Leserstimmen zu
Eine wahre Freundin ist wie ein BH

Heike Abidi, Ursi Breidenbach

(3)
(3)
(0)
(0)
(0)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Ein perfektes Buch für wunderbare Frauen

Von: dreamlady66 aus Leonberg

17.07.2020

(Inhalt, übernommen) Ohne sie wären wir verloren! Eine Freundin ist Ratgeberin, Vertraute, Lieblingsmensch. Ehrlichste Kritikerin und beste Gesprächspartnerin. Mit ihr können wir lachen und weinen, nächtelang quasseln oder gemeinsam schweigen. Egal, wie sich die Lebensumstände ändern mögen, Freundinnen sind einfach unverzichtbar, und zwar vom Kindergarten bis zum Seniorenstammtisch. Sie machen das Leben schöner, bunter und aufregender. Okay, manchmal auch verrückter, turbulenter und nervenzehrender, aber nie langweiliger. Wie schön, dass es sie gibt! Zum Autorinnen-Duo: Heike Abidi wurde 1965 in Birkenfeld/Nahe geboren. In Gießen studierte sie Sprachwissen­schaften, Neuere Geschichte und Mediendidaktik und lebt heute als freiberufliche Werbetexterin und Autorin mit ihrer Familie in der Pfalz bei Kaiserslautern. Sie beschreibt sich als glückliche Ehefrau, glückliche Mutter, glückliche Hundebesitzerin und glückliche Texterin. Ursi Breidenbach reist gern und liebt es, die Atmosphäre eines Ortes voll in sich aufzusaugen – dazu gehört natürlich auch das landestypische Essen. Wenn sie nicht gerade unterwegs ist, schreibt sie neben unterhaltenden Sachbüchern und Kurzgeschichten am liebsten wunderschöne Liebesromane zum Wohlfühlen. Ursi Breidenbach lebt mit ihrer Familie in der Steiermark (Österreich). Gesamteindruck/Schreibstil/Fazit: Die beiden Autorinnen hatten die Idee, ein Buch über Frauenfreundschaften zu schreiben. Sie haben recherchiert und viele Erfahrungen zusammengetragen und niedergeschrieben. Das handliche Taschenbuch mit süssem Cover hat ein Inhaltsverzeichnis mit fünf Kapiteln. Es lockte sogleich mein Interesse...und beginnt mit der Freundschaft vom Sandkasten, über Schule, Ausbildung, Familie bis hin zu Seniorentreffen, ein schöner chronologischer Aufbau. Mit viel Humor, Kritik und Gesprächen werden die Lebensläufe dargestellt, so dass man seine eigene Freundin und sich selbst wiedererkennt. Da die beiden Autorinnen abwechselnd erzählen, ist das Buch sehr unterhaltsam verfasst. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich gut lesen. Da ich schöne und interessante Lesestunden hatte, empfehle ich es gerne weiter und vergebe hierfür uneingeschränkt die Höchstpunktzahl!

Lesen Sie weiter

Warum Freundinnen das Leben so viel bunter, schöner und aufregender machen? Ohne sie wären wir verloren! Eine Freundin ist Ratgeberin, Vertraute, Lieblingsmensch, ehrlichste Kritikerin und beste Gesprächspartnerin. Mit ihr können wir lachen und weinen, nächtelang quasseln oder gemeinsam schweigen. Auch wenn sich das Leben immer wieder ändert, so sind Freundinnen lebensnotwendig. Freundinnen gehen, neue kommen. Vom Sandkasten bis zum Seniorenstammtisch. Sie machen das Leben bunter und schöner, manchmal auch verrückter und nervenverzehrender! Jede Frau ist doch froh, wenn sie mindestens eine sehr gute Freundin hat. Schon allein das Cover ist echt süß und der Spruch mit dem BH ist so wahr. Und da mir persönlich meine paar Freundinnen so wichtig sind, wollte ich wissen, was in diesem Buch zur Sprache gebracht wird. Schon auf den ersten Seiten hatte man das Gefühl, dass über einen selbst geschrieben wird, denn sehr oft findet man sich in den Erzählungen wieder. Sei es aus der eigenen Kindheit, Jugend und dem Leben als Erwachsenen oder aber auch aus Situationen mit den eigenen Kindern. Es ist herzerwärmend, die Geschichten zu lesen, die zusammengetragen wurden und wie unterschiedlich die Probleme der verschiedenen Altersgruppen waren. Von den Freundschaften der Kinder, die teils zusammengewürfelt wurden, weil die Mütter sich schon kannten, die Schulkinder, die zusammengesetzt wurden und sich angefreundet oder die Jugendlichen, die sich in der weiterführenden Schule gesucht und gefunden haben. Auch im Erwachsenenalter gibt es unterschiedlichste Lebensphasen vom Studium, über das Kinderkriegen bis hin zum Auszug der Kinder und dann natürlich auch die Freundschaften die im hohen Alter noch bestehen oder neu entstehen. Das Buch beleuchtet die verschiedensten Szenarien und die Autorinnen haben sich mit anderen Frauen über ihre Erfahrungen ausgetauscht. All diese Geschichten finden sich im Buch und es ist einfach toll zu lesen. Teils ist es sehr humorvoll, gnadenlos ehrlich, traurig und sehr oft einfach zum Schmunzeln. Wenn man bei seinen eigenen Kindern mitbekommt, was für Kleinigkeiten doch eine Krise zwischen den Freundinnen auslösen können, denkt man sich, wenn das doch nur deine einzigen Sorgen sind. Doch wenn man sich selbst an seine Kindheit zurückerinnert, hat man ganz ähnliche Schwierigkeiten durchlebt. So eine Freundschaft entwickelt sich und viele Freundinnen verliert man im Laufe seines Lebens. Doch wenn man eine Freundin gefunden hat, ist es immer ein Geben und Nehmen und man muss immer wieder kämpfen, doch ist es das wert! Was würde ich nur ohne meine paar sehr guten Freundinnen machen? Das Leben wäre langweilig, ermüdend und man muss sich als Frau einfach austauschen. Was gibt es schöneres, als sich über Gott und die Welt zu unterhalten und jemanden zu haben, der hinter einem steht, einem ehrlich seine Meinung sagt und immer für einen da ist? Nichts! Eine Hommage an alle Frauenfreundschaften, die so wertvoll für jede Frau sind. Vielen Dank an das Autorenduo, das einen an den unterschiedlichsten Freundschaftsgeschichten teilhaben lassen! Unbedingte Leseempfehlung!

Lesen Sie weiter

In dem neuen Buch von Ursi Breidenbach und Heike Abidi dreht sich alles um wahre Freundinnen. In fünf thematischen Abschnitten kommen die beiden Autorinnen und kurzen Kapitel zu Wort mit ihren eigenen Erfahrungen und denen ihrer Freundinnen und Bekannten – von der Kindheit bis ins hohe Alter, eine Freundin ist in jedem Alter Gold wert. Meine Meinung: Ich hatte mich auf das neue Buch der beiden (miteinander befreundeten!) Autorinnen schon sehr gefreut, weil ich auch das letzte Werk „Wetten, ich kann lauter furzen“ total witzig fand! Und ich wurde auch dieses Mal nicht enttäuscht. Im Gegenteil! Dieses Buch fand ich sogar noch besser als das letzte. Ich fand den Aufbau mit den fünf am Alter / Lebensphase einer Frau (Kindheit, Jugend etc.) orientierten Abschnitte sehr gelungen und konnte mich von Anfang an dank des locker-leichten Erzählstils beim Lesen der kurzen – im Wechsel von beiden Autorinnen erzählten – Kapiteln super entspannen. Die Geschichten über Freundinnen waren einfach witzig und unterhaltsam (so dass ich oft schmunzeln musste!) und ließen sich sehr gut lesen, vor allem haben sie mich aber angeregt, über meine eigenen Geschichten mit Freundinnen nachzudenken. So ging es um Kindergartenfreundinnen und dass man sich eine Freundin sucht, die etwas Interessantes hat, das man selbst nicht hat, oder um Freundschaften in der Pubertät und während der ersten Liebe oder welche Freundin einem auch in schweren Zeiten und allen möglichen Lebenslagen beisteht. Bei vielen der Beispielgeschichten oder augenzwinkernd aufgeführten Kategorien und „Tests“ habe ich mich und die eine oder andere Freundin wiedergefunden. Es war sehr schön, wieder einmal in Erinnerungen zu schwelgen und an manche Begebenheit erinnert zu werden, an die ich schon seit Jahren nicht mehr gedacht habe. Fazit: Dieses Buch ist wunderbar unterhaltsam und herzerwärmend, voller witziger und wahrer Beispiele und wird auch ein von Herzen kommendes Geschenk für meine beste Freundin! Vielen Dank, liebe Autorinnen, für die schönen Stunden, die ihr mir geschenkt habt!

Lesen Sie weiter