Leserstimmen zu
FRRK! - Mein Alien und ich

Nicole Röndigs

Die FRRK!-Reihe (1)

(47)
(15)
(3)
(1)
(0)
€ 13,00 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Thalia Buchhandlung

Von: Alexander Schwez aus Rosenheim

08.07.2020

Alexander: Ich fand Frrk super!

Lesen Sie weiter

Tom will gerade zur Schule gehen, als ein Ufo vor seinen Augen auf dem Boden aufkracht. Natürlich muss Tom gleich nachschauen und findet Frrk, der aufgrund eines defekten Gammakompensators notlanden musste. Er braucht dringend Salpetersäure, damit er weiterfliegen kann. Tom ist begeistert, denn Frrk ist ein Alien vom Planeten Tmllp und kann sich bei Bedarf auch in alles verwandeln, was er will. Und das macht er auch, damit er nicht auffällt. Plötzlich steht ein Mädchen vor Tom. Ausgerechnet im rosa Dirndl. Tom versucht das Beste aus der Situation zu machen. Hilfe bekommt er dabei von Ellie, seiner Mitschülerin. Zu dritt versuchen sie im Schullabor an Salpetersäure zu kommen. Doch das ist alles gar nicht einfach, wenn ein außerirdisches Wesen versucht, einen auf Mensch zu machen. Gleich am Anfang wird man mitten in die Geschichte geworfen. Tom geht zur Schule und zack, kracht schon das außerirdische Raumschiff auf den Boden. Tom reagiert sehr cool und freut sich tierisch, dass er der erste ist, der mit dem außerirdischen Wesen in Kontakt tritt. Und anstatt alles der Polizei zu melden, macht sich Tom mutig daran, Frrk, dem außerirdischen Wesen zu helfen und ihm zu ermöglichen, wieder mit dem Raumschiff fortzufliegen. Tom ist ein mutiger Junge, der mit Herz und Verstand an die Sache herangeht. Er denkt gar nicht nacht, sondern folgt einfach der Vernunft und hilft dem Außerirdischen. Sehr gut ist, dass Frrk auch mitspielt und sich so langsam eine Freundschaft entwickelt. Später kommt noch Ellie mit ins Team, die kein Mädchen in dem Sinne ist, wie es sich viele denken. Sie mag Reptilien und Astrologie. Sie hat vor nichts Angst und immer einen coolen Spruch auf Lager. Die Autorin hat hier eine wunderschöne Idee mit tollen Worten umgesetzt. Tom ist sehr sympathisch, während Ellie mir mit ihrer kecken Art ans Herz gewachsen ist. Und auch Frrk ist ein netter Außerirdischer, der sich schnell anpassen kann und mit der Zeit lernt, was Freundschaft heißt. Unterbrochen wird die Geschichte von schönen Illustrationen. Ich musste sehr oft lachen, weil Frrk mit seiner Art so machen lustigen Moment gebracht hat. Vor allem, wenn er in seinem transformierten Körper eines Mädchens namens Friederike die Schule crasht. Das Ende ist herzlich schön und weist sehr deutlich auf einen zweiten Teil hin. Die Recherche hat ergeben, dass es diesen auch geben wird (Frrk! - Mission Supermatsch). Ich freue mich schon auf ein Wiederlesen mit Tom, Ellie und Friederike, äh.... Frrk! Meggies Fussnote: Ein sympathischer Außerirdischer namens Frkk vom Planeten Tmllp aus der Pssk-Fssk-Galaxie.

Lesen Sie weiter

Das Cover finde ich sehr ansprechend gestaltet. Auch die Bilder sind schön gemacht, wenn es auch etwas zu wenige sind für die empfohlene Altersgruppe. Leider Sterneabzug, da sich eine Art Doppelmoral einspielt. Es geht schon darum, Toleranz zu zeigen, aber unterschwellig werden immer typische und klischeehafte Rollenbilder eingeblendet. So heißt es anfangs, dass der Protagonist uncool werden würde, würde er Feenflügel tragen, also etwas typisch „mädchenhaftes“

Lesen Sie weiter

Tolles spannendes Buch

Von: Janina Rottschalk

26.05.2020

Es ist ein tolles unterhaltsames Buch für Groß und klein .

Lesen Sie weiter

Als Tom, einem der beliebtesten Jungen aus seiner Klasse, eines Tages eine seltsame Kreatur begegnet, traut er seinen Augen nicht: Es handelt sich um den Alien Frrk! Dieser benötigt dringend Toms Hilfe, denn sein Raumschiff ist kürzlich kaputt gegangen. Tom will ihm unbedingt dabei helfen, die Salpetersäure, die er für die Reparatur benötigt, aufzutreiben. Aber leichter gesagt als getan. Denn damit Frrk nicht weiter auffällt, soll er sich in einen elfjährigen Jungen verwandeln. Doch es passiert ein schreckliches Missgeschick und letztendlich steht die zehnjährige Frederike vor Tom! Und als wäre das nicht schon genug, warten noch eine Menge anderer Probleme auf die beiden... Aufmerksam geworden auf dieses Kinderbuch sind wir direkt durch das tolle Cover. Es wirkt angenehm lebendig und die knalligen Farben ziehen sofort alle Blicke auf sich. Im Innenteil des Buches geht es mit zum Cover passenden - allerdings keinen farbigen - Illustrationen weiter. Diese wirken ebenso lebendig wie das Titelbild bereits verspricht und lockern den Text angenehm auf. Der Comic-Stil macht sie zu etwas ganz besonderem, lässt die Bilder allerdings trotzdem nicht zu aufdringlich wirken. Sehr positiv ist uns auch der angenehme Schreibstil der Autorin aufgefallen. Die gewählten Satzkonstruktionen sind relativ einfach gehalten und somit auch für jüngere Leser gut zu bewältigen. Hinzu kommt eine gewisse Lockerheit und reichlich Witz, was das Lesen zu einem echten Erlebnis macht. Ebenso begeistert waren wir auch von der Geschichte an sich. Moderne und vor allem aktuelle Themen werden dort toll und mit jeder Menge Humor (wenn ein fremdes Wesen, welches sich mit den seltsamen Gepflogenheiten der Menschen nicht auskennt, kann es schnell zu einigen wirklich lustigen und komischen Zwischenfällen kommen, wie Tom bestimmt bestätigen kann) verarbeitet. Von Mobbing über das Lügen bis hin zu der typischen Geschlechterauffassung wird einiges angerissen oder sogar näher behandelt. Hinzu kommt ein konstanter Spannungsbogen. Denn der Leser wird von vorne bis hinten mit der Frage gefesselt, ob Frrks Raumschiff nun repariert werden kann oder eben nicht. Besonders gerne mochten wir an diesem Buch allerdings die Charaktere. Sie waren äußerst vielfältig gewählt und sehr authentisch. Allen voran natürlich unser Lieblingscharakter Frrk. Der komische Außerirdische hat uns wirklich oft zum Schmunzeln gebracht und seine fröhliche Art konnte sich direkt einen Platz in unseren Herzen sichern. Aber auch den Protagonisten Tom mochten wir sehr. Er war total sympathisch und wir fanden es toll, wie gut er Frrk unterstützt hat. Alles in einem konnte uns dieses Buch voll und ganz überzeugen. Wir finden Tom und Frrks Geschichte einfach wunderbar gemacht und freuen uns schon sehr auf den nächsten Band. Die Leseprobe am Ende von diesem Band hat uns wirklich neugierig gemacht! Wir denken, dass sicherlich nicht nur junge Leser Spaß mit Frrk haben werden und empfehlen dieses humorvolle und galaktische Abenteuer auf jeden Fall weiter. 5/5 Sterne

Lesen Sie weiter

Ein Außerirdischer für alle Fälle.

Von: Bücherwurm

24.05.2020

Ein Buch was jeden Außerirdischen und nicht Außerirdischen ab 9. Jahren bis 99 Jahren viele lustige und Spannende Abenteuer bereitet. Frrk wird einem trotz seiner schleimigen Art schnell zum Besten Freund von Tom. Transformation sei dank wird Frrk zur Frederike, katapultiert sich in die Menschenwelt um wieder zu seinem Heimatplaneten zu gelangen. Mehr darf nicht verraten werden.... Das Buch ist für 👧🏻 Mädchen und Jungen👦 !!!

Lesen Sie weiter

Mein Sohn hat sich dieses Buch direkt gegriffen und durchgelesen, da er von Aliens und Raumschiffen nicht genug bekommt. Zunächst war die Begeisterung gedämpft, als der neue Bekannte aus dem All zum Mädchen mutiert... Doch die lustigen Situationen haben die Geschichte für ihn gerettet:) Meine Tochter ist ebenfalls komplett begeistert, da sie die Geschichte sehr witzig findet. Ich kann dieses Buch allen Lesern ab der 3. Klasse sehr empfehlen.

Lesen Sie weiter

Ich weiß gar nicht, was ich schreiben soll 😅 Es war toll. Wir hatten so viel Spaß beim Hören. Frrk muss man einfach in sein Herz schließen 😍 Julian Greis liest diese Geschichte grandios. Allein vom Zuhören konnte man sich schon vorstellen, wie die jeweiligen Kinder, und Frrk natürlich, aussehen. Eine tolle Geschichte über Freundschaft, Anderssein und Mut. Mal wieder eine absolute Lese- bzw. Hörempfehlung von uns! Wir hoffen, es wird noch mehr von Frrk, Tom und Elli geben 😇 Mein Großer kann nämlich nicht genug bekommen (okay, ich auch nicht 😉) und hört es quasi in Dauerschleife 😁

Lesen Sie weiter