Leserstimmen zu
Der Colossus-Code

Clive Cussler, Boyd Morrison

Die Juan-Cabrillo-Abenteuer (13)

(3)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Spannend bis zu Letzt

Von: Pascal aus Visp, Schweiz

22.03.2020

Clive Cussler ist einer meiner Lieblingsautoren. Seine Roman-Figur und deren Bücher lese ich am Liebsten. Juan Cabrillo als Chairman der Oregon ist immer wieder spannend. Aber dieses Buch übertrifft in meinen Augen die anderen Bücher an Spannung. Das Beste an den Bücher: Obwohl es eine Art Buch-Reihe ist ist es nicht Zwangshaft notwendig sie in der entsprechenden Reihenfolge zu lesen. Clive Cussler und Juan-Cabrillo kann ich nur weiterempfehlen.

Lesen Sie weiter

Achtung Geniestreich sehr gut gelungen !!!

Von: James aus Hessisch Highlands

15.01.2020

wieder ein tolles Buch wie man es von einem Cussler nicht anders erwartet, schwere Zusammenhänge einfach erklärt. In einem Buch verpackt von der ersten Bis zur letzten Seite spannend, es saugt DICH in die Geschichte Du bist quasi dabei. Bin immer wieder fasziniert von CC egal welche Reihe, hier sind es die negative Auswirkungen von KI wenn sie in die Falschen Hände gelangt. Das sollten wir uns immer wieder vor Augen führen. Wenn so etwas passiert dann is die WELT so wie wir sie kennen nicht mehr wirklich lebenswert.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Einst sammelte ein Herrscher das gesamte Wissen der Menschheit um sie zum Wohle dieser einzusetzen. Doch ein Gegenspieler wollte ihm das Wissen entreißen und missbrauchen. Daraufhin verteilte der Herrscher die Schriftrollen an neun Namenlose, auf das sie das Wissen bewahren und wachsen lassen. Diese namenlosen Neun gibt es bis heute. Aber auch heute finden sich unter diesen Neun Menschen, die ihr eigenes Wohl und Wollen über das der anderen stellen. Die Neun haben eine künstliche Intelligenz erschaffen, die nun in die Welt entlassen werden soll. Allerdings haben einige Mitglieder Bedenken, bezüglich der Folgen und auch der Vorgehensweise. Die Gruppe spaltet sich und ein Zweikampf entbrennt. Mitten in diesen Zweikampf geraten versehentlich Juan Cabrillo und die Mannschaft der Oregon. Zum Glück, denn die Crew der Oregon scheinen die Einzigen zu sein, die die namenlosen Neun aufhalten können ... Fazit: Hach ja, das war wieder ein herrliches Abenteuerspektakel. Clive Cussler hat hier einen rasanten Wissenschaftsthriller und Abenteuerroman abgeliefert, der mir von der ersten bis zur letzten Seite großen Spaß gemacht hat. Besonders interessant finde ich immer die Beschreibungen, die man auch genau so in Lexika, Atlanten oder Wikipedia finden kann. Ein Teil der Kulisse in diesem Buch ist eine Insel der Andamanen. Dort gibt es Inseln die niemand betreten darf. Auf diesen Inseln leben indigene Völker, die noch keinen Kontakt zur modernen Zivilisation hatten und das soll auch so bleiben. Ich mag es sehr, wenn ich beim Lesen eines Buches auch solche Informationen mitnehmen kann. Für mich fühlt sich die Geschichte dann mehr in die Realität eingebunden an und ich habe neben dem Lesen noch den Mehrwert neue und interessante Fakten kennen zu lernen. Obwohl die Geschichte insgesamt alles zu bieten hatte, womit man in der heutigen Zeit Schlachten schlagen kann, also Nervengift, Impulswaffen, Internetkontrolle und vieles mehr, empfand ich den Roman nicht als überfrachtet. Es hat alles gepasst und ordentlich Action in die Geschichte gebracht. Clive Cussler ist einer meiner Lieblingsautoren und bei jedem seiner Bücher hatte ich bisher die Garantie auf großen Lesespaß. Den hatte ich auch hier! Vielen Dank an den blanvalet Verlag für dieses Rezensionsexemplar

Lesen Sie weiter