Leserstimmen zu
Sechs Beine oder mehr – Die Wunderwelt der Insekten und Spinnen

Britta Teckentrup

(8)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 18,00 [D] inkl. MwSt. | € 18,50 [A] | CHF 25,90* (* empf. VK-Preis)

Ein sehr ausdrucksstarkes Kinderbuch rund um die Insekten. Die Anatomie der einzelnen Tierchen hat die ganze Familie fasziniert. Wo sitzt das Herz der Spinne ? Ich wusste es nicht! Bunt und wild, wie die umliegende Natur. Dieses Buch ist sehr hilfreich im Sachkundeunterricht und für Kinder ab der Grundschule eine wirkliche Empfehlung.

Lesen Sie weiter

Zum Inhalt:  Insekten sind für einige Menschen zum Fürchten; Andere hingegen ekeln sich vor Allem, was krabbelt. Dabei kann es vielleicht ein wenig helfen, wenn man sich mit der Insektenwelt mal intensiver beschäftigt. Zudem sind diese kleinen Erdenbewohner so bedeutend für unser Ökosytem, dass die Natur ohne sie unvorstellbar wäre. Dieses Sachbuch ab 6 Jahren bringt unseren Kindern die größte Tiergruppe unseres Planeten näher und hebt die wichtigen Besonderheiten und kuriosen Fakten einzelner Insektenarten hervor.  Meine Leseerfahrung: Mit 48 Seiten ist dieses Sachbuch nicht besonders dick. Das muss es aber auch nicht sein, wenn es in Kinderhänden liegt. Unser Großer ist grade mal 4,5 Jahre alt und auch wenn das empfohlene Alter 6 beträgt, war dieses Sachbuch so faszinierend für ihn, dass er es kaum abgelegt hat. Schließlich sind wir momentan jedes Wochenende in der Natur unterwegs und er kann dadurch jedesmal neue Insekten entdecken und sie in diesem Buch wiederfinden. Natürlich muss ich dann auch vorlesen, aber die Illustrationen sind wunderschön und originalgetreu gestaltet und ziehen alle neugierigen Blicke der Kleinen auf sich. Die Texte sind dementsprechend kurz und kompakt gehalten und geben punktgenau die interessantesten Infos zum jeweiligen Krabbeltier wieder. Damit wird in etwa so viel erzählt, wie die Aufmerksamkeitsspanne eines Kindes erfassen kann. Aber nicht nur für die Kleinen bringt das Buch unterhaltsame Lesestunden. Ich habe soviel Neues und auch Wichtiges über einige Insektenarten gelernt, was ich ganz sicher nicht mehr vergessen werde. Denn die Bilder sind so liebevoll und künstlerisch schön gestaltet, dass sie sehr einprägsam auf den Leser wirken. Insbesondere für Personen, die sich eher vor Insekten ekeln, ist dieses Buch viel besser geeignet, als eins mit richtigen Insektenfotos. Fazit: Der Prestel-Verlag hat mit "Sechs Beine oder mehr" ein wundervolles Sachbuch mit hochinteressanten Fakten über die Insektenwelt herausgebracht, das nicht nur für Kinder faszinierend ist. Eine absolute Kauf- und Leseempfehlung von mir für alle Natur-Fans und diejenigen, die es werden wollen!

Lesen Sie weiter

Vorweg: ich mag keine Insekten. Ich erinnere mich daran, wie ich als Kind in Büchern mit fotografierten Insekten nicht blättern konnte, weil es mich überall gejuckt und gekribbelt hat... und umso schöner finde ich dieses Buch „Sechs Beine oder mehr - Die Wunderwelt der Insekten und Spinnen“, das Britta Teckentrup im Prestel Verlag veröffentlicht hat. Die Zeichnungen sind zwar detailgetreu, lösen bei mir beim Ansehen oder Umblättern kein Unbehagen oder gar „Kribbeln“ aus. Daher war es mir eine große Freude, meinem 3-jährigen die „Wunderwelt der Insekten und Spinnentiere“ mithilfe dieses Buches näher zu bringen. Krabbeltiere sind gerade hoch interessant und so konnten wir beide viele Dinge über seine Lieblingstiere lernen. Aktuell ist dies sein Lieblingsbuch, das täglich vorgelesen und angeschaut wird. Wunderschön illustriert und informativ geschrieben! Für alle kleinen Insekten- Fans (und deren Eltern) eine absolute Leseempfehlung!

Lesen Sie weiter

Wir haben euch schon einige wundervolle Sachbücher von Britta Teckentrup vorgestellt, die uns immer begeistert haben. Umso mehr haben wir uns über das neue „Sechs Beine oder mehr. Die Wunderwelt der Insekten (und Spinnen)“ gefreut und wurden nicht enttäuscht. Vielleicht fragt sich jetzt jemand, ob man sich tatsächlich ein Buch anschauen sollte, das von kleinen Krabbeltierchen mit langen Beinen (und sogar Spinnen!) nur so wimmelt. Aber klar doch! Nicht nur, weil Kinder in vielen Fällen Insekten auch schon im Alltag einfach sehr spannend finden, sondern weil auch der intensivere Blick in die Welt der Sechs- und Achtbeiner einfach lohnenswert ist. ---- Das Buch startet mit einem Blick auf die Vielfalt der Insektenwelt. Wusstet ihr zum Beispiel, dass es so viele Insekten auf der Welt gibt, dass die genaue Anzahl der Arten gar nicht bekannt ist? Es gibt sie im Wasser und in der Luft, tief in der Erde und einige sogar auf der menschlichen Haut. Doch was zeichnet Insekten insgesamt überhaupt aus? Das erklärt Britta Teckentrup mit detaillierten Zeichnungen, auch vom Innenleben der Tiere. Weiter geht es mit einem Blick auf die Vorfahren der kleinen Tiere wie z.B. winzige Gliederfüßler, blinde Krebstierchen oder riesige Libellen. Manche Insekten haben sich seit Jahrtausenden von Jahren nicht verändert, andere sehen heute ganz anders aus. Die Lebensräume der verschiedenen Insekten(arten) können unterschiedlicher nicht sein. Viele von ihnen leben im Regenwald, der so viele Möglichkeiten bietet wie kaum etwas. Manche leben in Schwärmen, andere in Wohngemeinschaften mit Aufgabenteilung und wieder andere leben als Einzelgänger. Manche sind schlaue Jäger, mit Netzen oder ohne, und wieder andere haben fantastische Strategien, um ihr eigenes Überleben zu sichern. Auf einer Doppelseite wird ein ganz besonderer Schmetterling, der nur auf Madagaskar lebende Regenbogenfalter, und sein Lebenszyklus ganz ausführlich vorgestellt. Und gegen Ende erfolgt noch ein wichtiger kurzer Blick: zum einen auf das Zusammenleben von Mensch und Insekt und zum anderen auf die schreckliche Vorstellung einer Welt ohne Insekten. ---- Allein das Cover ist schon ein wahrer Blickfang. Mit ihren Illustrationen schafft Britta Teckentrup es abermals, Kinder wie Erwachsene zu begeistern und mit auf eine spannende Reise in die Welt dieser kleinen Tierchen zu nehmen. Wer sich hier mitreißen lässt, wird nach der Lektüre mit Sicherheit nicht (mehr?) mit leichter Abscheu auf Spinnen, Heuschrecken und Co. schauen, sondern mit dem neu erworbenen Fachwissen nur so um sich werfen. Auf den meisten Doppelseiten geht es eher um Insekten allgemein, ihren Körperbau, ihre Lebensräume und Überlebensstrategien. Hierbei tauchen schon viele Namen auf, die man vielleicht noch nie gehört hat. An vielen Stellen des Buches werden Kinder z.B. mit Suchaufträgen direkt angesprochen. Wir empfehlen das Buch für Kinder ab dem Vorschulalter bis weit ins Grundschulalter hinein.

Lesen Sie weiter

48 Seiten sind nicht viel, aber diese 48 Seiten haben es in sich. Es ist ein Ausflug in die Welt der Insekten und Spinnen (und auch eine Schnecke hat einen kleinen Gastauftritt). Es ist ein Buch zum Staunen und Entdecken, zum Lernen und zum Anschauen. Und nicht nur Kinder können etwas lernen. Farbig Illustriert lernen Kinder und ihre Eltern die schwindende Vielfalt der Insekten kennen: Die Vorfahren, die längsten, die schnellsten, die lautesten … Viel Wissen zum Angeben (mit dem einen oder anderen Zungenbrecher wie Jemadia hewitsonii albescens). 48 Seiten, aber danach sieht man die Welt der Insekten mit anderen Augen. Und zum Entdecken gibt es auch einiges, nicht nur für Kinder eine Herausforderung. Sechs Beine oder mehr gehört zu den Kinderbüchern, die auch den Eltern viel Wissenswertes vermitteln. Manche Namen mögen schwer zu merken sein, aber wenn Kinder schon nicht über die komplizierten Namen der Dinosaurier stolpern, warum sollte das bei Insekten anders sein. Empfehlenswert!

Lesen Sie weiter

Was tut man, wenn man sich wie wohl der größte Teil der Menschheit vor etwas ekelt? Genau, man lernt etwas darüber, so dass er Gruselfaktor Insekt ein wenig abebben kann. Anders kann ich mein Interesse an diesem Buch gar nicht erklären, denn wer mich kennt, weiß, dass ich zu hektischen Ausbrüchen neige, wenn auch nur entfernt irgendetwas summt, krabbelt oder auch still oben in der Zimmerecke verharrt. (Von dieser Aussage ausgenommen sind natürlich Schmetterlinge (und nicht Nachtfalter!) und Marienkäferlein.) Britta Teckentrup nimmt uns und junge Leser ab 6 Jahren mit in diese teilweise sehr farbenfrohe Welt der Insekten und Spinnentiere. Jede Doppelseite widmet sich dabei einem Überthema, wie etwa die Entstehung der Insekten, ihr Fress- oder Paarungsverhalten. Wusstet ihr, dass es vor 300 Millionen Jahren so viel Sauerstoff in der Luft gab, dass der Gliederfüßer Arthropleura eine Länge von 2.3m erreichen konnte? Mit 48 Seiten ist das Buch schnell durchgeblättert, doch die herrlichen Details der seitenübergreifenden Illustrationen laden dazu ein, immer wieder stehen zu bleiben und die einzelnen Insekten näher zu betrachten, und am Ende vielleicht sogar ein wenig die eigene Scheu zu verlieren. Fazit Im Prestel Verlag erscheinen regelmäßig wundervoll illustrierte Sachbücher, die uns Leser dazu einladen, eine uns unbekannte Welt zu entdecken. Sechs Beine oder mehr reiht sich hier ein und ich bin froh, etwas mehr über die krabbelnde Miniaturwelt gelernt zu haben, die uns überall umgibt.

Lesen Sie weiter

Inhalt Sechs Beine oder mehr ist ein Natur-Sach-Bilderbuch über Insekten und Spinnen. Zunächst wird erklärt, was ein Insekt eigentlich ist. Danach geht es um die Vorfahren von Insekten und Spinnen weiter und dann werden deren Lebensräume gezeigt. Außerdem wird ein genaueres Augenmerk auf den Regenwald gelegt, sowie auf die Ernährung der verschiedenen Arten. Dann zeigt das Buch noch die Arten der Wohngemeinschaften und wie Insekten am Leben bleiben. Sechs Beine oder mehr beleuchtet, was für schlaue Jäger sie sein können und was für eine Geschichte Insekten und Menschen miteinander verbindet. Meinung Das Buch ist einfach wunderschön gestaltet und nur dadurch ist es mir überhaupt in die Hände gefallen. Jede einzelne Seite ist liebevoll illustriert. Besonders die Farben sind mir aufgefallen, es ist sehr bunt und vielseitig. Aber auch die Informationen können mit der Gestaltung mithalten, denn sie sind reichhaltig und wirklich reichhaltig. Ich habe so viel Neues entdeckt und kennengelernt. Auf jeder Seite gibt es tolle Sachen zu entdecken. Ich bin total begeistert von dem Buch und möchte es unbedingt weiterempfehlen. Es ist super für Kinder geeignet und lässt sich sicherlich vielseitig einsetzen. Fazit Sechs Beine oder mehr ist ein wunderbares Buch, das nicht nur schön gestaltet, sondern auch sehr informativ ist. Deswegen vergebe ich auf jeden Fall 5/5 Sterne.

Lesen Sie weiter

In dem Buch sind viele Insekten und deren Aufgaben und Lebensräumen mit wunderschönen Illustrationen beschrieben. Das hat meine Tochter sich so fasziniert angeschaut und weiß nun,das jedes Insekt seine Besonderheit hat und selbst die Allerkleinsten wichtige Aufgaben in der Natur erfüllen! Ein wunderschönes & lehrreiches Natur-Sach-Bilderbuch für unsere Kinder,aber auch für uns Erwachsene! Ich freue mich schon,wenn unsere Bienenwiese wieder zum Leben erwacht! Kann es nur weiterempfehlen!

Lesen Sie weiter