Leserstimmen zu
Politischer Islam

Susanne Schröter

(8)
(16)
(4)
(0)
(0)
€ 25,00 [D] inkl. MwSt. | € 25,70 [A] | CHF 35,90* (* empf. VK-Preis)

Der im Buch gebotene Inhalt ist gut recherchiert und ist logisch aufgebaut, leder ist es für ich als "Normalo" sehr schwer dem Text länger Zeit zu folgen so dass ich da Buch leider nur überfliegen konnte. Und trotz dessen sprechen die für mich so erhalten Fakten für sich.

Lesen Sie weiter

Islam und Politik

Von: Robert Ruark

17.03.2020

Kann man den Islam trennen in politischen und unpolitischen? Laut der Autorin ja, sie versucht dem geneigten Leser Unterschiede und Risiken aufzuzeigen. Ein Urteil dazu mag sich jeder bestimmt nach der Lektüre selbst bilden können!?

Lesen Sie weiter

Frau Schröter zeigt auf welche Gefahren der politische Islam für Deutschland bringen kann. Dabei sind die Fakten übersichtlich gegliedert und verständlich wird der radikalisierte Islam erklärt. Wer sich für die radikalen, potenziell gefährlichen Strömungen des Islam interessiert, sollte dieses Buch unbedingt lesen. Es ist jedoch zu sagen, dass dies nicht die Mehrheit der in Deutschland lebenden Moslems verkörpert. Auch wenn dies oft betont wird, sollte dies auf keinen Fall verwechselt werden. Alles in allem ein gutes Buch.

Lesen Sie weiter

Ein Buch, welches man unbedingt lesen sollte

Von: N in anderen Welten

24.12.2019

Wie schon auf dem Einband zu lesen ist, informiert Susanne Schröter über die Ursprünge, Erscheinungsformen, Organisationen und Akteure des politischen Islams. Sie macht dies kritisch und zeigt auch die potentiellen Gefahren für Deutschland, die entstehen könnten, auf. Das Buch ist sehr übersichtlich gegliedert und so erhält man einen umfassenden Einblick in die Strukturen der islamistischen Organisationen. Diese werden auch tiefgründiger beleuchtet und nicht nur oberflächlich dargestellt. Ich habe viel Neues gelernt und das Buch ist gut verständlich geschrieben, so dass ich auch als Leser mit wenig Vorwissen, die Argumentationen leicht nachvollziehen konnte. Politischer Islam ist ein wichtiges, sehr informatives Buch, das ich nur weiterempfehlen kann.

Lesen Sie weiter

Gutes Buch

Von: Silke Scherer

01.12.2019

Leider kannich jetzt erst meine Stimme dazu abgeben . Ein gut strukturiertes Buch mit vielen wichtigen neuen Informationen über ein viel dikutiertes Thema

Lesen Sie weiter

"Stresstest für Deutschland" lautet der Untertitel des Buches "Politischer Islam" der Ethnologin Susanne Schröter. Wer jetzt galubt, es gehe um eine polemische Aufarbeitung mit "dem" Islam oder "den" Muslimen, dürfte sich allerdings getäuscht sehen. Schröter leitet seit nahezu fünf Jahren das Forschungstentrum Globaler Islam an der Frankfurter Goethe-Universität und befasst sich dort unter anderem mit den islamistischen Strömungen, mit der Frage, wo und warum sich junge Muslime radikalisieren bis hin zur Entscheidung, sich Gruppen wie der Terrormiliz Islamischer Staat anzuschließen. In "Politischer Islam" geht es denn auch nicht um diejenigen Muslime, die in Deutschland ihren Glauben praktizieren oder aber säkulär leben, die das Grundgesetz als die auch für sie geltende Grundordnung verstehen und denen Gewalt fern liegt. "Der politische Islam stellt eine Sonderform des Islam dar und sollte nicht als charakteristisch für die gesamte Weltreligion gesehen werden", betont Schröter gleich auf den ersten Seiten ihres Buches. Gleichwohl ist er auch hierzulande problematisch - nicht erst, wenn sich radikalisierte junge Menschen entschließen, ins Kampfgebiet des IS zu reisen oder sich irgendwo anders auf der Welt dem Dschihad anzuschließen. Religiöses Mobbing an Schulen etwa, die Versuche, auch schon kleine Mädchen im Grundschulalter zum Kopftuch zu zwingen, Gewalt gegen Frauen im Namen einer vermeintlich verletzten Ehre, antisemitische Angriffe und Beleidigungen - die Liste der Konfliktpunkte durch ein Erstarken des poltischen Islam ist lang. Ehe Schröter auf die Problemfelder der Gegenwart in Deutschland und anderen europäischen Staaten eingeht, gibt sie einen ausführlichen Überblick über die Vorgeschichte des politischen Islam, über die geistig-religiösen Strömungen, die ihn geprägt haben und ihre Unterschiede zu anderen Formen des Islam. Wahabismus und Salafismus werden im besonderen näher beschrieben, aber auch die Rolle, die andere Staaten oder islamische Organisationen bei der Verbreitung der Ideen des politischen Islam in Deutschland spielen. Hassprediger, die längst nicht mehr nur in bestimmten Moscheen, sondern über das Internet ein großes Publikum finden. Ausführlich befasst sich Schröter mit dem Frauenbild im poltischen Islam, wobei auch sie keine Antwort findet auf die Frage, was junge Frauen einer modernen Gesellschaft zu einer Gruppe führt, in der sie nur eine Rolle als Ehefrau und Mutter haben, deren Wort nicht so viel gilt wie das eines Mannes und die völlig der Kontrolle erst ihrer männlichen Verwandten und dann ihres Ehemanns untersteht. Auch die Konfliktzone Schule, wo im Klassenzimmer und auf dem Schulhof gerade in Stadtteilen mit einem großen Anteil muslimischer Schüler Welten zusammenprallen, werden ausführlich erläutert. Nachdrücklich warnt die Autorin vor radikalen Agitatoren, die etwa bei enttäuschten und desillusionierten Flüchtlingen leichtes Spiel hätten, wenn die rosigen Versprechungen von Schleusern nicht einträfen und die schwierige Anfangsphase in einer neuen Gesellschaft zu Frustrationen führe. Scharf kritisiert Schröter Untätigkeit und Verharmlosung in Verwaltungen, Kommunen und Schulen - ob es um regligiöses Mobbing, antisemitische Vorfälle oder Versuche einer Aufhebung von Koedukation geht., Es müsse schneller als bisher reagiert werden, fordert Schröter. Dies gelte ganz besonders, wenn im Rahmen falsch verstandener Toleranz Zwangsehen oder Gewalt gegen Frauen im Namen der Religion mit Verständnis begegnet werde: "Frauen haben in Deutschland lange und ausdauernd für ihre Rechte gekämpft und vieles erst vor wenigen Jahren durchgesetzt", schreibt Schröter. "Rückschritte in Namen einer falschen Toleranz darf es nicht geben." "Politischer Islam" verschafft einen guten Überblick über die Ursprünge des Islamismus und die mit ihm verbundenen Problemfelder in der Gegenwart.

Lesen Sie weiter

Tolles Buch

Von: Anni92

11.10.2019

Es ist wirklich ein tolles Buch und bietet hilfreiche Informationen und kritische Betrachtungen zu dieser Thematik.

Lesen Sie weiter

Lesenswert und informativ

Von: Sunny Sunshine

06.10.2019

Im Buch beschreibt die Autorin die Geschichte des Islam, seine Entwicklung und die Auswirkungen bis heute. Dabei werden u.a. verschiedene Glaubensrichtungen oder auch die Entwicklung des Islam in verschiedenen Ländern beschrieben. Interessant sind auch die Verbindungen der verschiedenen Vereinigungen, Vereine und Organisationen, denen sich die Autorin in mehreren Kapiteln widmet. Das Buch ist gut geschrieben und auf jeden Fall lesenswert.

Lesen Sie weiter