Leserstimmen zu
Loving Mr. Wright

K. A. Linde

Die Wright-Brother-Serie (2)

(11)
(10)
(3)
(0)
(0)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Nachdem Band Eins mir schon gefallen hat, war klar, dass ich auch den Zweiten brauchte - und was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht. Es war wieder eine locker, fluffige Geschichte, diesmal über Heidi und Landon, die schon im ersten Band ihre Auftritte hatten. Und auch die Story zwischen ihnen fand ich sehr gelungen und authentisch. Die Gefühle zwischen Heidi und Landon waren greifbar, ich liebe Landon - seine Einstellung, seine Loyalität und wie er versucht alles richtig zu machen, obwohl er unglücklich ist. Er ist ein toller Mann, selbstlos und gibt so viel. Heidi, die sich selbst beweisen will, dass sie niemanden braucht, der sich um sie kümmern muss, dass sie selbst für sich sorgen kann, auf eigenen Beinen steht muss auch mal ihre harte Mauer für einen Moment fallen und sich auffangen lassen. Und wer wäre besser geeignet, als Landon Wright? Es gab eine sehr emotionale Szene für mich ziemlich am Ende, als Heidi sich mit ihrer Vergangenheit auseinander setze, was ihren Vater betrifft. Rund um eine sehr gelungene Geschichte, die mich nicht enttäuscht hat.

Lesen Sie weiter

Wie froh ich bin diese Autorin entdeckt zu haben kann ich kaum beschreiben. Ich fand schon ''Finding Mr. Wright'' wirklich unglaublich gut aber die Geschichte um Landon Wright war sogar noch besser, noch emotionsgeladener, noch unvorhersehbarer und noch knisternder. Eine Liebe die nicht sein darf hat immer etwas besonderes und hier war es genauso, man fühlt die ganze Zeit, dass es eigentlich richtig ist und leidet mit den Figuren, die dagegen ankämpfen müssen sich aber immer wieder nah kommen. Ich liebe das. Auch muss ich sagen, dass K.A. Linde sehr reife, erwachsene und kluge Figuren erschafft, Figuren, die man ernst nehmen und gleichzeitig anhimmeln kann. Klasse Kombination. Natürlich mag ich auch andere Figuren aber hier passt es einfach so toll, denn sie stehen im Leben, auch wenn sie Kriesen haben wissen sie eigentlich genau was sie wollen und kämpfen dafür. Nicht nur in der Liebe sondern auch im Leben und das fad ich wirklich erfrischend. Es war nicht dieses: ''Toller Typ tritt in ihr Leben und alles andere ist ihr egal''. So war es nicht. Das war großartig. Und trotzdem transportiert K. A. Linde Gefühle direkt zum Leser, sie haben mich mitten ins Herz getroffen und blieben dort. Ich habe mit Heidi und Landon geweint, gelacht, geliebt und mich oft tierisch aufgeregt, wenn sie es taten. Ich war mit ihnen verliebt und habe mit ihnen gekämpft und gehofft und es fühlte sich wirklich toll an. Ich mochte die anderen Landon Brüder, das Geschehen drum herum und das Emery auch weiterhin eine große Rolle innehatte. Eine tolle Freundschaft, die schön zu lesen ist. Es hat Spaß gemacht die Szenen zu lesen in denen Heidi mit Emery zusammen war. Die beiden sind ein Lichtblick für all das was sonst so schief lief. Und die Erotik, die oft mein Problem ist war hier richtig gut geschrieben, ich konnte sie ohne mit den Augen zu rollen lesen und sogar mögen. Dieses Buch steckt voller Überraschungen, ihr könnt es defintiv nicht aus der Hand legen, weil ständig irgendetwas kommt mit dem man so nicht gerechnet hat. Ich liebe, liebe, liebe diese Geschichte und hoffe, dass wir bald mehr von der Autorin zu lesen bekommen werden.

Lesen Sie weiter

Landon Wright steht seinem Bruder in keinster Weise nach! Nachdem ich von Band 1 so begeistert war, habe ich mich sehr auf Landons und Heidis Geschichte gefreut und wurde absolut nicht enttäuscht! Miranda konnte ich von Anfang an nicht ausstehen! Besitzergreifend, kontrollsüchtig und einfach nur unsympathisch. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass Landon sie endlich los ist! Landon selbst hat sich ganz schnell in mein Herz geschlichen und seinen Humor finde ich einfach nur klasse! Die trocken Aussagen und Gedanken... köstlich! Heidi ist definitiv eine Kämpferin und ich bewundere sie sehr. Trotz ihres Päckchens, das sie zu tragen hat, ist sie so stark und lässt sich nicht unterkriegen. Die beiden zusammen sind einfach das perfekte Paar! Die Geschichte lässt sich sehr leicht und flüssig lesen, was nicht zuletzt an dem humorvollen und leichten Schreibstil der Autorin liegt. Zu keinem Zeitpunkt der Geschichte hatte ich Langeweile oder das Gefühl hier würde nur eine Übergangsszene erzwungen werden. Außerdem habe ich mich auch sehr gefreut, Jensen und Emery wiederzutreffen. Die gesamte Wright Familie ist mir so ans Herz gewachsen und am liebsten würde ich direkt weiterlesen, um noch ein bisschen Zeit mit ihnen zu verbringen! Ein wirklich gelungener zweiter Band den ich wärmstens weiterempfehlen kann!! ⭐⭐⭐⭐⭐

Lesen Sie weiter

Kurzbeschreibung Wer sich mit seinem Boss einlässt, spielt mit dem Feuer Auch wenn er unfassbar attraktiv ist, Landon Wright ist für Heidi Martin absolut tabu. Und dafür gibt es gute Gründe. Erstens: Landon ist verheiratet. Zweitens: Landon ist der Ex von Heidis bester Freundin. Und drittens: Landon ist ihr Boss. Wenn Heidi etwas im Leben wichtig ist, dann ist es ihre Karriere. Sie musste hart arbeiten, um dahin zu kommen, wo sie heute ist. Das darf sie auf keinen Fall aufs Spiel setzen. Doch als es zwischen ihnen immer stärker knistert, ist Heidi kurz davor, ihre Vorsätze über Bord zu werfen und Dinge zu tun, die sie besser nicht tun sollte … (Quelle: Heyne Verlag) Meine Meinung Ich kannte bereits den ersten Teil der „Wright-Brother-Serie“ von K. A. Linde und war von diesem Roman schon ziemlich angetan. Nun stand mit „Loving Mr. Wright“ Band 2 auf meinem Leseplan und ich war sehr gespannt darauf. Das Cover passt sehr gut zum ersten Band und der Klappentext versprach mir richtig tolle Lesestunden. Die hier auftauchenden Charaktere sind der Autorin wieder einmal sehr gut gelungen. Ich empfand sie glaubhaft und realistisch beschrieben, konnte sie mir so sehr gut vorstellen und auch die Handlungen verstehen. Heidi gefiel mir sehr gut. Ich kannte sie ja schon aus Band 1 und empfand sie schon damals als tough und eigenständig. Dieser Eindruck hat sich auch hier fortgeführt. Heide trägt viel mit sich herum, sie hat noch mit inneren Dämonen zu kämpfen. Der Gegenpart ist hier Landon. Auch ihn kannte ich bereits aus dem Vorgänger und war gespannt was ich hier über ihn erfahren würde. Landon ist ein ganz typischer Wright. Zumindest wirkt es zunächst so. Doch aus Landon kämpft, er steht vor einer zerbrochenen Ehe und es gibt da etwas, das seinen Traum platzen lassen könnte. Auf mich wirkte er auch authentisch gezeichnet. Neben den beiden genannten gibt es noch andere Charaktere in der Geschichte. Auch sie empfand ich als sehr gut dargestellt, sie fügen sich wunderbar ins Geschehen ein. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und man kommt als Leser leicht und locker durch die Geschichte hindurch. Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Sichtweisen von Heidi und Landon. Als Leser ist man so an beiden nah dran und bekommt einen sehr guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühle. Die Handlung selbst konnte mich hier echt überzeugen. Obwohl es der zweite Reihenteil ist kann man den Roman ohne Kenntnis des Vorgängers gut lesen und verstehen. Band 1 vorher zu lesen ist aber durchaus von Vorteil. Den Leser erwartet hier eine sehr emotionale, berührende und auch romantische Geschichte. Zudem gibt es auch einige sehr prickelnde Szenen, die sehr gut ins Geschehen integriert wurden. Der Leser wird hier durchweg im Buch gehalten, es ist immer Spannung vorhanden, man gerät nicht ins Stocken. Das Ende empfand ich dann als in meinen Augen gut gemacht. Es passt zur Gesamtgeschichte, schließt diese sehr gut ab und macht alles schön rund. Ich bin schon jetzt auf Band 3 gespannt, wo dann Austin die Hauptrolle übernehmen wird. Fazit Insgesamt gesagt ist „Loving Mr. Wright“ von K. A. Linde ein richtig guter zweiter Teil der „Wright-Brother-Serie“, der mich total einfangen konnte. Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein flüssig zu lesender lockerer Stil der Autorin und eine Handlung, die spannend, emotional und auch sehr prickelnd gehalten ist, haben mir tolle Lesestunden beschert und mich überzeugen können. Wirklich empfehlenswert!

Lesen Sie weiter

Meine Meinung In „Loving Mr. Wright: Roman (Die Wright-Brother-Serie, Band 2)“ geht es nun um Landon, der wieder zurück ist und für Heidi eigentlich Tabu ist. Sie will ihre Karriere nicht aufgeben und will nichts auf Spiel setzen für diesen Mann. Kann sie ihren Vorsätzen treu bleiben oder bringt Landon sie doch um den Verstand ??? Heidi ist, die beste Freundin von Emery, der Protagonistin aus dem ersten Band. Diese war mit Landon in der Highschool zusammen und obwohl Heidi mit Landon schon geknutscht hat ist er doch tabu auch wegen seiner Frau. Doch, als dieser zurückkehrt steht sie Kopf, was wird passieren ?? Landon ist Profigolver geworden und hat sich mit einer Frau eingelassen von der er glaubte, das sie die richtige ist. Doch nun hat er erkannt was seine Geschwister schon länger wussten, das er einen Neuanfang braucht und eine Scheidung.... Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Landon und Heidi erzählt. Der Leser kann sie so beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten, die Geschichte mit. Die Kulisse ist ähnlich wie im ersten Buch und man trifft auf alte Bekannte wie Emery und Landons Bruder. Die Spannung und Handlung haben mich mit jeder Seite mehr in, die Geschichte von Landon und Heidi gezogen. Schon im ersten Band habe ich Landon kennen gelernt und wollte wissen, ob er endlich sieht was für eine Frau er geheiratet hat. Nun nach dem Klassentreffen auf dem er Heidi geküsst hat und nach einer Einsicht wegen seiner noch Ehefrau, geht er wieder zurück in seine Heimat Stadt und lässt sich scheiden.. Nun muss er Verletzungsbedingt seine Golfkarrie pausieren lassen und wieder in der Firma und dort treffen sich beide wieder. Kann es eine Zukunft für beide geben? Das Cover sieht einfach toll aus und passt perfekt zum Buch. Der Mann ist ein echter Hingucker und man will direkt mehr erfahren. Fazit

Lesen Sie weiter

Buchseele

Von: Buchseele

26.09.2019

Klappentext: Wer sich mit seinem Boss einlässt, spielt mit dem Feuer Auch wenn er unfassbar attraktiv ist, Landon Wright ist für Heidi Martin absolut tabu. Und dafür gibt es gute Gründe. Erstens: Landon ist verheiratet. Zweitens: Landon ist der Ex von Heidis bester Freundin. Und drittens: Landon ist ihr Boss. Wenn Heidi etwas im Leben wichtig ist, dann ist es ihre Karriere. Sie musste hart arbeiten, um dahin zu kommen, wo sie heute ist. Das darf sie auf keinen Fall aufs Spiel setzen. Doch als es zwischen ihnen immer stärker knistert, ist Heidi kurz davor, ihre Vorsätze über Bord zu werfen und Dinge zu tun, die sie besser nicht tun sollte … Meine Meinung: "Ich hatte versucht, ihn zu vergessen. Ich hatte versucht, mich von ihm fernzuhalten. Ich hatte versucht, ihn nicht mehr anzusehen. Aber ich war jämmerlich gescheitert." (Quelle: Loving Mr. Wright) Für mich ist 'Loving Mr. Wright' der erste Band dieser Reihe. Somit habe ich den Vorgänger 'Finding Mr. Wright' nicht gelesen und das hatte mich auch überhaupt nicht gestört gehabt, da die Geschichte in diesem 2. Band in sich abgeschlossen ist. Die Autorin K. A. Linde hat einen sehr flüssigen und auch authentischen Schreibstil, dass man so gleich in die Geschichte von Heidi und Landon eintauchen kann. Abwechselnd wird aus den beiden Perspektiven der Protagonisten Heidi und Landon erzählt. Heidi ist eine sehr selbstbewusste und starke junge Frau, die gelernt hat auf eigenen Beinen zu stehen. Ihre Unabhängigkeit kommt nicht von irgendwo, sie musste früh lernen, ohne familiären Rückhalt zu leben. Landon ist einer der Wright-Brüder, aber auch für ihn hat die Welt nicht nur Sonnenschein übrig. Er lebt in einer Ehe, welche längst zerbrochen und auch nicht mehr zu reparieren ist. Aber nicht nur seine Ehe bereitet ihn Kopfzerbrechen, sondern auch eine Verletzung, die das Aus für seinen Traum bedeuten kann. Die Anziehung zwischen Heidi und Landon ist nicht zu übersehen. Beide fühlen sich enorm zu einander hingezogen. Nur können sie ihren Gefühlen nicht einfach freien Lauf lassen. Zunächst ist es die Ehe von Landon, welche eine Hürde für beide bedeutet, dann der Aspekt, dass Landon der Chef von Heidi wird. Fazit: 'Loving Mr. Wright' ist ein emotionaler und leidenschaftlicher Roman. Selbst ein paar Tränchen musste ich bei dieser Geschichte verdrücken.

Lesen Sie weiter

Hinweis: Dieser Band kann theoretisch unabhängig von Band 1 gelesen werde. Ich würde dies jedoch nicht empfehlen. Inhalt Landon Wright ist attraktiv, selbstbewusst und absolut tabu für Heide. Dafür gibt es nicht nur einen, sondern gleich mehrere gute Gründe. Erstens: Landon ist verheiratet. Zweitens: Landon war mal mit Heidis bester Freundin zusammen und hat sie verletzt. Und drittens: Er ist ihr Boss. Und vor allem ihre Karriere ist Heide unglaublich wichtig. Doch die Anziehung zwischen Heidi und Landon ist so groß, das sie immer mehr dazu bereit ist, ihre Vorsätze über Bord zu werfen… Meine Meinung Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Es ist schlicht und elegant. Zudem erinnert es an Band 1, weshalb man die Zugehörigkeit zur Reihe sofort erkennen kann. Das mag ich persönlich immer sehr gerne. Die Hauptcharaktere dieses Bandes sind Jensens Bruder Landon Wright und Emerys beste Freundin Heidi Martin. Beide fand ich schon in Band 1 sehr sympathisch und interessant. Ich wollte unbedingt wissen, was aus den Funken zwischen den beiden wird. Und ich wurde definitiv nicht enttäuscht. Landon ist ein toller Typ und man merkt sehr schnell wie gern er Heidi hat und wie dringend er mit ihr zusammen sein möchte. Dabei versucht er alle Hürden so schnell wie ihm möglich zu beseitigen. Heidi ist eine unglaublich starke, unabhängige Frau, die voller Energie steckt. Dafür bewundere ich sie. Zusammen finde ich Landon und Heidi sogar noch ein bisschen besser als Jensen und Emery. Die Spannung und Gefühle der beiden sind für mich einfach noch intensiver. Dennoch habe ich mich gefreut, dass Landon und Emery wieder ein Teil der Geschichte waren. Der Schreibstil von K. A. Linde hat mir gut gefallen. Sie hat die Geschichte von Landon und Heidi sehr mitreißend erzählt. Zudem war das Buch aber auch sexy sowie emotional. Die Autorin hat sich meiner Meinung nach in diesem Band gesteigert und die Gefühle der Protagonisten noch besser rübergebracht. Fazit „Loving Mr. Wright“ ist sexy, spannend und emotional. Meiner Meinung ist dieser Band sogar besser als sein Vorgänger, da die Autorin die Gefühle der Protagonisten noch besser vermitteln konnte.

Lesen Sie weiter

Das Cover ist ähnlich wie beim ersten Teil der Reihe gestaltet und hat einen hohen Wiedererkennungseffekt! Ich mag die Kupfer Farben auf diesem Teil besonders. Auf die Protagonisten war ich besonders gespannt und ich wurde nicht in enttäuscht. Sowohl Heidi wie auch Landon sind sympathisch und man kann sich in beide sofort hineinversetzen! Der Aufbau der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Ich finde es super wie Landon zu Beginn begreift das er sich von seiner Frau trennen muss um glücklich zu werden, es aber ganz sicher keine leichte Entscheidung ist. Und Heidi ihre Prinzipien wahrt und nicht mit einem Verheirateten Mann anfängt! Die beiden dann aber trotzdem zueinander finden! Der Schreibstil ist modern locker und die Seiten fliegen nur so dahin! Es hat mir allerdings hier und da der Tiefgang der Handlungen gefehlt, deswegen gibt es einen halben Stern Abzug! Ich kann euch die Geschichte trotzdem empfehle!

Lesen Sie weiter