Leserstimmen zu
Die Gäng vom Dach

Andreas Hüging, Angelika Niestrath

(4)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 12,99 [D]* inkl. MwSt. | € 14,60 [A]* | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Ein witziges Abenteuer mit guter Musik

Von: Hendrik

28.05.2019

Ich finde das Hörbuch sehr lustig. Besonders gut gefallen mir Wolle, der Waschbär, mit seinem Plastiktütenfallschirm und die kleinen Hasenkinder am Ende. Ich mag das Hörbuch, weil die Tiere verschiedene Gerätschaften erfinden - z.B. um ein Kaninchen namens Knolle zu befreien. Witzig finde ich auch die Lieder, z.B. "Operation Kinderkacke" und "Gespensteralarm". Hendrik (7 Jahre)

Lesen Sie weiter

Die Gäng vom Dach klingt nach einem wilden Haufen nicht ganz so kuscheliger Tiere. Aber nein, anfangs sind es nur Eule Lulu und Waschbär Wolle, die es sich auf einem Dachboden gemütlich eingerichtet haben. Doch der Hunger ruft sie zu Abenteuern und die arrogante Katze Seide, die ihnen ihr Katzenfutter nicht gönnt, empfiehlt ihnen einen Trip zum Supermarkt. Als Dank für den Tipp fordert sie einen Becher Sahne. Was mag so ein Supermarkt sein? Lulu und Wolle erreichen ihn und staunen. Sie folgen ihrer Nase (denn nachts ist der Markt geschlossen) und landen an einem rumpelnden Container, aus dem sie den frechen Marder Ecki befreien. Gemeinsam „containern“ sie und transportieren alles in einem Kindereinkaufswagen zurück. Naja, das ist der Plan, doch dann bebt die Erde und eine noch viel wildere Horde ist im Anmarsch, da stellen sich den drei neugefundenen Freunden Fell und Federn auf! Die Gäng vom Dach wird ab 7 Jahren empfohlen, das wäre also eigentlich noch etwas für meine Töchter mit 9 und 11 Jahren. Meine 11-Jährige empfand sich als eindeutig zu alt und die Einschätzung finde ich zutreffend. Es ist ein wirklich schönes Hörbuch mit vielen Tieren und Abenteuern, die durchaus auch ab 4 Jahren geeignet sind, aber schon für 9 Jährige ist es grenzwertig (meiner Jüngsten gefällt es aber schon). Die Geschichte ist in einzelne Kapitel unterteilt, zwischen denen jeweils ein vom Autor gesungenes Lied (vollständiger Text der 6 Songs ist im Booklet abgedruckt) eingespielt wird. Sollte die Geschichte für Jüngere zu lang sein, kann man sie dadurch leicht in sinnvolle Höreinheiten einteilen. Meine Tochter kann das Titellied auch nach Wochen noch mitsingen, und die jüngere Schwester inzwischen auch, aber mich hat dieses Lied nicht verfolgt, sondern „Freiheit für Knolle“. Meine Älteste mag Lieder lieber weichgespülter. Ich war sehr froh, dass es kein Kitsch-Bling-Bling ist, dennoch finde ich es sehr geschickt, dass der Verlag den Liedern eigene Tracks gegeben hat. Wer die Lieder liebt, kann sie so einzeln anspielen, oder wie ich, überspringen (beim wiederholten Hören). Die Lieder sind nicht schlecht, aber ich finde auch bei Disney-Filmen in den meisten Fällen die Lieder absolut entbehrlich. Sie sind aber nicht furchtbar oder unerträglich, wer die gängigen CDs von Kinderliedermachern kennt, weiß wahrscheinlich was ich meine. Autor Andreas Hüging ist seit 20 Jahren Musiker. Er hat eine angenehme Stimme und man kann den gesungen Text sehr gut verstehen, ohne dass es überbetont wirkt. Inhaltlich erinnert mich diese Geschichte etwas an „Villa Wunderbar“ die meine Jüngste liebt, wobei ich die etwas geeigneter für Mädchen empfinde und diese hier etwas mehr für Jungs, was an den Stimmen der Sprecher liegen dürfte. Es ist aber lediglich eine Tendenz, beide Abenteuer sind für Jungs und Mädchen geeignet. Sehr schön finde ich, dass man auch etwas über die jeweiligen Tierarten lernt, wenn natürlich die Tiere hier schon einige allzu menschliche Eigenschaften haben. Aber so lernen Kinder zum Beispiel, dass eine Horde Wildschweine Rotte heißt und man ihnen besser aus dem Weg gehen sollte. Die Abenteuer der Gäng steigern sich und die Gäng wächst. Wolle und Lulu sind sehr offen auch für neue Freundschaften, so dass sich der Freundeskreis aufs abenteuerlichste erweitert, wenn auch nicht alle dauerhaft unter dem Dach einziehen. Anfangs kam ich mit den Namen Knolle und Wolle durcheinander, da ich es als Einschlafgeschichte hörte, um zu wissen, ob es nicht zu aufregend für Kinder ist. Für empfindsame Kindergartenkinder beim ersten Hören trifft dies wahrscheinlich schon zu, sobald der gute Ausgang der brenzligen Situationen, die die Freunde natürlich mit Bravour meistern, bekannt ist, werden aber auch Kleine nicht mehr unnötig verschreckt. Nachdem ich mir die Illustrationen von Anna-Lena Kühler im Booklet angeschaut habe, war aber alles klar. Die Illustrationen sind wirklich sehr süß und werden von den Kindern während des Hörens gerne angeschaut. Gereizt hat mich das Hörbuch vor allem wegen des Sprechers Oliver Kalkofe. Wahrscheinlich ist seine bisweilen raue, ungeschliffene Stimme der Grund, weshalb ich es tendenziell eher für Jungen empfehle. Er krächzt und grunzt, bis ich wahrscheinlich heiser wäre. Besonders dem Schlawiner Ecki verleiht er die nötigen Ecken und Kanten. Seine Stimme verhindert, dass die Geschichte allzu süß und doch eher gängmäßig wild klingt. Die humorvollen Passagen unterstreicht er gekonnt, vor allem bei Kaninchen Wolles Dicht“künsten“ und Eckis frech gereimten Antworten. Ein schönes Hörbuch, dass bei mir aber nicht ganz zünden konnte, wahrscheinlich da ich aufgrund der Altersangabe etwas Wilderes erwartet habe. Für Kinder von 4 – 8 Jahren aber sicherlich ein vergnüglicher Hörspaß, vor allem wenn sie die Musik mit Text mögen (Hörproben finden sich im Netz), hat es das Potenzial auf Dauer im CD-Spieler einzuziehen. Ich bedanke mich ganz herzlich bei cbj audio für dieses „wilde“ Rezensionsexemplar.

Lesen Sie weiter

Das farbenfrohe und lustige Cover der CD sprach uns sofort an, weshalb wir gespannt darauf warteten, ob der Inhalt genauso interessant werden würde. MEINUNG Die Gäng vom Dach ist zwar erst ab 7 Jahre empfohlen, meine Tochter ist mit 4 Jahren jedoch auch schon sehr angetan von dem Hörbuch. Ich denke, die Länge ist hier das Entscheidende. Sie kann der Geschichte noch nicht komplett am Stück folgen, nichtsdestotrotz mag sie die Charaktere, findet die Abenteuer lustig und erzählt mir täglich etwas mehr von der Handlung oder den Charakteren. Die Eule hat es ihr besonders angetan und das Titellied. Ja, das Titellied ist zum Dauerbrenner, gar zum Ohrwurm geworden. Es gibt Tage, da muss ich es mir stundenlang vorsingen lassen. Sie hat es aber auch verdammt schnell auswendig gelernt, ein Zeichen, dass es ihr richtig gut gefällt. 😀 Ich war ja anfangs noch ein wenig skeptisch, da ich Oliver Kalkhofe noch nicht als Vorleser, sondern nur seine Filmparodien auf Edgar Wallace und seine satirische Mattscheibe kannte, aber ich finde, er macht seine Sache richtig gut und passt perfekt zu den witzig frechen Charakteren der „Gäng“, die er sehr individuell wirken lässt. Ich stelle mir das nicht wirklich einfach vor. Insgesamt vier Charaktere, Eule, Dachs, Kaninchen und Marder erobern im Sturm die Kinderherzen. Die tollen Lieder dazwischen tun ihr Übriges. Für uns ein rundum gelungenes Hörbuch, das Lust auf mehr macht. FAZIT Eine tierisch tolle Geschichte, die durch Lieder aufgepeppt wird und durch einen tollen Oliver Kalkhofe als Sprecher abgerundet wird. Absolut empfehlenswert. 5 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Waschbär Wolle und Eule Lulu sind lustige kleine Gesellen und ganz schön ausgebuffte Köpfe. Wolle möchte gerne fliegen könne und versucht sein Glück immer wieder und auch, wenn er an das Katzenfutter der Katze heran will, fordert er sein Glück heraus - immer an seiner Seite Lulu und bald auch Ecki, der Marder, den sie beim Container plündern kenne lernen...nebst einer wilden Rotte Wildschweine. Welche Abenteuer werden die Freunde noch bestehen? Das war endlich wieder mal ein Kinderhörbuch ganz nach meinem Geschmack. Tiere als Protagonisten, eine Menge Humor und Action und ganz tolle lustige Ohrwurm-Kinderlieder. Insgesamt finden wir im Hörspiel verteilt sechs tolle Lieder wieder, die einfach toll und lustig sind, perfekt zum Hörbuch passen und ganz schnell zum Ohrwurm werden. Die Songs stammen übrigens auch vom Autor. Das Hörbuch wird von Oliver Kalkofe gelesen. Hier kann man nicht viel anders sagen, als dass er eine Menge Erfahrung als Schauspieler und Sprecher hat und man ihm das auch einfach anmerkt. Er liest die Geschichte absolut toll, haucht ihr Leben ein und verleiht den Tieren Tiefe. Es macht Spaß seiner Stimme zu lauschen - ein toller Sprecher für ein tolles Hörbuch! Wir hoffen, dass es bald weitere Abenteuer mit Wolle, Lulu und Ecki geben wird - spannende und lustige Tieraction für auf die Ohren!

Lesen Sie weiter

Inhalt: Nachts, wenn die Menschen schlafen, übernehmen die Tiere die Stadt. Sie spazieren ungeniert durch die Straßen, klettern auf Dächer und Balkone und fahren sogar U-Bahn! Wolle Waschbär und die Eule Lulu sind die frechsten und übermütigsten Tiere von allen. Eines Nachts, beim Plündern der Müllcontainer hinter dem Supermarkt, lernen sie den Marder Ecki kennen. Und der ist ein richtiger Rabauke! Klar, dass die drei schnell dicke Freunde werden. Fortan treffen sie sich Abend für Abend in ihrem gemütlichen Dachbodenversteck und schmieden Pläne für das nächste große Abenteuer ... Meinung: Wenn die Menschen schlafen gehen, werden die Tiere der Stadt aktiv und treiben ihr Unwesen. So auch der Waschbär Wolle und die Eule Lulu, die einen alten Dachboden ihr Eigen nennen. Auf einer abenteuerlichen Reise zum nahegelegenen Supermarkt lernen die beiden den kleinen Marder Ecki kennen. Ecki ist ein richtiger Frechdachs und hat so einige Streiche auf Lager. Und so entsteht eine zauberhafte Freundschaft zwischen den drei Tieren. Schon der Titel der Geschichte "Die Gäng vom Dach" klang nach einer super lustigen und sehr unterhaltsamen Geschichte und als ich erfuhr, dass es im Hörbuch auch Originalsongs des Autors gibt, musste ich unbedingt zum Hörbuch greifen. Kommen wir gleich zu den Liedern. Insgesamt gibt es sechs Lieder auf der CD, die so lustige Titel wie "Das Köttelgedicht", "Operation Kinderkacke" oder "Freiheit für Knolle" haben. Und nicht nur die Titel sind super, auch die Texte sind lustig. Schnell kann man selbst mitsingen, da die Strophen sich sofort einprägen und Wiedererkennungswert haben. Auch Hörbuchsprecher Oliver Kalkofe leistet super Arbeit. Die verschiedenen Tiere werden auf sehr prägnante Art und Weise durch ihn vertont. So merkt man durch die Vertonung schnell, dass Ecki es ziemlich faustdick hinter den Ohren hat und auch das sehr vornehme Kaninchen Kasimir van Knusper, der von den Freunden nur Knolle genannt wird, erhält durch Oliver Kalkofe eine sehr vornehme Stimme. Zu Beginn der Geschichte wohnen nur Wolle und Lulu auf dem Dachboden, doch im Laufe der Story begegnen die beiden dem Marder Ecki und Kaninchen Knolle. Dabei erleben die vier Freunde viele Abenteuer und bestehen die ein oder andere Gefahr. Dadurch entsteht eine ganz besondere Freundschaft zwischen den so ungleichen Tieren. Die Abenteuer schweißen die Freunde nur umso mehr aneinander. Für mich entstand hier ein zauberhafter Auftakt zu einer neuen Reihe. Ich bin mir sicher, dass die vier Freunde noch viele tolle und spannende Abenteuer erleben werden. Fazit: Ein tollkühner Waschbär, eine schlaue Eule, ein frecher Marder und ein vornehmes Kaninchen bilden zusammen die Gäng vom Dach und sorgen bei Groß und Klein für jede Menge gute Laune. Die Songs im Hörbuch sind große Klasse und machen dieses Hörbuch zu etwas ganz Besonderem. Daher bekommt die Geschichte 5 von 5 Hörnchen.

Lesen Sie weiter