Leserstimmen zu
Das Gedächtnis von Babel

Christelle Dabos

(4)
(2)
(0)
(0)
(0)
€ 18,00 [D]* inkl. MwSt. | € 20,20 [A]* | CHF 25,90* (* empf. VK-Preis)

Ophelia Scale – Die Spiegelreisende – Das Gedächtnis von Babel Von Christelle Dabos 5/5 Sterne Danke an das Bloggerportal & vorablesen für das Rezensionsexemplar. Der Klappentext Fast drei Jahre hat Ophelia Thorn nicht mehr gesehen. Nach seinem plötzlichen Verschwinden musste sie den Pol verlassen und nach Anima zurückkehren. Doch eines Tages macht sie sich heimlich auf den Weg zur Arche Babel, um mehr über Gott herauszufinden und sich auf die Suche nach Thorn zu begeben. In Babel angekommen, einer Arche mit strikten Vorschriften und argwöhnischen Bewohnern, die Robotern mehr gleichen als Menschen, muss Ophelia sich als »Lehrling« am Konservatorium der Guten Familie beweisen. Als in dem Secretarium der Arche eine Zensorin tot aufgefunden wird, die kurz vor ihrem Tod die Werke eines Kinderbuchautors verbrannt hat, erkennt Ophelia fassungslos, wie sehr sie selbst in diese tödliche Geschichte verstrickt ist. Auf einer Arche, die aus tausend Inseln besteht, und wo Menschen mechanisch absurden Gesetzen folgen, muss sich Ophelia allein durch ein immer bedrohlicheres Geflecht an Lügen kämpfen - und kommt auf ihrer Suche nach Thorn der »letzten Wahrheit« riskant nah. Gedanken zum Buch Noch immer fällt es mir schwer, die Magie dieses Buches in Worte zu fassen. Die Spiegelreisende ist neuartig in wirklich allem. Wie damal, als der erste Band von Harry Potter erschien, wurde hier eine komplett neue Welt kreiert, die so detailliert ausgearbeitet ist, wie es selten vorkommt. Die Protagonistin, Ophelia, die einfach noch immer keine Bilderbuch-/Heldin ist, begeistert mich jedes Mal aufs Neue. Band 3 hat mich wieder komplett in seinen Bann gezogen, Seite um Seite habe ich das Buch verschlungen und bin noch immer ganz geschockt vom Cliffhanger am Ende…

Lesen Sie weiter

Wie auch schon die Bänder davor hat Christelle Dabos eine besonders ruhige Art Geschichten zu erzählen. Doch muss sie dabei aufpassen, den Leser nicht zu verlieren. Stellenweise ist es mir trotz gekürzten Hörbuches doch etwas abgeschwiffen. Aber auch das kenne ich ja schon von ihr. Wir begleiten Ophelia 3 Jahre nach letzten Band und sie gerät auf der Suche nach Thorn auf die Arche Babel. Der Weltenaufbau und die Unterschiede zwischen den ganzen Archen ist immer wieder interessant zu erleben. Sie schlüpft wieder in eine andere Rolle, da sie verdeckt ermittelt und Thorn sucht. Denn Gott, darf davon nichts mitbekommen. Die Spannung besteht eher darin, dass man lange nicht weiß, ob sie auf dem richtigen Weg ist und ob sie es schaffen wird dort an die obersten zu kommen. Dadurch verändert sich Ophelia natürlich und wird immer eigenständiger und stärker. Zu dem sitzt ihr eine unterschwellige Gefahr im Nacken, denn es geschehen Dinge um sie rum. Es gab überraschende Wendungen und am Ende merkt man, dass auch die kleinen Ausflüge und Nebenfiguren wichtig werden. Fazit: Doch auch wenn am Ende die losen Fäden zusammenlaufen, hat man zwischendurch das Gefühl von kleinen Längen. Trotzdem erschafft Christelle Dabos mit der Arche Babel wieder eine interessante Welt mit anderen Sitten und Bräuchen, was das reisen mit Ophelia wieder sehr spannend macht.

Lesen Sie weiter

Auf den dritten Teil dieser Reihe habe ich mich so sehr gefreut. Ich muss sagen, dass ich mich einfach total in die Story verliebt habe. Dieses Mal habe ich mir den dritten Teil in Form von einem Hörbuch angesehen. Es geht darin mit der Geschichte um Ophelia weiter, die nach den Ereignissen am Pol auf ihre Heimat-Arche zurückkehrte. Doch es quälen sie viele Fragen. Ganz besonders, wo Thorn nun ist. Doch sie stößt auf einen Hinweis und reist auf die Arche Babel, wo sie sich aber bald in eine gefährliche Geschichte verstrickt. 🌸Die Story hat mir wieder sehr gut gefallen. Ich hätte mir zwar gewünscht, noch mehr von den alten Charakteren zu sehen, aber auch die Neueren sind allesamt einzigartig. Und es wird auch, so wie auch in den vorherigen Bänden, sehr spannend und Ophelia hat mir auch hier wieder sehr gefallen. Nun fügen sich auch die einzelnen Aspekte, die man erfahren hat, schon teilweise zusammen. Ich will einfach unbedingt wissen, wie es weitergeht. 🌸Die Autorin hat einen wunderbaren Schreibstil. Die Beschreibungen der Umgebung und auch der Ereignisse lassen die Handlung lebendig werden und man kann sich alles sehr gut vorstellen. 🌸Die Stimme im Hörbuch hat mir gut gefallen und es ist gelungen die Atmosphäre und Situation im Text auf wunderbare Weise zu vermitteln. . 🌸Auch der dritte Teil hat mich begeistert und ich kann es kaum erwarten auch den letzten Band zu lesen.

Lesen Sie weiter

Das ist nochmal die Stelle, an der ich euch nochmal sagen muss; zweite Chance sich lohnen können! Ich werde so langsam doch etwas Fan der Reihe & ich glaube ich werde sie einmal are-Readen wenn alle Teile erschienen sind, ich glaube dann wird sie mir richtig gut gefallen. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀ Es passiert super viel in dem Buch, damit meine ich nicht zwingend den Plot, sondern vielmehr in der Welt drum herum. Dadurch lässt sich das Buch nicht gut unkonzentriert lesen. Ich kompensiere das aber mit den Hörbücher, auch wenn es mir auf 1,75 facher Geschwindigkeit anhören muss, da ich sonst einschlafe 😂. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀ Wir lernen wieder eine neue Arche kennen und entdecken neue Sitten, Fähigkeiten und auch Verwunderlichkeiten. Lerne neue Leute kennen und schließen vielleicht wieder die falschen ins Herz 🤷‍♀️ es gibt viele Überraschungen, vorhergesagt sind die Ereignisse nicht wirklich und wir lesen auch von altbekannten! Was ich persönlich aber am besten finde, ist die Entwicklung von Ophelia! Mittlerweile finde ich sie wirklich sympathisch und herzlich - denn endlich hat sie wirklich eine Meinung und kämpft für ihren Weg und lässt sich nicht stoppen! In Band 1 fand ich sie ja richtig schrecklich 🤷‍♀️. Auch muss ich sagen, dass ich Thorn auch echt lieb gewonnen habe 🤷‍♀️🤷‍♀️. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀ Vielen lieben Dank @insiderandomhouse & @hoerverlag wieder für das Rezensionsexemplar - hoffentlich habe ich bei Band 4 auch Glück, denn es ist für mich (w.o.) ein Paradebeispiel für 2. Chancen! 4,5 νσп 5 Eʟғεп 🧝🏼‍♀️🧝🏻‍♂️. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Lesen Sie weiter

Dieses Buch hat mich zutiefst verwirrt und berührt. Ich weiß ehrlich nicht, wie ich es in Worte fassen soll. Zu Anfang war ich mächtig enttäuscht, dass fast 3 Jahre vergangen sind, bis sich was tut und vor allem Ophelia was tut. Ihre Mutter konnte ich ja noch nie leiden, umso cooler finde ich ihren Onkel und ihre Tante, denn sie sind es, die Ophelia am Leben erhalten, sozusagen. Babel hat mich da schon mehr überrascht, allerdings auch nicht wirklich positiv. Wie man im Klappentext schon erahnt, wird es zum Drahtseilakt für uns und Ophelia. Schmerzhaft, sowohl physisch als auch psychisch. Ob wir Thorn dort wiederfinden und es ein Happy End gibt? Ich bin jedenfalls mächtig sauer, dass es diesmal MITTEN im Satz aufhört. Immer dann, wenn es besonders spannend und emotional wird. Die Details, die sich in diesem Buch verstecken, sind wieder der Burner und ich konnte mich tatsächlich nicht mehr losreißen. Die Geschichte hat mich tatsächlich mehr berührt als die ersten beiden Teile, und das soll was heißen. Diesmal wird es wirklich gefährlich und das hat mich tatsächlich wirklich begeistert! So bildgewaltig und detailliert waren zwar auch die ersten beiden Teile, jedoch fügt sich in diesem Buch soviel zusammen, dass man langsam versteht und daher noch mehr auf den letzten Band hibbelt. Mein Fazit: Nicht nur genauso lesenswert wie die ersten Teile, sondern um einiges gewaltiger und detaillierter, was der Geschichte keinen Abbruch tut, denn sie sind wichtig. Ich liebe den Schreibstil der Autorin und bin mehr als begeistert vom 3. Teil der Geschichte…

Lesen Sie weiter

Da ich das Hörbuch durch eine Freundin angehört habe und das Print selbst besitze, vergleiche ich mal ganz kurz. Allgemein muss ich sagen, dass ich kein Hörbuchfan bin und normalerweise kaum eine Rezension dazu abgebe. Aber mir hat die Stimme zugesagt und dadurch konnte ich wie mit dem Print in Ophelia's Welt abtauchen. . Cover: Alle Covers von Christelle sind wunderschön zu betrachten. Diesmal in einem schönen Grün geschmückt ist der dritte Band und man befindet sich auf einer neuen Arche. . Schreibstil: Christelle hat einen wundervollen Stil, angenehm zu lesen, wortgewandt, spannend, kreativ - aber in diesem Teil zog sich das Geschehen ein kleinwenig. 😅 Nichtsdestotrotz sehr sehr gelungen und bin gespannt auf den finalen Teil! . Meine Meinung: Fast drei Jahre später ist Ophelia den Antworten noch kein Stück näher gekommen, denn sie sitzt auf Anima fest. Durch das plötzliche Auftauchen von Archibald, verlässt sie die Arche. Das Wiedersehen mit Archibald, Reineke & Gwenael ist leider nur kurzzeitig, denn die drei sind auf der Suche nach der Arche Erdenbogen, gleichzeitig möchte Ophelia nach Babel gelangen und dort vermasselt sie es anfangs sehr, bis sie auf Ambrosius antrifft. Er weist sie in das Leben & den Regeln auf Babel ein. Da sie vernommen hat, dass es im berühmten Memorial von Babel Informationen gibt, beschließt sie beim Konservatorium in die Lehre zu gehen um Zugang zu erlangen. Nun muss sie sich als 'Lehrling' beweisen und beginnt von Neuen als 'Niemand'. Ophelia versucht Freunde & Verbündete zu finden, die ihr bei der Suche nach Antworten helfen. Tja, aber so leicht wird das nicht... ganz & gar nicht. Ein heimtückisches Gerüst spannt sich um sie. . Charaktere: Was ich bisschen schade finde ist, dass Ophelia so viele alte Freunde zurücklässt. Archibald, Roseline, Reineke, Gwenael &  Berenilde - sie alle wurden zurückgestuft und agieren kaum noch... sind fast Luft. Auch wenn neue Figuren dazukommen, können diese einfach nicht mit ihren Vorgängern mithalten. *Schmoll* ~ Ophelia: Wie in den Vorgängern ist sie immer noch so unsicher und ich sehe keine großartige Entwicklung ihrer Persönlichkeit...normalerweise würde man im dritten Band einer Reihe langsam irgendwie erwachsener und so agieren, aber ich habe davon nicht wirklich viel mitbekommen. Ich glaube in diesem Band hat sie wortwörtlich 'Stimmungsschwankungen' erlitten! Einmal vermisst sie ihr zuhause, aber bleibt ihrer Familie fern. Und als ihr verschwundener Ehemann Thorn zurückkehrt, tut sie auf nette Ehegattin anstatt ihn zur Schnecke zu machen... Ich weiß auch nicht, so ganz hat mir die Person 'Ophelia' hier nicht zugesagt. Aber die Storyline ist genial. . Fazit: Das Gedächtnis von Babel ist ansprechend, wortgewandt geschrieben, kreativ & fesselnd! . 🌟 4 /5 Sternen

Lesen Sie weiter