Leserstimmen zu
Der kleine Drache Kokosnuss - Experimentieren leicht gemacht

Ingo Siegner

(2)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Der Aufbau des Buches ist altersgerecht. Nach einem Vorwort kann es sofort mit den Experimenten losgehen. Zu Beginn eines jeden Versuches stellt einer der drei Freunde eine Behauptung auf, z. B. "Ich kann Papier unter Wasser halten, ohne dass es nass wird!". In kindgerechten Schritten wird dann das Wieso-Weshalb-Warum erklärt und kann vom kleinen Leser nachgemacht werden. Die meisten der benötigten "Zutaten" hat man Zuhause (Backpulver, Luftballons, Büroklammer, Pfeffer usw.) und kann direkt mit den Experimenten beginnen. Je nach Schwierigkeitsgrad erfordern die einzelnen Schritte manchmal Unterstützung eines Erwachsenen, aber im Großen und Ganzen sind die Versuche bereits für kleine Forscher ab etwa 6 Jahren geeignet. Sie sind einfach gehalten aber spannend und interessant: Blitz und Donner, Vulkan-Nachbau, Magnetismus, Mini-Tornado uvm. Nebenbei gibt es Hinweise, wie man das Experiment abwandeln oder erweitern oder als Zaubertrick seinen Freunden vorführen kann. Manches hat neben dem Versuch anschließend einen zusätzlichen Nutzen: Knetseife, Zaubersand und Kresse. Unterhaltsam, kurzweilig, kinderleicht und drachenstark! Fazit: Experimente mit Kokosnuss und seinen Freunden - drachenstark, spielerisch und kinderleicht. Mit verblüffenden aber einfachen Versuchen. Zudem farbenfroh und anschaulich illustriert. Eine Leseempfehlung für alle Kokosnuss-Fans und kleine Entdecker und Forscher.

Lesen Sie weiter

Wer den kleinen Drachen Kokosnuss und seine besten Freunde kennt, weiß, dass sie sehr neugierig sind und sich immer wieder auf neue Abenteuer begeben. Sie möchten immer wieder wissen, wie die Welt um sie herum funktioniert. In diesem Buch gehen die kleinen Abenteurer allem, was sie wissen möchten auf den Grund. Alle Experimente starten mit einer kleinen Geschichte, in der einer der drei Freunde eine spannende Behauptung aufstellt. Nun ist es Zeit, dieser Behauptung auf den Grund zu gehen. Jedes einzelne Experiment ist wirklich kinderleicht erklärt. Einfache und farbenfrohe Illustrationen untermalen wunderbar die einzelnen Schritte, sodass auch Kindergartenkinder, die noch nicht lesen können, leicht verstehen können, was als nächstes zu tun ist. Das schöne ist, die meisten benötigten Gegenständen, wie eine Flasche, Backpulver, Pfeffer, Kerzen oder einen Messbecher hat fast jedes Kind bzw. jeder Haushalt zu Hause, sodass auch ganz spontan kleine und große Forscher den Dingen dieser Welt auf den Grund gehen können. Am Ende vieler Experimente gibt der Autor noch kleine Tipps, wie man die Experimente noch etwas erweitern oder verändern kann oder anderen jungen Forschern, die zu Besuch kommen mit einem Zaubertrick überraschen kann.

Lesen Sie weiter