Leserstimmen zu
Marriage on Madison Avenue

Lauren Layne

Central Park Trilogie (3)

(27)
(20)
(5)
(2)
(0)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Marriage on Madison Avenue Handlung: Audrey Tate weiß, was die New Yorker Gesellschaft in ihr sieht: die verwöhnte Tochter einer der reichsten Familien des Landes. Zum Glück gibt es Menschen, die Audrey wirklich kennen. Darunter Clarke West. Seit der Grundschule ist der charmante Frauenheld ihr bester Freund. Und so zögert sie nicht, Clarkes Verlobte zu spielen, um ihren besten Freund vor den aufdringlichen Bemühungen seiner Mutter zu bewahren, die ihn erneut mit der attraktiven Elizabeth verkuppeln möchte. Doch je intensiver die vorgetäuschten Küsse werden und je näher die falsche Hochzeit rückt, desto richtiger fühlt sich das Zusammensein mit Clarke an … Schreibstil: Wie in den vorherigen Bänden wurde dieses Buch in einer Erzählerpespektive geschrieben. Ich hatte leider wieder meine kleinen Probleme mit dem Schreibstil und es hat mir immer wieder die Spannung aus dem Buch genommen. Meine Meinung: Das Cover des dritten Band passt perfekt zu den zwei vorherigen Bänden. Das Cover und die gesamte Reihe erinnert einen an Sex and the City und macht neugierig auf die Geschichte dahinter. Diese Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden, aber ich empfehle jedoch immer die Reihenfolge zu beachten da dennoch Spoiler auftreten. Bisher war dieser Band meiner Meinung der beste der gesamten Trilogie und ich fande die Idee dahinter auch viel besser als bei Band eins und zwei. In diesem Buch geht es um Audrey und ihren besten Freund Clarke die eine Fake - Verlobung eingehen um seine Ex Freundin loszuwerden aber dies hilft auch Audrey in ihrem Job. Da aus dieser vorgetäuschten Liebe sich auch schnell Gefühle entwickeln, hat mir diese Idee mir den gewissen Reiz gegeben dieses Buch zu lesen. Audrey war mir von Anfang an Sympathisch und ist mir sofort ans Herz gewachsen und Clarke hat mit seiner humorvollen Art mein Herz erwärmt. Ich fande dieses Buch von Anfang bis Ende sehr authentisch dargestellt und es hat mit ganz gut gefallen. Dieses Buch ist perfekt für zwischendurch und der beste der gesamten Reihe. Das Ende kam mir jedoch zu schnell vor und das fande ich sehr schade da ich mir ein schönes Finale der Reihe gewünscht hätte. Es gab dennoch einige Stelle die ich als langatmig empfunden habe. Ich hatte zwar meine kleinen Probleme mit den Schreibstil, aber ich kann es jedoch jeden Sex and the City Fan empfehlen. Fazit: Mir hat dieses Buch am besten von allen drein gefallen. Ich fande die Geschichte von Clarke und Audrey sehr authentisch und beide waren mir sehr sympathisch. Da mir der Schreibstil wie bereits in den ersten beiden Bänden nicht so gut gefallen hat und ich manche Stellen als etwas langatmig empfunden habe gebe ich diesem Buch 3,5/5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Ein toller Abschluss der Reihe und für mich der Beste Teil. Audrey war mir bereits im ersten Teil total sympathisch, ich mag ihre Art einfach super gerne. Auch Clarke taucht in den ersten beiden Teilen der Reihe häufiger auf und ich freue mich das die beiden Ihre Lovestory bekommen haben. Audrey und Clarke sind Beste Freunde und harmonieren total. Bis sie ihre vermeintliche Verlobung dazu bringt Ihre Beziehung zu hinterfragen. Es war wundervoll zu lesen wie die beiden realisieren das Sie mehr als nur Beste Freunde sind. Die Dialoge der beiden sind dabei einfach genial, romantisch, witzig und süß. Der Schreibstil von Lauren Layne ist dabei locker und leicht und die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist genau das richtige wenn ihr euch für ein paar Stunden nach New York träumen wollt.

Lesen Sie weiter

Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt locker, leicht und lässt sich angenehm lesen. Ich war wieder flott in der Geschichte drin und habe mit Audrey mitgefiebert. Ich mochte sie schon seit Band 1 sehr gerne und nun war es schön zu lesen, wie es mit ihr weitergeht. Es war einfach schön zu sehen, wie Clark und Audrey sich langsam näher kommen und sich die Gefühle entwickelten. Eine schöne lockerleichte Geschichte mit viel Humor, tollen Dialogen und Romantik. Ich hätte mir die ein oder andere Szene, etwas ausführlicher gewünscht um mehr das Bauchkribbelgefühl zu spüren. Ein toller Abschluss der Reihe.

Lesen Sie weiter

•Klapptext• Audrey & Clark sind seit Kindheit an beste Freunde. Als Clarks Mutter versucht ihn mit seiner Ex wieder näherzubringen zögert Audrey nicht, ihrem besten Freund und Playboy zu helfen und fand sich plötzlich in einer gespielten Verlobung wieder. Doch je mehr Zeit vergeht desto richtiger fühlt sich das was sie spielen an... •Meinung• Als ich zu Beginn merkte, dass die Geschichte in der Erzählerschreibweise geschrieben wurde war ich etwas skeptisch, da ich die Ich-Perspektive vorziehe, da ich mich da besser hineinversetzen kann. Ich muss aber sagen das Lauren Layne es gut umgesetzt hat und ich nach kurzem rein lesen drin war. Der Schreibstil war einfach, weshalb sich die Geschichte schnell lesen ließ. Clark ist der Playboy und Herzensbrecher der Geschichte mit einer zwanglosen Art und mir hat es wirklich gefallen wie er zu Audrey stand und sich ihr gegenüber, im Kontrast zu anderen, verhielt. Audrey ist eine Influencerin und hat im Gegenteil eine romantische Einstellung zur Beziehung. Sie war eine sehr interessante Protagonistin und mir fiel vor allem auf, wie sie versuchte stets Verständnis aufzubringen und anderen eine Chance gab sich zu erklären, was mir sehr gefiel.😊 Die Beziehung der beiden wurde auf eine humorvolle & liebe Art wiedergegeben. Doch war sie mir an einigen Stellen etwas oberflächlich geschildert. Das Ende war für mich leider sehr schnell und einfach abgehandelt. •Fazit• Es ist eine nette Geschichte für den Sommer oder zwischendurch, durch die eher einfache aber interessante Umsetzung. Mit einer Idee die man kennt, liebt und immer wieder in verschiedenen Arten gerne liest. Leider konnte mich die Geschichte aufgrund der kurzen Angebundenheit in einigen Situationen, sowie dem Ende nicht fesseln.

Lesen Sie weiter

Das Cover ist auch beim dritten Teil wieder wunderschön und passend. Man sieht die Skyline und die grünen Akzente sind wirklich ein echter Hingucker. 💚💚 Der Schreibstil ist gut. Auch wenn alles in der Erzählerperspektive geschrieben wird bin ich gut voran gekommen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Audrey und Clarke erzählt. 💚💚 Audrey und Clarke sind beste Freunde seit ihrer Kindheit. Nachdem Audrey so viel Pech in der Liebe hat und auch plötzlich im Internet böse Gerüchte kursieren, möchte sie allen beweisen, dass sie auch Glück in der Liebe hat und einen nicht verheirateten Mann Daten kann. Da kommt ihr, ihr bester Freund Clarke in den Sinn. Er macht bei dieser Charade sehr gerne mit. Vor allem, da er dadurch auch seiner Mutter eins auswischen kann. Doch beide müssen feststellen, dass diese Charade doch weiter geht als erwartet und das beide langsam Gefühle füreinander entwickeln, die sie nicht mehr unterdrücken können. Doch bis beide sich ihre Gefühle füreinander eingestehen gibt es noch viele Dramen und Missverständnisse. 💚💚 Audrey ist eine liebevolle und süße Protagonistin. Ich habe mich über ihr Liebesglück sehr gefreut, denn sie hat das mehr als verdient. Sie hat auch mit am meisten am Betrug von Brayden zu knabbern gehabt. Clarke ist auch so toll. Er würde alles für Audrey tun. Er ist der perfekte Partner. Auch in Band drei treffen wir auf alt bekannte wie Naomi, Oliver, Claire und Scott. Es ist wundervoll zu lesen wie eine tolle Freundschaft aus so etwas schlechtem entstanden ist. Eine Wandlung die ich wirklich erwähnenswert finde, ist die von Clarke seiner Mutter. Sie ist wirklich ein Biest aber auch sie möchte in Wirklichkeit nur das Beste für ihren Sohn. Dieser Band ist wirklich ein toller Abschluss einer witzigen und romantischen Liebesgeschichten Trilogie. Mein Favorit bleibt aber Band 2. Trotzdem kann ich euch diesen Teil auch empfehlen. 4/5 💙

Lesen Sie weiter

Stell dir vor, du erfährst über die Medien, dass dein bester Freund eure Verlobung bekannt gegeben hat. Wieder einmal. 😄 Immer wenn er keinen anderen Ausweg sieht nutzt er eure tiefe Verbundenheit von Kindesbeinen an, um sich easy aus der Affäre zu ziehen. Der Grund dieses Mal? Seine Mutter. Sie ist herrisch, sie ist kühl und glaubt grundsätzlich zu wissen was das Beste für ihn ist. Naheliegend sich zu verloben um einer anderen Frau zu entfliehen, oder nicht? 😉 Die Erzählungen über Audrey und Clarke sind herrlich humorvoll und hinreißend schwungvoll. Audrey hat bisher in Sachen Liebe reichlich Niederlagen erdulden müssen und hat nun wirklich genug davon. Selbst online zerreißt man sich inzwischen das Maul über die engagierte Influencerin. Gar nicht so schlecht, einen gutaussehenden Verlobten vorweisen zu können. Inzwischen sind die beiden relativ geübt in dem Schauspiel. Doch sie treiben das Spielchen dieses Mal viel weiter und plötzlich entfachen die kleinen Küsse und das einander so nah sein ein ganz neues Gefühl. Clarke kann als absoluter Beziehungs-Abstinenzler zunächst so gar nichts damit anfangen und glaubt nicht für eine ehrliche Verbindung geschaffen zu sein. Und doch beginnt sein Herz in Drees Gegenwart immer heftiger zu pochen. Wie werden die beiden wohl enden? In einer gespielten Vernunftehe, ohne jegliches Gefühl...? Findet es heraus und gönnt euch diese amüsante Romanze mitten in New York. 🥰

Lesen Sie weiter

Im letzten Band der Trilogie geht es um Audrey. Nach dem Betrug, auf den alle drei - mittlerweile sehr gute - Freundinnen hereingefallen sind, hat sie immer noch besonders damit zu kämpfen. Als Influencerin mach ihr gleichzeitig auch noch ein Troll besonders zu schaffen. Ihr langjähriger bester Freund Clarke hat dagegen vor allem familiäre Probleme und keine Lust auf eine feste Bindung. Zusammen beschließen sie spontan, so zu tun, als ob sie einander heiraten wollen. Und diese Fake-Verlobung verselbständigt sich immer mehr ... . Auch dieser Band ist wieder richtig gut zu lesen und ein schöner Abschluss für die Reihe.

Lesen Sie weiter

MEINE MEINUNG: Auch im dritten und finalen Band der Central Park Trilogie kam ich in vollem Genuss von Lauren Layne’s unglaublich einnehmenden, gefühlvollen und leicht prickelnden Schreibstils und ich muss echt sagen: Ich habe diese letzte Reise mit ihrem Schreibstil sehr sehr genossen und bin diesem total verfallen. Lauren Layne hat so einen intensiven und einnehmenden Schreibstil, der mich in null komma nichts für sich gewinnen konnte, auch dieses Mal wieder. Die Autorin hat in ihrem Stil dieses lebhaft-lebendige was mich einfach so begeisterte und das mich so umgehauen hat, dass ich ihren Stil einfach feiere. Lauren Layne schaffte es auch dieses Mal wieder, mich mit ihrem Stil zu begeistern und vollkommen zu überzeugen, da sie richtig einfühlsam und, an den passenden Stellen, prickelnd schreibt und so die Gefühle und alles hervorruft. Lauren Layne hat auch im dritten Band wieder angenehm zu lesende Kapitellängen erschaffen, die sich sehr gut und schnell lesen lassen haben. Durch die angenehme Kapitellänge war es für mich sehr locker im Lesefluss zu bleiben und diesen konstant weiterzuführen. Protagonistin in diesem finalen Band war Audrey Tate. Ich fand es sehr schön das ich in jedem Band eine andere Hauptfigur des Dreier Gespanns kennen lernen durfte und nun war Audrey an der Reihe. Audrey war für mich eine Protagonistin die offen, ehrlich und authentisch war. Auch war sie als Protagonistin durch und durch greifbar und das bis zum Ende des Buches. Lauren Layne erschuf aber nicht nur eine authentische und greifbare Hauptfigur, nein, auch Clarke West war ein richtig gut gezeichneter Charakter der einfach heiß ist. Seine hinreißende und warme Art hat mir ausgesprochen gut gefallen und überzeugte mich auf Anhieb. Die Autorin erschuf hier einfach grundlegend so richtig authentische, greifbare und lebendige Figuren die mich voll und ganz in ihren Bann gezogen haben und die mich vollkommen überzeugt haben. Audrey’s Geschichte war für mich wieder einmal ein pures Lesevergnügen, denn die Story war zwar dezent flach gehalten aber trotzdem so einnehmend, prickelnd und faszinierend, dass ich die Story einfach geliebt habe. Die Geschichte war auch so konzipiert und aufgebaut, dass sie einen vollkommen mitgerissen hat. Auch die Gefühle und das alles wurde einfach perfekt in die Geschichte integriert, dass es einfach von der ersten Seite an vollkommen rund war und mir ausgesprochen gut gefallen hat. Die Handlung in diesem Band war wieder die eines Highlights für mich, da Lauren Layne hier eine außergewöhnliche aber trotzdem sehr gut ausgebaute Handlung erschaffen hat. Spannend, gefühlvoll und packend trifft hier ganz und gar auf die Handlung zu, denn dies beschreibt sie für mich am Besten. Auch der Handlungsstrang war von der ersten Seite an transparent, klar und strukturiert, was mir ausgesprochen gut gefallen hat. MEIN FAZIT: Abschließend muss ich sagen, dass Marriaged on Madison Avenue ein absolut toller, genialer und würdiger Abschluss der Central Park-Trilogie von Lauren Layne ist, der mir wieder einmal ausgesprochen gut gefallen hat. Lauren Layne überzeugte mich erneut in allen Punkten und zeigte mir, dass sie das Zeug dazu hat eine meiner Lieblingsautorinnen im Ausland zu werden. Marriage on Madinson Avenue ist voller Gefühl, prickelnder Momente und so voller Charm, dass ich hier nur eine klare Leseempfehlung aussprechen kann und natürlich wieder volle Punktzahl vergebe.

Lesen Sie weiter