Leserstimmen zu
Die Verlobten des Winters

Christelle Dabos

Die Spiegelreisende-Saga (1)

(12)
(12)
(5)
(2)
(3)
€ 18,00 [D]* inkl. MwSt. | € 20,20 [A]* | CHF 25,90* (* empf. VK-Preis)

Laura Maire rettet mein "Leseerlebnis"

Von: Mila Lamberta

04.04.2019

Diese Rezension bezieht sich auf das erste von vier Jugend-Fantasy-Büchern von denen noch zwei weitere für dieses Jahr zur Erscheinung gelistet sind. Die Spiegelreisende "Die Verlobten des Winters" wird gelesen von Laura Maire. Ich bewerte diese Hörversion. Die Sprecherin ist eine vortreffliche Wahl (!!!!), denn mit ihrer Stimme verbindet man seit Anfang der neunziger Jahre zahlreiche liebgewonnene Charaktere aus Film und Fernsehen. Sie war wohl auch der Grund, weshalb das Hörvergnügen bis zuletzt anhielt, das Buch hätte zwischendurch mit Sicherheit einige Zeit, wenn nicht dauerhaft, pausiert... Die Idee der Archen ist grandios, der Anfang war vielversprechend, denn ich fieberte mit der Zwangsverheirateten Ophelia empathisch mit, welche ihren glücklichen Alltag, Familie und Museum verlassen muss. Doch dann doppeln sich Beschreibungen um ihre Person, sie unterwirft sich ohne Selbstachtung einer gewaltvollen Welt, die mir dann irgendwann tatsächlich etwas zu viel wurde... Fernab von jeder Lese- bzw Hörvorstellung des Anfangs... Im Geschehen aufkommende Fragen werden hoffentlich in den Folgebänden aufgegriffen, ob ich diesen aber eine Chance gebe ist fraglich... Ich mag Autoren bei denen man den roten Faden bereits bei Band eins spürt, denn dann hat auch jeder Band seine Daseinsberechtigung- hier herrschte oftmals Stagnation und somit ist o.g. Faden fraglich. Auch die Welten wirken z.T. inkonsequent "erschaffen"bzw beschrieben. Abschließend sei gesagt das sich wieder einmal zeigt, dass die löblichsten Vergleiche und Erfolge bei Preisverleihungen leider nicht für jeden Leser etwas zu sagen haben... Für mich hätte die Kurzgeschichte gereicht, die dem zu Grunde lag!

Lesen Sie weiter

Die Verlobten des Winters

Von: natusia

17.03.2019

Ich durfte das Hörbuch testen, und wenn ich ehrlich sein soll hat mir das Buch nicht sonderlich gut gefallen. Es gibt da sehr lange , langweilige Beschreibungen und der Inhalt ist nicht interessant.

Lesen Sie weiter