Leserstimmen zu
Secret Service

Tom Bradby

(2)
(1)
(0)
(1)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Schön

Von: VerenasBuchwelt

11.07.2020

Das Ende ist der einzige Kritikpunkt, den ich habe. Denn dieses hat mich persönlich leider nicht wirklich vollends zufriedengestellt. Der Fall ist zwar abgeschlossen, aber trotzdem bleibt eine offene Frage und Handlung, wodurch ich hoffe, dass es einen weiteren Teil geben wird. Ein Politthriller mit vielen Irrungen und Wirrungen, der mit ordentlich Spannung auffährt. Ich persönlich fand es wirklich ein grandioses Buch – wenn auch das Ende nicht befriedigend war. Für mich ein bisschen zu viel Raum für Spekulationen, falls kein zweiter Teil kommen sollte (worauf ich persönlich sehr hoffe). Ich würde die Laufbahn der Agentin sehr gerne weiterverfolgen. Ebenfalls interessiert mich, wie es nach diesem Ende mit ihr weitergeht. Secret Service bekommt 4⭐

Lesen Sie weiter

Ende nicht schlüssig und schwach

Von: Leser aus Zrh

05.01.2020

Spannend mit vielen Ungereimtheiten und einem sehr schwachen Ende.

Lesen Sie weiter

Wenn plötzlicher jeder – eingeschlossen deiner Familie zum Verdächtigen wird… Die Topagentin Kate Henderson steht genau vor diesem Problem. Der Klappentext verrät zwar nicht allzu viel, aber doch genug, dass man mehr wissen möchte. Nach der kurzen Leseprobe war ich dann total von dem Buch angefixt und ich wollte am liebsten sofort weiterlesen… Die Story dreht sich um Kate Henderson, eine Topagentin des britischen Geheimdienstes, die für eine gefährliche Operation eine junge Frau rekrutiert. Sie soll für sie gewisse Aktivitäten eines Mannes ausspionieren, für den sich Kate schon seit geraumer Zeit interessiert. Dafür muss die junge Frau Lena auf seinem Boot als Kindermädchen anheuern. Ihre eigentliche Mission ist noch viel gefährlicher als es scheint, denn der Premierminister ist an Krebs erkrankt und muss sein Amt aufgeben. Doch einer der Kandidaten für dieses Amt schein ein russischer Spion zu sein. Kate gerät in einen Sumpf aus Lügen, Intrigen und brutalen Machenschaften… Der Einstieg ins Buch war sehr rasant und die Spannung dadurch gleich von Anfang an auf einem sehr hohen Level. Der Spannungsbogen hielt sehr lange an, was ich persönlich grandios fand. Es kamen im Laufe der Story dann immer mehr Handlungsstränge hinzu, die letztendlich alle miteinander verknotet wurden. Man hatte als Leser immer das Gefühl „ah okay, so könnte es sein“ und dann kam aber immer eine neue Wendung hinzu, die mich hat staunen lassen. Bis kurz vor dem Ende war ich mir nicht sicher, wer der Spion ist. Ebenfalls wurden einige Twists eingebaut, die ich persönlich total schockierend fand. Ein paar Vermutungen meinerseits haben sich bestätigt, aber längst nicht alle. Ein bisschen schade fand ich, dass es in der Mitte dann einen kleinen Durchhänger gab, da viel außenherum geredet wurde, aber der Fall eher in den Hintergrund gerückt wurde. Aber zum Glück wurde die rasante Jagd schnell fortgesetzt. Der Schreibstil des Autors ist wirklich brillant. Er führt den Leser häufiger auf die falsche Fährte als es einem lieb ist. Auch fand ich die Idee und die Umsetzung grandios – trotz vieler politischer Handlungen ist man immer mitgekommen, da der Autor viel erklärt hat. Als Leser ist man mitten im Geschehen und für mich ist das Buch definitiv ein Pageturner. Das Ende ist der einzige Kritikpunkt, den ich habe. Denn dieses hat mich persönlich leider nicht wirklich vollends zufriedengestellt. Der Fall ist zwar abgeschlossen, aber trotzdem bleibt eine offene Frage und Handlung, wodurch ich hoffe, dass es einen weiteren Teil geben wird. FAZIT. Ein Politthriller mit vielen Irrungen und Wirrungen, der mit ordentlich Spannung auffährt. Ich persönlich fand es wirklich ein grandioses Buch – wenn auch das Ende nicht befriedigend war. Für mich ein bisschen zu viel Raum für Spekulationen, falls kein zweiter Teil kommen sollte (worauf ich persönlich sehr hoffe). Ich würde die Laufbahn der Agentin sehr gerne weiterverfolgen. Ebenfalls interessiert mich, wie es nach diesem Ende mit ihr weitergeht. Bewertung: 4,5 von 5 Lesezeichen.

Lesen Sie weiter

Ab und zu Lesen ich gern mal ein Thriller, diesen hier musste ich aber schnell lesen weil auch meine Frau ihn lesen wollte. Wir hatten beide interesse an dem Buch und ich kann für beide sagen das dieses Buch uns gefallen hat. Nicht nur weil es in London spielt. Die Geschichte ist wirklich spannend, dabei hatte ich von dem Autor noch nichts gehört. Er beschreibt wirklich die Handlungen sehr lebhaft und das macht die Geschichte spannend und lebendig. Der Autor schreibt das alles sehr flüssig und der Schreibstil ist einfach super. Man kann sich fast selber in die Geschichte hineinversetzten und sieht manche Bilder vor dem inneren Augen ablaufen. Kate ist eine tolle Person. Man denkt nicht das eine Mutter eine Geheimagentin sein könnte doch der Autor beweißt und mit Kate das genaue gegenteil. Denn auch eine Mutter kann im Geheimdienst arbeiten. Sie ist sympatisch und tödlich zugleich. Wenn man ein paar Spion Filme gesehen hat dann kann man sich noch etwas besser in Kate hineinversetzten. Ich fand sie aufjedenfall als Charakter wirklich gut und es hat mir Spaß gemacht zusammen mit Kate auf die Jagd zu gehen. Es ist in diesem Buch auch nicht immer alles so wie es scheint, es gibt einige Stellen da überrascht uns der Autor mit einer Wendung die wir so niemals erwartet hätten. Das macht diesen Thriller aus. Man weiß einfach nicht wie es endet am Anfang.

Lesen Sie weiter