Leserstimmen zu
Eine Insel zum Verlieben

Karen Swan

(2)
(3)
(0)
(0)
(0)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

„'Hör zu, der Typ ist so was von paranoid', sagte Xan und balancierte auf seinem geliebten Skateboard, das er neben ihrem Schreibtisch geparkt hatte. 'Ich hab gehört, dass er sowohl vom Kreml als auch vom FBI und von Lorenzo Gelardi überwacht wird.'“ (Zitat 1. Absatz, S. 124) Oh ja, die Protagonistin Chloe hat in Karen Swans neusten Roman mit „wichtigen“ Personen der High Society in der ganzen Welt zu tun, nachdem sie ihre besten Freundin in der Agentur vertreten muss. Diese liegt seit einem schweren Unfall im Krankenhaus und seit diesem Tag ist Chloes Leben anders... ruhig war es eh nie, da sie England wegen einer enttäuschten Liebe verlassen hat, aber die neue Herausforderung bringt sie an ihre Grenzen – insbesondere der neue Kunde Joe, der seinen Immobilienwunsch jetzt, gleich und sofort erledigt wissen will... Erneut entführt uns Karen Swan in die Welt der Reichen & Schönen und das aus der Sicht einer Dienstleistenderin – hier dem „Mädchen für alles“ Chloe. Natürlich darf auch ein persönliches Liebes-Desaster nicht fehlen ;) Und auch das Ende ist spannend und nicht unbedingt vorhersehbar erzählt. Ich mag die Romane der Autorin sehr, denn sie sind unterhaltsam geschrieben und lassen sich leicht lesen. Sie packt ein wenig Gesellschaftskritik gekonnt in eine Geschichte, die man aus so mancher Society-Zeitschrift (ja, genau die, welche man „nur“ beim Friseur liest ;)) kennt. Sie veranlasst uns zum Wegträumen und bietet geschickte Unterhaltung für ein paar Ferientage oder ein verregnetes Wochenende. Ja, die 512 Seiten lassen sich schnell lesen, aber man sollte sie nicht überfliegen. Wer Lust auf ein wenig Fantasie der Reichen & Schönen mag, gepaart mit ein paar kriminalistischen Aspekten, dazu eine vergangene Liebesgeschichte, die aber noch nicht zu Ende erzählt war und ganz viel Unterhaltung – dem mag ich den neusten Karen Swan-Roman ans Herz legen. Für mich eine Empfehlung mit 5 Sternen wert!

Lesen Sie weiter

Handlungsort ist New York/Manhattan und Griechenland. In Manhattan ist Invicta angesiedelt, ein europaweit bekanntes Luxus-Concierge Service Unternehmen, welches sich nunmehr auch in Amerika ziemlich gut entwickelt. Es ist Sommer und das Wochenende steht bevor. Im Büro werden Pläne für das Wochenende besprochen, bis auf Poppy, die Lifestylmanagerin. Sie ist für fünf erlesene Clubmitglieder zuständig. Ihr Job ist es, denen alles zu ermöglichen, was an Wünsche geäußert wird. Zu diesen Fünf gehört auch der Russe Alexander Subotschewa, verheiratet mit Elodie, kinderlos. Es gab nichts, was er seiner Frau nicht erfüllte, und wenn es der Kauf einer ganzen Modekollektion war. Doch zu welchem Preis? Ihr Mann, ein Wolf im Schafspelz. Und dann ist da Chloe, gerade vor fünf Monaten aus dem Londoner Hauptsitz in das New Yorker Büro gewechselt. Es war eine Flucht und so hoffte sie auf einen Neustart ohne Ballast. Während Chloe mit Elle, die ebenfalls im Büro arbeitete, einen Wochenendtrip nach Montauk vorhatte, blieb Poppy im Büro. Am heutigen Abend stand ein wichtiges Geschäftsdinner bei Subotschewa an und sie wollte vor Ort bleiben, falls noch etwas zu regeln sei und vor allem alles perfekt ablief. Der nächste Tag sollte vieles verändern. Chloe erhält einen Anruf von Jack, dem Geschäftsführer von Incivta, sie müsse sofort zurückkommen und die Geschäfte von Poppy übernehmen. Diese hatte einen furchtbaren Unfall und lag im Krankenhaus in Koma. Dass hinter diesem vermeintlichen Unfall mehr steckt, offenbart sich im Laufe der Handlun Das war kein leichter Job für Chloe. Und dabei erfährt sie sehr interessantes von den Kunden. Da taucht ein gutaussehender Mann auf, Joe, und behauptet, er hätte mit Poppy Kontakt gehabt als Neukunde aufgenommen zu werden. Trotz aller Regeln nimmt sich Chloe seiner an. Nur kurz darauf muss sie mit ihm nach Griechenland fliegen, wo er ein Anwesen sucht. Fernab von jeder Zivilisation. Klingt merkwürdig, oder? Ich habe von der Autorin Karen Swan inzwischen schon einige Romane gelesen. "Eine Insel zum Verlieben", ein Titel, der vielversprechend klingt, aber die Geschichte dahinter, absolut top. Einerseits wird hier die Geschichte rund um Chloe erzählt, dann wiederum fließen die Kapitel von Elodie ein, der Frau von Subotschewa. Man erfährt nach und nach was genau sich innerhalb dieser Ehe abspielt und ausschlaggebend ist für einen ganz entscheidenen Schritt. In diesem eben Joe, Invicta sprich Chloe geheimnisvoll einbezogen werden. Mir hat die Aufstellung der Charaktere sehr gut gefallen. Die einzelnen Persönlichkeiten sind interessant und glaubwürdig beschrieben. Das Schicksal bzw. Erlebte der Frauen ist interessant und ansprechend beschrieben. Besonders Elodies, denn hier konnte man in gewissem Sinn erahnen, in welche Richtung es gehen würde. Das Setting in Griechenland ist absolut klasse beschrieben. Am liebsten hätte ich sofort meine Koffer gepackt, um dort Urlaub zu verbringen. Fernab von Social Media usw. Fazit: Die Geschichte wird von der Autorin Karen Swan wunderbar und spannend erzählt. Die Charaktere sind authentisch, gut aufgestellt, mit Herz. Es ist der lockere und lebensnahe Schreibstil, der den Leser hautnah durch die Geschichte führt. Ein unterhaltsamer und auch emotionaler Roman, dem ich meine absolute Leseempfehlung gebe.

Lesen Sie weiter