Leserstimmen zu
Luftpiraten

Markus Orths

(14)
(5)
(1)
(1)
(0)
€ 14,99 [D]* inkl. MwSt. | € 15,50 [A]* | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)

~ Die Geschichte ~ Hoch oben im Himmel existieren Luftlöcher, in denen aberwitzige Luftpiraten hausen. Sie haben eine graue Hautfarbe, eine bunte Haarpracht, und jeder besitzt ein magisches Blitzauge. Sie sind von Natur aus griesgrämig, mürrisch und immer übelst gelaunt. Donnern und Poltern gehören zu ihrer Lebenseinstellung. Wer am besten Streiten kann, hat das höchste Ansehen. Der Allerbeste unter ihnen ist Adiaba. Er ist ein Meister im Streiten und Brüllen, weshalb er auch der Lehrer der heranwachsenden Luftpiraten ist. Doch eines Tages erhält Adiaba ein kleines Bündel, wodurch eine lange chaotische Odyssee beginnt. In diesem Bündel liegt ein Luftpiratenbaby. Adiaba bekommt die Aufgabe, sich um diesen Sprössling zu kümmern. ER! Adiaba! Das muss ein Missverständnis sein. Dem Übel zu trotz entspricht dieses Luftpiratenkind nicht der Norm. Im Gegenteil. Es Schreit und brüllt nicht, was für Luftpiraten sehr ungewöhnlich ist, nein es lächelt sogar und ist heiter aufgelegt. Zudem hat es keine aschgraue sondern eine schneeweiße Hautfarbe. Fürchterlich! Und, was noch viel verstörender ist, sein rechtes Auge blitzt nicht. Kein Fünkchen, keine Elektrizität darin. Nichts... Das Muss ein Albtraum sein, denkt sich Adiaba. Doch der große, erfahrene und stolze Adiaba wird eines besseren belehrt. Er wird in ein Abenteuer voller Überraschungen und Veränderungen gezogen, das sein Leben und das des kleinen Luftpiratenkindes ordentlich aufwühlt und in etwas großartigem verwandelt. ~ Meine Meinung ~ Herrlich komisch und poetisch schön. Ich habe mir die Geschichte als Hörbuch angehört und war sehr fasziniert, wie facettenreich der Sprecher Alex Prahl in dieser Erzählung aufgeht. Nicht um sonst ist er 2019 als bester Sprecher ausgezeichnet worden. Er gibt wahrlich alles um dem ganzen Gedonner und Gepolter der Protagonisten gerecht zu werden. Mir war es eine Wohltat ihm zu lauschen. Hört gerne selbst rein- --> https://bit.ly/2IVT47D Das Hörbuch von cbj audio besteht aus fünf CDs und läuft ungekürzt 5 Stunden und 47 Minuten. Zu Beginn dachte ich mir: Ohje, was ist das nur für eine Kindergeschichte. Eine in der es erlaubt und sogar Gesetzt ist, sich lauthals zu streiten. Diese Botschaft ist etwas befremdlich und eigentlich nicht das, was wir Eltern unseren Kindern beibringen. In die Luftpiraten in dies natürlich vollkommen andersherum. Ich vermute aber stark, dass Kinder ab 8 Jahren, schon den Witz und Sarkasmus darin erkennen und verstehen. ;) Die Story der Luftpiraten ist nun mal eine fiktive Geschichte, in der eben alles erlaubt ist. Vor allem ordentlich zu streiten. Ich fand das sehr witzig und auch großartig wie vielfältig man sich anschreien kann, ohne jeglichen Grund dazu zu haben. Genau das ist die große Kunst dabei. Der Einfallsreichtum des Autors in dieser Hinsicht ist grandios. So werden die Luftpiratenkinder zum Beispiel in einem Johann-Sebastian-KRACH-Gymnasium unterrichtet. Fächer wie, Wutkunde, Philozoffie, Donnern und Blitzen, sind nur einige wenige herrlich ausgedachte Bereiche, die der Luftpiratenlehrer "Herr Doktor Amadäus Adiaba" an seiner Schule lehrt. In seiner Klasse sitzt auch niemand still. Ohnein! Das wäre fatal! Die Kinder sollen und müssen brüllen und schreien was das Zeug hält. Quasi das A und O. Das bereitet dem lesenden Kind sicherlich großen Spaß und Freude. ;) Die Botschaft hinter der Geschichte ist herzerwärmend und emotional. Zwolle wird das kleine weiße Luftpiratenkind getauft und hat von Beginn an mit Vorurteile und Einsamkeit zu kämpfen. Weil Zwolle eben anders ist und anders aussieht, versteckt ihn sein Ziehvater Adiaba. Dies tut er aber zu Zwolles Schutz. Natürlich geht dies auf Dauer nicht gut und so kommt es wie es kommen muss. Durch Zwolles Neugier und dem Drang der Gesellschaft dazuzugehören, begibt er sich unwissentlich in große Gefahr. Doch wie Zwolle dies meistert, fand ich himmlisch schön erzählt und tolle umgesetzt. So Unschuldig Zwolle ist, so unschuldig sind auch seine Taten, die ihm letztendlich das Leben retten und er daran größer hervorgeht als je ein Luftpirat zuvor. Durch seinen Mut und vor allem seiner Offenheit bewältigt er unvorstellbares, gewinnt neue Freunde und wächst an jeder neuen Aufgabe. Sein großes Herz und sein Wandel sind märchenhaft. Aber auch die anderen Charaktere haben ihren festen Platz und sind ein sehr wichtiger Teil im Werdegang von Zwolle und den Veränderungen in der gesamten Luftlöchernation. Alles passt wunderbar zusammen und Rundet die gesamte Story herrlich ab. Mehr möchte ich euch auch gar nicht verraten. Lest selbst und lasst euch luftig verzaubern. ;) ~ Fazit ~ Eine herrlich komische und aberwitzige Geschichte, mit fantastischen und märchenhaften Elementen. Ich wurde wunderbar unterhalten und köstlich amüsiert. Eine laute und zugleich poetisch herzerwärmende Fantasiegeschichte, über Akzeptanz, Toleranz, Mutig sein und füreinander eingestehen, für Kinder ab 8 Jahren. Ich empfehle mit einem ordentlichen Donnerwetter dieses luftige Kinderbuch-Abenteuer!

Lesen Sie weiter

Anderssein

Von: Bine

07.06.2020

Da mir jetzt oft die Zeit zum Lesen fehlt, habe ich meine Liebe zu Hörbüchern und Hörspielen entdeckt. Da kann man nebenbei das Badezimmer oder die Fenster putzen. Bei den Luftpiraten hat mir besonders die angenehme Stimme von Axel Prahl gefallen, mit der er den unterschiedlichen Charakteren Leben einhauchte. Adiaba bekommt das Findelkind Zwolle. Dies sieht komplett anders aus und auch sein Wesen ist nicht mit dem der anderen Luftpiraten vergleichbar, weswegen er es vor den anderen Luftpiraten verstecken oder tarnen muss. Wird er Zwolle vor den anderen verstecken können? Fliegt er auf? Man bekommt vermittelt, dass es okay ist anders zu sein. Anders auszusehen wie die anderen und anders sein wie die anderen. Großartiges Hörbuch! Ein wahrer Ohrenschmaus.,Da mir jetzt oft die Zeit zum Lesen fehlt, habe ich meine Liebe zu Hörbüchern und Hörspielen entdeckt. Da kann man nebenbei das Badezimmer oder die Fenster putzen. Bei den Luftpiraten hat mir besonders die angenehme Stimme von Axel Prahl gefallen, mit der er den unterschiedlichen Charakteren Leben einhauchte. Adiaba bekommt das Findelkind Zwolle. Dies sieht komplett anders aus und auch sein Wesen ist nicht mit dem der anderen Luftpiraten vergleichbar, weswegen er es vor den anderen Luftpiraten verstecken oder tarnen muss. Wird er Zwolle vor den anderen verstecken können? Fliegt er auf? Man bekommt vermittelt, dass es okay ist anders zu sein. Anders auszusehen wie die anderen und anders sein wie die anderen. Großartiges Hörbuch! Ein wahrer Ohrenschmaus.

Lesen Sie weiter

Das Hörbuch ist eine ungekürzte Lesung des Buches, gelesen von Axel Prahl. Die gesamte Spielzeit beträgt etwa 347 Minuten. Ich habe etwas gebraucht um in die Story rein zukommen und ich war auch etwas überrascht wie lebhaft die Geschichte gelesen wird von Axel Prahl. Er nutzt wirklich die volle breite seiner Stimme, mal spricht er sanft und leise, mal poltert der alles gerade zu heraus. Es ist einfach fantastisch wie er die Geschichte umsetzt. Es macht richtig Spaß zuzuhören. Mir gefallen auch die Wortneuschöpfungen in dem Buch, wie dass sie in Luftlöchern leben und alles. Es ist eine fantastische Welt die Markus Orths geschaffen hat. Es macht Spaß in diese Welt einzutauchen. Schön ist auch, dass auch aktuelle Themen aufgegriffen werden, wie Fremdenhass, Toleranz, Streitkultur, Freundschaft und Vertrauen und vieles mehr. Ich würde das Buch auch eher für etwas ältere Kinder empfehlen, da Kinder ab 8 nicht unbedingt die Wortspiele verstehen, vielleicht dann doch eher ab 12. Nichtsdestotrotz ist die Geschichte und die Welt sehr durch dacht und die Charaktere sind auch sehr gut umgesetzt. Ich finde es auch spannend wie Adiaba sich charakterlich verändert, weil er Zwolle bekommt. Reinhören lohnt sich auf jeden Fall beziehungsweise rein lesen. 

Lesen Sie weiter

Eine poetische spannende Reise in die Welt der Luftpiraten. Wundervoll erzählt, phantasievoll, lustig und spannend. Perfekt passend in unsere Zeit, ein Hörerlebnis für Jung und Alt. Am besten man hört es gemeinsam, Eltern und Kinder. Absolut empfehlenswert.

Lesen Sie weiter

Luftpirat Adiaba, ein menschenähnliches Wesen mit grauer Haut, lebt hoch über den Wolken. Luftpiraten leben in Luftlöchern. Ihr Lebenszweck besteht darin, zu streiten und mit ihrem rechten Auge Blitze zu verschießen, ungenießbar, irre laut und immer schlecht gelaunt zu sein - eben schlicht richtig üble Gesellen. Alle paar Jahre bekommt ein Luftpirat eine Paketzustellung mit Nachwuchs drin… ein Luftpiratenbaby. Adiaba bekommt so ein Paket und stellt nach einem Blick hinein entsetzt fest, dass dieses Baby ein weißer Luftpirat ist! Eine Abart! Ein Unding! Etwas, das auf keinen Fall unter den Luftpiraten geduldet werden kann und daher sofort ertränkt werden muss – so sieht es das Gesetz vor. Doch Adiaba mag den kleinen weißen Kerl (auch wenn ihm diese Gefühle bisher völlig fremd waren), dem er den Namen Zwolle gibt. Und so beschließt er, Zwolle daheim in seinem Luftloch vor den Luftpiraten zu verstecken. Doch irgendwann beginnt Zwolle, Fragen zu stellen: wer bin ich? Gibt es etwas außerhalb des Luftlochs? Und so weiter. Adiaba stellt fest, dass er Zwolle nicht ewig einsperren und vor der Außenwelt verstecken kann. So darf Zwolle – grau geschminkt und getarnt - die Schule besuchen. Blöd nur, dass ein weißer Luftpirat kein Blitzauge hat. Und auch so gut wie nie schlecht gelaunt ist. Sondern immer nett und hilfsbereit und sympathisch… alles Eigenschaften, die bei Luftpiraten unbekannt sind. So zieht Zwolle natürlich einige Aufmerksamkeit auf sich und sein Geheimnis kann nicht länger im Verborgenen bleiben. Eine aufregende, gefährliche Zeit beginnt. Dieses Hörbuch ist wirklich sehr schön! Es ist kein einfach nur lustigbuntes Kinderbuch, sondern behandelt vielmehr wichtige Themen wie „Fremdenhass“, Ausgegrenztheit, Streitkultur, Freundschaft, Toleranz, Vertrauen, Zusammenhalt. Und das ganze aber auf sehr kindgerechte und humorvolle Art und Weise. Die Wortschöpfungen sind teils wirklich zum Brüllen. So gibt es in der Wolkenwelt der Luftpiraten halt keine Molkerei- sondern Wolkereiprodukte, der Chef der Region heißt Peer Dekret (was aber auch schön erklärt wird) und auch die sonstigen Gegenstände dort haben wirklich pfiffige, dem luftigen Wohnraum angepasste Namen. Hier hat der „Wolkenkratzer“ eine ganz eigene Bedeutung. Axel Prahl gibt alles! Er donnert, brüllt, zischt, kreischt, flüstert, lacht und brodelt das ganze Buch hindurch. Mir persönlich war es manchmal schon fast zu viel des Guten, weil es nahezu immer auf Volldampf ging, immer laut und extrem präsent und mit vielen verschiedenen Stimmlagen. Für einen Erwachsenen ist das evtl. ein bisschen anstrengend, für ein Kind aber garantiert genau richtig! Ich mag die Botschaft, die Markus Orths mit diesem Buch rüberbringt und die Art und Weise, wie er das tut, sehr gerne. Es ist durch und durch liebevoll geschrieben, lustig, traurig, aufregend, spannend und sehr fantasievoll. Zudem war Axel Prahl sicherlich DIE perfekte Wahl als Sprecher und daher gebe ich 5 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Markus Orths Buch "Luftpiraten" ist ein wirklich phantasievolles Buch, dass in der Welt der Luftpiraten spielt. Markus Orth hat eine wahr lich wundervolle und luftige Welt erschaffen. Die ständig schlecht gelaunten Luftpiraten sind den ganzen leiben langen Tag damit beschäftigt sich zu streiten, zu donnern und auch loszublitzen. Keiner kann es besser als Adiaba, der Lehrer der Luftpiratenstadt Firmament - er bringt es den jungen Luftpiraten bei. Als er eines Tages plötzlich ein Paket erhält, wundert er sich - er bekommt ein Luftpiratenkind zugestellt. Aber Zwolle ist so ganz anders, als die anderen Kinder. Seine Haut ist hell, er ist sehr liebevoll und will gar nicht streiten, außerdem blitzt sein Auge nicht. Zwolle ist ein weißer Luftpirat... "Luftpiraten" ist mit all den Wortspielen und Vergleichen und Parabeln wirklich fast ein Märchen, und je älter das Kind ist desto mehr kann es verstehen. Hören jüngere Kinder es einfach als Geschichte, ist es unterhaltsam und spannend und man muss wirklich viel lachen. Desto ältere man ist, versteht man aber auch die Wortspiele und Wortneuschöpfungen und auch verschiedene Spiegelungen unserer Gesellschaft. "Luftlöcher", "Luftmolche", "Per Dekret" als Stadthalter und noch vieles anderes, bei dem ich schmunzeln musste. Per Dekret war fast schon mein Liebling. Gelesen wird das Hörbuch von Axel Prahl. Ich kenne ihn als Schauspieler, Autoren und auch aus dem Sandmännchen als Geschichtenerzähler - aber auch als Hörbuchsprecher ist er wirklich toll. Er donnert und grollt den Lehrer Adiaba und auch die anderen Luftpiraten wirklich toll. Er verleiht der Geschichte Lebendigkeit und spricht die Charaktere wirklich toll, so dass man auch hier immer die Unterschiede merkt. Wer Lust auf ein wirklich phantastisches und magisches Hörbuch voller Humor und toller neuer Ideen hat, sollte sich Markus Orths "Luftpiraten" einmal näher anschauen!

Lesen Sie weiter

Hörbuch Luftpiraten

Von: Sarah

31.03.2020

Mir persönlich hat das Hörbuch gut gefallen, aber ich finde, dass die Altersempfehlung überdacht werden sollte. Würde ab 10-12 Jahre empfehlen. In der Geschichte kommen so viele Begriffe und Wortwitze vor, die 8-Jährige noch nicht verstehen, wodurch den Kindern vieles unklar/ verboregen bleibt. Aber stimmlich gut vertont.

Lesen Sie weiter

Echte Luftpiraten haben graue Haut, sind ständig unzufrieden und wütend und tun nichts lieber als Streiten. Sie verfügen über ein sehr aufbrausenden Temperament und können unglaublich laut wettern, blitzen und donnern. Liebe und Zuneigung sind ihnen völlig fremd. Besonders gut in allem, was ein Luftpirat so ausmacht, ist Amadeus Adiaba. Er bringt nicht umsonst den Luftpiratenkindern als Lehrer alles Wichtige bei. Eines Tages erhält er per Luftpost ein Paket mit einem kleinen Luftpiraten, Zwolle. Doch der entspricht leider so gar nicht der allgemeinen Vorstellung von einem wohlgeratenem, nützlichem Luftpiraten. Nicht nur dass er sich stets freundlich und gut gelaunt zeigt, seine Haut ist dazu auch noch weiß. Der kleine Kerl sorgt für allerlei Wirbel und Chaos in der Welt der Luftpiraten..... Markus Orths hat einen wunderbaren Schreibstil: Klar und verständlich, poetisch und vor allem voller Wortwitz, gespickt mit vielen lustigen Wortspielen. So gibt es in „Firmament“ „Luftmolche“ und „Windschleichen“. Bei Gericht trifft man auf die „Zwölf Verschworenen“ und weggeschickt wird jemand mit den Worten: „Sieh zu dass du Luft gewinnst!“ Orths Sprache macht schlicht und einfach Spaß. Die Welt der Luftpiraten, ganz Firmament, ist als Schauplatz so ganz anders als unsere Welt. Es gibt kein Miteinander, kein Helfen, keine Freunde, nur Streit, Zorn und Wut und das ist das Maß aller Dinge. Der liebenswerte Zwolle hat es da natürlich besonders schwer. Wirklich spannend, was er alles erlebt und wie er nach und nach die Luft-Welt ein kleines bisschen verändert. Nicht nur der Handlungsort ist originell. Auch die vorkommenden Charaktere sind ungewöhnlich: die Luftpiraten Adiaba und Zwolle, die viel voneinander lernen, die ewig wütende und energiegeladenen Franka, die immer nur das tut, was sie möchte und sich von nichts und niemanden davon abbringen lässt, Luftikus Caspar, der verschiedene Gestalten annehmen kann, Bösewicht Kapitän Per Dekret, aber auch Professor Theo Rettich mit seiner Universaltheorie vom Urknall und nicht zuletzt die Stimme Charlie Gottchen. Eine wirklich phantasievolle, traumhafte, tief- und hintergründige - aber auch zuversichtliche - Geschichte, die zeigt, wie wichtig Freundschaft ist und dass sich aus Gegensätzlichkeit eine besondere Dynamik entwickeln kann. Vielfalt ist bereichernd. Das macht Zwolle Franka recht deutlich, aber auch die anderen Figuren spielen jede ihre eigene Rolle auf dem Weg zum Happy End. Für Kinder ein wunderschönes spannendes Märchen, Erwachsenen können bei all der Doppeldeutigkeit für sich persönlich noch so viel mehr entdecken und „herausziehen“. Was, das liegt bei jedem selbst... Axel Prahl liest das Ganze einfach unvergleichlich, für mich perfekt. Er gibt den Figuren eigene Stimmen, wettert, donnert oder erzählt ganz ruhig und unaufgeregt, je nachdem wie es gerade angebracht ist. Er verleiht der Geschichte Leben, ich höre ihm dabei sehr gerne zu. Ein intelligentes zeitloses außergewöhnliches Hörerlebnis voller Magie, Humor und Feinsinn zum Nachdenken oder einfach Genießen für die ganze Familie. Eines, das man immer wieder hören kann und dabei vielleicht immer neue Details wahrnimmt.

Lesen Sie weiter