Leserstimmen zu
Es geht auch ohne Plastik

Sylvia Schaab

(14)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)

Inhalt/Klappentext Plastik – nein danke! Mikroplastik im Essen, Weichmacher in Babyflaschen, gigantische Plastikstrudel im Meer, Schadstoffe in unserem Blut: Die negativen Auswirkungen von Kunststoffen sind in aller Munde. Trotzdem findet sich Plastik überall. Gerade im Supermarkt kommt scheinbar kaum ein Produkt ohne Plastikverpackung aus. Ein Leben ohne Plastik: Geht das überhaupt? Dieser Frage begegnet die Journalistin und Bloggerin Sylvia Schaab häufig, wenn sie erzählt, dass sie mit ihrer fünfköpfigen Familie weitgehend verpackungsfrei lebt. Ihre Erfahrungen vermittelt sie in diesem Buch. Sie zeigt, wie auch Familien innerhalb von 30 Tagen die Weichen für ein nachhaltigeres Leben ohne Plastik stellen können und stellt alternative Konsummöglichkeiten wie Upcycling, Reparieren, Kreislaufwirtschaft oder Cradle-to-Cradle-Produkte vor. Mit vielen wertvollen Tipps und Adressen. Aufbau des Buches Das Buch ist in verschiedenen Bereichen unseres Lebens aufgeteilt und zu jedem Bereich gibt erstmal eine Erklärung, wo wir Plastik finden und wie man dein Plastikverbrauch verringern oder ganz auf Plastik verzichten können. Es gibt auch viele hilfreiche Tipps, wie u.a. Rezepte für selbstgemachtes Spülmittel oder Waschmittel. Am Ende des Buches gibt es auch ein Register von Unverpacktläden in Deutschland. Meine Meinung Das Buch war für mich nochmal wieder ein Schubs weiter in die Richtung weniger Plastik. Es gab einige Tipps und Ratschläge im Buch, die schon länger umgesetzt hatte. Aber alleine die Rezepte für Spülmittel und andere Reinigungsmittel fand ich sehr gut. Die werde ich auf jeden Fall auch noch umsetzen. Auch die angekündigte Challenge finde ich sehr gut, auch wenn ich mich daran noch nicht versucht habe. Sobald mein Mann und ich unserem Haus eingezogen sind, werde ich noch mehr darauf achten, nachhaltiger zu leben. Beim Lesen des Buches wurde mir wieder bewusst, wie schade ich es finde, dass es keinen Unverpacktladen im direkten Umfeld gibt. Für den nächsten Laden müsste ich etliche Kilometer fahren. Das Buch kann empfehlen, weil es viele gute Ratschläge gibt, die sich auch leicht umsetzen lassen.

Lesen Sie weiter