Leserstimmen zu
Der dunkle Krieg von Midkemia 3 - Der Zorn des Gottes

Raymond Feist

DER DUNKLE KRIEG VON MIDKEMIA (3)

(0)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 10,99 [D] inkl. MwSt. | € 11,30 [A] | CHF 16,90* (* empf. VK-Preis)

Protagonisten: Miranda ist Pugs Frau und eine der mächtigsten Magierinnen von Midkemia. Sie liebt ihre Familie von ganzem Herzen, doch zeigt sie es nur selten. Ihre Sturköpfigkeit kann Pug, Caleb und Magnus schon einmal in den Wahnsinn treiben, denn wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann hält sie nichts davon ab, es auch durchzuführen. Meine Meinung: Dieser Band hat mir wieder gezeigt, warum ich die Bücher so sehr liebe. War der Vorgängerteil in meinen Augen deutlich schwächer, so hat dieser hier mich absolut in seinen Bann ziehen können. Dasati gegen Kelewan, Dasati gegen Midkemia. Die Bedrohungen, die in den ersten beiden Teilen ans Licht kommen, werden nun blutige Realität. Haben sich manche Kapitel auch etwas gezogen - vor allem dann, wenn Pug und Nakor wieder einmal ins Philosophieren geraten - so war der Rest durchgehend spannend. Raymond Feist wäre aber kaum Raymond Feist, wenn er nicht noch ein paar ordentlich schockierende Wendungen einbauen würde, die alles, was man bisher zu wissen geglaubt hat, wieder über den Haufen werfen. Am Ende wurde in Maßstäben erzählt, die man sich kaum noch vorstellen kann. Es ging um Millionen Menschen, die Zerstörung eines gesamten Planeten, den Dunklen Gott, Elfen, die das Herz der Welt beschützen und so viel mehr. Ich bin immer wieder ehrlich beeindruckt, wie man sich so etwas komplexes ausdenken und so unglaublich gut niederschreiben kann. Am meisten gefreut habe ich mich über das Wiederauftauchen von Elfenkönigin Aglaranna, ihrem Mann Tomas sowie den vielen Kapiteln, die aus Mirandas Sicht erzählen. Das Buch ist definitiv ein epischer Abschluss der Trilogie um den Dunklen Krieg von Midkemia!

Lesen Sie weiter