Leserstimmen zu
Was sie nicht wusste

Nicci French

(13)
(12)
(3)
(0)
(0)
€ 16,00 [D] inkl. MwSt. | € 16,50 [A] | CHF 22,90* (* empf. VK-Preis)

Spannender Thriller

Von: Lena N.

12.02.2020

Das Buch lies sich gut lesen, hat mich gut unterhalten. Man wusste bis zum Ende nicht wer letztendlich der Mörder war. Meiner Meinung nach ein Buch, das sich in die vorherigen Thriller/Kriminalromane des Autorenduos einreiht. Ich hoffe, die Zwei schreiben noch lange so weiter.

Lesen Sie weiter

spannend bis zuletzt

Von: Inge39

12.02.2020

Im Mittelpunkt des Geschehens steht die Neve Connolly - Ehefrau, Mutter, Freundin ... und Geliebte. Eigentlich eine ganz normale Frau, die sich für Familie und Freunde aufopfert und dabei selbst zu kurz kommt. Es gibt Sorgen in der Familie, das Leben ist trist ohne Höhepunkte und läuft in eingefahrenen Bahnen. Da sind die Avancen ihres Chef's Saul wie Balsam auf die Seele und sie lässt sich auf eine Affäre mit ihm ein. Und so nimmt das Unheil seinen Lauf. Dieses Buch war mein erstes vom Autoren-Team Nicci French. Es war sehr gut zu lesen und konnte mich so gut unterhalten, dass es schwer war, es aus der Hand zu legen. Mir hat gut gefallen, dass sich die Handlung nicht nur auf den Mord konzentriert, sondern auch alltägliche und menschliche Probleme aus dem gesamten Umfeld der Neve Connolly einbezieht. So offenbaren sich die verschiedensten Motive und fast jeder könnte der Mörder sein. Die Spannung bleibt bis zum Schluss. Ein Buch, das ich sehr gern weiterempfehlen kann. Vielen Dank für dieses Lesevergnügen.

Lesen Sie weiter

Geheimnisse einer Frau

Von: Ladybug

12.02.2020

Die Hauptprotagonistin Neve Connolly ist Mutter von drei Kindern und vielbeschäftigt. In ihrem Job ist sie eine vertrauenswürdige Kollegin und Freundin und jeder vertraut sich ihr an. Eigentlich ist sie auch glücklich verheiratet, doch sie hat ein kleines Geheimnis – ein Verhältnis mit ihrem Chef. Als ihr Chef ihr eine SMS schickt, dass er sie sehen will, schwingt sie sich schnell auf ihr Rad und ist  auf dem Weg zu ihrem Schäferstündchen. Doch bei Sauls Wohnung angekommen macht sie eine grausame Entdeckung, ihr Geliebter ist erschlagen worden und in Panik beseitigt Neve alle Spuren… doch da begeht sie einen fatalen Fehler……. . 𝕄𝕖𝕚𝕟 𝔽𝕒𝕫𝕚𝕥: Das Autorenehepaar schaffte es mich von Beginn an mit ihrem Thriller zu fesseln. Sie schreiben aus der Erzählperspektive und lassen uns an Neves entstandenen Problemen, an den Ermittlungen an den Gefahren teilhaben. Gemeinsam mit fieberte ich mit ihr mit, wie alles außer Kontrolle gerät und rätselte bis zum Ende mit, wer hinter allem steckt. Sicher nicht mein letztes Werk von Nicci French

Lesen Sie weiter

Eine absolute Leseempfehlung

Von: Carmen S.

11.02.2020

Nicci French schafft es in Ihrem Buch >>Was Sie nicht wusste<< eine spannende Geschichte über Lügen, Halbwahrheiten und Geheimnisse zu erzählen, die durchgehend zu Spekulationen einlädt. Die Charaktere haben Ecken und Kanten, Stärken und Schwächen, die sie auf dem Papier zum Leben erwecken und sie dem Leser fast wie alte Bekannte vorkommen lassen, während man sich in den vielschichtigen und durchweg realistischen Beziehungen der Protagonisten verstrickt. Die Handlung verliert niemals an Schwung und die Autorin versteht es, die Geschehnisse derart atmosphärisch und durch die Emotionen der Hauptfigur gefärbt zu erzählen, dass man die Angespanntheit und konstant über allem lauernde Bedrohung selbst während Gartenpartys und Fahrradausflügen fühlen kann. Die Auflösung des Plots geschieht in einem Twist, der überraschend ist ohne dabei aus der Luft gegriffen zu sein und man schließt das Buch am Ende nur schweren Herzens zum letzten Mal.

Lesen Sie weiter

Leserstimme

Von: Franconia

11.02.2020

Neve Connolly, verheiratet, 3 Kinder, Häuschen mit Garten, ordentlicher Job, beliebte Kollegin, vertraute Freundin - ein Leben, von dem sicher so einige träumen. Trotzdem belügt und betrügt sie ihre Familie und geht fremd. Und obwohl sie weiß, dass es falsch ist, reagiert sie sofort, als ihr Geliebter sie zu sich in Wohnung bestellt. Allerdings gibt es dort ein Problem - er ist tot, ermordet. Sie begeht einen folgenschweren Fehler und ruft eben nicht sofort die Polizei, sondern beseitigt erst mal Spuren - aus Angst, dass ihr Betrug erst auf- und ihr dann um die Ohren fliegt. Und dann rückt die Polizei eben doch an.... Seltsames Verhalten einiger Personen; falsche Verdächtigungen, die dann widerrufen werden; Geständnisse, die keiner hören will; seltsame Entwicklungen von Personen; Entwicklungen von Beziehungen, die keine sind; jede Menge alte Bekannte, Freunde, Studienfreunde, die auf einmal wieder auftauchen; Detektivspiele; ein cleverer Polizist; und dann ein Ende, dass zwar schon passt, aber irgendwie doch sehr weit hergeholt ist. Mein Fazit: die Geschichte lässt sich schon ganz flüssig lesen und ist punktuell auch spannend. Aber insgesamt ist das alles etwas weit hergeholt, in sich nicht immer schlüssig und unrund und das Verhalten der Protagonisten zumindest für mich kaum nachvollziehbar.

Lesen Sie weiter

Buch „ Was sie nicht wusste“

Von: Fasa2408

10.02.2020

„Vorsicht Spoiler“: Das Buch „Was sie nicht wusste“ ist ein Thriller, dieser erzählt von Neve,Mutter 3er Kinder,eine Wilde Horde unterschiedlichen Alters und Bedürfnissen,dazu kommt ihr Ehemann der in seiner eigenen Welt zu Leben scheint.Ihr Leben scheint aus den Fugen zu geraten,als ihr Lover in seiner zweit Wohnung von ihr Tod aufgefunden wird.... Das Buch fande ich sehr interessant und zeigt mal wieder wie chaotisch ein Familienleben sein kann,mit seinen ganzen Höhen und Tiefen.Das Buch war meiner Meinung nach sehr realistisch dargestellt,wie ein Familienleben und Partnerschaft sein kann,außerdem sendet das Buch die Nachricht,dass Mann seine Partnerschaft pflegen sollte,egal wie lange ein Paar zusammen ist etc. Das Buch würde ich persönlich Lesern empfehlen,die gern Thriller lesen und sich für das Thema Familie und Patnerschaft interessieren.

Lesen Sie weiter

Ein Albtraum wird war ... Neve, eine Frau, die wohl gerade tief in der Midlife Crisis steckt, entdeckt die Leiche ihres Liebhabers in ihrem gemeinsamen "Liebesnest". Was soll sie tun? Die Polizei kann sie schlecht informieren, ohne dass ihre Affaire auffliegt. Wie im Schock versucht sie alle Spuren zu vertuschen. Niemand soll wissen, dass sie je dort war. Weitere Lügen sind vorprogrammiert, ihr Leben, wie sie es bis jetzt kannte, scheint sich aufzulösen ... Als großer Fan der fiktiven Dr. Frieda Klein, die in der Wochentagsreihe des Autorenehepaars Nicci Gerrard und Sean French die Hauptrolle spielt, kam ich auch mit diesem Buch wunderbar zurecht. Der flüssige Schreibstil fesselte mich mal wieder und die Entwicklung der Familie und ihrem großen Freundeskreis hat mich fasziniert. Ich glaube, ich wäre an Neves Stelle mit dieser Lügengeschichte verrückt geworden. Sie jedoch zieht ihre Show gnadenlos durch. Ich bin begeistert und spreche von meiner Seite eine dicke Empfehlung aus.

Lesen Sie weiter

Spannungsgeladene Thriller

Von: BÜCHERWURM

09.02.2020

Das südenglische Ehepaar NICCI Gerrard und Sean FRENCH hat wieder einen bombastischen Psychothriller geschaffen, welches in kürzester Zeit in die Top Ten der Spiegel Bestsellerliste sprang. Die verheiratete Neve hat eine Affäre mit Saul. Dieser wird in seiner Wohnung umgebracht. Sie tut alles, dass die Affäre nicht ans Licht kommt und je weiter man in das Buch abtaucht, desto mehr Verdächtige gibt es, die als Mörder in Frage kommen würden... Ein paar Seiten braucht man, bis man in den Lauf des Buches gekommen ist, dann hat es aber Suchtfaktor. Es ist flüssig, in einem angenehmen fesselnden Schreibstil geschrieben. Die Wendungen waren für mich nicht vorhersehbar. Besonders gut gefallen hat mir das realistische Aufzeigen der Veantwortung der Frau, die Beruf, Kinder, Ehemann (Geliebten), alles unter einen "Hut" bringen muss -wie im wahren Leben. Fazit: Spannungsgeladenes Buch mit leichten Anlaufschwierigkeiten, dass ich aber bedenkenlos jedem weiterempfehlen kann.

Lesen Sie weiter