Leserstimmen zu
Die Gabel, die Hexe und der Wurm. Geschichten aus Alagaësia. Band 1: Eragon

Christopher Paolini

(14)
(21)
(5)
(0)
(0)
Hörbuch CD
€ 18,00 [D]* inkl. MwSt. | € 20,20 [A]* | CHF 25,90* (* empf. VK-Preis)

Eragon is back….am 21. Januar 2019 als Buch und am 11. Februar als Hörbuch erschien wieder etwas neues aus der Welt von Alagaësia. Der neue Kurzgeschichtenband „Die Gabel, die Hexe und der Wurm“ ist der erste Teil der neuen Eragon Reihe die ausschließlich Kurzgeschichten beinhaltet. Und ich durfte diese Kurzgeschichten zu meiner Freude als Hörbuch genießen. Inhalt: Es ist ein Jahr her, dass Eragon aus Alagaësia aufgebrochen ist auf der Suche nach dem geeigneten Ort, um eine neue Generation Drachenreiter auszubilden. Jetzt kämpft er mit unendlich vielen Aufgaben: Er muss einen riesigen Drachenhorst bauen, Dracheneier bewachen und mit kriegerischen Urgals, stolzen Elfen und eigensinnigen Zwergen zurechtkommen. Doch da eröffnen ihm eine Vision der Eldunarí, unerwartete Besucher und eine spannende Legende der Urgals neue Perspektiven. Dieser Band enthält drei neue Geschichten aus Alagaësia und führt Eragon an den Beginn eines neuen Abenteuers. Außerdem enthüllt das Buch Auszüge aus der Biografie der unvergesslichen Kräuterhexe und Weissagerin Angela … geschrieben von Angela Paolini, der Schwester des Autors, die ihn zu dieser Figur inspiriert hat. Meine Meinung: Ich habe den neuen Eragon Band schon vor einer ganzen Weile entdeckt und immer wieder hin und her überlegt ob ich dieses Buch nun lesen soll oder nicht. Ich war zwar schon ziemlich neugierig auf die Kurzgeschichten in diesem Buch, wusste aber von Anfang an nicht ob ich es anfangen sollte oder nicht, denn es standen mir so einige Probleme im Weg. Zum einen war das größte Problem dass ich bisher nur den ersten Band von Eragon gelesen hatte und ich mir sorgen um das Verständnis der Handlung machte. Zum anderen hatte ich große Zweifel weil dieses Buch immer als inoffizieller Nachfolger bezeichnet wurde. Würde ich mich also selbst spoilern wenn ich dieses Buch den weiteren Teilen vorzog? Das waren sehr gute Fragen, doch letztendlich hatte ich mich doch dazu entschlossen das Buch als Hörbuch anzuhören und habe es nicht bereut. Ich mag die Welt von Alagaësia wirklich sehr gerne und habe mich in diesem Eragon-Universum sehr wohl gefühlt. Diese Welt strahlt für mich etwas ganz besonderes aus und man hat sofort Lust mehr von Eragon zu lesen. Es hat mir auch wieder gefallen auf Eragon und Saphira zu treffen und zu sehen was aus ihnen geworden ist. Das es nur Kurzgeschichten sind tut der Geschichte keinen Abbruch, denn die Bilder ziehen nur so am Hörbuchhörer vorbei und man ist wieder vollkommen in Alagaësia. Leider muss ich zu meiner Schande zugeben dass es doch vom Verständnis besser ist wenn man die Eragon Reihe vorher gelesen hat. Vieles konnte ich zwar aus dem ersten Band noch verstehen, aber vieles auch nicht also ist es doch in gewisser Weise eine Art Nachfolger der Eragon Reihe. Fazit: Alles in allem war ich wirklich positiv überrascht von der neuen Buchreihe von Christopher Paolini. Denn obwohl es sich nur um Kurzgeschichten handelt ist es doch ein großer Genuss wieder in die Welt von Alagaësia einzutauchen. Doch als Insidertip

Lesen Sie weiter

DIE GABEL, DIE HEXE UND DER WURM - Geschichten aus Alagaesia Band 1: ERAGON von Christopher Paolini gelesen von Andreas Fröhlich Vielen Dank an das BloggerPortal für das Rezensionsexemplar. Der Klappentext Ein Wanderer und ein verfluchtes Kind. Zaubersprüche und Magie. Und natürlich Drachen. Meine Meinung Achtung Spoiler Es geht weiter! Ich kann gar nicht sagen, wie ich mich gefreut habe, als ich erfahren habe, dass es endlich, endlich weiter geht. Ich liebe Eragon, die Welt, die Geschichte und dann war es damals plötzlich zu Ende! Tja, jetzt geht es weiter. Mit drei Kurzgeschichten: Die Gabel Die Hexe Der Wurm Ich finde das Buch mal wieder richtig gut erzählt. Vieles tut hier auch einfach die großartige Stimme von Andreas Fröhlich. Er hat einfach eine fantastische Stimme und man erkennt nur anhand seiner Stimme wer grade spricht. Angela, Solembum, Safira, usw. Auch finde ich, dass das Buch nicht wie drei Kurzgeschichten geschrieben ist, sondern diese nahtlos ineinander übergehen. Die erste Kurzgeschichte, die Gabel, handelt von Murtagh und was er grade so treibt. Ich fand das super interessant, da wir ja nur wussten, dass er mit Dorn fortgegangen ist. (Ich hoffe immer noch das er und Nasuada irgendwann mal zusammen kommen *seuftz*). Außerdem macht das Buch eine Andeutung über einen neuen Feind, die Träumer. Und wir erfahren, dass es eine Hexe gibt, die das Wort der Worte überlisten kann. In der zweiten Kurzgeschichte, die Hexe, geht es um Angela und Elva. Elva ist wie immer schwierig, aber Angela kümmert sich um sie und geht mit ihr und Solembum Eragon besuchen. Außerdem hat Angela eine Biografie geschrieben, welche sie Eragon zum Lesen gibt. Darin erfahren wir ein bisschen mehr über sie, aber eigentlich auch wieder Nichts. HAHA - So ist Angela halt, ein Rätsel. Allerdings erfahren wir, dass die Hexe, von der in Murtaghs Teil der Geschichte die Rede war, scheinbar mal Angelas Schülerin gewesen ist. Wie es wohl weiter geht? Der letzte Teil des Buches ist der längste, der Wurm. Er beginnt damit, das Eragon sich eine Geschichte der Urgals anhört über eine tapfere Kull, die einen Drachen töten will, weil er ihr Dorf vernichtet und ihren Vater getötet hat. Generell gesehen, finde ich die Geschichte echt gut, schade ist aber, dass sie so viel Platz weg nimmt. Seiten auf denen man sich Informationen über Aria, Nasuada, mehr über Eragon gewünscht hätte. Was ist mit Roran? Wie geht es den Leuten aus dem Palarcantal (Wird das so geschrieben, es ist solange her?!)? Und dann war es einfach zu Ende. Einfach so. Mit einem großartigen Ende, aber trotzdem zu Ende. Ich bin einfach so unfassbar HAPPY, das es weiter geht! Juchuuuuu! *** Party, Party, Party *** Ich freue mich jetzt schon auf Band 2 und 3 der Geschichten aus Alagaesia und ich freue mich auch so auf die richtige Geschichte. Ich frage mich so wie es weiter geht. So viele offene Fragen, so viele Möglichkeiten!

Lesen Sie weiter