Leserstimmen zu
Mein Bullet-Planer für Ideen, Ziele und Träume

Jasmin Arensmeier

(44)
(9)
(2)
(0)
(0)
€ 15,00 [D]* inkl. MwSt. | € 15,00 [A]* | CHF 22,90* (* empf. VK-Preis)

Tolles Bullet Journal

Von: booksofselina

09.12.2019

Da so viele ein Bullet Journal haben, bin ich auf diesen tollen Planer gestoßen. Das Buch ist perfekt für Anfänger, denn es liefert tolle Vorlagen, aber man kann trotzdem selber Sachen designen. Das Buch ist gepunktet, was ich super finde, sodass man darin gut zeichnen und malen kann. Es ist genug Platz für Zeichnungen, Sticker, Stempel oder ähnliches. Es beginnt mit einem Jahresüberlick, was ich toll finde, denn so hat man am Ende des Jahres einen tollen Überblick. Mann kann pro Monat 31 Bücher in den Jahresüberlick eintragen, was aber eigentlich völlig ausreicht. Dann gibt es weitere Seiten wie: Wort des Jahres, Quartalsziele und Ziele und Aufgaben. Dann startet es mit einer Monatsübersicht. Danach folgen 5 Wochenübersichten, sodass man jede Woche unterkriegt. Hier gibt es abwechselnd 2 unterschiedliche Wochenvorlagen. Am Ende gibt es Notizen, Morgenmotivationen oder Abendrituale. Außerdem gibt es einen tollen Ausgabenplaner und Sparziele, sodass man hier auch seine Ausgaben überwachen kann und sogar sparen kann. Am Ende gibt es ein Bücherregal, Ausgeliehenes, Filme + Serien, Urlaubsziele, Arztbesuche. Das Buch ist also ein Planer für das ganze Jahr und man kann alles verbinden. Ich bin sehr begeistert und freue mich darauf damit zu starten. 5/5 🌟

Lesen Sie weiter

Wunderschön und perfekt für Anfänger!

Von: time.to_read_

24.11.2019

Dieser Bullet Planer eignet sich perfekt für Anfänger, die das Journaling gerne einmal ausprobieren wollen. Ich bin wirklich begeistert von diesem Planer! Es ist einfach von außen und innen wunderschön gestaltet und sieht fantastisch aus. Die Seiten sind bereits mit Themen versehen und geben somit Anreize, was man selber in seinen folgenden Bullet Planer einbauen möchte. Das Journal würde von Jasmin Arensmeier gestaltet und am Anfang des Heftes gibt sie eine kleine "Anleitung" wie man mit den einzelnen Themen umgehen kann. Ich finde das sehr hilfreich und sinnvoll, da Anfänger somit eine kleine Hilfestellung bekommen und Anregungen zum Selbergestalten. Der Bullet Planer bringt auf jeden Fall Ordnung in den Alltag und verhilft zu mehr Organisation ohne dass etwas vergessen wird. Man sieht alles auf einen Blick und es gibt genug Platz zum selber Ausfüllen. Mir gefällt dieser Bullet Planer sehr gut und ich kann ihn vor allem Anfängern empfehlen, die sich vielleicht noch nicht ganz trauen direkt alles selber zu gestalten. Es sieht wunderschön aus, bietet genügend Platz für Ideen etc und macht das Planen und Organisieren zum Vergnügen.

Lesen Sie weiter

Ich liebe Bullet Journals! Wie sieht es mit euch aus? . Ich mag es, wenn Sachen schön sind, Ordnung in das Leben bringen und man die Übersicht behält. Ich habe mich immer wieder an mein Bullet Journal gesetzt, aber es ist echt zeitaufwendig, sodass ich nicht hinterher gekommen bin. Deshalb habe ich mich nun für dieses vorgefertigte Bullet Journal entschieden! Es ist wirklich schön! Das Design ist ruhig und man kann es nach Lust und Laune noch etwas hinzuzeichnen. Die dominierenden Farben sind Pastelltöne und rosé, welches meinen Geschmack absolut trifft. Neben Jahresrückblicken, verschiedenen Listen (Wunschliste, Sparliste, Einkaufsliste, Bücherliste, Serienliste, Not-do-do Listen) gibt es die klassischen Wochenseiten. Das Tolle ist, dass der Kalender nicht auf ein Jahr angelegt ist, sondern das man in jedem Monat damit starten kann. Ich freue mich sehr und werde morgen direkt damit starten 😊! .

Lesen Sie weiter

Bis jetzt hatte ich nie ein Bullet Journal. Ich hatte immer Kalender. Dieser Planer ist beides in einem und dann auch noch wunderschön dazu! Die Optik ist unglaublich ansprechend und mit ganz viel Liebe zum Detail gearbeitet. Mit Handlettering- und Wasserfarben-Akzenten von Jasmin Arensmeier versehen macht das Journal ganz schön was her. Was besonders toll ist? Ihr könnt es in jedem Monat des Jahres starten, denn ihr habt keine festen Daten, sondern gestaltet eure Monate selbst, habt aber trotzdem 12 volle Monate, in denen ihr den Kalender benutzen könnt. Super Idee! Desweiteren habt ihr viele tolle Listen für euren Einkauf, Wishlisten, Platz für eure Bücher bzw. Buchhighlights in dem jeweiligen Jahr, es gibt eine Sparchallenge und Gesundheitstracker. Ihr könnt Urlaubslisten führen, für den nächsten großen Sommerurlaub und habt außderdem noch eine Jahresübersicht, die ich für Geburtstage benutze. Ich habe es schon mehrmals durchgeblättert und entdecke jedes Mal etwas Neues.  

Lesen Sie weiter

Ich bin sehr begeistert von dem Bullet Planner. Er ist für mich als Anfängerin wirklich super geeignet, da er viele Dinge vorgeschrieben hat und ich so viel über Aufteilung und Kreativität gelernt habe. Allerdings ist für Leute, die sich mit BuJos schon mehr auskennen, ein einfaches Heft wahrscheinlich besser geeignet. Ich benutze ihn seit ich ihn habe aber ständig und liebe ihn sehr! :)

Lesen Sie weiter

Ich schlage mich schon lange mit dem Gedanken herum, ein Bullet Journal anzufangen. So oft sehe ich superschöne Bilder, auf denen Kalender so toll gestaltet sind, dass ich jedes mal Lust bekommen habe, selbst anzufangen! Washi Tape, Sticker, Stifte alles liegt bereit, aber so richtig wusste ich nie, wie ich anfangen soll. Die leeren Seiten haben mich doch etwas abgeschreckt, ich wollte alle meine früheren Bullet Journals ja nicht direkt am Anfang verunstalten.. Also habe ich meistens relativ schnell wieder aufgegeben. Dann bin ich durch Zufall auf dieses Bullet Journal gestoßen und habe entdeckt, dass es schon vorgefertigt ist! Natürlich ist dem Benutzer noch Freiraum gelassen, schon allein dadurch, dass es undatiert ist, aber die Wochen- und Monatsübersichten sind schon vorgemalt, was mir den Einstieg sehr erleichtert hat. Die meisten Seiten sind bereits vorbereitet, was für Einsteiger wie mich, perfekt war. Ganz vorne gibt es ein Dashboard, an das man Klebezettel in vorgemalte Bereiche mit den Titeln Einkaufsliste, Notizen die unter den Begriff Wichtig fallen und ganz normale Notizen kleben kann. Danach folgen einige Anmerkungen und Erklärungen, bevor es mit dem bereits bestehenden Index weitergeht. Anschließend folgen wie üblich eine Jahresübersicht. Als Extra gibt es auf den Folgeseiten Platz für "Wort des Jahres", verschiedene Zielaspekte und -listen, bevor wir zu der Monatsübersicht kommen. Ich würde euch auf jeden Fall empfehlen, beim Verlag und bei Random House vorbeizuschauen, um sich durch die Leseprobe zu klicken, dann bekommt ihr nämlich schon einen sehr guten Einblick in den Aufbau des Bullet Journals und das Design, welches recht farbig ist. Die Wochenansichten wechseln sich in ihren Design ab: Mal ist die ganze Woche auf einer Seite und auf der andere ist Platz für die eigene Kreativität, dann ist die Woche darauf über die Doppelseite verteilt, aber weiter oben angeordnet, sodass unten Platz frei bleibt. Die Monatsübersichten sind ebenfalls sehr schön gestaltet, links findet sich immer ein Tracker, den man beliebig beschriften kann. Farblich sind die Wochen in etwa den Jahreszeiten zugeordnet, also im Frühling hell, im Sommer grünlicher, im Herbst etwas mehr orange und im Winter geht es ins kühlere, wie beispielsweise blau. Trotzdem gibt es auch innerhalb der Jahreszeiten Abwechslung und das Bullet Journal ist undatiert, ihr könnt also in jedem Monat beginnen, ohne dass ihr Seiten leer lassen müsst. Dazu kann noch gesagt werden, dass für jeden Monat fünf Wochen angelegt sind. Auch im hinteren Teil des Kalenders befinden sich noch weitere Extraseiten, mit verschiedenen Layouts und Themen. So kann man seine gelesenen Bücher oder gesehenen Filme und Serien eintragen, sowie Motivationen, Notizen, Geschenke, einen Gesundheitstracker und Listen für z.B. Arztbesuche. Ihr seht, es ist also allerlei vorhanden! Dadurch, dass das Bullet Journal vorgefertigt ist, spart es mir eine Menge Zeit, in der ich vor dem Buch gesessen und mich gefragt hätte, ob ich dies oder das auch wirklich probieren möchte, um nichts hässliches zu fabrizieren. Das bleibt mir nun erspart und ich habe dennoch die Möglichkeit, eigene Ideen und Verziehrungen einzubringen! Ich liebe übrigens dotted Notizbücher, deshalb war ich auch hier sehr froh, dass die Seiten gepunktet sind. Die Seiten sind angenehm dick, sodass nichts durchdrückt. Das einzige Manko für mich ist das Fehlen eines Lesebändchens. Um die Seite wiederzufinden, an der ich zeitlich gerade bin, muss ich das ganze Buch durchblättern. Ich benutze zwar im Moment eine von meinen Pfeil-Büroklammern, aber das ist auch nichts das Wahre. Da werde ich mir noch etwas überlegen müssen. FAZIT: Ein sehr schönes Bullet Journal, das für mich als Einsteiger perfekt ist, da die Seiten vorgefertigt sind und ich erstens, mehr Zeit spare und zweitens nicht direkt zu Anfang überfordert bin und nicht beginnen möchte, weil ich Angst habe, dass die Gestaltung der Seiten nicht meinen Erwartungen entspricht. Zwei Probleme weniger, die mir den Spaß am Eintragen erhalten! Vielleicht werde ich irgendwann mal, auf ein leeres Bullet Journal umsteigen, aber für den Anfang ist dieses hier wie für mich gemacht. Der einzige Nachteil ist das fehlende Lesebändchen, weshalb ich einen halben Stern abziehe.

Lesen Sie weiter

Ich habe bereits die ersten Seiten gefüllt. Es ist viel Platz um selber noch gestalten zu können bzw. um weitere Dinge einzufügen. Für die Wochenansicht gibt es zwei verschiedene Designs. Ich fände es besser wenn es immer gleich wäre, so muss ich immer wieder schauen wie ich es anders gestalten kann, aber das ist meckern auf hohen Niveau. Bei den Monatsübersichten gibt es zudem einen Tracker, den man selber ausfüllen und gestalten kann. Auf den letzten Seiten gibt es noch verschiedene Möglichkeiten, zum Beispiel gibt es eine Wunschliste, eine Morgen/Abendroutine, wo man reinschreiben kann was man immer macht und vieles mehr. Das Buch ist sehr vielfältig und hat viele Möglichkeiten. Mir gefällt es gut, aber ich glaube ich werde das nächste Mal ein eigenes Gestalten da ich nicht alle Seiten benötige bzw. auch andere Wünsche habe wie ich es gestalten möchte, aber für den Anfang um reinzukommen eine gute Möglichkeit.

Lesen Sie weiter

Dieses bunte und spielerisch aufgemachte Bullet Journal ist perfekt für alle, die gerne mit einem persönlichen Planer beginnen möchten, aber entweder nicht genug Zeit für eine aufwendige Gestaltung haben oder denen es einfach zu viel Arbeit ist. Dieses Buch bietet viel Platz für Notizen und Planungen, aber auch Tracking-Vorlagen, Schablonen zum spielerischen Sparen und weitere Tabellen und Listen zum Ausfüllen. Die Seiten sind im Watercolor-Stil gestaltet, für jeden Monat gibt es ein neues Themendesign und auch die übrigen Seiten sind individuell. Es empfiehlt sich hier, einmal durch die Leseprobe zu blättern und zu entscheiden, ob der Gestaltungsstil etwas für einen ist. Manche Seiten sind eher schlicht, ruhig und modern, andere hingegen flippig, bunt und eher etwas kindlicher. Mein Bullet-Planer Foto 2 Außerdem sind die Seiten gepunktet, was beim Eintragen sehr hilfreich ist und auch für zusätzliche eigene Gestaltungen gute Anhaltspunkte gibt. Die Felder sind groß genug, um ohne Probleme alles Wichtige erfassen zu können und zusätzlich ist viel freier Platz für eigene Ideen oder einfach nur zusätzliche Notizen. Wenn man nicht mit zu viel Kraft schreibt, sind die Seiten auch dick genug, um nicht durch zu drücken. Nur wenn man sehr weit innen schreiben möchte, kommt es teilweise zu Schwierigkeiten, da man es in diesem Fall sehr weit aufklappen muss. Die meisten Flächen sind für diesen Fall jedoch extra weit vom Rand entfernt platziert worden. Auf der ersten Doppelseite befinden sich zudem drei Flächen für auswechselbare Klebezettel zu den Themen "Einkaufsliste", "Wichtig" und "Notizen", um immer auf dem Laufenden zu bleiben. Mein Bullet-Planer Foto 3 Für die Monate sind jeweils fünf Wochen angelegt und weder der Monatsname, noch die Wochentage oder Zahlen sind bereits eingetragen, da man selbst entscheiden kann, wann man mit dem Planer anfangen möchte. Hinten im Buch sind eine Menge Challenges und Listen, sowie ein ausfüllbares Bücherregal und Platz für Gedanken und Wünsche. Leider ist jede Seite schon mit einer Überschrift versehen und können so höchstens im Nachhinein individualisiert werden. Auch ein oder zwei Lesebändchen wären noch hilfreich gewesen. Ansonsten ist das Buch jedoch praktisch, inspirierend und sehr ansprechend gestaltet. Fazit: Dieses Buch ist für jeden, der sich einfach nur einmal ausprobieren möchte und lieber ein vorgefertigtes Bullet Journal benutzen, als jede Seite neu entwerfen zu müssen. Ich gebe "Mein Bullet-Planer für Ideen, Ziele und Träume" 4 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter