Leserstimmen zu
Lost Hearts - Wenn aus Rache Liebe wird

Estelle Maskame

(4)
(10)
(5)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Lost Hearts

Von: Sabrina B.

30.07.2020

Vanessa will keine festen Beziehungen und deswegen zieht sie die Reißleine, als Harrison mehr will. Dumm nur, dass dieser verletzt ist und deswegen ein brisantes Video von Vanessa veröffentlicht. Doch Rache ist süß und so schließt Vanessa sich mit dem gut aussehenden Kai zusammen, um Harrison fertig zu machen. Unpraktisch, wenn man dann allerdings Gefühle für seinen Rache-Partner entwickelt. Estelle Maskame hat mich für sich gewonnen, nachdem ich die Dark-Reihe innerhalb kürzester Zeit durchgesuchtet habe. Der Schreibstil ist auch bei diesem Buch super flüssig und die Seiten fliegen nur so dahin. Die Geschichte ist an sich ganz spannend, aber man merkt einfach, dass die Hauptperson erst 17 ist und sich dementsprechend auch ein bisschen zu kindisch verhält. Die Gefühle kommen auch eher mittelmäßig gut rüber. Kai mag ich allerdings total gerne, genauso wie Vanessas beste Freundin. Außerdem finde ich es schön zu sehen, wie Vanessa im Laufe des Buches erwachsener und vernünftiger wird.

Lesen Sie weiter

Lost hearts

Von: Lovin Books

07.07.2020

Die meisten Bücher der Autorin haben mir gut gefallen. Lediglich „Falling“ war so gar nicht mein Geschmack und deswegen war ich auf Lost Hearts natürlich sehr gespannt. Der Einstieg fiel mir sehr leicht. Ich mochte die Protagonistin Vanessa auf Anhieb auch wenn sie mir einen ziemlich flatterhaften Eindruck machte. Aber nach und nach erfährt man auch, warum sie so handelt. Natürlich ist es bei Mädchen immer sehr gefährlich, wenn man mit vielen Jungs „rummacht“. Der Stempel einer Schlampe wird so schnell aufgedrückt und Vanessa ist da ein klassisches Beispiel für. Nachdem sie Harrison in den Wind geschossen hat, rächt er sich sofort indem er ein Stripvideo von ihr veröffentlicht. Natürlich lässt Vanessa das nicht auf sich sitzen und schlägt umgehend zurück. Erschreckend fand ich, wie schnell sich Menschen von einem abwenden ohne genau zu wissen, was überhaupt vorgefallen ist. Das ist auch hier der Fall und Vanessa tat mir echt total leid. Aber sie steckt das alles total gut weg. In meinen Augen schon zu gut. Aber es soll ja so Menschen geben. Kai mochte ich ebenfalls. Er ist ein richtig lieber Kerl und kann aber dennoch ziemlich krass drauf sein. Die Racheaktionen mit Vanessa sind zumindest hart an der Grenze. Auch wenn ich den Schreibstil und die Charaktere super fand,, so muss ich doch sagen, dass die Story an sich ziemlich ausgelutscht ist. Manche Stellen fand ich echt lahm. Aber das Ende hat mich dann nochmal etwas begeistern können. 4 von 5 Punkten

Lesen Sie weiter

Die Gestaltung passt zu den anderen Büchern der Autorin. Durch das Gold wirkt es etwas kitschig, fällt jedoch auf. Handlung: Vanessa hat keinen Bock auf feste Beziehungen und macht daher mit dem Schulschwarm Harrison Schluss, als er ernst machen will. Harrisons Stolz ist verletzt, deshalb stellt er ein peinliches, intimes Video von ihr online. Vanessa schwört Rache. Kai, der Erzfeind von Harrison schließt sich ihr an. Aber schon bald rückt der Racheplan in den Hintergrund. Meinung: Ich mag Estelles Schreibstil. Er ist simpel und lässt sich schnell lesen. Die ersten 100 Seiten waren schnell gelesen. Die Geschichte ist nichts neues oder komplexes, deshalb ein schneller Lesegenuss zum Abschalten. Die Handlung bietet definitiv durch Vanessas Familiendrama ein wenig Tiefe, doch dieses "ernstere" Thema bleibt oberflächlich. Im Fokus stehen die Streiche von Vanessa und Kai. Kai mochte ich auf Anhieb gern, auch wenn ich seinen Charakter gegen Ende etwas sprunghaft fand. Vanessa dagegen blieb mir eher unsympathisch. Sie ist zwar zu Anfang das Opfer, doch im Verlauf der Geschichte wurde sie genauso, wenn nicht sogar schlimmer als Harrison. Sie überschreitet eine Grenze und verhält sich dumm. Trotzdem hat mich ihr Familiendrama nicht kalt gelassen. Auch Kais Geschichte und seine coole, bodenständige Art haben es mir angetan. Im Großen und Ganzen mochte ich das Buch. Es war nicht kompliziert, ein einfacher, oberflächlicher Lesespaß für Zwischendruch.

Lesen Sie weiter

Der Coverstil ist den Büchern der Autorin treu geblieben. Das Cover ist in vier Rechtecke aufgeteilt. Ganz links erkennt man einen jungen Mann. Daneben sitzen zwei Menschen auf einen Steg und schauen aufs Meer. Das dritte Rechteck beinhaltet eine junge Frau, die eine Sonnenbrille tragt. Zum Schluss wird eine Stadt gezeigt. Wie damals als ich das erste Mal die Bücher der Autorin gelesen habe, möchte ich den Schreibstil auf Anhieb. Er ist liebevoll, direkt, spannend und realistisch. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Klappentext: Wenn Vanessa Spaß haben will, trifft sie Harrison. Eine feste Beziehung sucht sie allerdings nicht, sonst endet sie noch wie ihr Vater, der nach dem Tod ihrer Mutter überhaupt nicht mehr auf die Beine kommt. Als Harrison doch mehr will, serviert Vanessa ihn ab – mit ungeahnten Folgen: Der gekränkte Harrison veröffentlicht ein Nacktvideo von ihr, das viral geht. Vanessa traut sich erst kaum mehr aus dem Haus und schwört dann Rache. Einen unerwarteten Komplizen findet sie in dem attraktiven Kai, der seine ganz eigenen Gründe hat, Harrison zu hassen. Über den finsteren Plänen, die sie zusammen schmieden, kommen sie sich näher. Und plötzlich muss sich Vanessa doch dem wichtigsten aller Gefühle stellen: der Liebe ... (Quelle: Heyne Verlag) Meinung: Vanessa Murphy, die Hauptprotagonistin hält nicht viel von Beziehungen und Liebe. Zusätzlich wird sie von ihrem letzten Freund schäbigste Art bloßgestellt. Dieser veröffentlicht ein sehr intimes Video von sich und Vanessa. Die ganze Schule sieht es. Daraus resultierte, das die gesamte Schule über Vanessa tuschelt. Plötzlich ist sie die Außenseiterin. Es bilden sich Gruppen, die gegeneinander sind. Kann Vanessa mit Kai ihre Rechnung mit Harrison, ihrem Exfreund begleichen? Doch gleichzeitig fühlt sie sich zu Kai hingezogen. – ob das wohl Liebe ist? Meiner Meinung nach wächst Vanessa über sich hinaus. Sie findet zu sich selbst, als auch zu ihren Gefühlen. Die Demütigungen schaden ihr nur zu Beginn, danach wächst sie dadurch enorm darüber hinaus. Sie ist so eine starke Person. Auch Kai hatte es nicht immer leicht in seinem Leben gehabt, aber auch dieser wächst über sich hinaus. Besonders gut haben mir die Kleinigkeiten gefallen, die die Autorin in die Story mit eingebaut hat. Wie zum Beispiel das Verabschiedungsritual von Vanessa und Chyna. Manchmal sind es die Kleinigkeiten, die eine gute Story ausmachen. Genauso gut finde ich, dass die Autorin ein sehr wichtiges Thema in ihrem Buch behandelt. Nämlich „Mobbing.“ Sie greift das Thema auf und klärt dieses auf. Mit Hilfe von Freunden kann Mobbing besiegt werden. Man muss zu sich selbst stehen. Was ich nicht so großartig finde, ist die Zeitspanne in dem das Buch spielt. Es sind nur 7 Tagen, in dem die Handlung von statten geht. Sehr fragwürdig meiner Meinung nach. Aber überzeugt euch selbst. Zusammenfassend kann ich sagen, dass das Buch großartig ist. Es beinhaltet eine gute Story mit einem wichtigen Thema. Mir gefällt der Schreibstil, sowie die Interaktionen der Charaktere. Nicht so toll finde ich den Zeitlichen Rahmen. Ich gebe dem Buch 4 von 5 Herzen.

Lesen Sie weiter

Lost Hearts - Wenn aus Rache Liebe wird von Estelle Maskame Da ich die Dark Love Reihe letztes Jahr gelesen und geliebt habe, konnte ich es kaum erwarten das neue Buch der Autorin zu lesen. Der Schreibstil hat mir wieder richtig gut gefallen, denn er war locker und leicht, wodurch dieses typische Wattpad Feeling vermittelt wurde. Mit Vanessa bin ich zu Anfang nicht richtig warm geworden, denn sie war arrogant und oberflächlich und nicht besonders sympathisch. Deshalb war ihre Charakterentwicklung umso beeindruckender, sie ist aus sich heraus gewachsen und reifer geworden. Sie hat ihre Fehlern eingesehen und aus diesen gelernt. In Kai habe ich mich sofort verliebt, er war so süß und charmant und dazu noch ehrlich und witzig, also alles was man sich bei einem Bookboyfriend nur wünschen kann. Auch die Nebencharaktere waren authentisch und vielschichtig und waren dadurch greifbar. Zudem wurde Vanessas fragile Beziehung zu ihrem Vater äußerst realistisch und verständlich dargestellt. Durch ebendiese waren ihre Motive und die daraus folgenden Handlungen in gewisser weise nachvollziehbar, so falsch sie auch waren. In diesem Buch wurde die Toleranz und Empathie auf die Probe gestellt, denn Vanessa hat viel moralisch verwerfliches getan um die Aufmerksamkeit und Unterstützung ihres Vaters zu erlangen. Zudem waren in der Geschichte viel Drama und viele Klischees enthalten, was mich jedoch nicht gestört hat, denn es hat zu der Handlung gepasst. Es ist ein Buch, das eine Reihe von Themen behandelt, darunter Trauer und Sexismus. Die Art wie diese dargestellt und hervorgehoben wurden, fand ich wirklich toll. Das Tempo dieses Buches war perfekt und die Beziehung zwischen Kai und Vanessa hat sich sehr realistisch entwickelt. Außerdem hat mir die Message hinter dem Buch richtig gut gefallen, denn aus Fehlern lernt man und Rache ist nicht die Lösung aller Probleme. Die Tatsache, dass jede Handlung Konsequenzen mit sich bringt wurde hier gut dargestellt. Alles in allem war es ein humorvolles und romantisches Buch und ich kann es jedem YA Liebhaber nur empfehlen! 4/5⭐️

Lesen Sie weiter

✨“Oh Gott, noch nie im Leben war mir etwas so peinlich!“ Chyna sieht mich fragend an. „Wurde nicht grade am Montag ein Sextape von dir verbreitet?“✨ . Auf „Lost hearts - Wenn aus Rache Liebe wird“ von Estelle Maskame, habe ich mich sehr gefreut und fast schon darauf hingefiebert. Denn spätestens nach der „Dark Love - Reihe der Autorin war klar, ich will mehr! Umso mehr habe ich mich gefreut, das Buch dann endlich in den Händen zu halten. Ich muss sagen, die Vorfreude hat sich gelohnt. Die Autorin hat wieder ein tolles Jugendbuch geschrieben, welches sich, durch den flüssigen Schreibstil, leicht und schnell lesen lässt. Die Charaktere waren allesamt authentisch und gut ausgearbeitet. Im Buch geht es um Vanessa und Kai, die sich verbünden, um Rache an Harrison zu üben. Jeder der beiden hat eigene Gründe, Harrison das Leben schwer machen zu wollen. Und so schmieden Vanessa und Kai Rachepläne und kommen sich dabei langsam etwas näher. Die Racheaktionen fand ich alle, bis auf eine, sehr gelungen und teilweise auch ein bisschen witzig. Das aus Spaß aber ganz schnell Ernst werden kann und das am Ende oft Dinge anders sind als sie scheinen, wurde von der Autorin gut rübergebracht. Alles in allem war das Buch sehr unterhaltsam, aber eben auch ziemlich vorhersehbar. Aus dem Themen, Trauer und Mobbing, hätte man meiner Meinung nach mehr rausholen können. Mir hat das Buch trotzdem gut gefallen. Ich mochte die Dynamik zwischen Vanessa und Kai. Außerdem waren einige Dinge im Buch irgendwie besonders. Zum Beispiel, die Art wie Vanessa und ihre beste Freundin „Chyna-Nicht-wie-das-Land“ sich immer verabschiedet haben. 4/5 Sterne ⭐️

Lesen Sie weiter

MEINE MEINUNG Das Buch ist mir sofort wegen dem tollen Cover ins Auge gesprungen, deshalb habe ich auch nicht gezögert und direkt das Buch angefragt. Obwohl die Autorin schon ein paar Bücher veröffentlicht hat, ist dies das erste für mich. Ob der Inhalt für mich mit dem Cover mithalten kann sage ich dir jetzt. Schreibstil Der Schreibstil ist locker, flockig und lässt sich durch die große Schrift und die super Länge der Kapitel angenehm lesen. Gut gefallen hat mir auch, dass der Stil nicht zu detailliert ist. Außerdem mochte ich die Art und Weise wie Kleinigkeiten in die Geschichte eingebaut wurden. Zum Beispiel hat mir das Verabschiedungsritual von Vanessa und Chyna richtig gut gefallen. Für mich war die Geschichte von Anfang bis Ende packend, zu keiner Zeit empfand ich Langeweile. Handlung Vanessa Murphy, das Mädchen das von Gefühle und Beziehungen nichts hält, wird von ihrem letzten Lover auf die schäbigste Art bloßgestellt. Weil Harrison nicht mit der Abfuhr umgehen kann veröffentlicht er ein sehr intimes Video von sich und Vanessa. Die ganze Schule sieht es. Alles lästern über Vanessa, tuscheln hinter ihrem Rücken und beschimpfen sie im Internet. Vom Mädchen das jeder mochte wird sie über Nacht zum Außenseiter. Völlig zu recht verpasst sie Harrison eine Ohrfeige, welche sie prompt zum Büro des Rektor führt. Dort trifft sie auf Kai, der ebenso eine Rechnung mit Harrison offen hat. Gemeinsam bilden sie eine Gruppe und schmieden Pläne um sich gebührend zu rächen. Umso mehr Zeit sie miteinander verbringen desto deutlicher wird Vanessa klar, das Kai ihr gefährlich werden kann. Sie fühlt sich ganz anders wenn Kai in ihrer Nähe ist. Kann es wirklich sein, dass sie sich zum ersten Mal verliebt hat? Die ersten 60 Seiten waren sehr turbulent, so ziemlich alles was aus dem Klappentext hervorgeht passiert innerhalb dieser Seiten. Trotzdem - und zum Glück - wurde es danach nicht langweilig. Die Racheaktionen von Vanessa und Kai waren alle sehr unterhaltsam und je weiter die Geschichte voran ging desto spannender wurde es. Erst im Nachhinein ist mir aufgefallen, dass das ganze Buch innerhalb von 7 Tagen spielt, deshalb finde ich die Beziehung zwischen Kai und Vanessa etwas fragwürdig. Das Ende hat mir dafür sehr gefallen, besonders wie mit Harrison abgerechnet wurde. Charaktere Im Vordergrund der Geschichte steht ganz klar Vanessa. Sie ist eine sehr interessante Figur, die ich von Anfang an mochte. Vanessa ist sehr ehrlich, sie mag unkomplizierte Affären ohne Gefühle, sie feiert gerne und tut alles für ihre jüngere Schwester Kennedy oder ihre beste Freundin Chyna. Sie macht immer auf dicke Hose und genießt die Aufmerksamkeit von Mitschülern, ganz besonders von heißen Jungs. In ihrer Familie sieht es dafür nicht so rosig aus. Vanessas Mutter ist plötzlich verstorben, was der Familie den Boden unter den Füßen weggerissen hat. Während sich Kennedy und Vanessa gefangen haben scheint deren Vater wie weggetreten und das macht Vanessa schwer zu schaffen. Harrison lernen wir als einen typischen Footballspieler kennen. Selbstbewusst, egoistisch, totaler Arsch mit strengen Eltern. Er war mir von Anfang an unsympathisch, was auch sein Geständnis am Ende der Geschichte nicht ändern konnte. Kai und Chyna sind Figuren die ich sehr mochte aber die ich nicht ausreichend kennen lernen konnte. Von beiden hätte ich gerne viel mehr erfahren. Chyna ist die beste Freundin von Vanessa. Sie ist sehr schlau, strebsam, eine Partymaus und hält sich weitestgehend aus der Racheaktion gegen Harrison raus. Kai hingegen ist voll dabei. Er hasst Harrison und die Gelegenheit ihm eins reinzuwürgen lässt er sich nicht entgehen. FAZIT "Lost Hearts - Wenn aus Rache Liebe wird" hat mir wirklich gut gefallen. So gut, dass ich jetzt gern noch mehr Bücher von der Autorin lesen möchte. Die Geschichte konnte mich sehr gut unterhalten und auch die Figuren haben mir gefallen, wenngleich sie noch etwas ausbaufähig sind. Das Buch lässt sich locker und schnell lesen. Von mir bekommt die Geschichte wohlverdiente 4 von 5 Tatzen. Vielen Dank an das Bloggerportal und natürlich dem Verlag für das Rezensionsexemplar. Ich habe mich sehr gefreut! Außerdem bedanke ich mich auch bei Tini für den schönen Buddyread.

Lesen Sie weiter

Das Cover ist schon ein Markenzeichen für die Werke von Estelle Maskame und stechen immer in der gleichen Form hervor. Dies hat mich schon immer positiv aufmerksam gemacht, es ist mit dem Wechsel vom Bild der Protagonisten und Landschaft kreativ in Szene gesetzt. Das Werk beginnt mit Vanessa, die ihr Leben genießt, doch direkt im Fokus der Kritik steht, denn ein Mädchen darf natürlich nicht wie ein Junge sich nach belieben einen neuen Partner suchen und mit diesem nur für eine lockere und Affäre verbringen. Den männlichen Paart und schon Antagonisten spielt der eins verabschiedete Harrison, der Vanessa nicht nur zum Gespräch der Schule gemacht hat sondern auch sehr verletzt. Dieser scheint sehr eitel, selbst überschätzend, ich bezogen und arrogant. Er ist der Football Star der Schule und kommt mit jeder Schwierigkeit ohne spürbare Konsequenzen durchs Leben. Die Idee der Rache keimt natürlich sehr schnell auf und mit der Begegnung von Kai, der ihr schon vorher aufgefallen hat, nimmt der Plan Konturen auf und es beginnt eine Operation mit Genuss des Schmerzes aber auch des schlechten Gewissens und einer Vorfreude, die nicht nur mit dem verursachten Schmerz und Peinlichkeiten für Harrison zu tun hat. Kai ist nämlich nicht nur verbittert, sondern zeigt sich sehr mitfühlend, beschützend und auch charmant, witzig im Bezug auf Vanessa. Beide Persönlichkeiten haben ich direkt ins Herz geschlossen, besonders ihre eigentlicher Schmerz sticht hervor., Vanessa, die Aufmerksamkeit will, weil der Vater sich leider nicht mehr kümmert als auch die Mutter verstorben ist und Kai, der seine eins große Liebe verloren hat. Das Werk sprüht aber nicht nur von Aktionismus der Rache, sondern zeigt wie schnell man zum Mobbingopfer werden kann, wie schlimm alles ausarten kann aber erzeugt auch eine Verletzlichkeit bei den Protagonisten und ein Gefühlschaos, das Vanessa in ihrer Mission zuletzt erwartet hätte. Ich habe das Werk in einem Stück gelesen, wurde gut unterhalten, habe mich köstlich amüsiert, war schockiert über die Taten der Jugendlichen, hing nervenaufreibend an der Entwicklung der Geschichte und habe mich köstlich amüsiert. Was natürlich auch an dem Schreibstil der Autorin lag, der locker, leicht, packend und heiter, als auch gefühlvoll und bildlich zugleich ist. Ein tolles emotionales Buch, dass auch eine tiefere Botschaft und die Aufmerksamkeit auf das Thema Mobbing und die Folgen einer Aufnahme der Nacktheit im Internet deutlich macht. Ich bleibe daher zufrieden zurück und freue mich bald wieder etwas aus der Feder der Autorin zu lesen. Als Sahnehäubchen bekommt man übrigens einen tollen Rückhalt durch die beste Freundin Chyna geboten, sie ist ein Schatz und so eine Freundin kann man sich bei schwierigen Zeiten nur an seiner Seite wünschen. Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag. Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt. #LostHearts #WennausRacheLiebewird #EstelleMaskame #BloggerPortal #Heyne #rezension

Lesen Sie weiter