Leserstimmen zu
Mein Bullet-Planer für Ideen, Ziele und Träume

Jasmin Arensmeier

(52)
(10)
(2)
(0)
(0)
€ 15,00 [D]* inkl. MwSt. | € 15,00 [A]* | CHF 22,90* (* empf. VK-Preis)

Ihr könnt darin eure To-do's, wie viele Bücher ihr gelesen habt, welche Serien/Filme ihr angeschaut habt, eure Ausgaben, eure Arzttermine und vieles mehr notieren.... Mir gefällt das Cover und sowohl das Design vom inneren mega gut. 😍 Wenn ich bald anfange es zu benutzen werde ich euch in meiner Story auf dem laufenden halten. 🤗

Lesen Sie weiter

Schöner planen Dieses persönliche Bullet Journal vereint Kalender, Pläne und Tagebuch auf die schönste Weise. Wer nicht mit einem Blanko-Buch komplett bei Null anfangen möchte, startet mit diesem liebevoll gestalteten Eintragbuch. Vorgefertigte Seiten mit Wochenkalender und To-do-Liste zum Ausfüllen halten Ideen, Ziele und Träume fest. Dazu gibt es eine bunte Vielfalt an Themenseiten für die eigene Gestaltung und individuelle Bedürfnisse. Dieser einfache Start ins Journaling ist zu jedem Zeitpunkt im Jahr möglich und das perfekte Geschenk für den Lieblingsmenschen oder einen selbst. Austattung: › 192 vierfarbig gestaltete Seiten › edle Covergestaltung mit kupferfarbener Prägung › Gepunktete (dotted) Lineatur für besonders einfaches Ausfüllen und Gestalten › Text-Button vorne und Klappentext hinten als abziehbare Sticker Ich bin Neuling was das Thema Bullet Journal angeht und hab mir als erstes Buch eins gekauft das waren einfach nur Seiten mit ein Paar Punkten, so da stand ich nun und wusste nun nix damit anzufangen. Dann bin ich auf dieses Buch gestoßen und muss sagen nun habe ich einen kleinen Einblick und eine Ahnung wie ich anfange. Ich denke für Anfänger ist das ein Super Einsteiger Bullet Journal. Es ist viel Vorbereitet und hat auch viele Erklärungen und Hilfsstellungen. So bin auch Ich dann Angefangen erstmal mit Skepsis da ich erstmal gar keine Idee hatte wie ich nun anfange und wie ich es Gestallten möchte. Aber als ich erstmal den Anfang hatte da ging es dann richtig flüssig weiter und mit viel Freude und Spaß mache ich es nun fast täglich das ich einmal reinschaue und reinschreibe.

Lesen Sie weiter

Dieser Bullet Planer, ist eigentlich zu schade um es zu gebrauchen. Er ist wunderschön gestaltet und sehr übersichtlich. Ich kann meine Termine eintragen und finde alles schön wieder, was ich eingetragen habe. Zwar ist noch nichts eingetragen, aber wie ich oben erwähnt habe, es ist so schön das es zu schade ist, aber es ist ein guter Ideenlieferer. 😉 Mein Bullet Planer bekommt 5 ⭐

Lesen Sie weiter

Cover: Das Cover fiel mir sofort ins Auge! Die hellen freundlichen Farben und die Verzierungen um den Titel sind wunderschön. Genau das ist es eigentlich, wasein Bullet Planer / Journal ausmacht. Schönes Design und besondere Verzierungen und das wird schon anhand des Covers sichtbar. Rezension: Besonders schön finde ich die übersichtliche Aufteilung. Man hat die Wochen- und Monatsübersicht. Allerdings ist das hier nur angedeutet und kann individuell gestaltet werden. Zum einen ist das praktisch, da man nicht bis zum 01.01. eines Jahres warten muss um zu beginnen, sondern nach Lust und Laune starten kann. Ebenfalls ins Auge stechen die ersten Seiten. Nicht nur die Einleitung (die ich ehrlicherweise meist überfliege) sondern die Beschreibung der einzelnen "Aufgaben". Es sind eigentlich keine richtigen "Aufgaben" sondern eher ein Leitfaden, wie man einen Bullet Planer gestalten kann. Der Index zeigt auf einen Blick wo was zu finden ist. Dies ist nicht nur bei der Erstellung und dem Starten des Planers von Vorteil, sondern auch bei der aktiven Benutzung.

Lesen Sie weiter

Als ich auf den Bullet Planer von Jasmin Arensmeier aufmerksam wurde, war meine Begeisterung ziemlich groß. Der Einband ist gut verarbeitet, wunderschön gestaltet und ein absoluter Eyecatcher. Die Seiten des Bullet Planers sind in verschiedenen Pastellfarben gehalten und die Illustrationen wurden detailliert entworfen. Auf den ersten Seiten des Planers gibt es ein "Inhaltsverzeichnis", jeweils mit einer kleinen Anleitung für die verschiedenen Seiten. Für Persönliches ist natürlich auch genug Platz. Der Planer ist meiner Meinung nach für Anfänger optimal. Der Einstieg ist jederzeit möglich, es gibt keine Vorgaben. Da die Monats- und Wochenübersichten schon vorgefertigt sind, spart man Zeit und trotzdem hat man noch genug Platz um seiner Fantasie freien Lauf zu lassen. Mit Post-Its, Stempeln und Aufklebern kann man sich auf allen Seiten austoben. Es gibt mehrere Zusatzseiten, wie z.B. eine Leseliste und eine Packliste. Vor allem der Gesundheitstracker und die Sparchallenge konnten mich überzeugen. Außerdem kann man sich sogar seinen eigenen Bullet-Journal-Schlüssel entwerfen und zeichnen. Ich kann für alle, die mit einem Bullet Planer anfangen möchten, eine klare Kaufempfehlung aussprechen!

Lesen Sie weiter

Meine Meinung Schon lange verfolge ich das Erstellen von persönlichen Bullet Planern und bin immer wieder begeistert, wie überaus kreative Köpfe aus einfach, gepunkteten Notizbüchern einen Jahresplaner zaubern. Hierzu gehört neben Kreativität, zeichnerischen Fertigkeiten Zeit und Muse, die ich nicht habe. Deshalb habe ich nach einer Alternative gesucht, mit der ich mein Jahr auf das Wichtigste beplanen kann, die mir jedoch dennoch ausreichend Möglichkeiten bietet, auch meine Wünsche und Vorstellungen zu integrieren und bin so nun an den Planer von Jasmin Arensmeier gelangt. Sie scheint in dieser Hinsicht ein bekanntes Sternchen zu sein, das mir bis dato aber nichts sagte. Die vorgegebenen Seiten finde ich nützlich und die, die nicht ganz so passten, habe ich nach meinen Vorstellungen mit Klebern umgestaltet und bin nun sehr zufrieden. Den Vorteil sehe ich in so einem Planer, dass er einen dazu zwingt, sich Gedanken zu bestimmten Sachen und Themen zu machen, sei dies im Privaten oder Geschäftlichen. – Was will man erreichen? – Mit was ist man zufrieden / unzufrieden? – Wo gibt es Verbesserungspotential? – In welche kleinen Ziele kann man größere aufspalten, um gleichmäßig zufriedener zu sein und Fortschritte zu sehen? Es gibt genug Platz für eigene Tracker, eigene Notizen und Wochenplanungen. Was ich noch toll fände, wäre eine Art Tasche / Lasche vorne und hinten am Innencover, in das man Kleber oder Zettel einstecken und immer mit dabei haben könnte. Deshalb habe ich mir so beholfen, indem ich Klebestreifen mit Washi Tape befestigt habe. Für alle, die noch nie einen Planer geführt haben, gibt es ganz vorne Erklärungen und Anregungen, wie die vorgefertigten Seiten genutzt werden können. Dies hat mir auf jeden Fall geholfen. Alle, die es zwar bunt mögen aber nicht überfrachtet, werden , so denke ich, mit den abgedruckten Zeichnungen glücklich sein. Und wer den Planer zeichnerisch noch mehr personalisieren möchte, für den gibt es genug freien Platz, um dies zu tun. Ich bleibe ja da lieber bei meinen Klebern Fazit Für meine Verhältnisse und Vorstellungen ist dieser Bullet Planer völlig ausreichend und ich bin sehr zufrieden mit ihm. Da er keine Jahreszahlen und festgelegte Wochentage hat, ist er für jedes Jahr und zu jeder Zeit geeignet einzusteigen. Es ist gleich, ob man ihn beispielsweise am 01.01. oder am 01.08. beginnt. Deshalb absolute Empfehlung von mir!

Lesen Sie weiter

Neues Jahr – neue Ziele! Ich habe mir dazu ein Bullet-Planer für Ideen, Ziele und Träume geholt. Jasmin Arensmeier hat ein Bullet Journal mit watercolour Elementen und Pastellfarben erschaffen, welches wunderschön aussieht. Dadurch habe ich mich auch für dieses Bullet Journal entschieden, denn ich brauche etwas Schönes, um selbst Kreativ zu werden und um es zu nutzen. Mir wurde gesagt, der Bullet Planer wäre ein guter Einstieg ins Journaling und ich finde, durch eine gut verständliche Beschreibung kann ich dem nur zustimmen. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Für jeden Monat gibt es ein neues Themendesign, alle Seiten sind individuell gestaltet, was mir persönlich auch sehr zusagt. Ich mag den einheitlichen Stil nicht wirklich, dadurch haben mir die Farben wunderbar zugesagt. Der Inhalt des Bullet Jornal besteht größten Teils aus Wochen – und Monatsübersichten. Ich finde es auch wunderbar, dass dort die Spalten groß sind und man somit mehr Eintragen kann. Dies fehlt mir nämlich des Öfteren in Kalendern. Ansonsten sind noch weitere coole, inspirierende Seiten in dem Bullet Jornal: Morgenmotivationen und Abendrituale, Filme und Serien (sehr gut! Ich vergesse nämlich oft, welche ich noch schauen möchte) und es ist genug Platz für Notizen! ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Wenn ich mir die anderen Bullet Jornals ansehe, schätze ich mal, dieser ist wirklich etwas für Anfänger! Denn diese sahen viel komplexer aus, wo ich mir gleich dachte: ob ich es schaffe gleich so Organisiert zu sein?! Deshalb ist dies der perfekte Anfang und mal schauen, welche Steigerung mich danach erreicht. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Man sieht, ich will im neuen Jahr wirklich organisierter werden. Demnächst werde ich euch auch meinen kreatives Bookjournal vorstellen und bin schon gespannt, was ihr dazu sagen werdet. Außerdem will ich demnächst mal meinen SuB berechnen. Mir wird ganz bange, mal schauen wie hoch der sein wird.

Lesen Sie weiter

Der Bullet Planer von Jasmin Arensmeier ist ein kreatives Journal zum Ausfüllen und eignet sich für das ganze Jahr. Das Praktische ist, dass sich der Planer zu egal welchem Zeitpunkt anfangen lässt und es deshalb jahres-unabhängig nutzen kann. Ich finde den Kalender sehr modern und farblich toll gestaltet. Für kreative Köpfe macht es Spaß das Buch individuell zu personalisieren. So ist das Buch eine schöne Mischung aus Kalender, Planer und Tagebuch. Obwohl ich schon viel Struktur in meinem Alltag habe, kann ich hiermit alle Termine und Ziele übersichtlich festhalten, ohne etwas zu vergessen. Die Bullet-Journal-Methode ist bis mir bisher noch nicht ein Begriff gewesen, finde es aber hiernach sehr interessant und möchte mehr darüber erfahren. Das Buch besteht aus vielen Blanko-Seiten. So kann man die Seiten ganz nach seinen Vorstellungen beschriften. Die Wochen- und Monatskalender sind vorgefertigt und können selbst ausgefüllt werden. Es bleibt viel Platz z.B. für To-Do-Listen, Vorsätze für das neue Jahr und Urlaubsziele. Themen sind dazu auch u.a. Sparziele, Ausgaben, Wunschlisten und Bücher & Serien. Es ist wirklich der perfekte Kalender, bei dem wirklich nichts fehlt. Als Geschenk sicherlich auch eine tolle Idee!

Lesen Sie weiter