Leserstimmen zu
Der Blumensammler

David Whitehouse

(1)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Meine Meinung Sechs einzigartige Blumen, die es auf der Erde gibt, darum geht es in diesem Buch. Der Protagonist Peter macht sich nach dem Fund eines Briefes auf die Suche nach diesen Blumen. Es ist ein Abenteuer, das gleichzeitig wunderschön und auch etwas nervenaufreibend ist. Peter an sich ist ein netter Typ, den man glaube ich gerne als Freund hat. Er ist einfach gestrickt und ausgeglichen. Ganz anders ist sein Freund Hens. Dieser begleitet ihn auf den Reisen und er war für mich unheimlich anstrengend. Er ist der Typ Mann, der ständig neue Frauen um sich hat und in „saus und braus“ lebt. Sein Charakter war mir einfach unangenehm und das hat sich fast durchs ganze Buch gezogen. Dann haben wir noch den Protagonisten Dove. Dieser hat immer mal wieder Kapitel zwischendrin, was sehr verwirrend sein kann. Jetzt, nachdem ich das Buch gelesen habe finde ich man könnte diese Kapitel eigentlich auch auslassen. Sie geben nicht wirklich etwas relevantes zur Geschichte bei. Vom Buch allgemein kann man behaupten es ist etwas ganz besonderes. Es hat einen Zauber inne, der mich gefesselt hat. Die Blumen, um die es im Buch geht habe ich nebenbei immer im Internet nachgeschaut und viel gelernt. Es gibt wirklich sehr interessante Dinge auf unserem Planeten, das wird dem Leser bei dieser Lektüre klar. Der Schreibstil war angenehm zu lesen. Ohne recht viel Hektik, ab und an mit Spannung, aber auch nicht zu viel, damit man sich beim lesen einfach entspannen kann.

Lesen Sie weiter

Grandios!

Von: Booklove15_11

23.02.2020

Drei ganz unterschiedliche Männer, in unterschiedlichen Zeiten, im unterschiedlichem Alter. Ein Liebesbrief in einem Botaniklexikon, ein verschwundenes Flugzeug, deren Flugschreiber sich in einem Wal befindet, eine liebe zu Blumen und jeder Menge exotische Pflanzen! Welcher Kraft verbindet die drei Männer? Eine sehr gut gelungenes Roman von David Whitehouse, authentisch, tiefgründig, surreal, bildhaft und sehr liebenswert. Ein Mix von Einsamkeit, die Suche nach Liebe aller Art, der Abenteuer rund um die Welt, Hinterhältigkeit, Verlust und wiederfinden. Alles erzählt der Autor mit einem Wunderbaren Schreibstil die Leser sofort in seinen Bann zog und bis zum Ende in der Spur hält. Der Anfang ist sehr irritiert aber dieser Irritation sorgt dafür unbedingt weiter zu lesen und eine Ende, der den letzten Puzzle teil gekonnt in der Lücke setzte. Erzählt wird von drei verschiedene Männer in verschiedenen Zeitalter. Peter lebt in 80´er, Professor Cole und Dove in der Gegenwart und scheinbar gar nicht miteinander Zutun haben aber mit einer unerklärlichen Kraft doch verbunden zu sein. Die Protagonisten sind authentisch und eigene Art und Weise sehr liebenswert. Das außergewöhnliche Cover passt perfekt mit dem Inhalt und es gefällt mir sehr gut. Wunderbare Kulissen und die seltsamen Blumen sind sehr bildlich geschrieben und ich hatte das Gefühl in dem Ort zu sein um an den Blumen zu riechen. Perfekte Mischung von Abenteuer, Liebe, Fantasie und Realität, was möchte man mehr! Einer spannende, stellenweise ruhige aber sehr beachtenswerte Roman. Eine klare lese-Empfehlung von mir!

Lesen Sie weiter