Leserstimmen zu
Entdecke dich

Elena Brower

(3)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 18,00 [D]* inkl. MwSt. | € 18,00 [A]* | CHF 27,50* (* empf. VK-Preis)

Tolle inspirierende Karten!

Von: Elizzy

12.11.2019

Jeden Tag inspirierter sein. Worum geht es? Dieses wundervolle Kartenset soll einem ein treuer Begleiter durch seine Gedankenwelt sein. Sich einfach für neue Inspirationen zu öffnen und den Geist so jeden Tag fördern. Erste gezogene Karte: “Wer in dir Wählt? Ich werde die Quelle sein. Ich werde anpassungsfähig sein. Ich werde sicher sein. Ich werde sanftmütig sein. Ich werde stark sein. Ich werde klar sein. Ich werde sein.” – Entdecke dich Klappentext Manchmal ist nur eine einfache Frage, ein kurzer Moment des Innehaltens oder eine Bewegung nötig, um die Weisheit, Kraft und Kreativität zu entfesseln, die in uns schlummern. Genau das ist die Absicht von diesem liebevoll gestalteten Kartendeck. Die bekannte Autorin und Yoga-Lehrerin Elena Brower hat einen praktischen und wirkungsvollen Weg entwickelt, wie Sie sich selbst fördern und zu Ihrem inneren Gleichgewicht finden können. Jede Karte lädt Sie dazu ein sich von ihr inspirieren zu lassen und sich wieder mit sich selbst zu verbinden. (Quelle: Irisiana) Meine Meinung Ich war ganz neugierig auf dieses Kartenset. Das Journal dazu kenne ich bereits und schon dort fand ich die Gestaltung richtig schön! Der Einstieg in das Kartenset wird mit den wichtigsten Informationen zu Elena Brower gestartet. Anschliessend folgt die Anleitung, die ziemlich einfach ist und einem auch sehr viel Freiraum lässt. Ich habe mich dazu entschieden mir immer Anfangs der Woche eine “Wochenkarte” zu ziehen, die mich dann die ganze Woche über begleiten darf. Eine der Karten sieht dann als Beispiel so aus. Die Interpretation liegt dann aber ganz bei einem selbst. Und was man daraus macht erst Recht! Da die Karten so gross wie ein A6 Block sind, kann man diese mit in die Tasche nehmen oder als Buchzeichen zwischen seine aktuelle Lektüre legen. So wird man täglich daran erinnert und vielleicht so auch aus der ein oder anderen stressigen Situation befreit. In der heutigen Gesellschaft ist beinahe jeder gestresst und unausgeglichen. Es ist auch sehr schwierig ständig mit sich und seiner Umgebung im reinen zu sein. Umso schöner ist es, wenn man sich dann 5 Minuten Ruhe gönnen kann und vielleicht die Karten durchgehen kann. Neben Sprüchen, Motivationen und Atemübungen findet man aber auch viel fürs Wohlbefinden und kann so wieder ausgeglichener werden. Schreibstil & Cover Der Schreibstil ist sehr esoterisch und damit absolut passend gewählt. Mir gefällt die Aufmachung und die Gedanken die dazu gemacht wurden. Ich werde die Karten öfter zur Hand nehmen und mich auf jeden Fall inspirieren lassen. Fazit Für mich ein absolutes Vergnügen durch die Karten zu blättern und mich von den verschiedensten Gedanken beflügeln zu lassen. Bewertung Self Love ♥♥♥♥♥ (5/5) Schreibstil ♥♥♥♥♥ (5/5) Botschaft ♥♥♥♥♥ (5/5) Lesevergnügen ♥♥♥♥♥ (5/5)

Lesen Sie weiter

entdecke dich - 54 inspirierende Karten für jeden Tag

Von: Elenas-ZeilenZauber

10.11.2019

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Die inspirierenden Karten sind wundervoll gestaltet. Für mich als Aquarell-Fan war es wirklich ein Augenschmaus. Selbst intensiver gefärbte Karten, haben den Aquarell-Touch und so kommen auch die Texte weicher rüber. Ich denke, das ist auch die Intention der Autorin, so schafft man auch eine entspannte Stimmung. Man kann eine Karte täglich als Inspiration ziehen. Z.B. „So erinnere ich mich daran, jeden Tag als Geschenk zu sehen. Welche Erinnerungen öffnen dir die Augen und lassen deine Blick weich werden?“ Hier erinnerte ich mich an Begegnungen mit unterschiedlichen Menschen, aus denen ich Kraft und Inspiration schöpfen konnte. Wer zwei Karten ziehen möchte, erfährt mit der ersten, was die Vergangenheit lehren soll, und die zweite gewährt einen kleinen Ausblick in die Zukunft. Auch die Variante drei Karten zu ziehen, erklärt die Autorin. Die erste enthält die Antwort, die schon im Herzen vorhanden ist. Die zweite zeigt, was vermieden wird und mit der dritten wird die Lektion, die es zu lernen gilt enthüllt. Natürlich muss man offen sein für Variante 2 und 3. Aber ich denke, jeden Tag eine Karte als Inspiration und Gedankenanstoß zu ziehen, ist eine einfache Variante, sich auf sich selbst zu konzentrieren und mal wieder innezuhalten. Wir leben in einer schnellen Welt, in der es immer höher, schneller, weiter zugeht und da kommen die Momente, in denen man sich mal in Ruhe auf sich selbst konzentriert viel zu kurz. Doch mit einer Karte am Morgen, kann man sie den ganzen Tag wirken lassen. Und man hat ja immer mal wieder einen stillen Moment und ich bin mir sicher, dass dann immer ein Gedanke zu der Karte aufleuchtet. In Kombination mit dem Achtsamkeits-Journal kann man die Karten auch verwenden. Sie sind zum Beispiel als Anstoß sehr gut geeignet. Das sind wundervolle 5 Aquarell-Sterne. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ 54 inspirierende Karten, um Ihr wahres Selbst zu entdecken und zu fördern Manchmal ist nur eine einfache Frage, ein kurzer Moment des Innehaltens oder eine Bewegung nötig, um die Weisheit, Kraft und Kreativität zu entfesseln, die in uns schlummern. Genau das ist die Absicht von diesem liebevoll gestalteten Kartendeck. Die bekannte Autorin und Yoga-Lehrerin Elena Brower hat einen praktischen und wirkungsvollen Weg entwickelt, wie Sie sich selbst fördern und zu Ihrem inneren Gleichgewicht finden können. Jede Karte lädt Sie dazu ein sich von ihr inspirieren zu lassen und sich wieder mit sich selbst zu verbinden. Die Karten können sowohl alleine als auch in Kombination mit dem „Entdecke dich“-Journal der Autorin angewandt werden. Sie bieten Meditationen, Anregungen zum Schreiben, Bewegungsübungen, Gebete und vieles mehr an. Ob unterwegs oder zu Hause, diese Karten werden Ihr gesamtes inneres Potenzial wecken.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung: Ich bin von diesem Kartenset total begeistert! Das Achtsamkeits Journal hat mir schon extrem gut gefallen und mir dabei geholfen innerlich ruhiger zu werden, abzuschalten und auf mich zu achten. Die Karten sind sehr praktisch für unterwegs, falls du einen blöden oder anstrengenden Tag hast, brauchst du einfach nur auf eine dieser Karten zu schauen und tust auf diese Weise etwas für dich selbst. Sie zaubern dir automatisch ein Lächeln ins Gesicht und regen dich zum Nachdenken an. Zum ersten Mal, hatte ich zumindest das Gefühl, ging es einfach mal um mich. Um mein Wohlbefinden, meine Gedanken, meine innere Gesundheit und meine innere Stimme. Auf den Karten stehen verschiedene Sprüche, Motivationen, Atemübungen und Anregungen drauf, um dich meditativ zu entspannen und dir klar zu machen, was dir gut tut und was nicht. Du gehst automatisch in dich und denkst darüber nach, was dich zum Beispiel glücklich macht oder wie du zu deinem Glück findest oder eben negative Gedanken zu verbannen/gar nicht erst an dich heranzulassen. Optisch gesehen, finde ich die Karten total schön gestaltet. Eben wie die Seiten aus dem Achtsamkeits Journal. Diese bunten Farben haben etwas beruhigendes an sich und leiten dich an. Du hast die Möglichkeit, selber etwas auf diese zu schreiben und dich immer wieder daran zu erinnern, wie wichtig es ist Zeit für dich selbst einzuplanen. Wir leben in einer Gesellschaft, die dich enorm unter Druck setzt und es ist kein Wunder, dass so viele Menschen an einem Burnout oder Depressionen erkranken. Wer achtet denn darauf, dass es uns gut geht? Niemand! Das müssen wir selber in die Hand nehmen und auch zusehen, dass wir schnellstmöglich Hilfe bekommen. So eine kleine Hilfe können die Achtsamkeits Karten sein, denn was gibt es besseres, als meditativ zur Ruhe zu kommen? Fazit: Ich kann euch dieses Set sehr empfehlen! Nicht nur die Karten, sondern auch das Journal. Beides zusammen ist die perfekte Kombination, um dich selber nochmal ein bisschen kennenzulernen und auf andere Gedanken zu kommen.

Lesen Sie weiter

Dieses Kartenset wurde mir vom Bloggerportal der Randomhouse Verlagsgruppe und dem Irisiana Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Ein ganz liebes und großes Dankeschön dafür. Die Karten sind in einem sehr edlen Karton verpackt und passen sowohl von der Aufmachung, als auch vom Inhalt, sehr gut zum gleichnamigen Achtsamkeits-Journal der Autorin. Wieder sind sie in den bereits bekannten pastelligen Farben und in Aquarelloptik gehalten. Dabei sind die Möglichkeiten, diese Karten zu nutzen sehr umfangreich, die Fragen, Aufgaben und Gebete, die man nicht unbedingt mit Gebeten zu Gott verwechseln sollte, sind sehr tiefgründig, teilweise aber auch recht schwammig. Allerdings regen sie damit auch die Fantasie an und man muss sich so wirklich intensiv mit ihnen beschäftigen, wenn man sich selbst besser kennenlernen will. Außerdem kann man dadurch auch immer wieder ganz andere Antworten auf ein und dieselbe Frage bekommen, was einen gewissen Reiz ausmacht. Zusätzlich zu den Fragen- und Aufgabenkarten gibt es zudem zahlreiche Karten mit verschiedenen Atemübungen aus dem Yoga, die man selbst dann sehr gut nutzen kann, wenn man mit Meditation und Yoga nichts anfangen kann. Wofür ich jedoch die leeren Karten nutzen soll, ist mir noch nicht so ganz schlüssig. Im Großen und Ganzen sind diese Karten wieder wunderschön und eine schöne Ergänzung zum Journal, welche man schnell und einfach täglich zur Hand nehmen kann.

Lesen Sie weiter