Leserstimmen zu
Alles klar! Der kleine Drache Kokosnuss erforscht die Römer

Ingo Siegner

Drache-Kokosnuss-Sachbuchreihe (6)

(5)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

Der kleine Drache Kokosnuss ist bei uns bereits seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Bücherregal. Die Bücher sind für Jungs und Mädchen gleich interessant und auch das Alter ist ziemlich locker zu nehmen. Meine Tochter fand die Geschichten bereits mit 3 großartig, wenn ich sie vorgelesen habe und hat sie alle dann selbst wieder gelesen, als sie in die Grundschule kam. Inzwischen ließt mein Sohn dieselben Geschichten und findet sie großartig. Ich kann alle Bücher wirklich wahnsinnig gern empfehlen, die Kinder haben eine Menge Freude daran. Da unterscheiden sich die Hörspiele von den Büchern kaum und bringen genauso viel Freude. Das tolle an den Hörspielen ist hier einfach, dass die Lieder mit dabei sind und den Kindern eine Menge Freude bringen.

Lesen Sie weiter

Der kleine Drache Kokosnuss ist aus unseren Kinderzimmern nicht mehr wegzudenken. Bücher, Hörbücher und Kuscheltiere. Ein neues Hörbuch lässt die Kleinen sogar in die Welt der Römer eintauchen und Sie können im Kindergarten oder der Grundschule direkt glänzen. Durch den üblichen Charme und die nette Art des Drachen, wird es den Kids auch nicht langweilig und auch die Römerabenteuer, werden täglich gehört. Bitte mehr davon.

Lesen Sie weiter

Bei einem coolen Abenteuer und in spielerischer Manier lernen Kinder hier ganz einfach viel über Rom. Mehr erfahrt ihr spoilerfrei unten im Text. Meine Meinung zur Geschichte: Der kleine Drache Kokosnuss gehört nicht ohne Grund zu den beliebtesten Kinderbuchfiguren. Ingo Siegner hat mit dieser Geschichte ein lehrreiches Abenteuer mit Kokosnuss und seinen Freunden geschrieben. Ich fand es richtig gut, wie er die vielen Informationen mit den Geschehnissen verwoben hat. Während dem Verlauf erfahren Kinder einiges über den Alltag der Römer, die Gründung, den Zerfall, die Kaiser und Caesaren und vieles mehr. Natürlich kommen auch berühmte Gebäude wie das Forum Romanum oder das Kolosseum vor. Mir gefiel die spielerische Art und Weise, mit der hier vorgegangen wurde. Es sind abgesehen vom Titellied auch drei weitere Lieder zu hören, die lustig geschrieben wurden und gleichzeitig sehr gut informieren. Zwischendurch konnte ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen. Der Unterhaltungswert und der Lerneffekt sind in dieser inszenierten Sachbuchlesung auf jeden Fall gegeben. Durch die vielen Geräusche und Klänge, welche die Erzählungen begleiten, wurden die Ereignisse noch lebendiger. Die knapp 67 Minuten vergingen wie im Flug. Ein zusätzliches Highlight war für mich „Mathildas Notizbuch“, welches als Booklet in der Hülle zu finden ist. Dort wurden viele Informationen zusammengefasst und mit Zeichnungen in Szene gesetzt. Meine Meinung zum Sprecher: Sprecher Philipp Schepmann ist wohl einer der Besten auf seinem Gebiet. Mich begeistert die Wandlungsfähigkeit seiner Stimme und seine aufregende Verkörperung der einzelnen Protagonisten. Ich liebe es am meisten, wenn er Kokosnuss selbst spricht. Doch auch alle anderen Figuren wurden lebendig, gefühlvoll und aussagekräftig von ihm gesprochen. Mein Fazit: Die Forschungsreise von dem kleinen Drache Kokosnuss und seinen Freunden ist sehr aufregend und informativ. Jedes Kind, dass sich für Geschichte interessiert wird hier auf eine aufregende Reise ins alte Rom mitgenommen. In spielerischer Manier und einem großen Wissensdurst werden hier Fakten, Informationen und historische Geschehnisse Kindern vermittelt. Mir selbst hat die Inszenierung mitsamt den Liedern, Klänge usw. sehr gut gefallen. Ich freue mich schon jetzt, die CD meiner kleinen Nichte vorzuspielen. Philipp Schepmann ist ein erstklassiger Sprecher mit einer fantastisch wandelbaren Stimme! Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!

Lesen Sie weiter

Bei “Der kleine Drache Kokosnuss erforscht die Römer“ gibt es ein Wiedersehen mit Cinquecento, den man schon aus “Der kleine Drache Kokosnuss bei den Römern“ kennt. Genau wie auch schon bei den anderen Hörbüchern aus dieser Reihe wird kindgerecht und wunderbar in eine Geschichte verpackt, Wissen über die Zeit im Alten Rom vermittelt. Der kleine Drache Kokosnuss und seine Freunde Matilda und Oskar gehen auf Entdeckungsreise und erfahren so, wie die Wasserversorgung in der Stadt funktioniert oder wie Kinder in der damaligen Zeit unterrichtet wurden. Das dazugehörige Booklet fasst die wichtigsten Informationen kurz zusammen, sodass man im Nachhinein nochmal alles in Ruhe durch- bzw. vorlesen lassen kann. Die Lieder fand ich wieder sehr gewöhnungsbedürftig, aber den Kindern gefällt es und das ist ja die Hauptsache 😉

Lesen Sie weiter

Inhalt: Die drei Freunde Kokosnuss, Matilda und Oskar reisen gemeinsam mit Hilfe des Laserphasers in das alte Rom, um ihren Freund Cinquecento zu besuchen und eine original italienische Pasta zu genießen. Bei ihrem Abenteuer finden sie auch Antworten auf viele Fragen: - Wie und wo haben die Römer gelebt? Was haben sie in ihrer Freizeit gemacht? - Wie sah der Alltag aus? - Welche besonderen Bauwerke gab und gibt es noch heute? Was ist ein Aquädukt? - Was lernten die Kinder in der Schule? - Was ist ein Kaiser und welche Gottheiten haben die Römer verehrt? Illustrationen: Der Vorsatz des Buches wurde für eine Karte des römischen Reiches bzw. die Ausdehnung desselben und für einen Stadtplan genutzt. Die Sachtexte werden von vielen kleinen und größeren Illustrationen begleitet. Beispielsweise findet sich eine Zeichnung der wichtigsten Gottheiten, damit der Leser sie leichter zuordnen kann. Farbenfroh und detailliert veranschaulichen sie das Gelesene. Mein Eindruck: Jedes Kapitel ist "nur" zwei Seiten lang, so dass Stück für Stück selbst gelesen werden kann. Das Buch ist gut strukturiert, lehrreich und informativ und dennoch spannend zu lesen. Eine gelungene Mischung aus Sachbuch und Abenteuergeschichte zudem ansprechend durch die vielen farbigen Illustrationen. Fremdwörter sind fett gedruckt (es gibt aber kein Glossar) und Einiges wird per Fußnote näher ausgeführt. Auch ist das Abenteuer nicht zu informationsgeladen, d.h. es werden nur die wichtigsten Gottheiten und Kaiser dargestellt, der Alltag ist sehr anschaulich und altersgerecht beschrieben. Interessant ist insbesondere die Wohnsituation und der Einblick in die Schule nebst Exkurs "römische Zahlen". Auch der Besuch in der römischen Therme und das abschließende Festmahl sind lehrreich und lustig zugleich. Wir freuen uns schon jetzt auf weitere spannende Sachbuch-Abenteuer mit Kokosnuss, Oskar und Matilda! Fazit: Ein spannendes und gleichzeitig lehrreiches Abenteuer dank zahlreicher Informationen. Eine gelungene Mischung aus Sachbuch und Geschichte, kurzweilig gestaltet und ergänzt durch viele farbenfrohe Illustrationen. Selbst für Erwachsene gibt es hier und da noch etwas Neues zu erfahren.

Lesen Sie weiter

Die Geschichte von Kokosnuss und seinen Freunden ist gewohnt lustig und unterhaltsam. Gleich am Anfang kommt unser großer Kritikpunkt, das Lied zu Beginn hat den Kids so gar nicht gefallen, eine andere Stimme, der Text war ungewohnt und nicht so stimmig, ebenso die Melodie. Sie wollten schon wie gewohnt mitsingen und waren dann wirklich kurz enttäuscht. Die Erzählung dann war wie gewohnt lustig, viele Informationen die den Kindern wirklich im Ohr geblieben sind, zumal dann auch wieder schöne Lieder dazu gesungen werden. Ich dachte erst, ob das nicht zu viel und zu uninteressant für meinen 6 jährigen ist, doch auch er konnte sowie meine Tochter auf Nachfrage alles nochmal reflektieren. Immer wieder meinten sie allerdings ob es ein anderer Erzähler wäre, denn die Stimmen von Kokosnuss, Mathilda und Oskar wären irgendwie anders... da es ja wie gewohnt Philipp Schepmann gelesen hat, konnte ich ihnen darauf keine Antwort geben. Den Kids hat das Hörbuch bis wie erwähnt der Intro Song und etwas andere Stimme gut gefallen.

Lesen Sie weiter