Leserstimmen zu
Greenprint

Marco Borges

(1)
(1)
(2)
(0)
(0)
€ 26,00 [D] inkl. MwSt. | € 26,80 [A] | CHF 36,50* (* empf. VK-Preis)

Das Buch hat eine richtig schöne Aufmachung, ist farblich schön gestaltet und man kann sich gut orientieren. Obwohl es zuächst unhandlich aussieht, ist es super leicht im Gewicht. Nach einem Begrüßungswort bzw. einer Einleitung von Jay-Z und Beyoncé kann man gleich ins Thema eintauchen. Der Autor rklärt zunächst warum die pflanzliche Ernährung wichtig ist und kommt dann zu seinen 22 - für ihn bahnbrechenden - Gesetzen. Sie behandeltn Themen wie das richtige Planen, den richtigen Wasserhaushalt, aber auch Dinge an die man zunächst nicht gedacht hat wie Fasten. Hier gibt es viele Fakten mit wissenschaftlichen Zahlen, aber auch kurze Überblicks-Zusammenfassungen. Nicht alles genannte war neu für uns, aber wir ernähren uns auch schon vegetarisch und haben uns auch schon mit gesunder Ernährung auseinander gesetzt. Im zweiten Teil wird man schrittweise an die Umstellung herangeführt, das geschieht sehr ausführlich und mit verschiedenen Rezepttipps, die leicht zuzubereiten sind. So fällt es einem leichter mal hier oder da auf etwas zu verzichten oder auch Neues kennenzulernen. Super sind die schon vorbereiteten Essenspläne, so muss man sich nicht viele Gedanken machen. Im Anschluss daran kommen dann die passenden Rezepte dazu. Wir haben hier schon Verschiedenste ausprobiert, sie waren wirklich einfach und lecker. Allerdings würde ich empfehlen das Buch im Herbst zu nutzen, weil viele Rezepte doch Zutaten enthalten die im Moment kaum frisch verfügbar sind bzw. keine Saison haben wie Kürbis oder Grünkohl. Das war ein bisschen schade, man kann zwar Alternativen finden, aber da ist dann doch wieder Eigenarbeit gefragt ;) Fazit Das Buch unterstützt einen mit viel Informationen und einem guten Plan bei der Umstellung auf pflanzliche Ernährung. Wir haben zwar nicht komplett umgestellt, aber nun eine gute Basis um manche Tage einfach rein pflanzlich zu gestalten.

Lesen Sie weiter

Durch meine Eltern, die viel auf gesunde und auch pflanzliche Ernährung achten, bin ich auf das Thema aufmerksam geworden. Das Buch hat mich auch schon von der Gestaltung her angesprochen und mich neugierig gemacht. Das ganze Konzept interessiert mich sehr und der Autor hat das sehr schön und anschaulich rüber gebracht. Im ersten Teil des Buchs erklärt er das ganze Konzept und auch die 22 Gesetze dazu, die man bei dieser Ernährung beachten sollte. Nachdem der Autor die Gesetze genannt und ein wenig erläutert hat, kommt der Teil in dem er Zeigt, wie man Schritt für Schritt nach diesen Gesetzen leben kann. Er beschreibt wirklich schön, wie man seine Ernährung langsam umstellen kann. Im letzten Teil sind dann noch einige leckere und vor allem interessante Rezepte. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, nicht nur durch den interessanten und bereichernden Inhalt, der einem zu einer gesünderen Ernährung animiert, sondern auch ganz besonders die Aufmachung des Buchs.

Lesen Sie weiter

Marco Borges hat mir bis dato noch nichts gesagt, sein Buch "Greenprint - Die neue grüne Bewegung" hat mich angesprochen und ich war sehr gespannt darauf mir seine Ansichten anzusehen. Schon die Optik und Farbwahl passt perfekt zum Thema und stimmt den Leser ein. Nach einer kurzen Einleitung von Beyonce & Jay-Z kommt dann Marco Borges zu Wort und führt uns durch seine 22 Gesetze. Wenn man diese befolgt, kommt man einem gesunden Leben seiner Ansicht nach sehr nah - viele Fakten kenne wir schon, da wir uns ja nicht das erste Mal mit dem Thema Ernährung auseinander setzen - einige Dinge sind mir auch neu. Das meiste aber auch ganz klar selbst zu erklären mit etwas gesundem Menschenverstand - schön und übersichtlich finde ich die verschiedensten Tabellen mit den Nährstoffgehalten oder wie viel Wasser in welchen Früchten enthalten ist etc. Der Aufbau und das Layout gefallen mir sowieso sehr gut. Es ist grün, jung und sehr strukturiert. Im zweiten Part arbeitet Marco Borges dann mittels seiner 22 Gesetze, die perfekten Gerichte für sich aus. Hier muss ich sagen, dass ich bei einigen Rezepten wirklich die Stirn runzeln musste und mir gedacht habe, dass ich dann auch keine Lust mehr aufs Essen hätte, wenn es nur noch so aussehen würde. Bei machen Dingen kann man ja etwas freestylen und dann nach seinem Geschmack etwas abändern - auch hier zwischendurch immer wieder viele Informationen zu Lebensmitteln. "Greenprint" ist schon fast eine Art Bibel für Veganer oder aber auch Menschen, die sich pflanzenbasiert ernähren, mir ist es etwas zu extrem. Man kann wirklich viele gute Ideen und Hinweise mitnehmen, aber nicht alles ist für mich und meine Familie hier passend!

Lesen Sie weiter

Ein amerikanischer Lifestyle-Coach schreibt ein Buch. Kann das gut sein? Ich mag die Idee, Nachhaltigkeit und gesundes Leben zusammen zu denken und dafür bietet das Buch viele Anregungen. Die Devise des Autors lautet: "Pflanzliche Ernährung, gesunder Körper, bessere Welt". Dazu stellt er zunächst 22 Punkte vor, die seiner Meinung nach dazu beitragen. Einige der Punkte beschäftigen sich mit nachhaltiger und gesunder Nahrung ("Denk an die Erde, bevor du etwas isst"), andere mit den Veränderung, die nötig sind, um die eigene Ernährung umzustellen ("Höre auf deinen Körper" - mit Warnzeichen des Körpers, auf die wir achten sollten). Zu jedem der Punkte gibt es ein paar Gedanken und Tipps und auch wenn keiner wirklich neu oder revolutionär ist, schadet es nicht, sie noch einmal zu lesen. Im zweiten Teil gibt es Tipps zur Ernährungsumstellung und wie diese Schritt für Schritt gelingen kann. Am besten gefallen mir die Rezepte am Ende des Buches: Bowls, Lunchboxen, Salate, Hauptgerichte und süße Nachspeisen - alles klingt richtig lecker und nicht zu kompliziert.

Lesen Sie weiter