Leserstimmen zu
Grüner Reis und Blaubeerbrot

Felicita Sala

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 14,00 [D] inkl. MwSt. | € 14,40 [A] | CHF 20,50* (* empf. VK-Preis)

Kennst du schon Mister Singhs cremigen Kokosnuss-Dal oder Penelopes und Miles wunderbaren, herzhaften und würzigen, grünen Reis? ⠀ ⠀ Die Autorin @felicita.sala nimmt uns mit auf eine kulinarische Reise voller Lieblingsrezepte aus aller Welt und lädt uns ein in die Gartenstraße 10. Schon beim Öffnen des Buches duftet es herrlich nach leckeren Essen, das von den bezaubernden Illustrationen, die ebenfalls von Felicita stammen, unterstützt werden und uns einladen, Platz zu nehmen, zu genießen und nach zu kochen. ⠀ .⠀ Von Stockwerk zu Stockwerk lernst du die unterschiedlichen Bewohner und dessen Kulturen bzw. Speisen kennen, die jeweils auf einer großen Doppelseite vorgestellt werden. Die Zutaten sind groß gezeichnet - Die Rezepte dafür eher kurz, aber verständlich geschrieben. Es wäre schön gewesen, wenn bei jedem Bewohner auch dessen Heimatland gestanden hätte, so muss man manchmal raten. Am Ende des Kochens gibt es ein riesiges Fest, wo alle Bewohner und auch wir zum Essen eingeladen sind. ⠀ .⠀ Felicita Sala ist Autodidaktin, studierte Philosophie und machte ihre Leidenschaft für Kinderbücher zum Beruf. Die New York Times wählte ihr Kinderbuch "Sie hat ein Monster" unter die 10 besten illustrierten Bücher des Jahres 2018.⠀ .⠀ Ein bisschen schade finde ich es, dass das Cover leider nicht wie im Original belassen worden ist. Ursprünglich zeigt es das Haus in der Gartenstraße 10 und die Idee hinter der Geschichte, das der Leser dorthin eingeladen werden soll, da hätte für mich das erste Cover besser gepasst.⠀ .⠀ Ein wundervolles Kochbuch für Kinder, mit dem sie auf genussvolle Weise fremde Kulturen und Speisen kennenlernen können. Für mich ist es eins der schönsten Kinderbücher dieses Jahr und eine absolute Kaufempfehlung für jung und alt!⠀ Toll!⠀

Lesen Sie weiter