Leserstimmen zu
Lichtersternenfunkelzeit

Julia Warkentin

(5)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 15,00 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)

Cover Das Cover finde ich wunderschön, es passt perfekt zur Weihnachtszeit und hat mich sofort angesprochen. Es glitzert und es sind tolle weihnachtliche Motive darauf zu sehen. Schreibstil Der Schreibstil ist leicht und man fällt jeden Tag ganz leicht in die kleine Geschichte hinein und wird von ihr mitgezogen. Ich habe das Buch in der Adventszeit mit meiner kleinen Tochter gelesen und auch sie war gefesselt und konnte allem sehr gut folgen. Inhalt Wir begleiten Tim und Kai mit ihren Freunden Freddy und Jonna durch die Weihnachts- und Adventszeit. Das Buch ist in Adventskalenderform aufgebaut, jeden Tag bekommt man einen Ausschnitt der Jungs zu lesen, wie sie diesen Tag mit ihren Eltern oder Freunden verbringen. Mal singen sie Lieder und man kann diese ebenso nachsingen, mal backen sie leckere Rezept, die ebenfalls abgedruckt sind, es wird gebastelt oder sie klären auch Fragen die man sich in dieser Zeit stellt und reden darüber. Meine Tochter und ich haben beim Lesen direkt Lust bekommen alles auszuprobieren und haben ebenfalls über die angesprochenen Themen geredet und uns Gedanken gemacht. Noch dazu ist alles mit schönen Motiven in abgestimmten Farben verziert, es macht wirklich Lust das Buch zu Lesen und wir haben uns jeden Abend auf Kai und Tim gefreut und waren gespannt was sie an diesem Tag so planen. Die Familie ist uns richtig ans Herz gewachsen und durch die eigene aktive Mitarbeit erlebt man die Geschichte noch intensiver. Fazit Ein toller Mitmachadventskalender, den ich dieses Jahr auf jeden Fall wieder benutzen werde.

Lesen Sie weiter

Ein total vielfältiges und liebevoll gestaltetes Buch mit tollen Zeichnungen und Rezepten. Besonders gut finde ich den Apfelsaftpunsch und die Zimtmandeln. Die ganze Familie kann sich einbringen. Es sind nicht nur Vorlesegeschichten für jeden Tag enthalten, sondern auch tolle Bastelideen. Zwischendurch sind schöne Sprüche und Lieder eingeschoben und die Geschichte ist in großer Schrift und gut verständlich, sodass die Kinder auch selbst lesen können. Das Rezept für die Herstellung von Maisenknödeln und Servietten Technik bereitete uns viel Freude. Man wird angeregt nachzudenken, wofür wir dankbar sein können und lernt Weihnachtskarten selbst liebevoll zu gestalten und weihnachtlich zu dekorieren. Auch Gott und die Religion werden einbezogen. Die Weihnachtsengel aus Federn sind total süß und das mit wenig Material und Aufwand, aber dennoch eine schöne Idee. Das Cover ist schön und ansprechend gestaltet, weshalb ich das Buch auch unbedingt haben wollte. Insgesamt finde ich das Buch richtig schön und daher gebe ich 5 Sterne und bedanke mich ganz herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar!

Lesen Sie weiter

Das Buch im Buch! Ein Vater soll am 30. November für seine zwei Söhne Adventskalender besorgen. Die Zeit vergeht zu schnell, und als auch noch 10 Minuten vor Geschäftsschluss eine Dame vor ihm ausrutschte, verpasste er die letzte Möglichkeit einkaufen zu gehen. Er half lieber der Dame sich von ihrem Schrecken zu erholen. Auf einer Bank sitzend erzählt der Vater dieser Dame von den fehlenden Adventskalendern. Die hatte sofort eine Lösung für ihn. Sie wollte gerade ein Adventsbuch zur Bücherei zurückbringen und gibt es stattdessen dem Vater für seine Familie. Das Buch hat für jeden Tag ein eigenes Kapitel, wie ein Adventkalender eben. Mit tollen Geschichten, Bastelideen, Rezepten und Ideen für die Adventzeit. Fabelhafte Ideen mit kleinen Illustrationen die das Warten auf das Weihnachtsfest verkürzen.

Lesen Sie weiter

"Lichtersternenfunkelzeit" von Julia Warkentin hat mich gleich angesprochen, da es in so weihnachts-untypischen Farben wie Blau, Ocker und Pastellgrün gehalten ist! Nichts gegen das klassische Rot, Grün und Gold! Aber so seltsam und besonders ich die Farbgebung des Buches zuerst fand, desto öfter nehme ich es nun in die Hand, streiche über das Cover und erfreue mich an dem klaren Design und der Ruhe, die es ausstrahlt! Ganz ohne Glanz geht es aber auch hier nicht: auf dem Bild oben kann man es gar nicht so gut erkennen, aber auf dem nachfolgenden Bild habe ich für euch diesen wunderbaren Schimmer eingefangen! Das Adventskalenderbuch fängt mit einer ganz süßen Vorgeschichte an, nämlich die, wie der Vater in den Besitz des Buches kam und was es damit auf sich hat. Es ist der 30. November und der Vater wollte eigentlich noch Schoko-Adventskalender für seine Kinder besorgen. Aber der Laden hat bereits geschlossen. Hier kommt DAS Buch ins Spiel, da ich aber nicht spoilern möchte, führe ich diese Vorgeschichte nicht weiter aus! Die nachfolgenden Kapitel/Dezembertage/Türchen bauen wunderbar harmonisch aufeinander auf. Zu jedem Tag gibt es eine Aufgabe, eine Geschichte und in und wieder auch Bastelvorschläge, Rezepte und Lieder! Ich habe schon einige Adventskalenderbücher gelesen, aber dieses ist schon etwas Besonderes, da der Glaube schon sehr in den Vordergrund rückt. Aber genau darum geht es ja an Weihnachten: es geht nicht um viele Geschenke, möglichst viel Dekoration und Weihnachtsmarktbesuche! Es geht um unseren Glauben, unsere Familie, um das, was uns wirklich wichtig ist, wichtig sein sollte, nicht nur an Weihnachten, sondern immer!!

Lesen Sie weiter

Ich freue mich schon seit längerem auf die Weihnachtszeit bzw. Adventszeit, die nun ja bald losgeht - neben dem dekorieren und Adventskalender befüllen, finde ich das gemeinsame singen und backen toll - vorlesen mache ich ja sowieso. Adventskalenderbücher finde ich für diese besondere Zeit wirklich schön - in "Lichtersternenfunkelzeit" habe ich mich direkt verliebt. Die Geschichte fängt wirklich schön an, wie der Papa es nicht mehr in die Buchhandlung schafft um einen Adventskalender zu kaufen, weil ihm eine alte Dame vor die Füße fällt, die glücklicherweise genau dieses Buch in der Tasche stecken hat. Eine wirklich tolle Idee steckt hinter diesem Buch, die Idee, die Familie mindestens einmal am Tag zusätzlich zusammen an den Tisch oder auf die Couch zu bekommen um gemeinsam in dem Buch zu lesen und etwas aktiv zu machen, außer zu lauschen - so gibt es Rezepte für Plätzchen, Punsch und Mandeln oder auch Anregungen für Gespräche, oder was einem wichtig ist, in der Weihnachtszeit. Ich mag sowas total gerne und freue mich jetzt schon darauf, wenn ich jeden Tag ein Kapitel vorlesen werde und wir und gemeinsam auf das Weihnachtsfest freuen können -"Lichtersternenfunkelzeit" lässt meine Augen schon jetzt funkeln und wird hier auch für Begeisterung bei den Kleinen sorgen!

Lesen Sie weiter