, denn es ist realistisch und dabei in keiner Weise übertrieben. Der Schreibstil ist fesselnd und so gut, dass ich die Landschaft Norwegens in allen Facetten vor Augen hatte! Was mich jedoch am allermeisten vom Hocker gerissen hat, waren die Charaktere und ihre Hintergrundgeschichten! Als ich gelesen habe, dass es um ein berühmtes Instapärchen geht, war ich gespannt und besorgt, ob es gut umgesetzt wird. Die Sorge war unbegründet, denn die Autorin beschreibt das Leben der beiden Charaktere genau so, wie ich es mir vorstelle. Sie zeigt die schönen und die schlechten Seiten ihres Lifestyles. Zac und Bo sind nämlich niemals allein, da ihr Fotograf ihnen auf Schritt und Tritt folgt, sowie fast 10 Millionen Follower. Während Zac dafür lebt, wird Bo immer unglücklicher. Ich kriege Gänsehaut, wenn ich mich an ihre Gedanken und Gefühle erinnere, als ihre Privatsphäre immer weiter eingeschränkt wird... Noch eine tolle Sache waren Rückblenden in das Jahr 1936, in denen eine andere Geschichte erzählt wird, die etwas mit der Gegenwart zutun hat. Mein Fazit: Dieses weihnachtliche Buch, das im kalten Winter Norwegens spielt, hat mir das Herz erwärmt!

Lesen Sie weiter