Leserstimmen zu
Verstand und Gefühl (illustriert)

Jane Austen

(2)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 9,95 [D] inkl. MwSt. | € 9,95 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Also erstmal, für mich war es ein anderes Level einen Klassiker zu lesen. Jeder der noch nie einen gelesen hat sollte das zwar unbedingt mal probieren, allerdings auch darauf vorbereitet sein das diese etwas älteren Geschichten in einer Sprache geschrieben sind an die man sich erst einmal gewöhnen muss. Das muss aber nichts schlechtes heißen, durch die Wendungen die Jane Austen verwendete fällt es mir noch viel leichter in ihre Geschichten einzutauchen! Ebenso finde ich Klassiker nie besonders spannend in diesem Sinne. Nehmen wir uns mal Verstand und Gefühl, es gibt keinen Höhe Punkt, es ist viel mehr ein Bericht aus den Leben von Elinor und Marianne! Ich liebe die Welt von der in diesem Buch zu lesen ist, wie bereits erwähnt kann ich durch den etwas älteren Schreibstile wunderbar in die Geschichte eintauchen und fühle jeden einzellnen Satz. Zu guter letzt möchte ich zur Besonderheit an der Ausgabe, welche oben abgebildet ist und im Anaconda verlag erschien, eingehen. Das Cover ist wunderschön, aber noch viel besonderer sind die Illustrationen die nach wichtigen Stellen gedruckt sind. Und, ihr werdet es nicht glauben, unter diesen Illustrationen stehen auch noch Zitate aus der vorherigen Szene was es erleichtert nicht den Anschluss zu verlieren und es auch für “Anfänger” erleichtern sollte diesen Klassiker zu lesen. Für mich ist “Verstand und Gefühl” ein 5 von 5⭐️ Buch.

Lesen Sie weiter

"Verstand und Gefühl" war mein dritter Jane Austen Roman und leider der, der mir am wenigsten gefiel. Auch hier gab es wieder die typischen Dialoge und den wunderschönen Sprachgebrauch der damaligen Zeit, aber irgendwie wurde ich nicht ganz warm mit den Protagonisten. Die Dashwood-Schwestern mussten mit viel zurecht kommen, aber irgendwie habe ich mir wohl erhofft, dass sie etwas mehr füreinander einstehen. Wahrscheinlich gäbe das allerdings keinen guten Roman ab. Trotz des kleinen Unverständnisses, besonders Marianne gegenüber, war es wieder ein wunderschönes Leseerlebnis! Die illustrierte Ausgabe aus dem Anaconda Verlag gefiel mir auch hier wieder sehr gut. Irgendwie machten es die wunderschönen Illustrationen noch realer und greifbarer.,

Lesen Sie weiter

„Verstand und Gefühl“ gehört zu meinen liebsten Jane Austen Romanen – nicht unbedingt wegen der Geschichte an sich, sondern wegen der intensiv ausgearbeiteten Darstellung der beiden Protagonistinnen, Elinor und Marianne – die beiden Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Es ist viele Jahre her, dass ich „Verstand und Gefühl“ auf Deutsch gelesen habe, und als ich das Buch ausgepackt hatte, musste ich gleich nachsehen, wie meine absolute Lieblingsstelle übersetzt wurde, denn im englischen Original gehört der Satz meiner Meinung mit zu den großartigsten, die Jane Austen je produzierte. “Elinor agreed to it all, for she did not think he deserved the compliment of rational opposition.”  wird zu „Elinor pflichtete allem bei, den sie glaubte nicht, dass er das Kompliment vernünftigen Widerspruchs verdiente.“ Elinor muss hier ihren eitlen, trotteligen, mansplainenden zukünftigen Schwager aushalten und auch wenn man natürlich Konflikt nicht immer aus dem Weg gehen sollte, kann es manchmal der eigenen mental health zugutekommen, sich nicht auf eine Diskussion einzulassen – ein Konzept das schon Jane Austen verstand. Der pastellblaue Ton des Covers gefällt mir ausgesprochen gut und passt toll zu den goldenen Verzierungen, auch die Haptik des Buches ist hochwertig. Wie auch bei den anderen beiden Jane Austen Romanen dieser Reihe („Stolz und Vorurteil“ und „Emma“), wurde „Verstand und Gefühl“ von Hugh Thomson illustriert. Vielen Dank an das @bloggerportal und den @anacondaverlag für das Rezensionsexemplar! Ich hoffe, die restlichen Austen Romane werden auch bald in der Reihe erscheinen.

Lesen Sie weiter