Leserstimmen zu
Gemüse

Caroline Griffiths, Vicki Valsamis

(4)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 36,00 [D] inkl. MwSt. | € 37,10 [A] | CHF 47,90* (* empf. VK-Preis)

Mein Bruder und auch meine Frau sind inzwischen schon einige Jahre Vegetarier. Da wir im Sommer gerne grillen, sind wir schon lange auf der Suche nach leckeren Rezepten für Grillgemüse. Wer auch auf der Suche ist, der wird in diesem Buch fündig! Vielen Dank auf diesem Weg für das tolle Buch an Frau Griffiths.

Lesen Sie weiter

Dieses Kochbuch ist ein wahres Kunstwerk. Beginnen wir mit dem Cover. Es ist schlicht aber dennoch aussagekräftig und edel. Außerdem ist das Buch mit einem Goldschnitt ausgestattet, was wunderschön ist. Im Inneren erwarten uns 9 verschiedene Kapitel: Blüten-, Sprossen und Stielgemüse Blattgemüse Samen & Hülsenfrüchte Fruchtgemüse Kürbis Kohl Wurzelgemüse Knollengemüse Knollen & Pilze Es ist also nicht standardmäßig nach Vorspeise, Hauptgang und Dessert geordnet. Stattdessen gibt es diese einmalige Aufteilung in Gemüsearten. Das hat mich besonders fasziniert, da man dadurch eine ganz neue Sicht auf die Rezepte bekommen hat. Zu Beginn der jeweiligen Kapitel findet man eine kleine Einleitung, die einem das Wichtigste über das jeweilige Gemüse erklärt. Bei den Rezepten kann ich gar nicht aufhören zu schwärmen. Jedes einzelne Rezept, dass ich ausprobiert habe, hat einfach wunderbar geschmeckt! Außerdem gibt es zu fast jedem Rezept ein traumhaft inszeniertes Foto. Am liebsten würde man das Essen aus dem Bild herausnehmen um es zu probieren, so schmackhaft sieht es aus. Jedes Rezept ist gleich aufgebaut. Auf der linken Seite befindet sich die Zutatenliste und daneben die Instruktionen. Obendrüber findet man noch einen kurzen Absatz, der mehr über das Gericht erklärt und angibt für wie viele Personen es geeignet ist. Zudem gibt wird angegeben zu welcher Jahreszeit das Gericht am besten schmeckt. Was mir fehlt ist eine grobe Angabe wie lange es dauert das Gericht zu kochen. Insgesamt kann ich diesem Buch jedem Gemüseliebhaber empfehlen. Es verfügt über super schmackhafte Rezepte und wunderschöne Fotografien. Selten habe ich so tolle Bilder von Kürbissen,Tomaten oder Bohnen gesehen. Das Buch eignet sich auch perfekt als Geschenk, da es sehr edel und hochwertig aussieht. Es kostet zwar 36€ jedoch denke ich, dass das für dieses Schmückstück auch lohnt etwas mehr zu zahlen. Ich gebe dem Buch 5/5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Das Buch „Gemüse Rezepte für den grünen Genuss“ von Caroline Griffiths und Vicki Valsamis, erschienen im Südwest Verlag stellt das Gemüse in den Vordergrund des Speiseplans, ganz nach dem Motto „esst mehr Gemüse!“ Doch damit ist nicht gemeint die Menge der üblichen Gemüsebeilagen zu erhöhen, sondern Gemüse in seiner wunderbaren Vielfalt zu genießen. Dass es eine Menge Vitalstoffe liefert ist längst bewiesen, und je größer die Vielfalt desto besser-ganz abgesehen vom köstlichen Genuss! „Gemüse Rezepte für den grünen Genuss“ von Caroline Griffiths und Vicki Valsamis „Gemüse Rezepte für den grünen Genuss“ von Caroline Griffiths und Vicki Valsamis „Gemüse Rezepte für den grünen Genuss“ von Caroline Griffiths und Vicki Valsamis In diesem Buch werden Rezepte vorgestellt bei denen Gemüse die Hauptrolle spielt. Von der kleinen Zwischenmahlzeit über Vorspeisen und Beilagen bis hin zu vollständigen Hauptgerichten. Mit Hinweisen zu jedem Rezept wann das Gemüse am besten schmeckt um jedes Gemüse zu seiner Saison zu genießen. Blattgemüse beispielsweise leistet seit jeher einen wichtigen Beitrag für eine gesunde Ernährung. Beim Kauf von grünem Blattgemüse sollte man stets darauf achten dass es eine kräftige, grüne Farbe hat. Keine braunen oder gelben Stellen aufweist. Das Kapitel Blattgemüse hält eine große Auswahl an Rezepten bereit, die den Variantenreichtum zeigen. Manchmal sind es auch ungewöhnliche Zubereitungsarten, wie gebratener Salat, die ganz neu geschmackliche Möglichkeiten hervorbringen. Hülsenfrüchte und einige Salate schmecken erntefrisch auch roh, andere wiederum eignen sich perfekt zum Konservieren. Das Buch ist unterteilt in folgende Gemüsethemen: Blüten-, Sprossen und Stilgemüse, Blattgemüse, Samen und Hülsenfrüchte, Fruchtgemüse, Kürbis, Kohl, Wurzelgemüse, Knollengemüse und Pilze. Mit köstlichen Rezepten, wie: -Zucchiniblüten mit Ricottafüllung -Fenchelgratin -Lasagne mit Artischocken, Basilikum und Erbsen -Fenchelsalat mit Zitrusfrüchten -Italienische Nudelsuppe mit Spinat -Gerösteter Romanosalat-Herzen mit Salasa verde -Geschmorter Salat mit dicken Bohnen -Bohnen mit kandierter Wallnuss und Feta -Gefüllte Tomaten -Panzanella -Gazpacho asiatische Art -Zucchini-Salat mit Limetten-Sesamdressing -Pikantes Kürbis-Dhal -Orzosalat mit Zitronen und Brokkoli -Okonomiyaki-Japanische Gemüsepfannkuchen und vielen weiteren Gerichten. Alle Zubereitungen sind Schritt für Schritt beschrieben und weitestgehend unkompliziert. Die exklusive Aufmachung mit metallener Schrift und Buchkanten unterstreicht die hohe Wertschätzung von Gemüse. Ein tolles Buch das Gemüse wieder mehr auf den Speiseplan holt mit überraschend neuen Rezepten und Zubereitungsarten. 5 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

Caroline Griffiths, das sie gemeinsam mit der berühmten Food-Stylistin und Rezeptentwicklerin Vicki Valsamis konzipiert und herausgegeben hat. Schon von außen bietet das Buch mit seinem Goldschnitt und Goldfoliendruck einen optischen Genuss. Dieser setzt sich im Inneren durch die einfach wunderbaren Fotografien fort, die schon beim bloßen Betrachten allesamt das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. Außer, dass die Menschen mehr Gemüse essen sollten, liegt es den Autorinnen am Herzen, Gemüse aus seinem Schattendasein als Beilage zur Hauptzutat auf dem Teller zu verhelfen. In neun Kapiteln widmen sie sich diversen Gemüsearten, frei unterteilt in Gruppen wie Blüten-, Sprossen- und Stielgemüse, Kürbis, Kohl, Fruchtgemüse, Knollen-, Wurzel und Blattgemüse und deren Zubereitung. Jedes Kapitel wartet nach einer kurzen Einleitung mit 15 raffinierten Rezepten für leckere Vorspeisen, Suppen, Hauptgerichte, Salate und Schmankerl auf, deren Umsetzung auch ungeübten Köch*innen gelingen wird. Alle Rezepte laden durchweg dazu ein, den bereits erwähnten optischen Genuss nun auch geschmacklich umzusetzen. An Zutaten und Gewürzen wie Bananenblüten, Sumach, Choisum, Tatsoi, Togarashi, Soba- und Orzonudeln ist unschwer zu erkennen, dass die Rezepte auf einem anderen Kontinent entwickelt wurden. Diese "exotischen" Zutaten sind aber entweder auch hier zu bekommen oder lassen sich ersetzen, wie beispielsweise Tatsoi, an dessen Stelle getrost auch sein enger Verwandter Pak Choy verwendet werden kann. "Gemüse- Rezepte für den grünen Genuss" enthält gut ein Drittel vegane Rezepte, die restlichen sind, vom gelegentlichen Einsatz von Fischsoße und Butterschmalz abgesehen, vegetarisch. Sie können aber problemlos veganisiert werden, da einzelne Zutaten sich meistens einfach durch das vegane Pendant ersetzen lassen. Das Buch unterstützt außerdem bei genauer Durchsicht saisonales und regionales Kochen, denn unter jedem Rezept ist aufgeführt, zu welcher/n Jahreszeit/en dieses Essen am besten schmeckt. Ferner enthält es auch Rezepte zum Haltbarmachen, zum Beispiel von Mangoldstielen oder Rettich. Lobenswert ist hier zu erwähnen, dass dabei immer angegeben wird, wie lange das Produkt sich bei welcher Lagerung hält. So ist es auch möglich, schmackhafte essbare Geschenke herzustellen. Mit "Gemüse- Rezepte für den grünen Genuss" ist Caroline Griffiths und Vicki Valsamis ein rundum beeindruckendes und interessantes Kochbuch gelungen. Wir empfehlen es allen Kochinteressierten und als Geschenk für alle, die gern kochen und dabei Neues ausprobieren möchten.

Lesen Sie weiter