Leserstimmen zu
Kissed - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

Jennifer L. Armentrout

Wicked-Serie (4)

(40)
(23)
(11)
(0)
(0)
€ 14,99 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)

Jennifer L. Armentrout bleibt sich mit "Kissed" treu. Die Geschichte von Brighton und ihrem Wunsch nach Vergeltung für die Untaten einer nicht menschlichen Spezies an ihrer Mutter und ihr selbst ist aus realistischer Sicht gespickt mit reichlich Selbstüberschätzung und Naivität der Protagonistin. Als Antrieb für Brightons Handeln reicht dies allerdings um eine durchaus packende Story zu erzählen, für die man das Buch nur sehr ungern weg legt. Die männliche Hauptperson reichert die Geschichte mit einer guten Portion Erotik an, auch wenn sein arrogantes Machogehabe hier und da auch mal nervt. Leicht zu ertragen und ein gutes Mittel, um dem eigenen Alltag zu entfliehen, ist das Gezänk von Naivität und Chauvinismus durch das Eindringen von Fantasy in die Straßenzüge von New Orleans. Schade nur, dass ich die vorangegangenen vier Bände der Serie nicht kenne. Aber das kann ich ja noch nachholen. Denn Entspannung und Abtauchen ist bei „Kissed“ garantiert.

Lesen Sie weiter

Gott sei dank geht es weiter

Von: Kari

23.03.2020

Als erstes möchte ich erwöhnen das ich ein großer Fan von Jennifer Armentrout bin, bis jetzt habe ich jedes Buch gelesen diese Autorin kann wirklich in jedem Genre schreiben. Kommen wir zu der Story solltet ihr ihre Reihe "Wiked" nicht kennen solltet dann würde ich euch empfehlen die Reihe zu erst lesen weil Kissed ein Spin Off ist. Brighton und Caden sind genauso großartig wie die Protagonisten aus der Hauptreihe. „Kissed“ ist sogar noch etwas grausamer und brutaler als die Hauptreihe. Es ist keine lockere Geschichte da die Personen auch Älter sind was ich super finde. Der Schreibstil ist wie immer super toll ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Es ist wieder mal eine Reihe die mit schönem Fantasy und einer tollen Story die mit Gefühlen und Action gefühlt ist. Es gab auch Gerüchte gehört das der zweite Band nicht kommt, dies stimmt nicht, er kommt Gott sei dank :)

Lesen Sie weiter

Klappentext Er ist kalt, herzlos, tödlich. Sein Name lässt Fae und Menschen zugleich erzittern: der Prinz. Verfolgt von den Schatten seiner Vergangenheit, ist alles, was Caden will, Rache. Rache an jenen, die ihn gefangen nahmen und mit einem dunklen Zauber in einen nie endenden Albtraum zwangen. Doch es gibt eine Person, die ihm helfen kann: Brighton. Nur hat die unschuldige junge Frau die Grausamkeit des Prinzen einst mit eigenen Augen erlebt. Niemals wird sie mit ihm zusammenarbeiten! Als Brighton hinter Cadens eisiger Fassade den Mann erkennt und das Feuer spürt, das zwischen ihnen brennt, beginnt sie zu wanken. Zu spät? Ein mächtiger Feind ist aus der Anderwelt zurückgekehrt, um den Prinzen erneut in das Monster zu verwandeln, das er einst war ... Meine Meinung Jennifer L. Armentrout gehört zu meinen absoluten Lieblingsautoren. Sie schreibt mit Abstand die besten Fantasy-Geschichten und auf diesen Spin-off der Wicked-Reihe habe ich sehnsüchtig gewartet. Das Cover ist ein richtiger Hingucker und ich glaube es ist mein Favorit der Reihe. Die vier Teile sehen zusammen im Regal einfach nur wunderschön aus. Jennifer L. Armentrouts Schreibstil ist grandios und sie konnte mich wie schon zuvor von der ersten Seite an fesseln. Sie schreibt sowohl spannend, geheimnisvoll und tiefgründig, als auch humorvoll und super erfrischend. Sie gehört nicht zuletzt deswegen zu einer meiner absoluten Lieblingsautoren. Wer schon die ersten drei Teile der Wicked-Saga gelesen hat, dem dürfte die Protagonistin Brighton keine Unbekannte sein. Ich konnte sie von Anfang an sehr schnell ins Herz schließen und war hin und weg, als ich erfahren habe, dass sie ihre eigene Geschichte bekommen sollte. Darüber hinaus trifft man auch weitere allbekannte Gesichter, was mir richtig gut gefallen hat. Die Charaktere sind alle generell unglaublich sympathisch gewesen. Die Welt in dieser Geschichte war wieder so toll und bildhaft in Szene gesetzt, dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Jeder der Jennifer L. Armentrout kennt, weiß, dass es sich hier nicht einfach nur um eine süße Fantasy-Geschichte handelt, sondern um so viel mehr - mit den unvorhersehbarsten Wendungen und Plot Twists. Es war von vorn bis hinten super spannend und ich habe durchgehend mit den Charakteren mitgefiebert und gefühlt. Für mich ein gelungener Spin-Off und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band. Fazit Jennifer L. Armentrout konnte mich mit diesem Buch wieder einmal absolut begeistern. Es war die perfekte Mischung aus Liebe, Spannung und Action. Ein gelungener Spin-Off und wer die gesamte Reihe noch nicht kennt, verpasst hier definitiv etwas!

Lesen Sie weiter

Ivys und Rens Story ist zu Ende erzählt. Mit “Kissed” ist nun praktisch ein Spin off aus dieser Welt erschienen. Das die Geschichte von Caden und Bri erzählt. Und eigentlich ist das hier nicht ein Roman, sondern zwei. Ivys und Rens Story hab ich einfach unfassbar geliebt und mich daher riesig gefreut zurückkehren zu dürfen. Und noch mehr habe ich mich freut, Tink wiederzusehen. Er hat auch hier ordentlich meine Lachmuskeln trainiert und zusammen mit Dixon war er einfach nur unschlagbar. Ich bin nach wie vor dafür, dass jeder einen Brownie wie Tink haben sollte. Denn Tink ist nun mal Tink und man liebt und vergöttert ihn einfach nur. Ich liebe den Schreibstil von Jennifer L. Armentrout einfach nur. Herrlich fließend, bildgewaltig und ungemein bezaubernd, humorvoll und spannend zugleich. Sie schafft es, dass man sich in dieser Welt wohlfühlt. Das man dennoch versucht mit dem Grauen, dass einem hier begegnet klarzukommen. Ich war sofort wieder drin in dieser Welt. Es war praktisch wie nach Hause kommen. Alles war wieder präsent und man erfährt dennoch immer wieder Rückblicke, was den Einstieg noch leichter machte. In diesem Band erfährt man ausschließlich die Perspektive von Bri. Was ihr enorm viel Raum und Tiefe schenkte. Bri ist jemand, den man einfach sofort ins Herz schließt. Mutig, tough und mit allen Wassern gewaschen. Sie ist niemand der sich so leicht brechen lässt, was sie immer wieder unter Beweis stellt. Besonders ihr Trotz und ihr Stolz haben mich immer wieder zum grinsen gebracht. Es macht sie einfach so unglaublich sympathisch und authentisch. Bri weiß wie sich Schmerz anfühlt. Ein Schmerz, der sie auffrisst und nach Rache gieren lässt. Dabei geht sie sehr raffiniert vor und ich kam nicht umhin, sie dafür zu bewundern. Bis der Prinz des Sommerhofes ihren Weg kreuzt und alles andere verblassen lässt. Doch auch der Prinz giert nach Rache. Doch keiner von beiden hat mit dem Feuer gerechnet, dass in Ihnen brennt und für wahre Explosionen sorgt. Ich liebe einfach die unsagbar genialen Dialoge, die einfach so viel Lebendigkeit und Wärme hineinbringen. Die der Grundthematik etwas die Schärfe nehmen und alles so viel losgelöster erscheinen lassen. Trotz dem wirklich genialen Humor, wird das eigentliche Ziel nicht aus den Augen verloren. Mit sehr viel Eindringlichkeit macht die Autorin klar, dass der Kampf noch lange nicht gewonnen ist. Der Gegner ist äußerst Böse, perfide und brutal. Er lechzt nach den Schmerzen seiner Opfer. Er ist quasi wie aus der Hölle entsprungen und sorgt für ordentlich Chaos unter den Fae. Das was man von den Antagonisten zu sehen bekommt, hat mir recht gut gefallen. Dennoch hätte ich mir hier noch etwas mehr Tiefe gewünscht, da sie doch relativ blass wirken. Die brutalen Details werden nicht allzu ausführlich geschildert. Dafür spürt man mehr als deutlich, was es in der Seele anrichtet. Welche Abwärtsspirale sich daraus ergibt, was wirklich enorm beängstigend ist. Ich bin hier wirklich mehrfach an meine Grenzen gestoßen, weil es wirklich an die Substanz ging, das miterleben zu müssen. Besonders Bri ging mir unfassbar nah. Ihr Schmerz und ihre Angst war fast körperlich spürbar und das auf unglaublich intensive und bahnbrechende Art und Weise. Den Verlauf der Story mochte ich unglaublich gern, weil es sehr abwechslungsreich gestaltet ist. Band 1 endete mit einem kleinen Cliffhanger. Was aber nichts machte, da man ja direkt weiterlesen konnte. Die Rückblicke in Band 2 haben mich jedoch zu Anfang etwas genervt, war aber zum Glück nicht von langer Dauer. Der zweite Band ist um einiges actionreicher und brutaler. Die Samthandschuhe werden abgestreift und es geht ordentlich zur Sache. Dadurch stand ich permanent unter Strom und zitterte einfach nur unglaublich mit. Es hat mich förmlich zerrissen, dieses Martyrium mitzuerleben. Mehr als der Verstand und der Körper ertragen, mehr als er begreifen und kompensieren kann. Plötzlich ist da so viel Wut, die ein Ventil braucht, sich aber nicht entfalten kann. Die Erkenntnisse, die mich durchströmten, haben den Boden wanken lassen und mich ordentlich aus der Spur gebracht. Insgesamt gelang es der Autorin mit einigen Wendungen zu punkten. Größtenteils etwas vorhersehbar, aber einfach unglaublich spannend und nervenaufreibend. Manchmal hätte ich mir jedoch noch Cadens Perspektive gewünscht. Auch wenn sie es schafft, mehr Tiefe bei ihm zu schaffen. Leider endet der zweite Teil relativ offen und ich bin doch mega gespannt wie es weitergeht. Letztendlich eine Story, die mir wieder unglaublich ans Herz ging und mich keinen Moment zur Ruhe kommen ließ. Es ist nicht nur der Kampf zwischen den Fae. Es geht darum , sich selbst zu entdecken, zu entfalten, die eigenen Grenzen auszuloten und zu zeigen, dass man einfach mehr ist, als man denkt. Fazit: Ivys und Rens Story war genial. Bri und Caden stehen den beiden in nichts nach und schließlich ist da noch mein herzallerliebster Tink. Eine Odyssee an Emotionen, Erkenntnissen und Abgründen. Ich bin absolut begeistert von dieser Welt und möchte unbedingt noch mehr davon.

Lesen Sie weiter

Sehr gut

Von: N.D

07.03.2020

Eine neue Geschichte begint , jetzt geht es um Brighton und dem Fae-Prinzen, aber die story ist genau so spannend wie die von Ivy und Ren um die es in Band 1 bis 3 ging, die man aber nicht gelesen haben muss um Kissed zu Lesen. Jennifer l. Amentrout bringt uns zurück in ihre spannende welt von, Geheimnissen und Verschwörungen, und natürlich zurück zu ihren starken Charakteren. Die story ist Düster, Spannend und Leidenschaftlich Der nächste Band kann gar nicht schnell genug kommen, den Kissed hört mit einem Cliffhanger auf ...

Lesen Sie weiter

Fantasy für Erwachsene

Von: Susi1106

06.03.2020

Die Autorin war mir bereits durch ihre Obsidian-Reihe bekannt, als ich vor Jahren „Ersatz“ für Stephenie Meyer suchte... In „Kissed“ bekommen die Nebencharaktere der Wicked-Reihe eine Hauptrolle, was mir bei der Bewerbung für das Leseexemplar nicht bewusst war, da ich die Wicked-Reihe nicht gelesen habe. Also empfehle ich, die anderen Bücher eventuell vorher zu lesen, es ist allerdings kein Muss, ich habe mit dem Band auch ohne Vorkenntnisse meine Freude gehabt. Der Schreibstil ist flüssig und eher in Jugendsprache erzählt. Die „erotischen“ Szenen hätten für meinen Geschmack etwas kürzer sein können, ich fand das Buch aber sehr gut und warte auf eine eventuelle Fortsetzung.

Lesen Sie weiter

Titel: Kissed - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit Autorin: Jennifer L. Armentrout Verlag: Heyne Seitenanzahl: 512 Seiten Vielen lieben Dank an den Heyne Verlag und das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar. Inhalt/Klappentext: Das Leben von Brighton Jussier ist alles andere als aufregend: Die junge Frau arbeitet im Büro des Ordens, einer Geheimorganisation, die seit Jahrhunderten die Menschen vor den Wesen aus der Anderwelt beschützt. Das wird Brighton eines Abends von einer Gruppe Fae überfallen, und von diesem Moment an ist alles anders. Von nun an geht Brighton Nacht für Nacht auf die Jagd nach den Tätern. Ihr einziger Verbündeter dabei ist Caden, der atemberaubend schöne Prinz des Sommerhofes. Caden lässt Brightons Herz höher schlagen, als ihr lieb ist, doch kann sie ihm auch vertrauen? Schließlich hat Caden einst versucht, die Welt der Menschen zu zerstören.  Mein Fazit: Erst einmal vorweg: "Kissed" ist ein Spin-Off zur Wicked-Saga. Daher empfehle ich jedem erst einmal die ersten 3 Bände zu lesen, da man sich anders spoilern könnte.  Der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout konnte mich wie schon zuvor richtig ans Buch fesseln. Ihr Schreibstil ist stets sehr angenehm und flüssig zu lesen. Außerdem steckt er voll Spannung und Gefühl. Schon nach ein paar Seiten, war ich wieder mitten im Geschehen. Darüber hinaus besteht das Buch aus zwei Teilen. Besonders im zweiten Teil des Buches steigt die Spannung stetig an. Wer schon die ersten drei Teile der Wicked-Saga gelesen hat, dem dürfte die Protagonistin Brighton keine Unbekannte sein. Darüber hinaus trifft man in diesem Teil der Reihe aber auch weitere bekannte Gesichter der Reihe. Die Charaktere sind unglaublich sympathisch und auch die Protagonistin Brighton schließt man sehr schnell ins Herz.  Die Welt der Wicked-Saga war auch in dieser Geschichte wieder unglaublich toll und bildhaft in Szene gesetzt. Jennifer L. Armentrout hat einfach das Talent, Welten zu erschaffen in die man tief eintauchen kann. Egal ob Spannung oder Gefühl, es fehlt definitiv nie an Etwas. Man kann jedes Mal erneut mit den Charakteren mitfiebern und mitfühlen.  Das Ende ist relativ offen gehalten, daher hoffe ich, dass es zu diesem Band noch eine weitere Fortsetzung geben wird.  Erneut eine klare Leseempfehlung und wohlverdiente 5 von 5 Sterne!

Lesen Sie weiter

✨ Inhalt → » Kissed - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit « erzählt die Geschichte von Brighton und Caden. Caden will Rache an denjenigen nehmen, die ihn einst in einen dunklen Albtraum gestürzt haben. Er will sie genauso leiden sehen, wie sie ihn einst haben leiden lassen. Brighton ist aufgrund ihrer Vergangenheit, kein Fan von Caden und den Fae, doch obwohl ihr durch diese so viel genommen wurde, fühlt sich zu ihm hingezogen. ..Sie beginnt gemeinsam mit Caden zu arbeiten und schafft es, zu sehen wie er wirklich ist. ..Sie fühlt sich immer mehr zu ihm hingezogen, alles könnte so schön sein, doch ein alter Feind erscheint und will Caden und alle anderen vernichten. ✨ Meine Meinung → » Kissed - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit « ist für mich jetzt schon eines meiner Highlights 2020. Die Geschichte ist spannend, emotional, süß, interessant ..einfach großartig. Der Schreibstil ist sehr bildlich und flüssig, wodurch man nur wenige Seiten braucht, um in die Geschichte einzutauchen. Brighton ist ein Charakter, der mich ab Seite eins begeistern konnte. Ihre Vergangenheit, die Art und Weise wie sie handelt und denkt. Alles an ihr konnte ich sehr gut nachvollziehen. Das Zusammenspiel von ihr und Caden war wirklich toll! Ich habe von Anfang bis Ende mitgefiebert. Die Geschichte der beiden hat mich einfach nur gepackt. Auch Caden konnte mich wirklich überzeugen. Sein Charakter war großartig umgesetzt. Man konnte direkt fühlen, wie er sich zu Brighton hingezogen fühlt. Die Art und Weise, wie die beiden miteinander umgegangen sind, war wundervoll. ✨ fazit → 5 / 5 ⭐️ Es ist eine absolut geniale Geschichte. Ein sehr bildlicher und toller Schreibstil, großartige Charaktere und eine Geschichte, die einen nicht mehr loslässt.

Lesen Sie weiter