Leserstimmen zu
Eine Reise in die geheimnisvolle Tiefsee

Annika Siems, Wolfgang Dreyer

(14)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 25,00 [D] inkl. MwSt. | € 25,70 [A] | CHF 35,90* (* empf. VK-Preis)

Ist es ein Bildband? Ein Sachbuch? Ein Roman? Es ist eine Geschichte! Ein großformatiges Buch, das einzigartig bebildert ist und von der Tiefsee erzählt. Der Ausflug beginnt mit allgemeinen Information zum Wasser, bevor die LeserInnen nach und nach in die Tiefen der Meere abtauchen und ihre Bewohner kennenlernen. Dem Autor gelingt mit seinen Texten eine wunderbare Begleitung in unerforschte Welten, in die Geheimnisse der Tiefsee bis auf den Grund des Meeres. „... je weiter unser Boot hinabtaucht...“ Wenn das Sonnenlicht die Tiefe nicht mehr durchdringen kann und es plötzlich dunkel wird, erscheinen die Anglerfische. Wie aus einem „Gruselkabinett“. Mit Hilfe von Leuchtorganen können sie selbstständig Licht erzeugen. Faszinierende Unterwasserwelt. Kalmare, die bis zu 500 kg wiegen können und zehn statt acht Tentakel haben. Unglaubliche Unterwasserwelt. Weniger belehrend als unterhaltend, berichtet der Autor Wahrhaftiges aus Forschungskreisen. Fließend der Übergang von der Erzählung zum Sachbuch. Auf knapp 100 Seiten gelingt dem Autoren-Illustratoren-Duo eine wissenswerte, fantastische Tour durch die Schönheit und die Geheimnisse der Unterwasserwelt. Sehr gerne empfohlen! Anja Kuypers

Lesen Sie weiter

Heute ist Weltvorlesetag! Und das Motto ist „Sport und Bewegung“! Weil nicht jedes Kind bleibt still beim Lesen sitzen und das ist auch ok, auch wenn uns Eltern das manchmal nervös werden lässt 😄 Bewegung kann beim Verarbeiten des Gehörten helfen und das ist uns beim Vorlesen natürlich auch wichtig 😃 Habt ihr kleine Zappler oder stille Zuhörer? . Heute geht es passend zum @der_bundesweite_vorlesetag auch mit der #kinderbuchrunde von @kakaoschnuten weiter und dann stellt sie auch schon das Buch in ihrer Story vor, welches ich euch doch auch vorstellen möchte 😄 . Ich kann muss euch sagen, ich bin so beeindruckt von diesem Buch! Alles was ihr seht ist gezeichnet und das so eindrucksvoll und lebensecht, es ist einfach unglaublich! 😯❤️ . Mein Sohn kam aus dem Staunen nicht mehr heraus, was zeichnerisch möglich ist und alleine das macht das Buch “Eine Reise in die geheimnisvolle Tiefsee” von @prestel.verlag so wertvoll! . Das Buch ist natürlich mit vielen, vielen Informationen bestückt und lässt sich wunderbar leicht lesen. Was findet sich alles im tiefen Dunkel des Meeres, was für die meisten von uns niemals im Leben sichtbar werden wird? Kleine und auch große Meeresforscher werden dieses Buch lieben!

Lesen Sie weiter

Mit dem U-Boot der Meteor geht es hinab in die dunklen Tiefen des Meeres. Zu Beginn gibt es ein paar wichtige Informationen über das Leben im Wasser. Ein Blick unter dem Mikroskop zeigt die vielen winzigen Lebewesen. Man erfährt was Plankton ist, wie Meeresbewohner atmen und wie Meeresschnee entsteht. Dann geht die Entdeckungsreise los. Das Tauchboot folgt dem Meeresschnee und begegnet dabei einer Vielzahl faszinierender Wesen. Man lernt Leuchtkalmare, Rippenquallen, Anglerfische, Vampirtintenfische, Beilfische und viele weitere faszinierende Meeresbwohner kennen. Die speziellen Eigenarten der Lebewesen werden sehr schön anschaulich erklärt. Man erfährt was sie fressen, wie sie jagen, wie sie sich vor Feinden schützen oder wie einige von ihnen ihr wunderschönes Licht erzeugen und damit kommunizieren. Es geht hinab bis in 6000 Meter Tiefe, wo das vulkanische Erdinnere nach außen gelangt. Durch die beeindruckenden und seitenfüllenden Illustrationen (im Original Ölgemälde) kann der Leser in diese faszinierende Welt der Meere abtauchen und sich voll und ganz darauf einlassen. Die intensive Farbgebung der Bilder vermittelt eine wunderbare Unterwasser-Atmosphäre. Sie sind wahre Kunstwerke füllen das komplette Buch im Großformat. Zum Schluss wird auf ein sehr wichtiges Thema aufmerksam gemacht, die Verschmutzung der Meere durch Plastikmüll. Es ist kaum zu glauben wieviele Meeresbewohner dadurch jährlich ihr Leben verlieren. Fazit: Die Wunder der Tiefsee werden von der Illustratorin Annika Siems und dem Zoologen Wolfgang Dreyer sehr eindrucksvoll und anschaulich vermittelt. Man hat wirklich das Gefühl sich auf Entdeckungsreise mit dem U-Boot zu befinden. Die seitenfüllenden Illustrationen sind absolut beeindruckend. Ich kann das Buch jedem empfehlen der mehr über das Leben in den Tiefen des Meeres wissen möchte oder sich dafür begeistert.

Lesen Sie weiter

Was für ein Farbenreiches und informatives Tiefsee-Buch. Mit zahlreichen, eindrucksvollen Illustrationen. Jede Seite lässt den Leser immer tiefer abtauchen. Ein Buch für groß und klein. Zuerst lernen wir etwas über die kleinsten Bewohner und ihre Aufgaben im Meer. Wir klären warum das Meer mal grün oder blau aussieht. Es ist wirklich unvorstellbar wie viel Leben in einem einzigen tropfen Meer-Wasser existiert. Durch die atemberaubenden Illustrationen, wirkt die tiefsee sehr magisch und unheimlich. Es gibt so viel Leben im Meer und noch ist nicht alles erforscht wurden. Dieses Buch ist unglaublich vielfältig und beeindruckend. Wenn man sich mal vorstellt was die Tiere dort jeden Tag und jede Nacht leisten müssen. Jäger werden zu gejagten. Gejagte werden zu Jägern. Ein ständiger Kampf ums Überleben. Einfach nur spektakulär und unfassbar spannend. Jedes Lebewesen hat hier seinen Platz und dient unbewusst der Allgemeinheit. Ob als Nahrung oder Nahrungstransport. Selbst nach dem Tod hat das Leben hier einen Sinn. Ein ewiger eingespielter Kreislauf. Ich kann dieses wundervolle Buch nur weiterempfehlen. Selbst als leihe kommt man ins staunen. Die Texte mit den Bilder zusammen ergeben eine mächtige und eindrucksvolle Wirkung. Von winzig klein bis riesengroß, von kunterbunt bis unsichtbar, ist alles dabei.

Lesen Sie weiter

Heute stelle ich euch nicht einfach ein Bildersachbuch vor. Sondern ein Kunstwerk. Die Originalbilder wurden von Annika Siems mit Ölfarbe gemalt und ich finde sie so eindrucksvoll. Da gäbe es einige Bilder welche ich mir ohne zu überlegen zu Hause aufhängen würde. Zum Beispiel das Coverbild – für mich traumhaft. Sogar mein Mann meinte als er das Buch sah, was für ein wunderschönes Buch dies sei. Und bis er nur aufgrund eines Covers von einem Buch begeistert ist, braucht es einiges. „Eine Reise in die geheimnisvolle Tiefsee“ von Wolfgang Dreyer ist im Jahr 2019 nach neuesten Forschungsergebnissen im Prestel Verlag erschienen. Es umfasst 96 Seiten. Der rote Faden des Buches bildet das Tauchboot des Forschungsschiffes Meteor, welches den Leser mit an Bord nimmt. So tauchen wir langsam ab, vorbei an Plankton, inmitten des Meeresschnees, bis in die dunkle Tiefe zu Anglerfischen, Riesenkalmaren, Tiefsee-Beilfischen, Rippenquallen und zu einem Kaltwasserkorallenriff. Unter anderem erfahren wir auf unserem Tauchgang was es mit der Photosynthese, der Biolumineszenz auf sich hat und wie die Tiere in der Tiefsee Nahrung anlocken können. Aber auch was für Möglichkeiten die Lebewesen der Tiefsee haben um sich tarnen zu können. So gibt es in der Tiefsee einige rote Tiere, da die Farbe rot von den allermeisten Tieren in dieser Tiefe nicht mehr wahrgenommen werden kann. Der Leser lernt in „Eine Reise in die geheimnisvolle Tiefsee“ auch, wie es ein Säugetier, wie der Pottwal, schafft, trotz riesigem Wasserdruck bis 3000 Meter in die Tiefe zu schwimmen, um dort zu jagen. Die Geschehnisse um das Tauchboot des Forschungsschiffes Meteor herum sind in etwas grösserer Schrift geschrieben. Diese Erklärungen sind gut verständlich. Im gesamten Buch gibt es Abschnitte, welche kleiner gedruckt wurden. Dies sind meiner Meinung nach etwas komplexere und detailliertere Beschreibungen und Erklärungen. Ein jüngeres Kind benötigt fürs Verständnis eventuell noch etwas Unterstützung. Allerdings werden zur besseren Veranschaulichung viele Erklärungen auch bildlich mit Skizzen und Querschnitten untermauert. Die Bilder sind wie bereits erwähnt, traumhaft. Sämtliche Lebewesen werden kunstvoll und mit viel Tiefe dargestellt. Auf den ersten Blick, könnte das Buch etwas düster daher kommen. Da es allerdings in der Tiefsee spielt, macht es absolut Sinn, dass das Buch eher dunkel illustriert worden ist. Das Buch wurde mit haptisch angenehmem Papier hergestellt und macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Es wurde klimaneutral produziert. „Eine Reise in die geheimnisvolle Tiefsee“ kann ich allen Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern ab etwa acht Jahren empfehlen. Es eröffnet eine Welt, von der wahrscheinlich die wenigstens – noch nicht einmal die Wissenschaftler – viel wissen. Denn bisher konnte von der Tiefsee trotz moderner Technik gerade mal 1% erforscht werden. Neben einer neuen Welt, zeigt es auch den Kreislauf des Lebens sehr gut auf. So wird zum Beispiel auch erklärt, dass ein toter Wal für mehrere Jahre andere Lebewesen ernährt. Und so wird „ein Ende immer auch ein Anfang, da daraus wieder neues Leben entsteht“. Toll finde ich auch, dass am Schluss des Buches auf den Plastik im Meer aufmerksam gemacht wird und der Leser direkt aufgefordert wird kein/weniger Plastik zu brauchen. Nun kann ich eigentlich nur noch sagen: wünscht oder kauft euch dieses wunderschöne Buch, es lohnt sich.

Lesen Sie weiter

In berauschenden Gemälden nimmt uns Wissenschaftsillustratorin und Malerin Annika Siems mit ins Tauchboot. Wir reisen durch die Farbschichten des Meeres, durch die Dämmerlichtzone bis hinab in die finstere Tiefsee. In über 1.000 Metern Tiefe. Wir lernen Details über die verschiedenen Planktonarten, begegnen Rippenquallen, Leuchtkalamaren und gruseligen Anglerfischen. Die Dunkelheit scheint voller Lichtpunkte. Faszinierende Wesen wie der Vampirtintenfisch und die mal blinkende, mal rot leuchtende „Alarm-Qualle“ Atolla leben dort, wo wir kein Leben vermuten. Genauso wie Riesenkrabben, Drachenfische, durchsichtige Glaskalamare, unheimliche Gespensterfische, furchteinflößende Viperfische. Doch auch der Pottwal findet seinen Weg in die Finsternis. Wahrscheinlich um Riesenkalamare zu jagen. Selbst am Meeresboden - über 4.500 Meter unter der Oberfläche - leben unglaubliche Wesen: Dreibeinfische, Schleimaale, Chimären und Kaltwasserkorallen. Und dort, wo in über 6.000 Metern Tiefe heißer Vulkanatem aus der Erde quillt, das Wasser 400 Grad Celsius heiß ist und Schwefelwasserstoff doch eigentlich alles zum Tode verdammen müsste: Dort wimmelt es nur so von Leben. „Eine Reise in die geheimnisvolle Tiefsee“ zeigte mir, wie wenig ich doch von diesem Teil unserer Erde weiß. Dabei macht er einen gigantischen Teil unserer Welt aus und ist so unglaublich wichtig für das ganze irdische Leben. Die großflächigen, doppelseitigen Bilder (die auf riesiger Leinwand gemalt und dann für das Buch abfotografiert wurden) beeindrucken, ziehen ins Meer, vermitteln das Gefühl wirklich im Tauchboot hinab zu tauchen. Atemberaubend! Die Texte erklären verständlich das beeindruckend Abgebildete – in wunderschöner und bildreicher Sprache. Mitreißend und spannend werden Lebewesen, Vorgänge, Zusammenhänge beleuchtet. Dieses Sachbuch ist so fern steril-dröger Lexika, wie es nur sein kann. Es fesselt. Reißt mit. Und lädt immer wieder ein hinein zu schauen.

Lesen Sie weiter

Die Tiefsee… nahezu unendliche Weiten… der Mensch dringt nur langsam in Regionen vor, die (fast) niemand zuvor gesehen hat. Denn immerhin haben inzwischen schon zehn Menschen die Mondoberfläche betreten, obwohl dieser 384.000 Kilometer entfernt ist, aber erst drei Menschen waren an der tiefsten Stelle der Weltmeere, den Marianengraben mit einer maximalen Tief von etwa 11.000 Metern. In „Eine Reise. In die geheimnisvolle Tiefsee“ aus dem Prestel Verlag können sich Kinder und Erwachsene nun (gemeinsam) auf eine spannende Unterwasserexpedition begeben. Auf insgesamt 96 Seiten stellen Annika Siems und Wolfgang Dreyer eine Vielfalt der tief unter der Wasseroberfläche verborgenen Geheimnisse vor. Im Mittelpunkt stehen dabei immer die faszinierenden Bilder. Dabei handelt es sich nicht um Fotos, sondern um wunderschön in Szene gesetzte Bilder. Das ist eine kindgerechte Präsentation die begeistert. Aber erst durch die informativen und verständlichen Texte wird das Buch zu einer kompletten Einheit, die sowohl für Kinder als auch für Erwachsene durchweg als gelungen zu bezeichnen ist. So ist „Eine Reise in die geheimnisvolle Tiefsee“ ein uneingeschränkt zu empfehlendes Sachbuch, das die geheimnisvolle Welt der Tiefsee allen Lesern näher bringt. Spannung und Spaß sind so beim (Vor-)lesen für groß und klein garantiert.

Lesen Sie weiter

Diese absolut fantastische Buch wird für Kinder ab 8 Jahren empfohlen, aber auch Erwachsene werden ganz sicher auch viel Freude daran haben. Auf verständliche, spannende und kindgerechte Art macht der Leser und Betrachter dieses Bildbandes eine überaus interessante Reise mit dem U-Boot durch die Tiefsee. Dort gibt es unglaublich viel zu entdecken. Viele der Tiefseebewohner sehen ziemlich seltsam und auch etwas gruselig aus, andere sind so klein, dass man sie nur unter einem Mikroskop sehen kann. Wieder andere verblüffen mit ihren leuchtenden Farben oder ihren seltsamen Namen, wie Wunderlampe, Kakadu-Kalmar, Vampirtintenfisch, Dreibeinfisch oder Siphonophore, auch fliegendes Spaghetti-Monster genannt. Es gibt Informationen über die Nahrung, die Lebensräume und die besonderen Eigenheiten der Tiere, und noch viel mehr Wissenswertes über die Tiefsee. Das tollste an diesem großformatigen Buch sind aber die atemberaubenden Bilder von Annika Siems. Die Künstlerin hat zuerst mit einer Mischtechnik aus Tusche und Öl auf Leinwand oder Papier gemalt und anschließend die Bilder gescannt oder abfotografiert. Blättert man durch das Buch, erzeugen die wunderschönen und dunkel gehaltenen Bilder eine atmosphärische Tiefsee-Stimmung. Das Buch enthält neueste Forschungsergebnisse und ist das aktuellste Kinderbuch zu diesem Thema. Fazit: Ich bin total begeistert von diesem Buch und blättere es immer wieder durch. Für alle, die sich für die Natur und besonders für die Unterwasser-Welt interessieren, ist dieses Buch ein Muss! Wunderschön gestaltet, interessant geschrieben und mit einer ganz besonderen Atmosphäre!

Lesen Sie weiter