Leserstimmen zu
A Toy Story

(2)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 8,99 [D]* inkl. MwSt. | € 10,10 [A]* | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

Fast schon hätte man gedacht, dass es mit Woody, Buzz und dem Rest der Bande im dritten Teil von Toy Story ein bitteres Ende in einer Müllverbrennungs-Anlage nimmt. Am Ende kam jedoch alles anders und die beliebten Spielzeuge fanden bei Bonnie ein neues Zuhause, da Andy, welcher mittlerweile erwachsen geworden war, für diese ein liebevolles neues Zuhause gefunden hatte, an welchem man sich wieder mit den beliebten Figuren die einst seine Kindheit prägten befasst. Eigentlich hätte man nicht gedacht, dass hier noch etwas nachfolgen würde, jedoch hat der Disney-Konzern aufgrund der enormen Erfolge der vorherigen Teile sich dazu entschlossen einen weiteren Teil abzudrehen, welcher sich „A Toy Story – Alles Hört Auf Kein Kommando“ hört und das große Finale dieser Filmreihe darstellen soll. Wie bereits erwähnt haben Cowboy Woody, Buzz Lightyear und all die anderen Helden der zuvorkommenden Teile ein neues Zuhause bei Bonnie gefunden und führen ein zufriedenes Leben. Nachdem Andy aufgrund seines Heranwachsens kaum noch mit ihnen spielte, wiederfährt ihnen bei der jungen Bonnie genau das Gegenteil, denn sie liebt es mit ihren neuen Figuren bunte Abenteuer zu erleben. Eines Tages jedoch bringt Bonnie ein neues Spielzeug mit in ihr Zimmer. Forky nennt sich der Neuankömmling, welcher zum einen aus einem Essbesteck und zum anderen aus weiteren Haushaltsgegenständen besteht und kurzerhand zu einem neuen Spielzeug umfunktioniert wird, welches im Kinderzimmer von Bonnie schon bald für Chaos sorgt. Bald schon sind Buzz und Woody erneut dazu gezwungen ihr trautes Heim zu verlassen und sich hals über Kopf in ein neues Abenteuer zu stürzen, welches sich zu einem echten Road-Trip entwickelt und für jede Menge Spaß und Spannung sorgt. Wie es so üblich ist versucht man auch dieses Mal den Film auch im Handel bestmöglich zu vermarkten und so gibt es pünktlich zum Filmstart natürlich auch wieder zahlreiche Figuren, Plüschfiguren, sonstige Merch-Artikel aber auch Hörbücher rund um den Film. Eines davon wurde von David Nathan eingelesen und hat eine Laufzeit von beinahe drei Stunden, in welcher die Geschichte in ungekürzter Fassung wiedergegeben wird. Erschienen ist dieses am 22. Juli 2019 von der Hörverlag, und seither in einem günstigen Preis-Leistungsverhältnis im Handel erhältlich. Die Geschichte wird mit klarer, deutlicher Stimme auf sehr angenehme Art und Weise wiedergegeben. Wer zudem über ausreichend Fantasie verfügt kann aufgrund dieses Hörbuchs die Geschichte im Kopf lebendig werden lassen und in weiterer Folge dann mit der tatsächlichen Verfilmung hiervon einen Vergleich ziehen. Alles in allem haben wir von diesem Hörbuch von „A Toy Story – Alles Hört Auf Kein Kommando“ einen sehr positiven Eindruck erhalten. Empfohlen wird diese Geschichte ab einer Altersklasse von 5 Jahren und kennt nach oben hin natürlich keine Grenzen. Da wir die Toy Story Geschichte bereits von Anfang an mitverfolgen haben wir uns natürlich auch diesen neuen Teil, zumindest vorab einmal als Hörbuch-Fassung nicht entgehen lassen und sind auch hiervon wieder begeistert. Alles in allem, sind wir bereit hierfür insgesamt sieben unserer möglichen zehn Bewertungspunkte zu vergeben und euch dieses Hörspiel völlig frei von Bedenken weiterzuempfehlen.

Lesen Sie weiter

Sehr schönes Cover, Für groß und klein. Wir haben die Geschichte gehört. Und es gefiel mir sehr gut, die Erzählstimme war sehr schön und angenehm. Wir freuen uns jetzt darauf das der Film im Kino läuft. Tolles Hörbuch

Lesen Sie weiter

Ich bin tatsächlich nur wegen des neuen Kinofilmes auf das Hörbuch aufmerksam geworden und habe es an einem Nachmittag komplett angehört. Die Geschichte wurde von David Nathan sehr schön, kindgerecht und doch realistisch und sehr nahe erzählt. Er verstellte zu jedem Spielzeug seine Stimme etwas anders und es passte einfach jedes Mal perfekt! Durch seine Stimmlage wusste man irgendwie auch immer, um welches Spielzeug sich gerade handelte. Die Handlung hat mir wirklich gut gefallen, denn es war wie ein Wiedersehen aller Spielzeuge aus Toy Story. Dass diesmal nicht Andy, sondern das Mädchen Bonnie eine große Rolle spielte, fand ich auch sehr schön. Es war mal etwas anderes, als in den anderen drei Toy Story Teilen. Und auch in diesem Toy Story Teil kam ein neues Spilzeug dazu: Forky, ein Löffel der wohl aus Müll gebaut wurde. Ich finde Forky total lustig und er bringt ganz viel Spaß und Action in die Geschichte rein. Allerdings sorgt Forky natürlich auch etwas für Chaos, selbstverständlich. Aber dadurch wird die Geschichte nochmal viel lebendiger und die Spielsachen erleben auch in dieser Zeit einige aufregende Abenteuer. Das Hörbuch ist schätze ich mal, eher etwas für die Kleineren, aber auch ich hatte meinen Spaß beim Zuhören, also würde ich das Hörbuch Klein und Groß empfehlen. Auf jeden Fall freue ich mich nun schon sehr auf den Kinofilm, den ich mir definitiv anschauen werde.

Lesen Sie weiter