Leserstimmen zu
Wildpflanzen essen

Leoniek Bontje, Yvet Noordermeer

(34)
(13)
(3)
(0)
(0)
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Natur pur

Von: Oliver Hanemann

12.04.2020

Tolles Handbuch für den Einstieg in die Thematik Wildpflanzen, mit einfachen Beschreibungen der Pflanzen in Wort und Bild und Rezepten, die Lust machen, die Pflanzen zu sammeln und die Rezepte nachzukochen.

Lesen Sie weiter

Eine gute Idee...

Von: Christiane

12.04.2020

und ich mag das Buch. Gut finde ich die Auflistung nach Monaten und Pflanzensorten. Doch habe ich mir von dem Buch etwas mehr erhofft. Die meisten Rezepte machen auf mich den Eindruck, als wären die Wildpflanzen eher nur eine der Zutaten, und teilweise braucht es frische Produkte, die man nicht unbedingt immer gerade zur Hand hat. Super, wenn man einen eigenen Garten hat oder direkt in Naturnähe wohnt. Aber trotz gut gemeinter Tipps z.B. nur die oberen Pflanzenteile zu verwenden, möchte ich keine Pflanzen hier im Park ernten. Denn ich weiß zwar, wie schnell Brennnesseln wachsen, aber ich weiß nicht, wieviel Katzen, Hunde oder Füchse sie letzte Woche bewässert haben, als sie noch kleiner war. Aber wenn sich die Gelegenheit ergibt, würde ich schon sehr gerne mal das ein oder andere Rezept probieren und auf die Brennnesselsuppe freue ich mich jetzt schon.

Lesen Sie weiter

Das Buch ist recht handlich und der Einband ist toll.  Es gibt eine kurze Einleitung, je ein Vorwort der Autorinnen und dann geht es auch schon mit den Beschreibungen der Pflanzen und den Rezepten los. Zu jeder Pflanze gibt es eine kurze Beschreibung, die Angabe der verwendeten Teile, der Heilwirkung und der Blütezeit. Auf der nächsten Seite folgt dann meist ein Rezept. Diese sind wirklich toll! Ich finde das Buch an sich ganz schön, allerdings hatte ich mir ausführlichere Beschreibungen der Pflanzen vorgestellt. Für Jemanden, der sich mit den einzelnen Wildpflanzen nicht auskennt, dürfte das Erkennen der Pflanzen in der freien Wildbahn nicht so einfach sein. Es gibt zwar zu jeder Pflanze ein sehr schönes Bild, aber zum eindeutigen Identifizieren ist mir das zu wenig.  Fazit: Ein schönes Buch mit tollen Rezepten für Menschen, die sich schon etwas mit den Wildpflanzen auskennen. 

Lesen Sie weiter

Wie der Titel schon verrät geht es in dem Buch darum Wildpflanzen zu essen. Die Aufmachung des Buches ist wunderschön, das Buch ist auch sehr hochwertig verarbeitet und hat eine handliche größe. Das Buch ist in vier Hauptabschnitte unterteilt und verrät Rezeptideen von März bis Oktober. Es wird auf einer Doppelseite je die Pflanze gezeigt als auch die Verwendung, Heilwirkung und Blütezeit. Auf der nächsten Seite wird dann noch auf Rezeptideen eingegangen. Die man aus den jeweiligen Pflanzen oder deren Bestandteilen herstellen kann. Die jeweiligen Ideen sind abwechslungsreich und bieten für jeden Geschmack etwas . Leider habe ich noch nicht geschafft ein Rezept nachzukochen, aber auf den ersten Blick wirken die Rezepte sehr gut auf mich. Alles im allen würde ich das Buch gut bewerten auch wenn mir ein paar Kleinigkeiten gefehlt haben. Wie zum Beispiel die Pflanzen im Vergleich zu ähnlich aussehenden um sie zu unterscheiden oder auch wo man die Pflanzen findet. Aber alles in allen war das Buch Top.

Lesen Sie weiter

Zu wenig Informationen

Von: Berge63

11.04.2020

In den Buch werden verschiedene Wildpflanzen monatlich bzw jahreszeitlich mit einen oder zwei Rezepten kurz vorgestellt. Dazu gibt es zur Pflanze und zum Rezept ein einfaches Foto. Die Wildpflanzen sind wirklich nur sehr kurz vorgestellt. Zum Aussehen gibt es kaum Informationen und auch das Foto ist sehr schlicht. Für mich als Anfänger von Sammeln der Pflanzen hat es der Nachteil, dass ich mich bei wenigen Pflanzen wirklich sicher fühle. Die Beschreibungen (einschließlich Informationen zur Heilwirkungen) nehmen meist nur eine halbe Seite ein. Auf den Foto ist nur ein Stengel der Pflanze abgebildet, nie die ganze Pflanze. Ich finde dies sehr schade, da die Grundidee und der Aufbau des Buches sehr gut ist. Auch die Gestaltung hat etwas besonderes. So muss man sich aufgrund der minimalistischen Beschreibung der Wildpflanzen sich schon etwas in der Materie auskennen, um das Buch wirklich nutzen zu können.

Lesen Sie weiter

etwas ganz besonderes

Von: Ju Lietta

10.04.2020

Diese Handbuch macht einem bewusst, an was man - vorallem zur heutigen Zeit - in der Natur alles vorbeigeht und sozusagen links liegen lässt. Es ist wunderbar übersichtlich gestaltet, nicht überladen mit Informationen durch welche man erstmal sich durchlesen muss. Es ist ein Wegweiser, mal etwas genauer hinzuschauen und die ein oder andere bekannte Wildpflanze nicht wie gewohnt zu behandeln, sondern doch auch mal den Stängel zu verwenden (oder wussten Sie, dass man auch aus Brombeer- oder Himberrblättern Tee machen kann?) Gerade jetzt, aber auch unter den wieder normalen einkehrenden Umständen, lohnt es sich dieses Buch -vielleicht auch in der Familie- als Hilfestellung bei dem nächsten Spaziergang zu benutzen. Die Natur stellt uns so viele Möglichkeiten der Neuentdeckung zur Verfügung, nehmen Sie diese bitte an und schauen Sie mal genauer hin, was da so aus Mutters Erde wächst; es wird Sie zum Staunen bringen....

Lesen Sie weiter

Empfehlenswert

Von: Michaela

10.04.2020

Ich als großer Naturliebhaber finde das Buch sehr gut und leicht verständlich . Mit diesem Buch lernt man die Pflanzen des eigenen Gartens und auf den Feldern und Wiesen richtig kennen. Die Beschreibungen und die guten Bilder dazu machten es einem leicht die Pflanzen zuzuordnen . Die Pflanzen sind nach den Jahreszeiten geordnet was einem das finden der einzelnen Pflanzen recht leicht macht. Es ist immer sehr gut beschrieben was ich von der jeweiligen Pflanze nutzen kann und wozu. Es gibt tolle Rezepte mit denen man leckeres Essen aber auch Sirup und ähnliches herstellen kann. Ich finde die Größe des Buches auch sehr gut da man es auch mal auf eine Wandertour im Rucksack mitnehmen kann um unterwegs so manche Pflanze zu finden , die ich im heimischen Garten vielleicht nicht habe. Ich finde das Buch ist ein muss für jeden der die Pflanzen im heimischen Garten nutzen möchte von denen man immer glaubt , die sind nur zum anschauen da.

Lesen Sie weiter

Ganz große Klasse

Von: querida

07.04.2020

Das Buch bietet einfach alles: Eine gute Übersicht über vieles, was der Normalo als Unkraut verwirft. Auch gängige Pflanzen. Es sind schöne Pflanzenporträts mit schönen Abbildungen, die auch der Identifikation dienen. Und gleich dazu noch ein paar passende Rezepte die Appetit machen. Eine Empfehlung an alle, die sich auskennen oder die Natur bisher nur zur Kenntnis genommen haben.

Lesen Sie weiter