Leserstimmen zu
Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast

Christelle Dabos

Die Spiegelreisende-Saga (2)

(2)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 18,00 [D]* inkl. MwSt. | € 20,20 [A]* | CHF 25,90* (* empf. VK-Preis)

In diesem Teil dreht sich alles um die Arche Pol. Ophelia ist immer noch dort und es sind nur noch ein paar Tage zu ihrer Hochzeit. Doch es gibt noch ein ganz anderes Problem: Es verschwinden ständig wichtige Persönlichkeiten und auch Ophelia erhält Drohbriefe. Wer bedroht die Arche Pol? Außerdem wird Ophelia vom Clangeist Faruk mit einer Spezialaufgabe betraut, was steckt dahinter? • Über die Aufmachung des Buchs müssen wir glaube ich nicht reden, das Cover ist einfach toll. Auch der Schreibstil bzw. Erzählstil ist wie im ersten Band sehr schön. Ophelia und Thorn sind weiter erfrischen untypische Fanatsycharaktere. Sie muss nicht gerettet werden und er ist auch nicht der Retter in strahlender Rüstung. Ophelia ist weiter tollpatschig und Thorn ein Einzelgänger; ich liebe die beiden. Die anderen Charaktere sind so besonders wie interessant. Nicht alle sympathisch, aber das muss ja auch nicht sein. In diesem Teil bekommen wir viel mehr Einblicke über die Archen und die Clangeister, vor allem aber über die Arche Pol, denn dort spielt der Teil. Am Anfang des Hörbuchs gab es einen Rückblick, was ich besonders bei einer Fantasygeschichte sehr gut finde, da man doch schnell mal etwas vergisst! Auch in diesem Teil wird nicht auf viel außergewöhnliche Magie verzichtet und ich habe immer wieder schmunzeln und staunen müssen. Zwischenzeitlich entwickelt sich die Geschichte fast zu einem Krimi, die Spannung wurde also auf jede Fall auch über die ganzen 600 Seiten aufrecht erhalten.

Lesen Sie weiter

Das Cover ist wunderschön und anlehnend zum ersten Band gestaltet. Die Autorin ist ihrem Schreibstil treu geblieben und hat ihn wieder einmal fesselnd zum Ausdruck gebracht. Trotz der vielen Kapitel und Hörstunden habe ich das Hörbuch sehr schnell durchgehört. Die Leserstimme war auch sehr angenehm und hat mich jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit und zurück begleitet. Der Inhalt ist genauso atemberaubend wie im ersten Teil. Es kommen neue Geheimnisse hinzu und neue Herausforderungen, denn nicht alle Menschen des Pols sind zufrieden mit der bevorstehenden Heirat von Ophelia und Thorn. Alle Charaktere entwickeln sich in der Geschichte weiter und Ophelia wird wieder einmal unverhofft in etwas hineingezogen. Trotz allem setzt sie alles daran es jedem Recht zu machen. Die Handlungen der Charaktere sind meistens nicht vorhersehbar und man stößt immer wieder auf neue Erkenntnisse mit denen man nicht gerechnet hat, das macht alles sehr spannend. Jeder einzelner Charakter wird in der Geschichte gebraucht und keiner ist Fehl am Platz. Thorn taut zunehmen auf und kann auch endlich mal ein paar Gefühle zeigen, was die Geschichte auch perfekt abrundet. Denn Ophelia scheint ihm sehr wichtig zu sein. Das Ende ist offen und macht neugierig wie es weiter geht, denn es sind noch ungeklärte Fragen offen. Ich bin sicher der 3. Band wird eine nahtlose Fortsetzung werden und bin schon total gespannt wie es weiter geht. Das Hörbuch hat 5 Sterne verdient und man sollte es gehört haben, wenn einem der erste Teil gefallen hat!

Lesen Sie weiter