Leserstimmen zu
Das Leben und andere Zaubertricks - Depression and Other Magic Tricks

Sabrina Benaim

(16)
(10)
(14)
(5)
(2)
€ 14,00 [D] inkl. MwSt. | € 14,40 [A] | CHF 20,50* (* empf. VK-Preis)

"Das Leben und andere Zaubertricks" ist ein unglaublich inspirierendes Buch. Jeder Mensch sollte es gelesen haben, denn es beschäftigt sich so intensiv mit ALLEN Seiten des Lebens und der Leser dringt so weit in die Seele eines Menschen ein, wie es nie zuvor da gewesen ist. Dieses Buch regt nicht nur zum Nachdenken an, sondern lässt einen auch verstehen, was in Menschen mit Depressionen vor sich geht.

Lesen Sie weiter

Gedichte und Texte

Von: aschmitt4

17.11.2019

Das Leben und andere Zaubertricks ist ein Buch mit viel Gefühl.Die Texte lassen Tief in die Seele blicken und sind teilweise sehr traurig.Sie machen einen Nachdenklich und sind aber auch wieder sehr mitreißend.Ich selber finde das Gedicht wie sie versucht ihrer Mutter die Depression zu erklären sehr bewegend.Ich finde das Buch ist es Wert gelesen zu werden.

Lesen Sie weiter

Gedichte und Texte - Zweisprachig

Von: Lars H.

16.11.2019

Das Buch hat 161 Seiten. Sabrina Benaim hat mit ihren Performances bereits internationalen Kultstatus erlangt und ihr Lyrikband ist ein Bestseller. Ihre Gedichte handeln von Träumen, Einsamkeit, Verlust und immer wieder von Liebe. In ihrem poetischen Ausdruck ringt sie um Selbstehrlichkeit und darum, das Leben in seiner ganzen Fülle zu verstehen. Voller Leidenschaft, Lebenslust und Kreativität malt sie mit ihren Worten Bilder, die sich dem Leser intensiv einprägen. Die zweisprachige Ausgabe ermöglicht einerseits, den Rhythmus des Originals zu erfassen, und andererseits, sich dem lyrischen Ausdruck der kongenialen Übersetzung von Jochen Winter zuzuwenden. Am Anfang hat es mich ehrlich gesagt verwirrt immer die deutsche Übersetzung auf der nächsten Seite zu haben, weil ich noch nie ein ins deutsche übersetztes Poetrybuch gelesen habe. Das Buch und die darin enthaltenden Gedichte haben mich stark zum Nachdenken gebracht. So schöngeschrieben, nehmen die Gedichte und Texte einen mit in die oftmals traurige und düstere Welt der Depressionen. Es sind beeindruckende Texte, die von Liebe, Schmerz und Träumen handeln. Mein Fazit: 3 Sterne

Lesen Sie weiter

gemischt

Von: Cyaneana

16.11.2019

Zunächst einmal zu meinen Erwartungen: Ich rechnete mit besonderer sprachlicher Ausdruckskraft über ein besonderes Thema. Die bekam ich auch, zumindest von englischer Seite. Sabrina Benaim versteht es sehr gut, sprachliche Bilder zu erschaffen und einen Einblick in eine vielen fremde und leider viel zu vielen vertraute Welt zu geben. Dies geschieht mit Gedichten, Gedanken und ein paar Geschichten aus ihrem Leben. Ich musste mehrmals Pausen beim Lesen einlegen, da durch ihre Worte diese Gedanken zu real wurden und diese gedrückte und melancholische Grundstimmung ihrer Werke sich in mein Leben einzuschleichen began (für derartiges bin ich aber auch sehr sensibel). Kurz: mit dem englischen Teil bin ich sehr zufrieden, er erfüllt meine Erwartungen komplett. Wäre dies nur eine Sammlung ihrer Werke auf Englisch, würde ich als Bewertung auch 4-5 Sterne geben. Doch es handelt sich bei dem vorliegenden Buch um ein Werk, das neben den Originalen auch eine Übersetzung zu diesen enthält. Und genau hier setzt meine Kritik an. Zum Einen erscheint die Übersetzung stellenweise sehr gestelzt und unnatürlich. Dies ist natürlich auch dem geschuldet, dass die englische Sprache sich nicht so einfach stilgetreu in die deutsche übertragen lässt. Daraus resultiert natürlich, dass die durch den Text erzeugte Stimmung eine andere ist. Vom Original her hatte ich dazu eine gewisse Vorstellung, die Übersetzung jedoch wirkte oftmals derart künstlich, dass es mir nicht möglich war, eine ähnliche Stimmung auch in diesem Text zu spüren. Zum Anderen geht es ja hauptsächlich um die Übersetzung, nicht wahr? Ja, die Übersetzung. "Depression" mit "Das Leben" zu übersetzen (siehe Titel des Buches) mag noch als ein gewagter Akt künstlerischer und lyrischer Übersetzungsfreiheit wertbar sein. Doch "i am best prepared for the worst case scenario. the best case scenario scares me." mit "ich bin bestens vorbereitet auf den größten anzunehmenden unfall. der größte anzunehmende unfall macht mir angst." zu übersetzen ist einfach nur ein grober Fehler. In diesem Zusammenhang kann man leider nicht einmal eine höhere kontextuelle Absicht unterstellen, dies ist tatsächlich einfach nur falsch. Benaim versucht doch gerade kontrastierend darzustellen, wie sie immer mit dem Schlimmsten rechnet und ihr Glück und Freunde unheimlich sind beziehungsweise ihr Angst machen. Daran, diese Bedeutung zu vermitteln scheitert die Übersetzung schlichtweg. Allerdings muss man der Übersetzung auch zugute halten, dass sie teilweise auch wirklich gut ist und derartige Fehler vielleicht in einem Drittel der Texte vorkommen. (hat dies alles wirklich die gleiche Person übersetzt...?!) Kurz: die "kongeniale" Übersetzung lässt stellenweise echt zu wünschen übrig. Fazit: Original genau wie erwartet, beeindruckend. Übersetzung: Naja.

Lesen Sie weiter

Wundervolles Buch

Von: Jongie

16.11.2019

Als ich dieses Exemplar bekam, habe ich nicht mal mitbekommen, dass es mehr ein Gedichtband ist. Aber dadurch war meine Begeisterung um so größer. Jedes Einzelne der Gedichte zog mich in dem Bann. Oft erkannte ich zwischen den Zeilen Dinge, Situationen und anderes mit denen ich mich identifizieren konnte. Der Schreibstil war sehr spannend und es wurde nie langweilig. Empfehlenswert.

Lesen Sie weiter

Gedichte

Von: R.

09.11.2019

In den verschiedenen Gedichten konfrontiert die Autorin den Leser mit ihren Gefühlen zu ihrer Krankheit. Die Texte strahlen für mich eine negative Grundstimmung aus. Wenn man an Depressionen leidet, ist dieses Buch nicht sehr aufbauend. Es dient eher dem Zweck dem Leser näher zu bringen wie sich ein depressiver Mensch fühlt, leidet. Es gefällt mir, dass die Texte in Deutsch und Englisch abgedruckt sind. Leider sind im Deutschen auch alle Wörter kleingeschrieben. Die insgesamt kleine Schrift macht das Lesen etwas schwer. Alles in allem kein Buch für mich. Hatte etwas anderes erwartet.

Lesen Sie weiter

Echt und berührend

Von: Ronja

08.11.2019

Es handelt sich sowohl um die Originaltexte als auch eine deutsche Übersetzung. Links das Original, rechts die passende Übersetzung. Ideal wenn man die Originale lesen möchte, sich aber in der englischen Sprache unsicher ist. Wenn es längere Texte sind, über mehrere Seiten, unterbricht dieser Aufbau anfangs den Lesefluss, dennoch gewöhnt man sich schnell an den aufbau, sodass er mir nicht weiter störend auffällt. Die Texte sind ehrlich und geschickt, menschlich geschrieben. Einige sind direkt, andere müssen mehrfach gelesen werden. Eine wirklich gelungene Sammlung.

Lesen Sie weiter

Ich schätze an Sabrina Benaims Poesie vor allem die Nachvollziehbarkeit. Ich verstehe, wovon sie schreibt, denn sie berichtet von Alltäglichem. Ich fühle mit ihr, weil ich diese Situationen kenne, selbst auch schon erlebt habe. Beim Lesen war ich immer wieder zutiefst berührt davon, wie sie es schafft, Gefühle auszudrücken, die für mich selbst nicht greifbar sind. Als studierte Amerikanistin war ich skeptisch, wie die Übersetzung gelingen soll, da die Autorin viel mit Sprachbildern arbeitet, die nicht Eins zu Eins übersetzbar sind. Insgesamt ist es Jochen Winter meiner Meinung nach sehr gut gelungen, ihrem Ausdruck treu zu bleiben. Ab und an empfand ich seine Sprachwahl allerdings als zu gewollt poetisch, was mir ein Widerspruch zu Benaims geerdetem Ton zu sein scheint. Das ist aber Meckern auf hohem Niveau und ändert nichts an den 5 Sternen :)

Lesen Sie weiter