Leserstimmen zu
Der Garten, der Vorhang und das Kreuz

Carl Laferton

(0)
(0)
(0)
(1)
(0)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)

Ich finde es ist ein schweres Vorhaben, die Bibel auf 36 Seiten für Kinder ab vier Jahren zusammen zu fassen. Ein Vorhaben, dass wie ich leider finde, nicht so ganz geglückt ist und auch meine Kinder wurden beim lesen sehr traurig und haben sogar gesagt, dass wir das Buch nie mehr lesen sollen. Aber von Anfang an... Der Anfang hat meinen Kindern gut gefallen; Mein Sohn hat direkt Adam und Eva entdeckt und wusste, dass es sich um den Garten Eden handelt, dass finde ich super und toll und auch den Baum und die Schlange, die Kinder haben sich gefreut bekanntes zu entdecken. Dann kommen die ersten düsteren Bilder, wo Adam und Eva aus dem Paradies verband werden, die Engelskrieger und das "Draußen Bleiben!" Schild - das fanden sie schon nicht mehr so gut... Zudem ist der Text für 4-jährige sehr schwierig bzw. auch für Eltern die Begriffe zu erklären.Tempel ist ja noch relativ einfach, aber Sünde ist zum Beispiel ein Wort, dass ich meinen Kindern nicht gut erklären kann auch der Ausdruck, wie zum Beispiel "Sie entschieden sich, Jesus ans Kreuz zu nageln, damit er sterben würde" (Seitenzahlen sind nicht angegeben) mit dem Bild was in ganz ganz dunklen Farben gehalten ist, hat meine Kinder sehr mitgenommen und sie super traurig gemacht - da konnte auch der Rest nicht mehr viel rausreißen. Dafür sehen meine Kinder Jesus zu sehr als Freund an. Auch das Kreuz auf der nächsten Doppelseite, in düsteren Farben mit eher angstschaffenden Zeichnungen ist nicht kindgerecht. Vor allem ich habe mich sehr auf "Der Garten, der Vorhang und das Kreuz" gefreut, da meine Kinder sich so gerne mit der Bibel und ihren Geschichten befassen, aber nicht auf diese Art - dieses Buch hat für meine Kinder zu viel dunkles, trauriges und nicht verständliches in sich, und das obwohl sie schon 5 sind und viel von Jesus, Gott und anderen Geschichten aus der Bibel wissen! Leider nicht unser Buch!

Lesen Sie weiter