Leserstimmen zu
Ultimativ Tasty

Tasty

(14)
(8)
(2)
(0)
(0)
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Wer kennt sie nicht, die Videos von Tasty. Ich finde die Videos immer super. Deswegen wollte ich dieses Buch auch haben. Das Cover ist auch schon sehr ansprechend. Ich mein, es ist Essen. Der Aufbau: Das Buch ist in drei Abschnitte unterteilt. Willkommen in der Küche: In diesem Abschnitt gibt es eine kleine Einführung in die Küche. Dazu gehören zum Beispiel Grundzutaten und kleine Küchentipps. Teil 2 Beeindrucke dich selbst: Wunderbare Rezepte von Käse bis hin zu Desserts. Teil 3 Beeindrucke deine Freunde: Ebenfalls wieder gute Rezepte diesmal vom Brunch bis zu Rezepten für Feiertage. Die Rezepte wurden einfach ins Deutsche übersetzt und sind dadurch leicht verständlich. Einige der 160 Rezepte haben eine Schritt-für-Schritt-Anleitung anhand von Bildern. Nicht alle Rezepte, jedoch viele sind mit Bildern versehen. Mankos: Die Rezepte sind alle sehr deftig, dadurch nicht für Jedermann. Da die Rezepte zudem auch sehr einfach gehalten sind, gibt es kaum Möglichkeiten, die Rezepte abzuändern. Außerdem gibt es keine Kalorienangaben, was ich sehr schade finde.

Lesen Sie weiter

Enttäuschend

Von: Katja E.

07.07.2019

Ich muss gestehen, dass ich erst auf Grund des Buches bzw. bei der anschließenden Recherche darauf gekommen bin, dass „Tasty“ wohl eines der größten weltweiten Online-Netzwerke ist, im Bereich Food wohl das größte. Es soll einfache und leckere Videorezepte auf Facebook und YouTube dazu geben. Hmm, gut. Das weiß ich jetzt also und werde da bei Gelegenheit mal reinschauen. Hier geht es jetzt aber erst einmal um das Buch, welches ich auf der Leipziger Buchmesse durch Zufall entdeckt habe und was mich spontan angesprochen hat. Nachdem ich es dann endlich zu Hause hatte, habe ich doch eine Weile gebraucht bis ich es in die Hand genommen habe und durchgegangen bin. Gleich zum Anfang gab es für mich eine Enttäuschung und das waren die Fotos. Ich kenne viele Kochbücher und achte dabei immer auf ansprechende Fotos. Die Fotos hier in dem Buch konnten mich nicht wirklich begeistern. Sie waren nicht ausdrucksstark genug, teilweise hat mir die Präsentation der Speisen nicht gefallen. Über 160 Rezepte werden in dem Buch präsentiert – unterteilt in die Teile „Beeindrucke dich selbst“ und „Beeindrucke deine Freunde“. Diese beiden Teile werden dann noch einmal in unterschiedliche Rubriken aufgeteilt, die mit interessanten Rezepten gefüllt wurden. So ganz nebenbei findet man noch Tipps und Tricks aus dem Küchenbereich. Was mir absolut nicht gefallen hat und aus welchem Grund das Buch bei mir dann „durchgefallen“ ist: es gibt in vielen Rezepten zu viele ausgefallenere Bestandteile, die ich nicht zu Hause habe. Ich koche leidenschaftlich gerne und viel und dabei auch gern mal spontan. Das ist bei einem Großteil der Rezepte nicht möglich. Ebenfalls für mich sehr ungünstig: bei den Kuchenrezepten werde kleinere Formen als die Standardgröße genommen – das erfordert, das man die Rezepte erst entweder großartig umrechnen muss oder aber sich die entsprechenden Größen an Kuchenformen zulegen muss. Ich habe zwei oder drei Rezepte markiert, die ich demnächst einmal ausprobieren möchte, mehr wird es aber aus den genannten Gründen nicht werden. Alles in allem war es ein interessantes Buch, das mich aber nicht vom Hocker reißen konnte und das für mich nicht alltagstauglich ist. Daher vergebe ich 2 ½ von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Wer kennt die Tasty-Videos nicht? Also ich für meinen Teil schaue sie liebend gerne an, auch wenn ich meistens nicht so motiviert bin, diese nachzukochen, da ich mir diese nie speichere. Für solche Leute wie mich, gibt es passend zu den Kochvideos, nun ein Rezeptbuch dazu. In den 160 Rezepten, Tipps und Tricks und Schritt-für-Schritt-Anleitungen findet jeder etwas, was ihm zusagt. Das Buch gliedert sich in 3 Abschnitte: „Willkommen in der Küche“, „Teil I: Beeindrucke dich selbst“ und „Teil II: Beeindrucke deine Freunde“. In dem ersten Abschnitt werden Themen wie die Grundausstattung einer Küche, ebenso wie Grundzutaten und Tipps erläutert. In dem zweiten Abschnitt geht es um einfache und schnelle Gerichte, die wirklich sehr ansprechend sind. Darunter sind die einzelnen Rezepte in ‚Hauptgruppen‘, wie ‚mit Käse‘, ‚mit Fleisch‘, ‚mit Geflügel‘, usw. gegliedert, damit man nicht erst durch alle Rezepte blättern muss, um zu den Rezepten mit den Hauptzutaten zu gelangen. In dem dritten und auch letzten Abschnitt geht es um Gerichte, die jedermann bei jeder Art von Treffen beeindrucken sollen. Dort findet man Gerichte für Familienessen oder auch Rezepte, mit denen man sein Date beeindrucken kann. Obwohl die Gerichte meist sehr aufwendig aussehen, klingen die Rezeptschritte doch relativ einfach. In den Rezeptbuch gibt es so gut wie für jede Stimmungslaune und Personenanzahl das richtige herzhafte, aber auch das passende süße Rezept. Was meine Meinung zu dem Buch beeinflusst, ist dass es hauptsächlich Gerichte mit Fleisch gibt, was ich als Vegetarierin nicht sonderlich hilfreich finde. Naja, nichtsdestotrotz sehen die Gerichte lecker aus, kann aber geschmacklich nichts dazu sagen. Jedoch gibt es auch viele Gerichte, bei denen man das Fleisch einfach weglassen kann, wodurch die Gerichte für mich schon etwas relevanter werden. Was ich richtig gut finde ist, dass nicht nur am Anfang, sondern auch zwischendrin – also bei den Rezepten – immer wieder Kochtipps gibt. Seitdem ich alleine wohne, bin ich um jeden Küchentipp bzw. Kochtrick sehr dankbar. Ein sehr tolles Kochbuch, mit sehr vielen lecker-klingenden Rezepten, die richtig Lust aufs Kochen machen. Ich denke, das Buch wird jedem gefallen, der auf Kochbücher steht – vorallem, wenn es einfache Rezepte sind, bei denen man nicht sofort in den Supermarkt rennen muss, um sich die Zutaten dafür zu besorgen.

Lesen Sie weiter

Während ich beim letzten Tasty Kochbuch noch etwas zu bemängeln hatte, bin ich hiervon total begeistert. Es gibt wieder, die für Tasty besondere, Einteilung des Buches in folgende Kapitel: "Willkommen in der Küche!", "Teil I" Beeindrucke dich selbst" und "Teil II: Beeindrucke deine Freunde". Das mag sich erstmal verwirrend anhören, die Kapitel sind allerdings nochmals unterteilt. Die klassische Aufteilung "Vorspeise/Hauptgericht/Dessert" sucht man hier vergeblich. Dafür leckere Ideen für Käse-Junkies und himmlische Verführungen fürs erste Date. Wer wird schon gehen, bevor man ein "gesalzenes Karamell-Tiramisu für zwei" probieren durfte?! Jedes Rezept ist mit Bildern versehen, einige sogar mir Schritt-für-Schritt-Bildern. Ergänzend gibt es dieses Mal ein Register, wenn man also Lust auf etwas mit Lachs hat, findet man im Register direkt zwei Vorschläge. Sucht man doch allgemeiner nach einer Idee für einen Kuchen, findet man hier 10 Vorschläge. Alles in allen hat mich das Kochbuch vollkommen überzeugt, auch wenn meine Lava-Brownies immer noch nicht so perfekt werden, wie sie auf dem Bild im Buch aussehen. Kleiner Tipp wenn ihr eins von den Rezepten für ein Date kochen wollt, würde ich es vorher ausprobieren. Meine Form für die Brownies ist nämlich kleiner, deshalb passen nicht die angegeben Menge an Trüffeln hinein. Also sie passen schon, aber dann hat man beim Stürzen direkt einen Schokosee auf dem Teller. P.S. Die Rezepte sind eher deftig. Wer also lieber leichte Kost mag, wird mit diesem Buch eher nicht glücklich. Die Rezepte sind für Anfänger und Küchenprofis geeignet.

Lesen Sie weiter

Dieses Kochbuch entspricht genau dem, was ich von einem solchem erwarte: Es hat nicht viele lange Einleitungstexte oder ähnliches sondern einen klar strukturierten Teil bezüglich der Dinge, die empfohlen werden in der Küche zu haben. Es gibt zu allen Themen klare und verständliche Überschriften, sodass man auch nur das liest, was einen interessiert. Im Laufe des Buches gibt es immer wieder nützliche Hinweise (z.B. wie man Fleisch schneiden sollte) und viele Bildanleitungen (u.a. wie man einen Teigkranz faltet). Fast alle Rezepte haben Produktbilder und im allgemeinen ist das Buch toll und einfach gestaltet. Die meisten Rezepte haben noch kleine Bemerkungen daneben stehen, teilweise etwas unnütz, teilweise witzig. Die Rezepte sind alle recht einfach und jeder sollte diese umsetzen können, toll ist auch, dass man keine allzu exotischen Sachen kaufen muss, um diese Sachen zu kochen. Fazit: ich werde sicherlich extrem vieles aus diesem Buch ausprobieren.

Lesen Sie weiter

Insgesamt gefällt mir das Kochbuch von #tasty wirklich sehr gut. Es ist super gegliedert und enthält tolle Rezeptideen. Viele Rezepte lassen sich schnell und einfach umsetzten, so das man sie in super in den Alltag integrieren kann. Ich koche fast jeden Tag und daher bin ich manchmal ziemlich einfallslos und habe keine Ahnung was ich zur Abwechslung noch so kochen könnte. Ich hoffe da wird mich das tolle Buch etwas unterstützen. Zwei Rezepte habe ich bereits ausprobiert und sie haben prima geklappt und super geschmeckt.

Lesen Sie weiter

Zu Beginn wird man sanft in die Welt der Küche eingeführt, gefolgt von ein paar Seiten Schulung über Grundzutaten, die man in der Küche haben sollte, damit die meisten Rezepte in diesem Buch auch funktionieren. Galant wird erklärt warum die eine Zutat eventuell besser ist für ein Rezept als eine andere. Man bekommt ein paar Tipps hier und da, z.B. was man beim Rauchpunkt beachten muss oder wie Gusseiserne Pfannen zu pflegen sind. Danach sind die Rezepte in zwei Kategorien unterteilt, darunter wiederum in mehrere Kapitel. Teil 1: Beeindrucke dich selbst (Mit Käse, Mit Fleisch, Mit Geflügel, Mit Fisch & Meeresfrüchten, Mit Eierspeisen, Vegetarisch, Mit Desserts). Eine relativ einfache Aufteilung, in der sich jeder sofort zurecht findet. Die Rezepte gehen von typisch amerikanisch, über simpel zu ausgefallen. Dabei variiert die Länge der Zutatenliste immer wieder, mal braucht man ungewöhnliche Zutaten, mal nicht. Der simple Aufbau findet sich bei Teil 2 wieder: Beeindrucke deine Freunde (Beim Brunch, Am Spieletag, Abends beim Date, An Feiertagen). Passend zu jedem dieser Anlässe ist eine Auswahl an leckeren Rezepten zusammengestellt – vom Drink bis zu Dessert alles dabei. Mir gefällt die große Vielfalt sehr, man kann sich für jeden Geschmack und jeden Anlass die perfekte Speise raussuchen. Das Einzige, was mir wieder gefehlt hat, waren die Nährwertangaben bei den Rezepten. So weiß ich leider nie, wie viel Fett oder Kalorien ein Gericht hat. Leider ist auch nicht zu jedem Rezept ein Foto abgebildet. Auch ist mir aufgefallen, dass eine Sache sich nicht stringent durch das Buch zieht. Bei manchen Rezepten werden Fertigteige oder Backmischungen verwendet, bei anderen werden die Teige wieder aus frischen Zutaten zubereitet. Ich bin eher ein Fan davon alles mit frischen Zutaten zuzubereiten, so weiß ich wenigsten was drin ist. Deshalb mache ich einen Bogen um diese Rezepte oder versuche die Backmischung durch eine eigene Variante an Zutaten zu ersetzten. Fazit: In diesem Kochbuch ist für jede Gelegenheit und jeden Geschmack etwas dabei. Hobbyköche können sich in der Küche mit ausgefallenen Rezepten oder einfachen Gerichten austoben. Einige Dinge haben mir gefehlt, deswegen ein Punkt Abzug - 4 Schmetterlinge.

Lesen Sie weiter

Wer kennt sie nicht? Die berühmten Tasty-Videos, die Appetit und Lust auf spezielle und einfache Gerichte machen? Diesmal testeten wir das neue Tasty-Kochbuch, welches 160 Rezepte enthält und viele Küchen-Hacks und einfache Schritt-für-Schritt Anleitungen. Es war gar nicht so einfach aus dieser Vielfalt von verschiedensten Rezepten das Richtige rauszusuchen. Immerhin ist einfach für jeden Geschmack etwas dabei. Angefangen von Kleinigkeiten für Zwischendurch bis hin zu spezielleren und aufwendigeren Meeresfrüchten-Rezepten usw. Aber wir entschieden uns für die „Praktische Pfannenpizza“. Die Zutaten waren eher einfacherer Natur und befanden sich zufälligerweise alle in unserem Repertoire. Somit haben wir nicht lange gefackelt und begonnen alles zusammenzumischen. Die Anleitung und Zubereitung des Teiges überließ ich meinem Sohn, der mit seinen fast 10 Jahren ein begeisterter Koch ist (wenn er noch alles essen würde, was er kocht, wäre es super – hihi). Der Test des Buches begann somit gleich beim Lesen der Anleitung und wir können wirklich sagen, dass der Text einfach und leicht verständlich geschrieben war und es auch Laien ermöglicht, das Rezept ohne große Probleme auszuführen. Binnen kurzer Zeit war der Teig fertig und durfte ruhen, während wir die Zutaten für den Belag zusammensuchten und vorbereiteten. Außerdem begannen wir die Tomatensauce für den Teig zusammenzurühren und zu verfeinern. Hier sind den Fantasien keine Grenzen gesetzt. Nach einer Stunde Ruhepause für den Teil konnte endlich das Finish gemacht werden und die belegte Pizza in den Ofen wandern. Die gewünschte Bräune ist natürlich frei wählbar. Wir haben uns für ein Mittelmaß entschieden und saßen kurz darauf gespannt vor unserem fertigen Werk. Der Geschmack konnte sich wirklich sehen lassen und hat sogar meinen kleinen Feinschmecker überzeugt. Und das ist ein Kriterium, welches mir wirklich wichtig ist. Rezepte in ein Buch schreiben kann jeder, aber es muss für uns auch schmecken. Wenn wir jetzt das Buch betrachten, kann man wirklich sagen, dass die Rezepte einfach gehalten sind und auch für den Durchschnittskoch geeignet sind. Man wird wirklich gut angeleitet und was uns persönlich wirklich gut gefällt ist, dass wirklich eine breite Palette an Rezepten angeboten wird. Außerdem sind viele Bilder dabei, die das ganze Buch auflockern und einem richtig Appetit aufs Nachkochen machen! Gesundheits- und Abnehmfreaks sollten aber lieber die Finger von dem Buch lassen, weil diese Zielgruppe eher nicht fündig wird, aber für den Rest würde sich der Blick in dieses Buch auf jeden Fall lohnen! Demnächst werden wir das Parmesan-Hühnchen sowie den Pizzaring für 8 Personen ausprobieren. Sind schon sehr gespannt drauf und vielleicht werden wir das ein oder andere Foto auf Instagram&Co zeigen! Lasst euch überraschen!

Lesen Sie weiter