Leserstimmen zu
VOGUE: Das Kleid

Jo Ellison

(6)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 30,00 [D] inkl. MwSt. | € 30,90 [A] | CHF 41,50* (* empf. VK-Preis)

Ein neues Highlight in meiner Sammlung ist dieses wunderschöne Buch mit sehr sinnlichen Bildern weltbekannter Fotografen. Im Fotobildband "VOGUE: Das Kleid" präsentiert Jo Ellison zeitlose Eleganz, Schönheit und Stil – Modefotografien des wichtigsten Modestück aller Frauen: dem Kleid. Eine hochwertige Ausgabe im Hardcover mit einer Metallprägung ist ein Genuss zum Anschauen.

Lesen Sie weiter

Bildbände, Coffeetable-Books, großformatige Bücher, in denen es einiges zu Gucken gibt. Wer denkt, dass es hier keine Geschichte gibt, in die man sich reinfressen kann, irrt. In diesem besonderen Buch dreht sich alles nur um eines: das Kleid. Jo Ellison hat sich über 300 Fotografien aus dem Vogue-Archiv herausgepickt und versucht daran zu erklären, warum gerade dieses Kleidungsstück so eine Faszination auf uns ausübt. Zuerst war ich irritiert, das hier nicht chronologisch vorgegangen wird, dann wurde aber schnell klar, warum. Es gibt nicht die eine Geschichte – zu jeder Zeit gab es schon verschiedene Kleidungsstile. So ist das Buch unterteilt in klassisch, märchenhaft, dramatisch, dekorativ und modern. Das Lustige ist: Modezeitschriften interessieren mich überhaupt nicht. Diese großartig inszenierten Fotos hier könnte ich mir aber wieder und wieder anschauen. Für mich ist das Buch viel künstlerische Inspiration: Farben, Inszenierungen, Körper. Unbedingt anschauen, wem das zusagt.

Lesen Sie weiter

Bei diesem Buch von Jo Ellison handelt es sich um eine Schmuckausgabe, die ihrem Namen alle Ehre macht. Es ist ein Hardcover, welches sowohl auf der Vorher- und Rückseite ein silbernes Farbspiel hat. Wem VOGUE noch kein Begriff ist, dabei handelt es sich um eine Modezeitschrift, die sehr starken Einfluss auf die Modewelt hat. Manche würden sogar sagen, dass es DIE Modezeitschrift überhaupt ist. In dieser Schmuckausgabe findet ihr 333 brillante Aufnahmen von den schönsten Kleidern direkt aus dem Archiv der VOGUE. Designer wie Coco Chanel, Dior und Alexander McQueen uvm. haben mit ihren Kleidern einen Platz in diesem Buch gefunden. Das Buch beginnt mit einer kleinen Einführung zum Thema Kleider und dann geht es auch schon los. Ich bin persönlich eigentlich kein Fan von Kleidern beziehungsweise trage ich sie nicht gerne. Zumindest dachte ich das. Schon nach den ersten Fotografien in diesem Buch war ich bereit jedes dieser Kleider zu tragen. Die Fotos sind wunderschön in Szene gesetzt und die Kleider einfach ein Traum. Es gibt Fotos in schwarz-weiß sowie in Farbe. Und auch die Settings sind komplett unterschiedlich. Auf einer Bühne, vor einer Leinwand, es ist alles dabei. Diese Fotografien sind für mich schon wahre Kunst, weil sie es wirklich schaffen, einen Menschen zu berühren und zum Träumen einzuladen. Nicht jede Fotografie ist aus der heutigen Zeit, manche Fotografien stammen schon aus den 30er Jahren. Ob modern, märchenhaft oder klassisch jedes Kleid wurde auf seine Art und Weise perfekt in Szene gesetzt. Es ist wirklich für jeden Geschmack eine Fotografie dabei. Nicht nur bei den Designern, auch bei den Models findet man dann doch das ein oder andere bekannte Gesicht wieder. Das Buch ist nicht nur von außen eine wahre Schmuckausgabe, sondern auch von innen. Für mich gehört es in jedes Ankleidezimmer/Schlafzimmer oder auch einfach in den Flur. Mit diesem Buch kann ein Modeliebhaber definitiv nichts falsch machen. 5 von 5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Was ist das? In „Vogue – Das Kleid“ präsentiert Jo Ellison über 300 Fotoaufnahmen aus dem Archiv der britischen Vogue, dem legendären Modemagazin. Kleider, die als Königsdisziplin in der Mode gelten, werden hier auf vielfältige Weise in Szene gesetzt. Die Aufnahmen von bekannten Fotografen und mit zahlreichen bekannten Modellen laden zum Träumen ein und geben ein umfassenden Einblick in die Entwicklung der Fashionfotografie rund um das Kultkleidungsstück Kleid. Die Autorin war selbst jahrelang als Redakteurin bei der Vogue tätig. Wie sieht es aus? Bei dem Buch handelt es sich um eine Hardcover-Ausgabe, die ähnlich dem A4-Format gehalten ist. Der matt-schwarze Einband ist aus robustem Fasereinband wirkt hochwertig und widerstandsfähig. Sowohl der Buchrücken als auch der Titel sind mit Silberfolie veredelt und glänzt schön. Die minimalistische Gestaltung verbreitet ein edles Feeling und wird dem Inhalt gerecht. Die Buchrückseite ist mit einem Sticker versehen, der kurze Informationen zum Buch sowie die ISBN-Nummer wiedergibt. Der Sticker lässt sich einfach und rückstandslos entfernen, sodass die Rückseite dann schlicht schwarz ist. Das Innere besteht aus 303 Seiten, die aus starkem, beschichteten Papier bestehen und somit eine hohe Brillanz gewährleisten. Die Fotografien sind teilweise schwarz-weiß, teilweise farbig. Manchmal teilen sich mehrere Fotografien eine Seite, einige Bilder sind jedoch auch ganzseitig oder doppelseitig. Zu jedem Bild gibt es zudem einen kurzen Infotext. Was erwartet einen? Bei dieser besonderen Schmuckausgabe handelt es sich um einen umfassenden Bildband, der verschiedene Fashionfotografien sammelt. Es ist ein eindrucksvoll inszeniertes Buch, welches ganz unterschiedliche Kleider, Fotostile, Models und Settings in einer aufwendigen Weise vereint. Nach einem kurzen Vorwort von Alexandra Shulman, der Chefredakteurin der britischen Vogue, sowie einer Einführung zum Thema Kleider beginnt es auch schon mit den Fotografien. Das Buch umfasst im Groben fünf verschiedene Bereiche: Klassisch, Märchenhaft, Dramatisch, Dekorativ und Modern. Farbfotos, Schwarzweiß-Fotos, groß und klein, schlicht und extrem imposant – hier wird für sehr viel Abwechslung gesorgt. Es sind wunderschöne Bilder, die man auf sich wirken lässt. Bilder, die zum Träumen einladen oder einen verblüffen. Mit kurzen, informativen Texten zu den jeweiligen Bildern erfährt man zumeist auch etwas über Model, Fotograf oder Hintergrund des Bildes. Das Buch schließt mit einem Register, um so schnell nach bestimmten Akteuren zu suchen. Mein Fazit Kleider sind seit jeher ein Symbol von Weiblichkeit. Hier in diesem Buch findet man aus den Archiven der Vogue über 300 tolle Aufnahmen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Auswahl ist interessant, abwechslungsreich und beeindruckend. Die Qualität des Buches ist extrem hochwertig, die Fotoqualität kann ebenfalls überzeugen. Für Leute, die Fashionfotografie mögen, sich generell für Mode interessieren oder bekennende Vogue-Fans sind, ist dieses Buch wie eine kleine Bibel. Es ist ein toller Bildband zum Stöbern, Träumen und Schwärmen. Eine wunderschöne, hochwertige Schmuckausgabe, die ein absoluter Hingucker ist und vor allem auch als Coffee Table Book oder Deko-Element wunderschön wirkt. [Diese Rezension basiert auf einem Rezensionsexemplar, was mir freundlicherweise von dem Verlag zur Verfügung gestellt wurde. Meine Meinung wurde hierdurch nicht beeinflusst.]

Lesen Sie weiter

Im Fotobildband "VOGUE: Das Kleid" präsentiert Jo Ellison zeitlose Eleganz, Schönheit und Stil. Sie war einige Jahre leitende Kulturredakteurin der britischen VOGUE. Das Buch erscheint im Prestel Verlag als großformatige und mit silberner Folienprägung edel aufgemachte Schmuckausgabe mit 333 Fotos. Die VOGUE zeigt seit über einem Jahrhundert Mode und damit den jeweiligen Zeitgeschmack und unterschiedliche Stilformen. Sie stellt Designer, Models und Fotografen vor und setzt damit weltweit Trends. Für diesen wunderschönen Bildband öffnete die britische VOGUE ihre Archive und zeigt die besten 333 Modefotografien zum wichtigsten Modestück aller Frauen: dem Kleid. Kleider und Roben sind das Herzstück der Modewelt und Zeichen für Eleganz und weibliche Schönheit. Das Vorwort hält Alexandra Shulman, die Chefredakteurin der britischen Vogue. Einführende Gedanken um Kleider und Roben und ihre Wirkung auf Fotos, die kreative Darstellung und als Kunstform stimmen auf die nachfolgenden Kapitel ein. Unter Kapiteln wie 'Klassisch', 'Märchenhaft' und 'Dramatisch', 'Dekorativ' und 'Modern' werden vielfältige Kleider und Voguefotografien der letzten 100 Jahre vorgestellt. Der Bildteil zeigt eine überwältigende Vielfalt von Stilformen, Schnitten, Stoffen und Ausdrucksformen, die sehr ausdrucksvoll und umfangreich wirken. Zu jedem Bild gibt es einen kurzen erklärenden Text zu der Entstehungsgeschichte des Bildes mit den jeweiligen Angaben zu Designer, Fotograf und Model. Die älteren Entwürfe muten eher klassisch an, luxuriöse Roben mischen sich mit romantisch verspielter Wirkung, es gibt divenhafte Dramakleider und moderne, scheinbar untragbare Avantgarde Kleider sind Ausdruck von Feminität, sie unterstreichen die Schönheit ihrer Trägerin und verleihen ihrem Auftritt Eleganz, Weiblichkeit oder Romantik. Entscheidend sind Schnittführung, Art der Materialien und die farbliche Abstimmung mit dem Typ der Trägerin. Die Fotos im Buch zeigen das Who's who der Modewelt. Ob Models, Schauspielerinnen, Prinzessinnen oder Tänzerinnen, sie alle setzen ihr Kleid und damit auch sich wundervoll in Szene. Die abgebildeten Frauen sind bekannte Namen wie Jean Shrimpton, Claudia Schiffer, Twiggy, Naomi Campbell oder Kate Moss. Die Kleider stammen von namhaften Designern wie Elsa Schiaparelli, Dior, Givenchy, Eli Saab, Giorgio Armani oder Alexander McQueen und werden in Szene gesetzt von Fotografie-Ikonen wie Horst P. Horst, Cecil Beaton, Nick Knight, Tim Walker, Peter Lindbergh und Mario Testino. Dieses Buch vereint auf vielfältige Weise 100 Jahre Modefotografie und die dazugehörige Modegeschichte. Es ist eine sehenswerte Sammlung von ausdrucksvollen Fotos, Kleidern und wunderschönen Frauen, die die VOGUE bisher präsentiert hat. Wer sich für Mode interessiert, kann in der großen Auswahl verschiedener Stilformen, Entwürfe und Darstellungsweisen schwelgen. Auch Fotobegeisterte finden eine breite Auswahl unterschiedlicher Stile vor. Das macht diesen Prachtband zu einer tollen Geschenkidee, einem einzigartigen Table-Book und einer Inspirationsquelle für viele Frauen. Interessant ist vor allem, wie sich die unterschiedlichen Modethemen quer durch die Jahrzehnte ziehen. Mode hat Stil, Mode ist zeitlos. “Der Mode entkommt man nicht. Denn auch wenn Mode aus der Mode kommt, ist das schon wieder Mode.“ (Karl Lagerfeld) Beeindruckende Traumkleider und ausdrucksvolle Fotografien und Modestile aus 100 Jahren der britischen VOGUE machen diesen Bildband so einzigartig und vielfältig. Für Modebegeisterte ein Muss.

Lesen Sie weiter

Vogue Das Kleid gibt es seit diesem Monat zu kaufen. Ich freue mich sehe über diese schöne neue Schmuckausgabe von Vogue. Das Cover ist unglaublich schön gestaltet worden, in einem klassischen Schwarz und Silber. Also ein Eyecatcher in jedem Regal. In diesem Mode Buch geht es um Kleider. Kleider aus dem Foto Archiv der 🇬🇧 Vogue. Dieser Band beinhaltet Kleider aus über einem ganzen Jahrhundert ! Auf 304 Seiten hat Jo Ellison mein Modeherz hoch schlagen lassen. Es sind unzählige wunderschöne Aufnahmen der Britischen Vogue zu sehen, von Weltberühmten Models getragen. Am meisten ist mir wohl Kate Moss aufgefallen, da sie sehr oft in der Vogue war und zu den Models zählt die wir wohl alle kennen. Es sind fünf verschiedene Arten von Kleidern abgedruckt die man sich anschauen kann. In der Reihenfolge: Klassisch, Märchenhaft, Dramatisch, Dekorativ und Modern. Die Chefredakteurin Alexandra Shulman bringt einen wirklich schönen Schreibstil mit, es macht einem richtig Spaß in diesem Buch zu lesen, wenn man Freude an Trends von Damals wie Heute hat. Es ist allerdings nicht sehr viel von ihr mit in das Buch gedruckt, da unter oder über den Fotos der Shoots meist nur kurze Texte über Fotograf, Model, Stadt und Jahr berichtet wird. Und natürlich welche Stoffe und Materialien die jeweiligen Designer der Kleider verwendet haben. Ich finde es ist die perfekte Menge an Lesestoff für diese Art von Buch. Meine Meinung: Von diesen verschiedenen Arten von Kleidern gefällt mir die märchenhafte und die dramatische am meisten. Ich liebe einfach die verschiedenen Stoffe die zusammen verarbeitet werden. Und zu einem kompletten Kleid verbunden werden. Die Farben sind immer unterschiedlich, und ich finde das sie perfekt für die jeweiligen Modele abgestimmt wurden. Da ich ein auffälliger Mensch bin, und gerne auffälliges trage, liebe ich es mich hiermit inspirieren zu lassen. Nun freue ich mich auf einen warmen Sommer, mit vielen Kleidern in allen Farben. Mit Punkten und Strichen drauf. Und hoffentlich sind wir bis dahin alle gesund und munter. Ich wünsche euch und euren Liebsten viel Kraft ! Bleibt stark und vorallem BLEIBT ZUHAUSE WENN IHR NICHT ZWINGEND VOR DIE TÜRE MÜSST ! Denkt auch an eure Mitmenschen, die diesen Virus nicht so leicht wegstecken können.

Lesen Sie weiter

„Vogue – Das Kleid“ ist ein Bildband von Jo Ellison und ist 2020 beim Prestel Verlag erschienen. Es handelt sich bei dem Buch um eine Schmuckausgabe, mit edler silberner Schrift am Einband. Das Buch ist mit knapp 300 Seiten sehr dick und bietet sich somit zum Schmökern an. Worum geht es: Das Buch beginnt mit einem Vorwort von Alexandra Shulman, der Chefredakteurin der britischen Vogue. Danach geht es weiter mit einer Einführung, in der es um das Kleid geht und welche einen schon gekonnt auf das Thema einstimmt. Gefolgt von den verschiedenen Bildreihen. Diese wurden in 5 Kapitel unterteilt . Im einzelnen handelt es sich um: Klassisch, Märchenhaft, Dramatisch, Dekorativ und Modern. Jedem Bild wird ein kurzer Text gewidmet, der auf das Kleid, den Designer, den Fotografen oder das Model eingeht. Hierbei erfährt man wirklich interessante Hintergrundinformationen. Oder aber nie veröffentlichtes Bildmaterial. Am Ende findet sich noch ein Register. Wer also gezielt etwas sucht, wird schnell fündig. Meine Meinung: Ich bin überwältigt. Eine ganz bezaubernde Auswahl an Kleidern und Bildern macht dieses Buch zu etwas ganz Besonderem. Ob Fotografien aus den 30er Jahren oder aber modern, es ist aus jedem Jahrzehnt etwas dabei. Der Mix aus diesen unterschiedlichen Zeiten, lässt die Rubriken so richtig interessant wirken. Mode ist eben zeitlos. Zudem sind die darauf abgebildeten Frauen so vielschichtig und besonders, dass es immer etwas zu Staunen gibt. So findet sich beispielsweise die britische Prinzessin Margaret, mit ihrem modischen Geschmack wieder, oder aber die Schauspielerin Jennifer Lawrence. Ganz überrascht war ich über den Filmemacher Tim Burton und wie fantastisch das dazugehörige Bild umgesetzt wurde. Naomi Campbell gehört genauso dazu wie auch Gisele Bündchen. Dieses Buch ist vollgepackt mit atemberaubenden Kleidern, wunderschönen Frauen und fantasievollen Fotografien. Wer Sinn für Mode hat, macht bei diesem Schmuckstück nichts falsch.

Lesen Sie weiter