Leserstimmen zu
Lost Hearts - Wenn aus Rache Liebe wird

Estelle Maskame

(3)
(6)
(2)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Nicht perfekt, aber es passt. Und auch wenn der gewisse Kick fehlt, in meinem Fall das Kribbeln, konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen. Genau deswegen bekommt das Buch trotz Schwächen 5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Lost Hearts - Wenn aus Rache Liebe wird von Estelle Maskame Da ich die Dark Love Reihe letztes Jahr gelesen und geliebt habe, konnte ich es kaum erwarten das neue Buch der Autorin zu lesen. Der Schreibstil hat mir wieder richtig gut gefallen, denn er war locker und leicht, wodurch dieses typische Wattpad Feeling vermittelt wurde. Mit Vanessa bin ich zu Anfang nicht richtig warm geworden, denn sie war arrogant und oberflächlich und nicht besonders sympathisch. Deshalb war ihre Charakterentwicklung umso beeindruckender, sie ist aus sich heraus gewachsen und reifer geworden. Sie hat ihre Fehlern eingesehen und aus diesen gelernt. In Kai habe ich mich sofort verliebt, er war so süß und charmant und dazu noch ehrlich und witzig, also alles was man sich bei einem Bookboyfriend nur wünschen kann. Auch die Nebencharaktere waren authentisch und vielschichtig und waren dadurch greifbar. Zudem wurde Vanessas fragile Beziehung zu ihrem Vater äußerst realistisch und verständlich dargestellt. Durch ebendiese waren ihre Motive und die daraus folgenden Handlungen in gewisser weise nachvollziehbar, so falsch sie auch waren. In diesem Buch wurde die Toleranz und Empathie auf die Probe gestellt, denn Vanessa hat viel moralisch verwerfliches getan um die Aufmerksamkeit und Unterstützung ihres Vaters zu erlangen. Zudem waren in der Geschichte viel Drama und viele Klischees enthalten, was mich jedoch nicht gestört hat, denn es hat zu der Handlung gepasst. Es ist ein Buch, das eine Reihe von Themen behandelt, darunter Trauer und Sexismus. Die Art wie diese dargestellt und hervorgehoben wurden, fand ich wirklich toll. Das Tempo dieses Buches war perfekt und die Beziehung zwischen Kai und Vanessa hat sich sehr realistisch entwickelt. Außerdem hat mir die Message hinter dem Buch richtig gut gefallen, denn aus Fehlern lernt man und Rache ist nicht die Lösung aller Probleme. Die Tatsache, dass jede Handlung Konsequenzen mit sich bringt wurde hier gut dargestellt. Alles in allem war es ein humorvolles und romantisches Buch und ich kann es jedem YA Liebhaber nur empfehlen! 4/5⭐️

Lesen Sie weiter

✨“Oh Gott, noch nie im Leben war mir etwas so peinlich!“ Chyna sieht mich fragend an. „Wurde nicht grade am Montag ein Sextape von dir verbreitet?“✨ . Auf „Lost hearts - Wenn aus Rache Liebe wird“ von Estelle Maskame, habe ich mich sehr gefreut und fast schon darauf hingefiebert. Denn spätestens nach der „Dark Love - Reihe der Autorin war klar, ich will mehr! Umso mehr habe ich mich gefreut, das Buch dann endlich in den Händen zu halten. Ich muss sagen, die Vorfreude hat sich gelohnt. Die Autorin hat wieder ein tolles Jugendbuch geschrieben, welches sich, durch den flüssigen Schreibstil, leicht und schnell lesen lässt. Die Charaktere waren allesamt authentisch und gut ausgearbeitet. Im Buch geht es um Vanessa und Kai, die sich verbünden, um Rache an Harrison zu üben. Jeder der beiden hat eigene Gründe, Harrison das Leben schwer machen zu wollen. Und so schmieden Vanessa und Kai Rachepläne und kommen sich dabei langsam etwas näher. Die Racheaktionen fand ich alle, bis auf eine, sehr gelungen und teilweise auch ein bisschen witzig. Das aus Spaß aber ganz schnell Ernst werden kann und das am Ende oft Dinge anders sind als sie scheinen, wurde von der Autorin gut rübergebracht. Alles in allem war das Buch sehr unterhaltsam, aber eben auch ziemlich vorhersehbar. Aus dem Themen, Trauer und Mobbing, hätte man meiner Meinung nach mehr rausholen können. Mir hat das Buch trotzdem gut gefallen. Ich mochte die Dynamik zwischen Vanessa und Kai. Außerdem waren einige Dinge im Buch irgendwie besonders. Zum Beispiel, die Art wie Vanessa und ihre beste Freundin „Chyna-Nicht-wie-das-Land“ sich immer verabschiedet haben. 4/5 Sterne ⭐️

Lesen Sie weiter

MEINE MEINUNG Das Buch ist mir sofort wegen dem tollen Cover ins Auge gesprungen, deshalb habe ich auch nicht gezögert und direkt das Buch angefragt. Obwohl die Autorin schon ein paar Bücher veröffentlicht hat, ist dies das erste für mich. Ob der Inhalt für mich mit dem Cover mithalten kann sage ich dir jetzt. Schreibstil Der Schreibstil ist locker, flockig und lässt sich durch die große Schrift und die super Länge der Kapitel angenehm lesen. Gut gefallen hat mir auch, dass der Stil nicht zu detailliert ist. Außerdem mochte ich die Art und Weise wie Kleinigkeiten in die Geschichte eingebaut wurden. Zum Beispiel hat mir das Verabschiedungsritual von Vanessa und Chyna richtig gut gefallen. Für mich war die Geschichte von Anfang bis Ende packend, zu keiner Zeit empfand ich Langeweile. Handlung Vanessa Murphy, das Mädchen das von Gefühle und Beziehungen nichts hält, wird von ihrem letzten Lover auf die schäbigste Art bloßgestellt. Weil Harrison nicht mit der Abfuhr umgehen kann veröffentlicht er ein sehr intimes Video von sich und Vanessa. Die ganze Schule sieht es. Alles lästern über Vanessa, tuscheln hinter ihrem Rücken und beschimpfen sie im Internet. Vom Mädchen das jeder mochte wird sie über Nacht zum Außenseiter. Völlig zu recht verpasst sie Harrison eine Ohrfeige, welche sie prompt zum Büro des Rektor führt. Dort trifft sie auf Kai, der ebenso eine Rechnung mit Harrison offen hat. Gemeinsam bilden sie eine Gruppe und schmieden Pläne um sich gebührend zu rächen. Umso mehr Zeit sie miteinander verbringen desto deutlicher wird Vanessa klar, das Kai ihr gefährlich werden kann. Sie fühlt sich ganz anders wenn Kai in ihrer Nähe ist. Kann es wirklich sein, dass sie sich zum ersten Mal verliebt hat? Die ersten 60 Seiten waren sehr turbulent, so ziemlich alles was aus dem Klappentext hervorgeht passiert innerhalb dieser Seiten. Trotzdem - und zum Glück - wurde es danach nicht langweilig. Die Racheaktionen von Vanessa und Kai waren alle sehr unterhaltsam und je weiter die Geschichte voran ging desto spannender wurde es. Erst im Nachhinein ist mir aufgefallen, dass das ganze Buch innerhalb von 7 Tagen spielt, deshalb finde ich die Beziehung zwischen Kai und Vanessa etwas fragwürdig. Das Ende hat mir dafür sehr gefallen, besonders wie mit Harrison abgerechnet wurde. Charaktere Im Vordergrund der Geschichte steht ganz klar Vanessa. Sie ist eine sehr interessante Figur, die ich von Anfang an mochte. Vanessa ist sehr ehrlich, sie mag unkomplizierte Affären ohne Gefühle, sie feiert gerne und tut alles für ihre jüngere Schwester Kennedy oder ihre beste Freundin Chyna. Sie macht immer auf dicke Hose und genießt die Aufmerksamkeit von Mitschülern, ganz besonders von heißen Jungs. In ihrer Familie sieht es dafür nicht so rosig aus. Vanessas Mutter ist plötzlich verstorben, was der Familie den Boden unter den Füßen weggerissen hat. Während sich Kennedy und Vanessa gefangen haben scheint deren Vater wie weggetreten und das macht Vanessa schwer zu schaffen. Harrison lernen wir als einen typischen Footballspieler kennen. Selbstbewusst, egoistisch, totaler Arsch mit strengen Eltern. Er war mir von Anfang an unsympathisch, was auch sein Geständnis am Ende der Geschichte nicht ändern konnte. Kai und Chyna sind Figuren die ich sehr mochte aber die ich nicht ausreichend kennen lernen konnte. Von beiden hätte ich gerne viel mehr erfahren. Chyna ist die beste Freundin von Vanessa. Sie ist sehr schlau, strebsam, eine Partymaus und hält sich weitestgehend aus der Racheaktion gegen Harrison raus. Kai hingegen ist voll dabei. Er hasst Harrison und die Gelegenheit ihm eins reinzuwürgen lässt er sich nicht entgehen. FAZIT "Lost Hearts - Wenn aus Rache Liebe wird" hat mir wirklich gut gefallen. So gut, dass ich jetzt gern noch mehr Bücher von der Autorin lesen möchte. Die Geschichte konnte mich sehr gut unterhalten und auch die Figuren haben mir gefallen, wenngleich sie noch etwas ausbaufähig sind. Das Buch lässt sich locker und schnell lesen. Von mir bekommt die Geschichte wohlverdiente 4 von 5 Tatzen. Vielen Dank an das Bloggerportal und natürlich dem Verlag für das Rezensionsexemplar. Ich habe mich sehr gefreut! Außerdem bedanke ich mich auch bei Tini für den schönen Buddyread.

Lesen Sie weiter

[Rezension - Lost Hearts] ✨ . Die Dark Love Reihe von der Autorin habe ich abgöttisch geliebt und kann sie auch mehr als einmal lesen. Bei dem Buch "Falling" von ihr hatte ich schon meine Probleme. Trotzalldem habe ich mir "Lost Hearts" gekauft und mich super doll auf den Band gefreut. . Der Schreibstil der Autorin ist wieder einmal super flüssig und man kam gut durch die Geschichte durch. Die Idee der Geschichte fande ich grandios. Das Cover ist so ein Erkennungsmerkmal von den Büchern der Autorin obwohl es den ein oder den anderen verwirren könnte ob die Bücher nicht zu einer Geschichte gehören könnten. Die Intention hinter dem Verhalten von Vanessa konnte ich nachvollziehen. Und Kai fand ich Sympathisch. Leider fande ich aber dass sich die Beziehung zwischen den beiden viel zu schnell entwickelt hat. Die Charaktere Entwicklung war zu hastig. Außerdem fand ich die Zeitspanne in der die Geschichte spielen soll viel zu kurz, dafür was alles passiert ist. Ich könnte nicht sagen welcher Charakter mein Lieblings ist da ich alle ganz durchschnittlich fand. . Ein Buch für zwischendurch was ich aber nicht zweimal lesen muss. Mit einer grandiosen Idee der Geschichte trotzalldem spannend zu verfolgen. . 3/5 🌟

Lesen Sie weiter

Ich habe gestern Nacht „Lost Hearts“ beendet und möchte heute einmal meine Gedanken dazu zusammen fassen. Autorin: Estelle Maskame Verlag: Heyne Preis: 9,99€ In „Lost Hearts - Wenn aus Rache Liebe wird“ geht es um Vanessa die vor ein paar Jahren ihre Mutter verloren hat uns seit dem ihr Herz keinem Jungen mehr öffnen kann. Da sie Angst hat wieder jemanden, der ihr wichtig werden könnte zu verlieren, entscheidet sie alles unverbindlich zu halten. Mit einem Jungen geht sie nur so lange, bis ihr langweilig wird. Seit ein paar Monaten hat sie also eine lockere Affäre mit dem Schul-Schönling Harrison. Auf einer Party macht Vanessa heftig mit Harrison rum und er filmt dabei ein Striptape in dem sie nackt zu sehen ist und veröffentlich das Video, sodass Vanessa zum Gesprächsthema Nummer 1 an ihrer Schule wird. Auf der Party hat sie noch jemanden kennengelernt den sie vorher nicht kannte. Nämlich Kai. Kai wechselt neu auf die Schule von Vanessa und Harrison und da er natürlich auch sofort von dem Viral gewordenen Video hört, denkt Vanessa erst er verachtet sie jetzt genauso wie ihre Mitschüler. Aber Kais Absichten sind ganz andere. Auch er hat eine offene Rechnung mit Harrison und möchte sich also an Harrison rächen. Wie sagt man so schön ? Der Feind meines Feindes ist mein bester Freund. So ziemlich spielt sich das auch in dem neuen Roman von Estelle Maskame ab. Ich habe letztes Jahr „Falling“ von ihr gelesen und das Buch so verschlungen dass ich mich schon sehr auf dieses neue Buch gefreut habe. Allerdings habe ich mir erstens obwohl das Buch etwas vorausschauend geschrieben ist, ein anderes Ende gedacht oder besser gesagt GEWÜNSCHT und zweitens hat mir irgendwie die Spannung gefehlt. Zwar gab es immer mal wieder kleine Plottwists was einen weiter lesen lässt, aber eben nichts großes. Slutshaming ist das Hauptthema des Buches, ich finde es gut auch mal so ein Buch zu lesen und mich hat es auch wirklich genervt wie Vanessa so fertig gemacht wurde und Harrison, der mit so vielen Mädels etwas am laufen hatte, der wurde praktisch auf Händen getragen... dennoch hat es mir spaß gemacht diese süße leichte Sommerlektüre zu lesen. Obwohl es im Buch schneit und Weihnachten ist haha :) dafür gibts 3/5 Sternen von mir :)

Lesen Sie weiter

Das Cover ist schon ein Markenzeichen für die Werke von Estelle Maskame und stechen immer in der gleichen Form hervor. Dies hat mich schon immer positiv aufmerksam gemacht, es ist mit dem Wechsel vom Bild der Protagonisten und Landschaft kreativ in Szene gesetzt. Das Werk beginnt mit Vanessa, die ihr Leben genießt, doch direkt im Fokus der Kritik steht, denn ein Mädchen darf natürlich nicht wie ein Junge sich nach belieben einen neuen Partner suchen und mit diesem nur für eine lockere und Affäre verbringen. Den männlichen Paart und schon Antagonisten spielt der eins verabschiedete Harrison, der Vanessa nicht nur zum Gespräch der Schule gemacht hat sondern auch sehr verletzt. Dieser scheint sehr eitel, selbst überschätzend, ich bezogen und arrogant. Er ist der Football Star der Schule und kommt mit jeder Schwierigkeit ohne spürbare Konsequenzen durchs Leben. Die Idee der Rache keimt natürlich sehr schnell auf und mit der Begegnung von Kai, der ihr schon vorher aufgefallen hat, nimmt der Plan Konturen auf und es beginnt eine Operation mit Genuss des Schmerzes aber auch des schlechten Gewissens und einer Vorfreude, die nicht nur mit dem verursachten Schmerz und Peinlichkeiten für Harrison zu tun hat. Kai ist nämlich nicht nur verbittert, sondern zeigt sich sehr mitfühlend, beschützend und auch charmant, witzig im Bezug auf Vanessa. Beide Persönlichkeiten haben ich direkt ins Herz geschlossen, besonders ihre eigentlicher Schmerz sticht hervor., Vanessa, die Aufmerksamkeit will, weil der Vater sich leider nicht mehr kümmert als auch die Mutter verstorben ist und Kai, der seine eins große Liebe verloren hat. Das Werk sprüht aber nicht nur von Aktionismus der Rache, sondern zeigt wie schnell man zum Mobbingopfer werden kann, wie schlimm alles ausarten kann aber erzeugt auch eine Verletzlichkeit bei den Protagonisten und ein Gefühlschaos, das Vanessa in ihrer Mission zuletzt erwartet hätte. Ich habe das Werk in einem Stück gelesen, wurde gut unterhalten, habe mich köstlich amüsiert, war schockiert über die Taten der Jugendlichen, hing nervenaufreibend an der Entwicklung der Geschichte und habe mich köstlich amüsiert. Was natürlich auch an dem Schreibstil der Autorin lag, der locker, leicht, packend und heiter, als auch gefühlvoll und bildlich zugleich ist. Ein tolles emotionales Buch, dass auch eine tiefere Botschaft und die Aufmerksamkeit auf das Thema Mobbing und die Folgen einer Aufnahme der Nacktheit im Internet deutlich macht. Ich bleibe daher zufrieden zurück und freue mich bald wieder etwas aus der Feder der Autorin zu lesen. Als Sahnehäubchen bekommt man übrigens einen tollen Rückhalt durch die beste Freundin Chyna geboten, sie ist ein Schatz und so eine Freundin kann man sich bei schwierigen Zeiten nur an seiner Seite wünschen. Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag. Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt. #LostHearts #WennausRacheLiebewird #EstelleMaskame #BloggerPortal #Heyne #rezension

Lesen Sie weiter

Ich habe die Dark Love Reihe von Estelle Maskame geliebt, weshalb ich mich sehr auf dieses Buch gefreut habe. Inhalt: Ein privates Video wird von Vanessa veröffentlicht, weshalb sie von der ganzen Schule verspottet wird. Kai, welcher erst ganz neu an der Schule ist, bietet ihr an, sich an Harrison, der das Video gemacht und veröffentlicht hat zu rächen. Er scheint auch einen Grund zu haben, um sich an Harrison rächen zu wollen. Der Racheplan gerät außer Kontrolle - gleichzeitig knistert es gewaltig zwischen Vanessa und Kai. Doch Vanessa glaubt eigentlich nicht an Beziehungen... Meine Meinung: Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Estelle Maskame schreibt sehr leicht und flüssig, sodass das Lesen sehr angenehm ist und Spaß macht. Die Idee hinter der Geschichte konnte mich ebenfalls von Anfang an überzeugen. Ich fand den Racheplan und die Umsetzung dessen sehr amüsant. Manche Dinge waren schon sehr krass, aber irgendwo hatte Harrison es auch verdient. Vanessa mochte ich sehr gerne. Sie ist an sich sehr selbstbewusst und interessiert sich nicht für die Meinung anderer. Nachdem das Video veröffentlicht wurde, war sie etwas zurückhaltender, was ich komplett verständlich finde. Ich finde aber auch, dass sie damit ganz gut umgegangen ist, da sie sich nicht komplett davon hat verunsichern lassen. Nach dem Tod ihrer Mutter hatte sie kein gutes Verhältnis zu ihrem Vater. Er war ihr und ihrer Schwester sehr abwesend gegenüber und hat ihnen alles erlaubt. Aus diesem Grund hat Vanessa sich oft gewünscht, Hausarrest zu bekommen oder von ihrem Vater zurechtgewiesen zu werden. Mir hat die Entwicklung zwischen ihr und ihrem Vater in der Geschichte sehr gut gefallen. Kai konnte ich anfangs schwer einschätzen. Er ist direkt auf Vanessa zugegangen, um sich mit ihr gegen Harrison zu verbünden. Ich mochte ich aber schon am Anfang sehr gerne - er hat Vanessa sehr geholfen, durch die schwere Zeit zu gehen und ihr gezeigt, dass es Menschen gibt, die sie nicht anders behandeln wegen dem, was man von ihr im Video sieht. Ganz im Gegenteil: Er meinte sogar, ihn würde das Video gar nicht interessieren, weshalb er es nicht einmal angesehen habe. Er war Vanessa gegenüber die ganze Zeit loyal, was an sich selbstverständlich ist, gleichzeitig jedoch echt bewundernswert, da es im Buch und auch im echten Leben leider sehr viele Menschen gibt, die dies nicht sind. Vanessa und Kai sind beide sehr starke und humorvolle Protagonisten. Sie machen oft Witze und haben sich auf Anhieb gut verstanden. Sie passen einfach perfekt zusammen und haben sich auch immer für den jeweils anderen eingesetzt, wenn dieser in Schwierigkeiten gesteckt hat. Fazit: Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da es mit der ganzen Racheaktion einfach mal etwas anderes war. Die Charaktere mochte ich sehr gerne, auch wenn sie manchmal übertrieben haben, konnte ich ihre Intention nachvollziehen und verstehen. Estelle Maskames Bücher können mich einfach immer wieder überzeugen, sodass ich schon sehr gespannt auf ihre nächsten Bücher bin! Bewertung: 4,5/5 ⭐️

Lesen Sie weiter