Leserstimmen zu
Northanger Abbey

Jane Austen

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 20,00 [D]* inkl. MwSt. | € 20,00 [A]* | CHF 30,50* (* empf. VK-Preis)

Die Abtei von Northanger oder auch Northanger Abbey ist Jane Austens satirische Version eines Schauerromans, der in der ihrigen Zeit sich höchster Beliebtheit erfreute. Auch Catherine Morland, unsere junge Protagonistin, liebt diese Art der Schauerromane. Als sie mit Freunden der Familie nach Bath reist, lernt sie dort nicht nur die undurchsichtige Isabella kennen, sondern verliebt sich auch noch in den charmanten Henry Tilney. Und wie es der Zufall so will, ist dessen Heimat eine alte Abtei, ein wohl schaurig schöner Ort für Catherines Fantasie. Zum Leben erweckt Jane Austen zählt für mich zu den wohl großartigsten Autorinnen aller Zeiten. Ich liebe ihre Romane, die so viel mehr sind als bloße Heiratsspielereien. Ich liebe ihren Sarkasmus, ihren Witz, ihre spitze Zunge UND vor allem ihr Talent, die damalige Gesellschaft auf höchst interessante Art und Weise zu zeichnen. Dass nun Northanger Abbey als Hörspiel vertont wurde, durfte ich mir also nicht entgehen lassen. Ohren gespitzt, es geht nach Bath! So wie die Musik einsetzt und der Sprecher uns in die erste Szene einführt, überlief mich ein wohliges Gefühl der Heimkehr. Die Abtei ist Jane Austens erstes Werk gewesen, sollte jedoch eines der letzten werden, das sie veröffentlichte. Schon hier zeigt sich ihr Talent für die Irrungen und Wirrungen der menschlichen Psyche. Catherine Morland muss sich mancher unangenehmen Situation stellen, bis sie die ersehnte Liebe finden wird. Dabei stellt ihr ihre lebhafte Fantasie nicht nur einmal ein Bein. Die verschiedenen Sprecher hauchen ihren Figuren das Leben ein, dass sie verdienen. Die eitle Isabella entsteht genauso vor dem inneren Auge wie die schüchterne Catherine, Henrys liebevolle Neckereien brachten selbst mich hin und wieder zum Erröten. Auch die Hintergrundgeräusche und die eingebundenen englischen Passagen aus einem der Schauerromane, die Catherine verschlingt, passen sich in dieses Bild mit ein. Außerdem kommt die Hülle der beiden CDs unglaublich schick daher. Im Inneren finden sich noch einige Details zu Roman und Sprechern und mit seinem edlen Äußeren macht sich das Hörspiel sowieso bestens im heimischen Regal. Fazit Für mich ein Genuss, dem ich gern noch öfter lauschen werde. Jane Austen für die Ohren in einer liebevoll gestalteten Aufmachung, die das Sammlerherz erfreuen wird.

Lesen Sie weiter